Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Windows 10'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Testsoftware & Bücher
    • Off Topic

Blogs

  • MCSEboard.de Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Meine Homepage

Found 464 results

  1. Hallo, ich habe in frage bezüglich Powershell. Ich habe ein textdokument, indem ca. 800 Pfade zu PDF-Datein untereinander aufgelistet sind. Z.B.: J:\USER\HJD\A\AC\AfwCE\test1.pdf J:\USER\HJD\B\AC\ACEwef\test2.pdf J:\USER\HJD\KJGD\AC\AwfeCE\test3.pdf J:\USER\HJD\A\AdsC\ACgrthE\test4.pdf J:\USER\HJD\A\A4321C\ACjztE\test5.pdf J:\USER\HJD\A\LLLO\AzjtCE\test6.pdf und ich möchte die ganzen PDF-Datein auf mein C-Laufwerk in ein verzeichnis verschieben. Hat dafür jemand eine Lösung?
  2. @All Wenn ich mich auf meine Systeme per RDP anmelde, soll das Programm DesktopInfo mit meinen Einstellungen ausgeführt werden. Zu diesem Zweck habe ich eine Gruppenrichtlinie definiert. In der Konfigurationsdatei von DesktopInfo habe ich definiert, dass PowerShell-Skripte Daten zur Anzeige in DesktopInfo aufbereiten sollen -> CMD=active:1,hidden:1,interval:300,file:powershell.exe,directory:%temp%,parameters:-ExecutionPolicy ByPass -Command Scripts\Get-IPConfig.ps1. Es gibt auch eine Gruppenrichtlinie auf Computerebene, die die Ausführung aller Skripte erlaubt. Wenn ich mich per RDP an meinem System anmelde, werden die PowerShell-Skripte nicht ausgeführt. Starte ich das PowerShell-Skript manuell wird mir folgender Fehler angezeigt: Sobald ich das Programm aber manuell starte, laufen meine PowerShell-Skripte wie gewünscht. Was musst ich machen, dass meine PowerShell-Skripte mit DesktopInfo nach der Anmeldung die gewünschten Daten liefert. Vielen Dank im Voraus.
  3. Hallo, Ich habe in einem kleinen Netzwerk einige Windows 10 Clients, einen Server 2016 und eine FritzBox für DSL-Zugang. Bisher verarbeitete die FritzBox nur IPv4. Der Server im LAN vergab (stateful) IPv6-IPs aus einem lokalen Netz (fd00:*) an die Clients. Der Zugriff per IPv4 ins Internet und per IPv4/IPv6 auf lokale Rechner funktionierte fehlerfrei. Jetzt soll die FritzBox den Internet-Zugang zusätzlich (Dual-Stack) per IPv6 herstellen. Für die Clients funktioniert das auch, die FritzBox versendet RAs mit dem Prefix, und die Clients erstellen daraus eine globale IPv6 nebst einer "temporäre[n] Adresse" für die Privacy Extensions. Die Clients können auf IPv6-Internet-Seiten zugreifen. Aber der Server nicht. Er bekommt keine IPv6 aus dem Prefix, das die FritzBox veröffentlicht. Er kann zwar noch die FritzBox (oder andere lokale Rechner) pingen, aber mehr auch nicht. Warum bekommt der Server keine IPv6, die Clients aber schon? Hier die Interface-Konfiguration des Servers: C:\Windows\system32>netsh interface ipv6 show interface 18 Parameter für die Schnittstelle "internal" ------------------------------------------------------------- Schnittstellen-LUID : ethernet_32777 Schnittstellenindex : 18 Zustand : connected Metrik : 25 Link-MTU : 1492 Bytes Erreichbare Zeit : 31500 ms Basiswert für erreichbare Zeit : 30000 ms Intervall für die erneute Übertragung : 1000 ms DAD-Übertragungen : 1 Standortpräfixlänge : 64 Standort-ID : 1 Weiterleitung : enabled Ankündigung : enabled Nachbarsuche : enabled Nachbar-Nichterreichbarkeitserkennung : enabled Routersuche : enabled Verwaltete Adresskonfiguration : enabled Andere statusbehaftete Konfiguration : enabled Schwacher Host sendet : disabled Schwacher Host empfängt : disabled Automatische Metrik verwenden : enabled Standardrouten ignorieren : disabled Angekündigte Routerlebensdauer : 1800 Sekunden Standardroute ankündigen : disabled Aktuelles Hoplimit : 255 ARPND-Reaktivierungsmuster erzwingen : disabled Gerichtetes MAC-Reaktivierungsmuster : disabled ECN-Funktion : application MfG
  4. Hallo zusammen, kennt jemand eine Möglichkeit wie ich eine automatische Mail verschicken kann, falls sich jemand anders, als ich selbst, an meinem PC anmeldet ? Gruß TDW
