Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'System Center'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Testsoftware & Bücher
    • Off Topic

Blogs

  • MCSEboard.de Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Meine Homepage

Found 20 results

  1. Guten Tag Allerseits! Ich habe mit einem Asus Eee PC der Windows 7 installiert hat wegen kleinerer Probleme eine Systemwiederherstellung durchgeführt und habe jetzt das Problem das mehrere Systemprogramme wie Wartung und Netzwerk nicht mehr funktionieren und auch die LAN Verbindung nicht mehr funktioniert! Bei meinem anderen Asus Eee PC geht alles noch. Was kann ich tun damit es wieder funktioniert? Vielen Dank im vorraus Tolteca
  2. Hallo Gemeinde, wir haben seit kurzem DPM 1807 im Einsatz. Zuvor waren wir bei DPM2010. Leider haben wir das Problem, dass in der Nacht um exakt 00:03 der DPM abstürzt, dadurch brechen die Sicherungen ab, die Replikate sind dann inkonstistent und müssen einer erneuten Prpüfung unterzogen werden, was bei einem 8 TB Replikat (DB) extrem lange dauert und daher auch keine erneute Sicherung in den Zeitrahmen passt. Es taucht dann immer wieder diese Meldung auf: Ich kann mir keinen Reim darauf machen. Der DPM ist komplett neu aufgesetzt, die Datenbank demnach auch und die Schutzgruppen auch. Hat einer eine Idee was das Problem sein kann? Oder wo ich noch nachgucken kann ? Danke schonmal
  3. Moin, wir wollen in den nächsten Wochen per SCCM (CB1810) Windows 10 Enterprise (Build 1809) per Inplace-Upgrade auf unsere Clients ausrollen. Die Tasksequenz für das Inplace-Upgrade funktioniert problemlos. Wir möchten das Upgrade pro Standort nachts ausrollen und die Clients entsprechend per Wake ON LAN (WOL) aufwecken. WOL per SCCM funktioniert! Es lassen sich sowohl einzelne Clients als auch Device-Collections über die SCCM Console per WOL aufwecken (siehe Bild). Leider klappt es aber nicht mit dem WOL, wenn ich die Inplace-Upgrade Task-Sequenz auf eine Testcollection verteile (siehe Bild). Natürlich sind die Zeiten so gesetzt, dass das Ausrollen erst Nachts startet (23:30 Uhr). Beim Test waren 3 PC in der Collection. 2 waren ausgeschaltet und einer war aktiv. Bei dem aktiven PC wurde auch pünktlich um 23.30 mit dem Inplace-Upgrade begonnen. Die beiden ausgeschalteten PC wurden aber eben nicht per WOL aufgeweckt! Unter in der SCCM-Console unter Monitoring\Overview\Client Operations sind keine Einträge für ein versuchtes WOL der beiden ausgeschalteten Clients zu finden. Manuell über die SCCM Console lassen sich die beiden Clients problemlos per WOL starten. Hat Jemand eine Idee, warum das mit dem WOL im Deployment der Tasksequenz nicht funktioniert!? Gruß Dirk
  4. Hallo Forum-Gemeinde, ich habe mal wieder ein Problem mit dem SCCM 1810. Ich verteile schon erfolgreich die Windows Updates über den SCCM. Jetzt hatte ich bereits im Dezember die Verteiler von Updates für Drittanbietersoftware eingerichtet. Leider hat dies nur am ersten Tag funktioniert und dann nie wieder. Laut dem Assistenten soll man den Status in der SMS_ISVUPDATES_SYNCAGENT.log überprüfen. Jetzt kommt es zum eigentlichen Problem. Es wird seit dem ersten Tag nichts neues mehr in die Log geschrieben. Ich hab quasi ein Fehler ohne Fehler. Mir fehlt jetzt total der Ansatz, wo ich noch gucken kann, wenn die eigentlichn Zuständige Log nicht mehr gefüllt wird. Der SCUP und WSUS liegen auf einem anderen Server ( Softwareupdatepunkt ). Die Zertifikate sind korrekt eingespielt und werden sowohl im SCCM und im SCUP richtig angezeigt. Verbindung ist zwischen den beiden auch laut Test da. Wenn ich nun einen Katalog von Adobe anlege und dann auf Syncronisieren gehe, passiert einfach nichts. Und mit nichts kann man leider keine Fehler suchen. Ich weiß nicht mehr weiter.....Grundsätzlich denke ich, dass die Konfiguration stimmig ist, aber mir kommt es so vor, als wenn die Komponente einfach nicht arbeitet und daher auch nichts loggt. Alles was ich im Internet finde betrifft den Download von Updates oder so, aber soweit bin ich ja nicht mal und diese Personen haben auch immer irgendeinen Fehler in dieser besagten LOG.
