Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Windows 10'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Testsoftware & Bücher
    • Off Topic

Blogs

  • MCSEboard.de Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Meine Homepage

Found 535 results

  1. Hallo Zusammen, Ich habe heute ein paar Rechner auf Windows 10 Umgestellt. Jetzt habe ich nur das Problem Das er nur die Default Domain Police Übernimmt und nicht die anderen. Auf den Rechnern mit Win 7 und Win 8.1 Funktioniert Alles einwandfrei. Die Serverebende Läuft auf Ein Windows Server 2012 R2 der auch der Domaincontroller ist.
  2. Hallo zusammen Ich habe ein Problem mit dem Zugriff auf eine Freigabe. Konkret: Ich habe ein Share eingerichtet (Freigabe erstellt, Wahre-Berechtigung und NTFS Berechtigung erteilt) Share: Jeder Vollzugriff NTFS: Jeder Vollzugriff Der Server ist in einer Domäne und der Client von dem ich auf die Freigabe zugreifen will st auch in der Domäne. Der Zugriff soll vom Client aus unter dem lokalen Administrator erfolgen. Das Ganze via UNC Pfad. Auf dem Client wird beim Zugriff immer nach Benutzername und Passwort gefragt. Wie muss ich die Share-Berechtigung und die NTFS Berechtigung einstellen, dass ich von dem Client mit dem lokalen Admin auf das Share auf dem Server, welcher auch in der (gleichen) Domäne ist, zugreifen kann? Zugreifen kann heisst Zugriff ohne Anmeldungsabfrage (Benutzername / Passwort) Wenn ich einen User eingebe funktioniert der Zugriff ohne Probleme. Das sollte doch irgendwie gehen? Oder bin ich falsch? Danke für die Hilfe Gruss Sascha
  3. Wenn man unter Windows10 den angemeldeten AD-User in eine neue Gruppe steckt, muss sich der user erst ab- und wieder anmelden, damit die neue Groupmembership wirksam wird. Gibt es einen "renew" Befehll, um diesen Aktualisierungsprozess auch ohne logon/logoff zu starten? Danke Sandy
  4. Hallo, ich habe folgenden Code: #Ausgabe $object (Das Objekt wird durch Einlesen einer CSV-Datei erzeugt.) ip url id -- --- --- 192.168.1.2 www.google.de 75 192.168.2.4 www.web.de 76 #Code foreacch ($element in $object) { Invoke-RestMethod -Method Post -Uri $url -Body $body -Headers $header -OutFile .\log.out } $url enthält hierbei die Zugriffsurl für meine Datenbank, $body enthält in JSON-Format alle wichtigen Informationen, damit die URL in den Eintrag mit der ID XY in meiner Datenbank ergänzt wird, $header enthält den für den Datenbankzugriff notwendigen Header. Das CmdLet Invoke-RestMethod gibt mir eine durch die API der Datenbank automatisch generierte Rückmeldung ("Url in den Eintrag XY erfolgreich eingetragen.") zurück, welche ich in die Datei log.out rausschreibe. Das Problem ist, dass scheinbar durch die foreach-Schleife die Datei log.out immer wieder überschrieben wird. ($objekt ist nur ein Ausschnitt aus der CSV-Datei. In meinem Skript lese ich die ganze Datei ein.) Wie kann ich das bewerkstelligen, dass jede Rückmeldung an die Datei log.out angehangen wird? $object wird im Skript weiter verwendet und sollte daher nicht überschrieben werden. Kann mir da jemand weiterhelfen? Viele Grüße, checko0701
  5. Hallo, ich bin neu im Forum und habe gerade eine PowerShell-Schulung hinter mir. Ich komme auch ganz gut voran, aber jetzt habe ich folgendes Problem: Ich habe ein PSCustom-Objekt, welches wie folgt aussieht: ip prefixlen url --- --------- --- 1.2.3.4 32 www.web.de 10.11.12.0 24 www.google.de 10.0.0.0 8 www.youtube.de Ich möchte nun mit Hilfe eines Unterprogramms für jede Zeile des Objektes eine individuelle ID berechnen und diese in einer weiteren Property an das Objekt anhängen. Das Objekt soll danach also so aussehen: ip prefixlen url id --- --------- --- --- 1.2.3.4 32 www.web.de 23 10.11.12.0 24 www.google.de 42 10.0.0.0 8 www.youtube.de 3 Wie stelle ich das an? Ich wäre euch für Eure Hilfe sehr dankbar. Viele Grüße, checko0701
  6. Hallo, Wir haben einige wenige Windows 10 Clients bei denen die Gruppenrichtlinien-Aktualisierung im Hintergrund abgeschaltet ist und dies jedoch ignoriert wird. Ein auslesen der angewendeten GPOs, sowie der Registry selber, bestätigt eine erfolgreiche Anwendung der Gruppenrichtlinie. HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System\DisableBkGndGroupPolicy 1 HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\System\GroupPolicyRefreshTime 660 HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\System\GroupPolicyRefreshTimeOffset 30 Dies ist relativ lästig, da unsere Netzlaufwerk-GPOs auf "Ersetzen" und nicht auf "Aktualisieren" eingestellt sind. Unseren Anwendern fallen somit beim Verarbeiten von Dateien kurz die Pfade weg oder es schließt sich das Explorerfenster. Ich würde mich freuen, falls jemand eine Idee hat wie man dieser Problematik begegnen kann.