  5. Guten Morgen zusammen, ich habe bei vielen Clients das Problem, dass das kumulatives Update KB4507453 nicht installieren lässt. laut CBS.log: 2019-07-10 13:58:36, Info DPX CJob::Resume completed with status: 0x0 2019-07-10 13:58:36, Info DPX Ended DPX phase: Resume and Download Job 2019-07-10 13:58:36, Info DPX Extraction of file: update.ses failed because it is not present in the container (\\?\C:\WINDOWS\SoftwareDistribution\Download\2d4720bb1572849bf334bcca8b9ff906\W indows10.0-KB4507453-x64_PSFX.cab). 2019-07-10 13:58:36, Info DPX DpxException hr=0x80070002 code=0x020109 Virenscanner etc habe ich schon deaktiviert bzw. auch schon mal deinstalliert. Hat jemand das gleiche Problem und womöglich auch eine Lösung dafür?
  6. Hallo ich habe unten stehende Settings am Client. Die Updates sollten Freitag Mittags installiert werden. Ich höre das jemand erst heute (Do) Probleme beim Neustart mit Updates hatte (vermutlich 1903). Kann das sein das der immer nur auf herunterfahren geklickt hat ohne das Updates installiert wurden? Edit: Laut Schilderung des Users stand: Neustart Neustart mit aktualisieren Und der hat eben auf zweites geklickt ;) Allerdings meinen die User das Meldung nach 3 Std. bekommen hätten wie in der Option unten, kann das sein? Wie geht ihr da denn vor? Automatische Updates konfigurieren: 4 - Autom. Herunterladen und laut Zeitplan installieren Die folgenden Einstellungen sind nur erforderlich und anwendbar, wenn die Option 4 ausgewählt wurde. Während automatischer Wartung installieren: Aktiviert Geplanter Installationstag: 6 - Jeden Freitag Geplante Installationszeit: 12:00 Automatische Updates sofort installieren Aktiviert Automatischen Neustart nach Updates während der Nutzungszeit deaktivieren: Aktiviert Nutzungszeit Start: 07:00 Ende: 22:00 Erneut zu einem Neustart für geplante Installationen auffordern Aktiviert Folgenden Zeitraum (in Minuten) warten, bevor zu einem Neustart aufgefordert wird: 180 Frist angeben, nach der ein automatischer Neustart zur Updateinstallation ausgeführt wird Aktiviert Geben Sie die Anzahl von Tagen an, nach denen ein ausstehender Neustart außerhalb der Nutzungszeit automatisch ausgeführt wird: Qualitätsupdates (Tage): 2 Funktionsupdates (Tage): 2 Keinen automatischen Neustart für geplante Installationen automatischer Updates durchführen, wenn Benutzer angemeldet sind: Nicht konfiguriert
  7. Ich möchte eine abfrage schreiben welche mir als antwort wiedergibt z.b du hast das Subnetz xy und gehörst zu Standort xy danke im vorraus für hoffentlich zahlreiche lösungsvorschläge mfg Marco
  8. Moin Ich verzweifle hier gerade - habe ein Lenovo IdeaPad S430 und habe mit dem Update auf 1903 nur Probleme. Update wird über den WSUS bereitgestellt und wird auch sauber installiert. Nach einem Reboot wird das System extrem langsam und selbst Google wird im IE nicht mehr geöffnet. Andere Systeme werden vom WSUS "betankt" und alles läuft. Habe es auch sauber neu mit der 1903 installiert - das selbe Verhalten. CPU und RAM ist alles im grünen Bereich. Aber trotzdem ist es extrem langsam bzw Funktionen laufen nicht. Bios-Update gibt's von Lenovo noch nicht. Kennt jemand das Problem? Habe jetzt erstmal wieder die 1809 installiert - läuft gut - und das 1903 im WSUS gesperrt - ist aber keine Dauerlösung Bin für jeden Tip dankbar Gruß Markus
  9. Habe folgendes Problem: Habe eine Server auf dem VMWare Esxi läuft. Darauf vitualisiert ein Server 2016 als Terminalserver und ein Server 2016 als Domainserver. Auf dem Domainserver ist als GPO "Inaktivitätsgrenze des Computers" auf 10min eingestellt. Das funktioniert auch einwandfrei und die Clients gehen nach dieser Zeit in die Bildschirmsperre. Habe ich nun an einem Client per RDP eine Sitzung zum dem Terminalserver aufgebaut und dieser geht nach 10min in die Bildschirmsperre, muss ich mich zuerst wieder lokal anmelden und dann noch zusätzlich wieder am Terminalserver. Kann man es so einstellen, wenn man sich lokal anmeldet, das die Terminalserver auch wieder geöffnet wird. Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!