  5. Hallo zusammen, habe ein PowerShellskript erstellt indem der Benutzer 2 Auswahlmöglichkeiten hat. $env = New-Object -COMObject "Microsoft.SMS.TSEnvironment" ... env.value("checked") = "true" Je nachdem was angeklickt wird, steht in der TS Variablen checked true oder false drin. Füge ich im SCCM in der Task Sequence die Bedingung: Tasksequencevariable checked ist gleich "true" Läuft die Task Sequence ganz normal weiter! Ich sehe gerade meinen Fehler nicht :(
  6. Hi alle, wie oder wann kann ich am besten via SCCM OS Install-Tasksequenz für alle Netzwerk-Adapter die MTU-Size auf einen anderen Wert setzen lassen? Beim booten in das jeweilige Windows OS muss die MTU angepasst werden da sonst der Client nicht richtig kommunizieren kann, da die MTU kleiner ist.
  7. Moin, wir rollen gerade in mehren Standorten neue PC aus (SCCM). Jeder Standort hat dabei einen eignen Distribution Point Server (DP). Nun würden wir gern das aktuelle Update für SCCM (1810) installieren. Allerdings sind nicht alle DP-Standortserver am Netz (aus technischen Gründen sind einige teilweise mehrere Wochen offline). Kann das SCCM-Update trotzdem gemacht werden? Aktualisieren sich die z.Zt. offline DP-Server später automatisch auf die aktuelle SCCM-Version, wenn Sie wieder ans Netz kommen? Gruß Dirk
  8. SCOM Agent Task - Create Log Deletion Job Einleitung: Viele Applikationen und Dienste die auf Servern laufen erstellen Log Dateien. Manche machen dies von Hause aus, andere müssen explizit von einem Administrator oder Entwickler zum Protokollieren konfiguriert werden. Um zu verhindern, dass die Logs den kompletten Festplattenspeicher konsumieren fügt entweder der bedachte Entwickler eine Löschroutine hinzu oder aber wir Administratoren helfen mit Lösch - Skripten über den Task Planer. Ich habe für SCOM 2012 R2 (und höher) ein kostenfreies und quelloffenes Management Pack erstellt welches den Adminstrator unter die Arme greift. Detials: Nach dem Importieren des Management Packs stehen zwei neue Agent Tasks für Windows Computer bereit. Create Log Deletion Job - Erstellt einen geplanten Task welche Dateien älter als N Tag auf dem überwachten computer löscht. Create Log Compress ( + Deletion ) Job - Erstellt einen geplanten Task welche Dateien älter als N Tag auf dem überwachten computer komprimiert und wahlweise auch löscht. Bilder: Log Deletion Task in der SCOM Console: Log Compress Task in der SCOM Console: Download: Eine Ausführliche Anleitung und das Management Pack findet man auf: SCOM Agent Task - Create Log Deletion Job (github) Ebenfalls verfügbar plus automatische updates ist es über den Community Management Pack Catalog Feedback oder Fragen sind willkommen