  7. Hallo, habe ein seltsames Problem an einem Windows 10 64bit Rechner. Wenn ich über Dokuments öffne geht es, wenn ich von woanders öffne, setzt er 2 Pfade seltsam zusammen. An was kann das liegen (Siehe Anhang), Gruß Gill Bates
  8. Ich habe im Netzwerk einen Windows-10-PC, von dem aus schon einmal alles problemlos funktionierte. Nachdem einmal die Druckertreiber für zwei verschiedene Brother-Drucker neu installiert wurden, ist nun das Drucken von diesem PC aus nicht mehr möglich. Laut Diagnose sollen die Treiber korrekt installiert sein. Der relevante Drucker (mit WSD-Treiber, via WLAN erreichbar) kann konfiguriert werden, sein Webdienst lässt sich im Browser aufrufen. Wenn aber ein Druckauftrag erzeugt wird, kann dieser wegen eines "Fehlers" nicht gedruckt werden (Windows 10 erzeugt dann rechts unten eine Meldung als Popup). Leider erkenne ich nicht, um welche Art von Fehler es sich handelt, was die Behebung natürlich erschwert. Wie sollte man hier nun systematisch vorgehen? Bisher bin ich auf die Idee gekommen, in der Ereignisanzeige nachzuschauen. Das einzige Ereignis, das mir zum Zeitpunkt des Druckfehlers als relevant auffällt, ist aber nur eine DCOM-Warnung, deren Analyse beschreibt, dass die Ausführung der Immersive Shell für diesen Benutzer nicht erlaubt wurde. Wie wahrscheinlich mag da ein Zusammenhang sein? Immerhin wäre die Behebung dieses Fehlers recht aufwändig, und ein Zusammenhang mit dem Druckproblem für mich nicht offensichtlich (außer bei der Uhrzeit des Ereignisses).
  9. Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt ist mir neulich untergekommen: A kauft Hardware mit Windows Desktop O.S. OEM. Die Hardware wird B bereitgestellt. B zahlt dafür ein Entgelt an A. B will zusätzlich ein Windows Upgrade + SA aus seinem EA-Vertrag drüber installieren um Windows Enterprise nutzen zu können. Frage: Dürfen A und B das machen? Ich sage nein zu A: 1. Zu A: Früher gab es die sog. Rental Rights. Mittlerweile ist es das "Agreement for leasing or renting ......" (Siehe Anhang). Hierüber müsste A Lizenzen für das Desktop O.S. beziehen und die Hardware zusätzlich damit ausstatten. Dann darf A die Hardware mit der Software an B übergeben / bereitstellen und dafür Geld verlangen. (Natürlich unter den Bestimmungen des angehängten Vertrages - Ohne den Vertrag nicht erlaubt) Ja zu B: 2. Zu B: Das Win Upg+SA aus einem EA kann auf den Geräten lizenziert werden. Obwohl es keine Unternehmenseigenen Geräte sind fallen sie laut Definition des EA Beitritts unter die Kategorie "Qualified Devices". Liege ich mit meiner Vermutung richtig oder nicht? Hat da jemand Erfahrung? Danke im Voraus. LR Lease_Agreement_for_Microsoft_Software_Products.pdf