  10. Moin, heute bin ich einmal verzweifelt ... Ich habe mittlerweile die dritte Workstation (Win10 Build 1809/ 1903) mit den gleichen Symptomen. Auf diesen Maschinen sind bei unterschiedlichen Usern alle Icons auf dem Desktop/ unter Start und in der Taskleiste weiß mit der jeweiligen richtigen Programmunterschrift. Die Programme lassen sich auch per Doppelklick starten, es ist aber für den User mühsehlig immer das entsprechende Programm zu finden. Alle einschlägigen Tipps wie Iconcache/ Thumbcache löschen sind bisher erfolglos, ebenso die Auswahl verschieden großer Icons. Da es nicht alle User auf der Workstation betrifft, ist vielleicht ein Rechteproblem nicht auszuschließen, ich finde aber den Hebel dazu nicht. Hat schon jemand ähnliche Probleme erfolgreich bewältigen können? Gruß vom Löwen aus der Löwenstadt DocBrown
  11. Hallo, ich hoffe jemand kann mir helfen denn langsam bekomme ich schon Schnappatmung. Auf meinem Notebook mit W10Pro hatte ich Hyper V aktiviert. Fand ich aber nicht gut und bin zurück zu VMware Player 15. Das Hyper V Feature habe ich deinstalliert Wenn ich aber eine VM starten will bekomme ich die Meldung dass VMware Player nicht kompatibel ist mit Hyper V. Ich habe bereits selbst die kuriosesten Tipps aus dem Internet ausprobiert, aber es hat keinen Zweck. VMware glaubt immer noch dass Hyper V aktiv ist. Hat irgendjemand noch eine Idee ? Gruß Gert
  12. Hallo zusammen, ich mal wieder mit eine Gruppenrichtlinien-Frage... Ich habe eine Computerrichtlinie erstellt: "Konfigurationsdatei für Standardzuordnungen festlegen" Diese funktioniert auch soweit. Jetzt hatte ich aber eigentlich gedacht/gehofft dass die Standardapps damit einmalig festgelegt werden und wenn der Benutzer diese selbstständig ändert, bleibt das auch so. Leider werden bei jedem Start die Vorgaben aus meiner Konfigdatei genommen. Gibt es dafür eine Lösung damit der Benutzer am Ende selbst entscheiden kann ? Gruß TDW
  13. Hallo Zusammen, ich hab letztens von einem Windows 10 Client auf ein anderes Windows 10 Client eine System-abbild Sicherung durchgeführt( Über Systemsteuerung->Sichern und Wiederherstellen) Nun hat die Netzlaufwerksicherung gut geklappt und erhalte nach dem 100% Sicherungsstand eine Fehlermeldung an die ich nicht mehr genau erinnere, so nach dem Motto "Kann nicht mehr zugegriffen werden". Jetzt weiß ich nicht ob die Systemabbild-Datei 100% funktioniert oder durch den vorhin genannte Fehler in Zukunft mit Fehler rechnen muss`? vg dece
  14. Hallo, ich habe auf einem Windows 10 Client ein Problem mit Windows Updates. Der Button für Windows Updates ist ausgegraut. Ich kann diesen nicht anklicken um nach Updates zu suchen. Liegt das vielleicht daran, dass noch eine der ersten Windows 10 Versionen installiert ist und ich auf dem Client nie Updates aufgespielt hatte?