  9. EinleitungSquaredUp ist eine kleine Firma welche sich auf Erweiterungen für SCOM (OpsMgr) spezialisiert hat. Ihr wohl populärstes Produkt ist VadaEnde 2017 initierte SquaredUp ein Gemeinschaftsprojekt namens „SCOM-Community-Catalog“. Die Plattform ermöglicht es eigenständigen Entwicklern und Firmen ihre Management Packs von Anwendern auffindbar zu machen und diese auch aktuell zu halten. Der Katalog ist quelloffen und kostenfrei. AnwendungZugänglich über github ist jeder Interessierte herzlich willkommen mitzuarbeiten. Um eine grundlegende Qualität zu gewährleisten wird der Katalog von ein paar freiwilligen Spezialisten moderiert. Darunter beispielsweise Größen wie Nathan Foreman, Martin Ehrnst und Daniele Grandini. Am einfachsten besucht man zunächst folgende URL . Nach einer unverbindlichen Registrierung kann man den Management Pack Katalog in Form eines Management Packs herunterladen und es wie gewohnt installieren.Nach Neustart der Management Konsole findet man unter Administration einen neuen Bereich. Meine persönlichen Favoriten unter den kostenfreien Management Packs sind: PowerShell Monitoring (SquaredUp Ltd.) – Es erweitert SCOM um die Möglichkeit Skript - Monitore und Regeln in PowerShell zu erstellen. Von Haus aus ist in SCOM 2012 R2 nur VBScript möglich. NiCE Log File Monitoring MP (NiCE) – Erweitert Überwachungsmöglichkeiten von Logdateien signifikant. QueryOleDbMonitor ( Zvi Uretzky) – Mit ihm kann man SQL Abfragen nutzen um seine Datenbankgestützte Anwendung zu überwachen. Security Monitoring (Nathan Gau) – Wie der Name verspricht kann man damit eine Zahl von sicherheitsrelevanten Dingen ent- und aufdecken. SCOM Management (Kevin Holman) – Erweitert SCOM um nützliche Tasks rund um Agenten und Server Operationen Windows Server Webservice Logdirectory Watcher (Ruben Zimmermann) – Überwacht die Verzeichnisgröße der Logs von IIS, Apache und ApacheTomcat auf Windows Servern. Nebenbei erfährt man somit auch wo welcher Webservice installiert ist. Viel Freude!Juanito / Ruben
  10. Hallo vielleicht kann mir jemand helfen ?? Hab folgendes Problem habe 2 Protection Groups, einmal Daten und einmal Hyper-V Server beide machen Long-Term Goal jeden ersten im Monat. Benutze jetzt sei 2 Monat ein LTO7 und könnte beide Gruppen auf ein Tape speichern 15 TB würden dicke reichen. Hab auch eine Tape gruppe gemacht mit beiden Protection Groups. DPM macht auch die Daten Protection Group ordentlich aufs Tape. aber bei de Hvper-V Gruppe bringt er nur Type: Tape backup Status: In progress (View the Alerts tab to verify if the job is waiting for tape.) genug platz ist noch da, und es wird gerade kein anderer Job ausgeführt.