  10. Hallo, ich habe bei uns eine neue Gruppenrichtlinie gebaut, diese wird bei Windows 7 angewendet, bei Windows 10 Clients allerdings nicht. Vorab schon mal. Ich kenne das Thema mit "Authenticated Users". Diese sind enthalten in der Delegierung und in der Sicherheitsfilterung mit Lese-Rechte. WMI-Filterung ist keine angewendet. unser Domänentyp: Windows 2008 oder höher. Die Gruppenrichtlinie ist direkt mit der OU verknüpft, in der der User und das Computerkonto enthalten ist mit dem ich das teste. Im Vorfeld habe ich bereits hier im Forum gesucht und alle Lösungsvorschläge bereits geprüft, jedoch nichts führt zur Lösung. Danke schon mal im voraus für Eure Hilfe. Gruß Hans
  11. Hi all Frage 01) Wir haben seit wenigen Tagen in unserer Firma den Leuten via GPO das Benutzen des alten IE verboten (beim Versuch, den IE zu starten, erscheint kann diese EXE Datei einfach nicht ausgeführt werden, nichts passiert, es soll ja auch nicht gehen) Aktuell ist nun als Standard Browser der Microsoft Edge Chromium auf allen Clients installiert, soweit funktioniert auch alles bis auf eine Sache: Starten die Leute ein Programm zur Verwaltung von Rechnungen und klicken dort auf einen Knopf, um sich die elektronische Rechnung xy anzeigen zu lassen, so öffnet, man höre und staune, der alte IE diese Datei (liegt als XML File im Ordner C:\Users\UserZ\AppData\Local\Temp\ProgrammName\raw\ vor). Quizfrage: Welcher XML Viewer öffnet diese XML Datei auch einfach in grafischer Form, sprich, zeigt die elektronische Rechnung an - ohne den XML Code im Klartext darzustellen (denn XML Programmiercode interessiert ja die Anwender nicht) Frage 02) Wie können wir den alten IE komplett via GPO unterbinden, auch das Öffnen einer lokalen Datei xy soll NICHT mehr durch den alten IE geschehen?! P.S. Edge Chromium kann dies scheinbar nicht. Man könnte den Edge Chromium via GPO mit dem IE Mode konfigurieren, damit der Microsoft Chromium Browser "älter" Seiten dann wieder im alten IE anzeigt, was ja bereits automatisch schon passiert und wir NICHT wollen! cheers André
  12. Aloha, meine Clients werden per GPO und WSUS versorgt. Nun bekommen einige Clients nach überschreiten der Neustartfrist z.B. die Meldung "Sie erhalten ein Update - Ihre Organistation startet ihr Gerät um 15:18 neu,..." Ist auch so oaky, nur das die Arbeitszeiten (08-17Uhr) nicht eingehalten werden. Drückt man OK, kommt kurz danach das Fenster mit der Meldung erneut, nur mit um zumeist 3-4h verkürzte Zeit, also 11:53 in diesem Beispiel. Ist mir nicht ganz schlüssig, was das soll. Hab die WSUS GPO schon durchgeschaut, und kann nix erkennen was falsch läuft. LG Henry
  13. Hallo zusammen. Auf dem Insider-Laptop kriege ich seit dem letzten Update beim Start der Mail-App nur noch folgende Meldung: Kennt die jemand und auch die Ursache dafür? (Daß der Screenshot 2 x auftaucht, ist ein Bug der Forensoftware ) Windows-Build: Microsoft Windows [Version 10.0.19546.1000] - https://blogs.windows.com/windowsexperience/2020/01/16/announcing-windows-10-insider-preview-build-19546/ ...und jetzt kommt erst mal das Update auf 19551, dann schauen wir noch mal....