  15. Hallo liebe Community, ich habe ein kleines Skript geschrieben, das lokal gespeicherte Daten automatisch auf einen FTP-Server hochlade soll. Das macht es auch ohne Probleme. In den Microsoft Docs steht UploadFileComplete als Event Handle für webclient.UploadFile. Da ich leider immer noch nicht erfahren genug im skripten bin, weiß ich nicht wie ich UploadFileComplete korrekt als Eventhandle implementiere. $source = "C:\Desktop\FileOrdner\" $destination = "ftp://id:password@example.com/" $webclient = New-Object -TypeName System.Net.WebClient Write-Host "Connected to FTP-Server..." Write-Host "Upload to Kaspersky Whitelist:" Write-Host "" $files = Get-ChildItem $source -Filter "*.exe" foreach ($file in $files) { $webclient.UploadFile("$destination/$file", $file.FullName) Write-Host -ForegroundColor Green "Upload of $file has started..." #UploadFileCompleted soll hier den EventHandle übernehmen und überprüfen ob die Dateien fertig hochgeladen wurden if ($webclient.UploadFileCompleted) { "Upload of $file completed." } else { "Upload of $file failed" } } $webclient.Dispose() Man soll sich am Ende wirklich sicher sein können, okay File1 wird hochgeladen...ist fertig..File2... etc. Und wenn etwas schief gelaufen ist, z.B. die Internet Verbindung ist zwischendrin plötzlich weg, dann soll das dementsprechend ausgegeben werden. Gruß Nicolas
  16. Hallo, Ich wollte gerade ein neuen Firmen Laptop mit Windows 10 Pro in die Domäne einbinden dies hat leider nicht Geklappt, Ich hab den DNS Server schon manuell eingetragen Also den Windows Server 2012 R2. Wenn ich über das netzwerksybol in der taskleiste gehe wird mit auch der domänenname angezeigt. In ipconfig /all wird es auch angezeigt Anbei ipconfig /all von den Laptop : Microsoft Windows [Version 10.0.17134.1] (c) 2018 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. C:\Users\User>ipconfig /all Windows-IP-Konfiguration Hostname . . . . . . . . . . . . : W10-WL Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : Name der Domäne.local Drahtlos-LAN-Adapter LAN-Verbindung* 1: Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft Wi-Fi Direct Virtual Adapter Physische Adresse . . . . . . . . : D2-C5-D3-6E-72-A9 DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja Drahtlos-LAN-Adapter LAN-Verbindung* 2: Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft Wi-Fi Direct Virtual Adapter #2 Physische Adresse . . . . . . . . : F2-C5-D3-6E-72-A9 DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja Drahtlos-LAN-Adapter WLAN: Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Name der Domäne.local Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek 8821CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC Physische Adresse . . . . . . . . : D0-C5-D3-6E-72-A9 DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : fd00::d8e4:6b9b:5276:44ef(Bevorzugt) Temporäre IPv6-Adresse. . . . . . : fd00::9595:c291:b015:c9b9(Bevorzugt) Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::d8e4:6b9b:5276:44ef%17(Bevorzugt) IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.178.2(Bevorzugt) Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 Lease erhalten. . . . . . . . . . : Donnerstag, 27. Juni 2019 08:59:41 Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Donnerstag, 11. Juli 2019 09:00:28 Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.178.1 DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.178.25 DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 181454291 DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-24-A5-14-40-D0-C5-D3-6E-72-A9 DNS-Server . . . . . . . . . . . : fd00::464e:6dff:fed1:5ac7 192.168.178.25 8.8.8.8 NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert Ethernet-Adapter Bluetooth-Netzwerkverbindung: Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Beschreibung. . . . . . . . . . . : Bluetooth Device (Personal Area Network) Physische Adresse . . . . . . . . : D0-C5-D3-6E-72-A8 DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja C:\Users\User> Laut Fehlermeldung bei domänenbeitritt ist der Server nicht erreichbar