  11. Ein paar Infos zum letzten CU: https://blogs.technet.microsoft.com/configurationmgr/2017/08/18/high-cpuhigh-memory-in-wsus-following-update-tuesdays/ https://support.microsoft.com/de-de/help/4034658/windows-10-update-kb4034658
  12. Wir testen gerade mal seit Jahren wieder eine Hyper-V/SCVMM 2016 Umgebung um sie mit VMWare vergleichen zu können um ggf. Hyper-V zukünftig (zusätzlich) einzusetzen. Nun zum SCVMM, vielleicht hat da ja jemand noch paar Tipps: - Erweiterter Sitzungsmodus geht nicht im SCVMM sondern nur über den Hyper-V Manager? Zumindest bei uns aktuell - Gleiches mit Arbeitsspeicher wärend des Betriebes ändern. Im HVM geht es, im VMM nicht. Auch das normal? - Dyn. Platten sollen wohl performancetechnisch kein großen Performanceeinfluss haben. Wie ist der Stand und Einsatz in Produktivumgebungen mit dyn. Arbeitsspeicher? (mal Produkte ausgenommen die das nicht unterstützen -> msSQL standard usw). - Wie wird der VMM gepflegt ? Gefühlt hat sich ja, im Gegensatz zu z.B. SCCM relativ wenig getan. Vieles läuft ja auch nur so "naja", Migration von VMWare, Vorlage erstellen für Srv2016. Vieles nur per Powershell (bootvoraussetzungen mit priorität). Wir schwanken da natürlich bei so einer Entscheidung. Wir setzen SCCM schon ein und stehen da natürlich noch vor einer Entscheidung wieviel wir MS gehen wollen. Würde mich da über Hilfe freuen Grüße, David
  13. Hallo zusammen, ich bin etwas verzweifelt und hoffe sehr jemand kan mir helfen. Ich habe folgende Aufgabe: Adresse 18.0.0.0, soll 26 Subnetze adressieren mit 500 IP Adressen Pro Subnetz, Subnetzmaske 255.255.192.0 Nun soll ich: Pro Subnetz die Netzadresse und die Broadcast Adresse angeben. Immer die ersten beiden Netze und die beiden letzten Netze und auch die ersten beiden und die letzten beiden IP Adressen pro Subnetz angeben Was ich bisher überlegt habe: (Ich komme allerdings bei den ersten beiden und letzten beiden Ranges und Subnetzten nicht weiter. Wegen der binären Darstellung der Maske (11111111.11111111.11000000.000000)würde ich sagen, dass es sich um 63er Schritte handelt(?)) Mein erste Subnetz würde so aussehen: Subnetzadresse:18.0.0.0 IP Range: 18.0.1.0-18.0.62.0 Broadcastadresse 18.0.63.255 Mein zweites so: Subnetzadresse:18.0.64.0 IP Range: 18.0.1.0-18.0.65.0 Broadcastadresse 18.0.126.255 Das vorletzte so: Subnetzadresse:18.0.255.128 IP Range: 18.0.255.129-18.0.255.190 Broadcastadresse 18.0.255.191 Und das letzte so: Subnetzadresse:18.0.255.192 IP Range: 18.0.255.193-18.0.255.254 Broadcastadresse 18.0.255.255 Irgendwie kommt mir das aber nicht ganz richtig vor, vielleich kann mir ja jemand helfen. Besonders die KLasse A Adressierung(Ich weiss, ist veraltet, aber ich muss die Aufgabe trotzdem so lösen) finde ich schwierig. Vielleicht kann mir jemand sagen wo mein Fehler liegt. Vielen Dank schonmal im Voraus!
  14. Hallo, ich habe mal eine Frage bzgl der MOC Unterlagen für Entwerfen und Implementieren einer Serverinfrastruktur. Habe die 21413B bekommen im Videokurs wurde allerdings angegeben das es 21413C genutzt wird. Nun meine Frage, gibt es schon die C Version? Würde mich über eine schnelle Antwort freuen. Beste Grüße Hajo
  15. Moin, einige haben es vielleicht bemerkt. Nach den Windows Updates KB3194798 und KB3192392 für Oktober 2016 stürzt die SCOM Konsole ab. Jetzt gibt es ein Hotfix dafür: KB3200006 https://support.microsoft.com/en-us/kb/3200006 https://blogs.technet.microsoft.com/germanageability/2016/10/17/october-2016-windows-patch-kb3192392-might-cause-scom-2012r2-console-to-crash/