  14. Ahoi Kollegen, ich habe ein Verständnisproblem. Wir haben ein paar Windows Tablets, da liegt der Powerknopf so ungünstig, daß die Mitarbeiter im Außendienst die Geräte immer wieder aus Versehen abschalten/herunterfahren. Meine Idee war nun, Desktop Verknüpfungen zu pushen für abmelden, runterfahren und neustarten. Und den Powerknopf über die Energieverwaltung umzulegen. shutdown /s und /l (L) machen keine Probleme. Für /r kommt die Benutzerkontensteuerung hoch. Kapier ich nicht. :) LG Henry
  15. Hallo. Zum Wochenende mal eine Frage zum Thema Windows-Updates an Euch. Wir rollen hier jetzt langsam das Build 1903 aus. Da ich keine Testumgebung habe, muss ich mich der Freigabe die Ergebnisse von Google verlassen. Hier bekommt zwar Ergebnisse, aber leider lässt gerade bei Fehlern in den Updates nicht immer beurteilen, ob die Updates "brauchbar" sind. Gefühlt ist die Qualität der Updates mit der Einführung von Windows nicht gerade besser geworden. Welche Udpates lassen sich aktuell freigeben, ohne zu große Ausfälle zu riskieren? Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende ! Dirk Emmermacher
  16. Hallo Zusammen, ich versuche seit Tagen die Backupsoftware von Wortmann zum laufen zu bringen. Problem ist wohl eine defekte VSS Konfiguration. Ist: Windows 10 pro Client vssadmin list writers zeigt mir jede Menge Writer aber der System writer fehlt. List Providers zwigt mir korrekterweise System an. Lösungsansätze: Restart Registry NT Authority\NetworkService auf 1 gesetzt Komponentendienste Sicherheit den Netzwerkdienst hinzugefügt Dann gab es im Englischen eine Folge von Befehlen wie diese hier: https://www.ubackup.com/windows-server/the-system-writer-is-not-found-in-the-backup.html Ging zT nicht, da die Pfade im Deutschen anders lauten. Eine Anpassung brachte nichts. Im Eventlog steht ein Fehler, der lt. Microsoft zu ignorieren ist 90% der gefundenen Google Ergebnisse beziehen sich auf Windows 2008 Server oder sind 10 Jahre alt. Irgend einer eine Idee wie ich den VSS Writer wieder hin bekomme? Kann man den Resetten? mfG tsunami
  17. Ich habe ein akutes Problem beim Zugriff auf den SQL Server. Seit vielen Jahren nutze ich folgendes Prinzip. Im VBA lege ich einen neuen Datensatz in einem Recordset an. Da der SQL Server die ID erst nach dem Speichern vergibt mache ich folgendes. Code ist natürlich verkürzt ... ... tb.update tb.movelast vID = tb![ID] Seit ein paar Tagen reagiert das Access / SQL nun anders und ich bekomme nun bei dem unveränderten Code eine Fehlermeldung "Datensatz ist gelöscht". Die Fehlerursache besteht nun darin, das der Recordset nicht den neu angelegten Datensatz beinhaltet. Setze ich nun ein tb.requery vor die Zeile vID = tb![ID] so klappt es problemlos. Nun kommt die Frage, hat sich der ODBC Treiber oder irgendetwas anderes geändert? Warum geht der Code, der seit Jahren läuft nun plötzlich nicht mehr? Natürlich weiß ich, daß ich tausend andere Möglichkeiten hätte vorzugehen, ich muß aber wissen warum der unveränderte Code nun plötzlich nicht mehr funktioniert. Vielen Dank für Eure Ideen! cu Maik
  18. Hallo Kiosk Experten, wir möchten ein Hintergrundbild bei einem Kiosk setzen, was durch ältere Systemeinstellungen wohl blockiert wird. Das haben wir bisher getestet: - Windows Board Mittel -> Desktop -> Wallpaper -> nok - Registry Winlogon -> statt der Startanwendung wieder explorer.exe starten + Hintergrundbild testen -> nok - Registry HKEY_LOCAL_MACHINE \Software\Policies\Microsoft\Windows\System\ EnableSmartScreen -> nok - Registry HKEY_CURRENT_USER \Software\Microsoft\Windows\Current Version\Policies\System" - Wallpaper -> nok - Policy -> User Configuration > Administrative Templates > Control Panel > Personalization Prevent changing desktop background -> nok - Windows Theme -> Export bei einem älteren Kiosk -> Import beim Problemkiosk -> nok Ich hoffe auf sachdienliche Hinweise zur Klärung dieses Falles. Ein Bild lässt sich nicht anzeigen, das Ändern der Hintergrundfarbe ist allerdings kein Problem. Vielen Dank im Vorraus. Run G.Frickle