  17. Hallo an alle, da in unserem Unternehmen in Kürze die Clients auf Windows 10 Pro (1809) umgestellt werden sollen, bin ich zur Zeit in der Experimentierphase unsere Windowsserver 2016 darauf vorzubereiten. Zu diesem Zweck habe ich bei Microsoft die Administrativen Vorlagen für Windows 10 1809 runtergeladen und entpackt. Dann habe ich bei meinem Test-Domänencontroller (Server 2016 standard) den Inhalt des Ordners %windir%\PolicyDefinitions gegen den Inhalt des neu downgeloadeten Ordners PolicyDefinitions ausgetauscht. Nach meinem Wissen sollten ab diesem Moment im Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor dieses Servers alle Bedingungen für den Stand Windows 10 1809 gegeben sein, unter anderem auch die neuen Dienste, die es bisher unter dem Stand 1607 (Server 2016 hat ja von Hause aus den Stand 1607) noch nicht gab. Wenn ich jetzt aber z.B. die Default Domain Policy mit Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor bearbeite und unter Computerkonfiguration->Richtlinien->Windows-Einstellungen->Sicherheitseinstellungen->Systemdienste nach neuen Diensten suche (z.B. "AssignedAccessManager-Dienst"), finde ich diese nicht. Kann mir jemand sagen, ob ich da einen Schritt übersehen habe? Besten Dank und Gruß James
  18. Hallo zusammen, ich hoffe jemand vom Forum, kann mir helfen. Ich habe hier in meiner Umgebung eine Domäne mit AD und 3 Terminalserver. Die User können sich nur auf bestimmte TS anmelden. Dies habe ich im AD bei jedem Benutzer im Reiter "Konto -> Anmelden an -> Anmeldearbeitsstationen -> Folgende Computer" eingeschränkt. Als TS werden WIN 2012R2 - Server eingesetzt. Die User haben teils ThinClients und teils PC's von denen aus sie sich an den TS anmelden. In den letzten Jahren (unter XP, Vista, 7) hat dies immer einwandfrei funktioniert. Seit wir aber nun die ersten WIN 8.1 und WIN 10 Clients im Einsatz haben, können sich User von diesen Stationen aus nicht mehr anmelden. Wenn ich jedoch im AD die o. g. "Anmeldearbeitsstationen" ändere, in dem ich den Zugriff auf "alle Computer" gewähre, funktioniert es wieder reibungslos. D. h. Win 8 & 10 müssen irgend eine neue Einstellung/Sicherheit/evtl. auch Bug oder dergleichen haben, die das Anmelden unterbindet. Folgende Meldung wird ausgegeben: Der Systemadministrator hat die Computer beschränkt, mit denen Sie sich anmelden können. Versuchen Sie, sich an einem anderen Computer anzumelden. Wenn das Porblem weiterhin besteht, sollten Sie sich an den Systemadinistrator oder an den technischen Support wenden. Kennt hier jemand das Problem, und hat noch besser eine Lösung oder einen Lösungsansatz hierfür ? Viele Grüße, Bastian
  19. Hallo Liebe Gemeinde. Ich habe gerade bei unserem Chef das Problem, das ihm egal ob in Posteingang oder anders wo, nur noch Mails genau 1 Jahr angezeigt werden. In den Offline Einstellungen ist der Cache Modus aktiviert und auf "Alle" eingestellt. (Habe auch schon andere Varianten ausprobiert) Das Problem ist, das die Anzeige (Bild) nach den Mails genau nach einem Jahr bei Ihm nicht auftaucht : Ist der Cache Modus aus, werden alle seine Mails über ein Jahr hinaus angezeigt. Dauert halt nur zu lang ! Ich habe das Profil schon gelöscht, Postfach neu ziehen lassen, und den Modus wieder auf "Alle" gestellt. Des weiteren ist unter senden/empfangen --> Downloadeinstellungen --> Element vollständig herunterladen angehakt ! Ich bekomme diesen Link, das er die Mail die Nach einem Jahr angezeigt werden sollen einfach nicht angezeigt. Kann mir jemand verraten an was es bei Ihm liegen könnte?! Das Problem scheint auch nur bei ihm zu liegen ! Vielen Dank im Voraus !
  20. Hallo, ich habe zwei Netzwerke per VPN (Router <-> Router) miteinander verbunden. Beide Netzwerke können auch problemlos miteinander kommunizieren, Routen und DNS klappt alles problemlos. Im Netzwerk1 läuft eine Domäne, im Netzwerk2 nicht, lediglich DHCP und DNS. Wenn sich ein Laptop im Netzwerk1 (Domänennetzwerk) befindet, zieht er sich ganz normal die GPOs und GPPs, das passt ja soweit und soll er auch. Aber wenn sich der Laptop in Netzwerk2 befindet, soll sich der Laptop sich nicht an der Domäne über VPN verbinden und somit auch nicht die GPOs und GPPs beim Computerstart und der Anmeldung ziehen, sondern sich lediglich "lokal" starten und anmelden (sonst dauert das mit dem Starten und anmelden ewig). Kann ich das irgendwie am Laptop einstellen? am DC, dass er nur "interne" Verbindungen zulässt? Oder muss ich das am DNS des Netzwerk2 einstellen, dass srv-Anfragen oder ldap-Anfragen geblock werden? Danke schonmal.
  21. Liebe Community, ich bin ein wenig mit meinem Latein am Ende. Ich habe wirklich vor diesem Beitrag schon einiges ausprobiert und versucht, mit meinem KnowHow (ist nicht besonders viel aber auch nicht nichts) die Probleme zu beheben. Es geht um den Rechner meines Vaters (ich bin in der Familie für den PC-Support zuständig :-( ). Dieser hat aktuell 2 Probleme. Diese Probleme hatte er bereits unter Windows 7 und ich hatte gehofft, dass wir diese durch Neuinstallation auf Windows 10 beheben können. Natürlich hat die Neuinstallation nicht nur deshalb stattgefunden, aber es sollte ein schöner Nebeneffekt sein. 1. Problem - Rechner fährt sporadisch von ganz allein hoch Obwohl der Rechner normal heruntergefahren wird, hat er die Angewohnheit in ganz unregelmäßigen zeitlichen Abständen (mal Nachts - mal tagsüber) wieder hochzufahren. Die mir bekannten Dinge wie beispielsweise Wake-On-Lan im BIOS zu deaktivieren und auch in den Energie-Einstellungen des Betriebssystems konnte ich nichts auffälliges finden. Ich habe die Hoffnung, dass noch 2 - 3 andere für so ein Phänomen verantwortlich sein könnten, die hier vielleicht bekannt sind. Meine Idee wäre noch, ob vielleicht eines der angeschlossenen USB-Geräte einen Rechner wieder hochfahren kann. 2. Problem - Rechner fährt nur sehr sehr langsam hoch und hat auch dann keine Internet-Verbindung Ich bin mir nicht sicher, ob beide Probleme nicht sogar zusammenhängen. Das 2. Problem ist auf jeden Fall, dass der Rechner nur sehr sehr langsam hochfährt. Offensichtlich die ganze Zeit auf der Suche nach einer Netzwerkverbindung. Nach diesem ewig langen Neustart, steht dann auch die Internetverbindung nicht zur Verfügung. Man startet den Rechner dann entweder noch ein paar Mal oder gibt den Befehl netsh winsock reset (habe ich im Internet gefunden) ein und startet dann neu. Dann kann man sicher sein, dass das Internet erst einmal funktioniert. Es ist ein wenig frustrierend, denn gern würde ich meinem Vater diese Probleme beseitigen. Aber ich sitze jedes Mal davor und weiß nicht mehr, was ich noch gucken soll. Ich bin zwar in der "IT-Branche" tätig. Seit einigen Jahren aber eigentlich mehr oder weniger ein Fach-*** in einem bestimmten Produkt. Das hilft mir an der Stelle aber leider nicht weiter. Noch ein paar weitere Informationen: Der Rechner selbst hat ein "UEFI(?)-Bios" und aktuell Windows 10 als Betriebssystem. Er hat eine Primäre SSD-Festplatte und eine zweite SATA-Festplatte. Der Rechner steht im Dachgeschoss ist aber trotzdem mit Kabel und einem Speedport-Router verbunden (könnte es hier ein Problem geben?) Insbesondere wegen der schnellen SSD-Platte fällt mir auf, wie langsam der Rechner plötzlich wieder hochfährt. Der o. g. Befehl hilft immer nur kurzfristig. Da das Problem mindestens 5 - 10 Tage nach der Neuinstallation von Windows 10 erst einmal nicht aufgetreten war, könnte ich mir auch ein Update vorstellen, welches dafür verantwortlich ist. Bestimmt werden noch weitere Informationen benötigt. Diese könnte ich ggfs. nachreichen. Bin für jede Hilfe wirklich dankbar. LG Felge28