  19. Hallo Zusammen, Durch die intensivere Arbeit mit SAP bin ich derzeitig dabei mir ein wenig das arbeiten mit SQL anzueignen. Jedoch hänge ich bei meiner derzeitigen Aufgabenstellung etwas in den Seilen, betreffend der Umsetzung. Um was geht es? Es soll eine Auswertung geschrieben werden in dem über die Mitarbeiter-Nummer, alle deren zugeordneten Geschäftspartner und deren letzten 3 Jahresumsätze angezeigt werden. Versuchte Umsetzung (erstmal mit einem Jahr): select a.partner AS 'Geschäftspartner' , b.letztesJahr AS 'letztes Jahr' FROM (select OCRD.CardName as partner from OCRD where SlpCode = 43)a, (Select SUM(DocTotal - VatSum) AS letztesJahr from OINV inner join OCRD on OINV.CardName = OCRD.CardName where oinv.CardName = OCRD.CardName and ocrd.SlpCode = 43 and DATEPART(year, DocDate) = DATEPART(YEAR, DATEADD(year, -1, GETDATE()))b Gedanken dahinter: - (select OCRD.CardName as partner from OCRD where SlpCode = 43)a, : Zum ermitteln, der einem Mitarbeiter (SlpCode) zugeordneten Geschäftspartner (ORCD.CardName) - (Select Sum......) : Ich suche mir in der Tabelle OINV alle Rechnungen raus die dem Geschäftspartner zugeordnet sind und Bilde dort eine Summe aus den einzel Beträgen (VatSum) abhängig vom Jahr Query Ausgabe: Problem: Für einen einzelnen Geschäftspartner funktioniert das super ABER nun wo ich mehrere Geschäftspartner habe in Abhängigkeit vom Mitarbeiter, gibt mir die Query zwar die Liste mit Geschäftspartnern, schreibt mir aber in jede Zeile in der Spalte vom Umsatz die SUMME ALLER Geschäftspartner. Mir ist bewusst das mir in der "(Select SUM...)" Abfrage die Abhängigkeit zu den einzelnen Geschäftspartner fehlt und er mir nun mit "DocTotal" alle Dokumente zusammen rechnet die als Ursprung, die Geschäftspartner des Mitarbeiters 43 haben. Genau dieses Problem übersteigt gerade meine nicht vorhandene Kompetenz und bringt mich zum verzweifeln, weil ich nicht mal einen kleinsten Ansatz habe wie ich dieses Problem löse. Zu meiner Frage: Ist das was ich möchte überhaupt über diesen Weg realisierbar? Wenn ja, hat jemand einen Lösungsvorschlag oder zu mindestens einen Ansatz? Vielen Dank für eure Zeit, Maik.
  20. Moin, heute bin ich einmal verzweifelt ... Ich habe mittlerweile die dritte Workstation (Win10 Build 1809/ 1903) mit den gleichen Symptomen. Auf diesen Maschinen sind bei unterschiedlichen Usern alle Icons auf dem Desktop/ unter Start und in der Taskleiste weiß mit der jeweiligen richtigen Programmunterschrift. Die Programme lassen sich auch per Doppelklick starten, es ist aber für den User mühsehlig immer das entsprechende Programm zu finden. Alle einschlägigen Tipps wie Iconcache/ Thumbcache löschen sind bisher erfolglos, ebenso die Auswahl verschieden großer Icons. Da es nicht alle User auf der Workstation betrifft, ist vielleicht ein Rechteproblem nicht auszuschließen, ich finde aber den Hebel dazu nicht. Hat schon jemand ähnliche Probleme erfolgreich bewältigen können? Gruß vom Löwen aus der Löwenstadt DocBrown
  21. Guten Morgen, Zugriffe von extern sichert man idealerweise per VPN ab. Darum soll es aber nicht gehen. Der PC mit dem eine VPN-Verbindung aufgebaut werden soll muss aber zuerst mal in einem Netzwerk mit Internetverbindung sein. Diese Netze sind von mir ja überhaupt nicht zu kontrollieren (Zug, Flughafen, Hotel oder beim Nutzer daheim). Ich weiß ja z. B. nicht ob die Clients in den Netzen isoliert werden. Bisher mache ich das immer wie folgt beschrieben, aber man muss sich ja immer wieder fragen ob das was man tut noch richtig ist. User haben keine Adminrechte Firewall ist mit dem öffentlichen Profil an Netzwerkerkennung ist aus Datei- und Druckerfreigabe ist aus Freigabe des öffentlichen Ordners ist deaktiviert Updates werden immer sofort installiert. Zum Installationszeitpunkt sind die PCs natürlich vor der Installation ohne Updates in einem unbekannten Netz. RDP sowie Unterstützung ist aus Gilt das noch immer als ausreichender Standard? Ich kenne Installationen in denen der externe Zugriff "nur" über das Mobilfunknetz möglich ist. Die Geräte bauen eine direkte Verbindung auf und können, vom Provider so geregelt, auch nur das. Sozusagen eine persönliche VPN-Verbindung per Mobilfunk. Das meine ich aber nicht. Danke für die Meinungen
  22. Hallo Ich brech mir gerade eine ab. Ich habe nen knoten im Kopf. Versuche schon seit Stunden mit dem group by aber es will nicht funktionieren. Habe eine View (v_StudentQualifikation gefiltert auf einen Studenten) die mir dieses Ergebnis zurückgibt: Person_ID Student Fach_ID ClusterNr Qualifikation QualifikationPrio 9157 M_13402263207 973 1 Ax33 1 9157 M_13402263207 973 2 Bx123 1 9157 M_13402263207 973 2 Bx9 2 9157 M_13402263207 973 3 Qx123 2 9157 M_13402263207 973 3 Qx1A3 4 9157 M_13402263207 973 3 Qx1AZ 4 9157 M_13402263207 973 4 Qays1 3 9157 M_13402263207 973 4 PG2 3 9157 M_13402263207 973 4 PG9 3 9157 M_13402263207 973 4 PG4.A 4 Folgendes Ergebnis möchte ich zurückbekommen: Maximal eine Zeile pro Cluster nach der niedrigsten Priorität Person_ID Student Fach_ID ClusterNr Qualifikation QualifikationPrio 9157 M_13402263207 973 1 Ax33 1 9157 M_13402263207 973 2 Bx123 1 9157 M_13402263207 973 3 Qx123 2 9157 M_13402263207 973 4 PG2 3 Erklärung zu den Feldern: Das Feld QualifikationPrio ist eine Priorität und bedeutet - 1 höchste Priorität - 2 höchste Priorität - 3 höchste - usw. Priorität Das Feld ClusterNr bestimmt das Cluster in denen der Student die vorgegebenen Qualifikationen abgelegt hat. Bsp: ClusterNr 4 hat der Student 4 Qualifikationen abgelegt. 4 Qays1 4 PG2 4 PG9 4 PG4.A Hoffe ich konnte es verständlich formulieren. Alle Versuch die ich gemacht habe führen nicht zum ziel. Das grösste problem ist bein Cluster 4, da bekomme ich immer mehr als eine Zeile zurück. Hier mal mein versuch: select m.Personalstammdaten_ID Person_ID , 'M_134' + m.PersNr Student , m.TDif Fach_ID , l.Quali Qualifikation , min(m.NAQ_Text_Prio) prio from dbo.v_Stamm_IST_pro_Mitarbeiter_IH as m inner join [0100].tbl_Lookup_IH as l on m.TDif = l.Tdif and m.Quali = l.Quali and m.Studium = l.Studium where m.PersNr = '00019505' and l.ClusterNr= 4 group by m.Personalstammdaten_ID , 'M_134' + m.PersNr , m.TDif , l.ClusterNr , l.Quali Wer kann mir hier weiterhelfen? Im Anhang ist auch ne Word-datei in der man die Tabellen besser sehen kann. Besten Dank schon mal im Voraus. DerFrank group by Problem.docx
  23. Hallo, inzwischen haben alle Clients Windows 10 und auch lokal nur noch Benutzer Rechte. Zwei Benutzer sollen aber Software installieren dürfen und auch Systemeinstellungen ändern (Administratoren Rechte) Wie ist die Vorgeschlagene Lösung um den zwei Benutzer zeitweise "mit ausführen als" Administratoren Rechte zu geben. Mir sind 2 Optionen eingefallen: - lokaler Benutzer Account anlegen mit Administratorenrechten und diesen als ausführen als aufrufen, funktionierte beim Testen - zweiten Benutzer in der Domäne anlegen mit Adminrechten und diesen dann benutzen, das habe ich auch getestet hat allerdings nicht funktioniert die Fehlermeldung: Der angeforderte Vorgang benötigt höhere Rechte (obwohl der Benutzer Mitglied von Administratoren war) Wie wird so etwas normalerweise gelöst? Danke
  24. Hallo zusammen, Ich suche nach einer Backup Lösung um einen Client (Win7) zu Sichern um das Backup dann auf einer frischen Win 10 Maschine einzuspielen. Es soll möglich sein, dass keine Programme gesichert werden, jedoch trotzdem möglichst alle Programmeinstellungen übernommen werden. Weiters sollten diverse AD Benutzeraccounts/Profile übernommen werden. bevorzugt freeware, kann jedoch auch was kosten Vielen Dank schon mal für Rückmeldungen mfg
  25. Hallo zusammen, nachdem Microsoft ja freundlicherweise in Windows 10 den Zusatz /Y beim Format-Befehl entfernt hat, würde ich gerne wissen, ob jemand eine Alternative kennt, mit der man dialoglos ein Laufwerk formatiert bekommt. Vielen Dank!
×
×
  • Create New...