  22. Hallo, Wir haben einige wenige Windows 10 Clients bei denen die Gruppenrichtlinien-Aktualisierung im Hintergrund abgeschaltet ist und dies jedoch ignoriert wird. Ein auslesen der angewendeten GPOs, sowie der Registry selber, bestätigt eine erfolgreiche Anwendung der Gruppenrichtlinie. HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System\DisableBkGndGroupPolicy 1 HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\System\GroupPolicyRefreshTime 660 HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\System\GroupPolicyRefreshTimeOffset 30 Dies ist relativ lästig, da unsere Netzlaufwerk-GPOs auf "Ersetzen" und nicht auf "Aktualisieren" eingestellt sind. Unseren Anwendern fallen somit beim Verarbeiten von Dateien kurz die Pfade weg oder es schließt sich das Explorerfenster. Ich würde mich freuen, falls jemand eine Idee hat wie man dieser Problematik begegnen kann.
  23. Hallo zusammen, es geht mir um die Einstellungen die man machen muss wenn man sich das erste Mal mit einem Benutzer an Windows anmeldet. Siehe Screen Die muss man ja für jeden neuen Nutzer durchkauen. Gibt es die Möglichkeit dieses global, einmalig festzulegen ? Einsatzgebiet ist ein Win10 PRO Lokal (keine Domäne) Grüße TDW
  24. Moin zusammen, wir haben bei fast allen Windows 10 Clients regelmäßig (!) den Effekt, dass über Nacht oder über das Wochenende, teilweise bei dauerhaft laufenden PCs nach einem simplen Reboot die Anmeldung mit einem Benutzerkonto aus der AD nicht mehr möglich ist. Man erhält dann folgende Meldung: Sicher, einmal PC raus aus der AD und wieder rein, soweit ja kein Problem. Wie kann ich Windows 10 endlich beipulen, seine Verbindung zur AD dauerhaft zu halten? Ich kenne den Effekt von Rechnern, die längere Zeit (mind. 14 Tage) keine Verbindung zu einem passenden DC hatten. Klar, das Computerkonto konnte nicht erneuert/aktualisiert werden. Aber bei Rechnern, die permanent oder täglich im Firmennetz sind, sollte dieser Effekt nicht auftreten. Es ist echt nervig und produktivitätsschädlich. Bin für jeden konstruktiven Beitrag dankbar
  25. Moin zusammen! Ich habe ein Problem mit einem neu aufgesetzten Windows Server - Client System. Rahmenbedingungen: Windows Server 2019 Essentials aktuellste Version (1 TB Raid1, 64GB ECC RAM, E3-1285 v6) - AD - DNS Server (forward & reverse) - Verteilung von div. Netzwerklaufwerken über GPO - Druckerverteilung über GPO - Startmenü über GPO - Softwareverteilung über GPO 7x Client Windows 10 aktuellste Version (Hardware variiert zwischen den Clients) - kein DHCP -> festgelegte lokale IPs - Servergespeicherte Profile - Ordnerumleitungen für: eigene Dateien etc, Desktop, Appdata(Roaming) Folgendes Problem tritt auf: 3 der 7 Clients können sich in mindestens 80% der Fällen nicht abmelden. - Nach 24h wird immer noch angezeigt "Benutzer wird abgemeldet" - Nach einem anschließenden Reset läuft alles wieder normal - Benutzer-unabhängig aber dafür Client-abhängig. - Installations-unabhängig (Clients bereits komplett neu aufgesetzt, Festplatte läuft in anderen Clients problemlos) - Parallele Win7-SBS11 Umgebung läuft auf den gleichen Clients problemlos Hat eventuell jemand eine Idee für mich? Ereignisanzeige hat außer "Abmeldevorgang dauert lange" und "Computer wurde unerwartet ausgeschaltet (durch Reset)" nichts in die Richtung zu melden.
×
×
  • Create New...