  16. Hallo zusammen, ich bin zur Zeit ein wenig Ratlos. Im Moment nutzen wir den SCCM 2012 R2 SP1 CU3 (5.00.8239.1403). Heute bin ich darüber gestolpert, das es neuere Versionen (SCCM 1606 - Update Rollup 1) gibt. Nun stellen sich mir ein paar Fragen: 1. Ist das ein "einfaches" Update wie von SCCM 2012 R2 SP1 - CU2 auf SCCM 2012 R2 SP1 - CU3? 2. Kann ich von meiner Version auf die SCCM 1606 Update Rollup 1 umsteigen? Meine ob das mit unserer Lizenz abgedeckt ist. 3. Der SQL läuft noch unter 2012, ist das mit dem SCCM 1606 noch supported? Habe auch gelesen, das Systemcenter 2016 kommt, damit bin ich nun vollkommen durcheinander. Ist der SCCM 1606 ein Bestandteil von Systemcenter 2012R2 oder schon von Systemcenter 2016? Danke für Eure Antworten srkonus
  17. Hello Guys, Hows everyone doing today. My name is Eni and I am in the process of transitioning from my career working as a Project Manager / Scrum Master to network security. I have no prior experience in this field but i am very much interested. I am currently doing a masters program in information assurance / cybersecurity and I recently passed the CompTIA Security + certification and currently studying for another. I am PMP and CSM so certified and I am looking to learn about windows administration in order to learn the fundamental principles behind access management, system administration, sub-netting, how to configure VLAN, vulnerability testing, penetration testing, log analysis and interpretation and all the other good stuff. My question is where do i start from ?, and how do i have gain this hands-on experience, are there any videos did i can watch or any books did i can read to learn a more hands-on approach. Thanks
  18. Hallo zusammen, ich habe ein Problem, was sich zwar umgehen lässt, aber langsam nervt es dann doch. Bei dem Upgrade (vor ca. 2 Jahren oder so) unseres DPM von 2012 auf 2012 R2 ist es zu Problemen gekommen. Die Installation konnte dann doch gerettet werden. Soweit funktioniert das Backup auch. Ein merkwürdiges Verhalten haben wir dann doch: Ruft man den Tab "Reporting" auf, beendet sich die DPM Konsole. Die Reports sind allerdings per HTML auf dem Reportingserver nutzbar. Im Log des DPM Servers findet sich bei einem Crash der Konsole folgender Eintrag: The description for Event ID 999 from source MSDPM cannot be found. Either the component that raises this event is not installed on your local computer or the installation is corrupted. You can install or repair the component on the local computer. If the event originated on another computer, the display information had to be saved with the event. The following information was included with the event: An unexpected error caused a failure for process 'mmc'. Restart the DPM process 'mmc'. Problem Details: <FatalServiceError><__System><ID>19</ID><Seq>0</Seq><TimeCreated>25.11.2015 10:08:58</TimeCreated><Source>DpmThreadPool.cs</Source><Line>163</Line><HasError>True</HasError></__System><ExceptionType>NullReferenceException</ExceptionType><ExceptionMessage>Object reference not set to an instance of an object.</ExceptionMessage><ExceptionDetails>System.NullReferenceException: Object reference not set to an instance of an object. at Microsoft.Internal.EnterpriseStorage.Dls.UI.ReportingPage.Reporting.RefreshListView() at Microsoft.Internal.EnterpriseStorage.Dls.UI.ReportingPage.Reporting.DisplayAppropriateListView() at Microsoft.Internal.EnterpriseStorage.Dls.UI.ReportingPage.Reporting.CheckAccountStatusAndUpdateUI() at Microsoft.Internal.EnterpriseStorage.Dls.UI.ReportingPage.Reporting.UpdateReportingUI() at Microsoft.Internal.EnterpriseStorage.Dls.UI.ReportingPage.Reporting.UpdateReportingPage()</ExceptionDetails></FatalServiceError> the message resource is present but the message is not found in the string/message table Habe nun schon viel gesucht und probiert, aber bis jetzt erfolglos. Folgender Link schien mir am interessantesten: https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/0ec22da7-c755-4558-bbe9-0c3c7f1ff145/restoring-premigration-dpm-database-reporting-tab-issue?forum=dpmsetup Hat jemand eine Idee, wie ich den "Reporting" Tab in der DPM Konsole wieder fixen kann? Vielen Dank für jede Antwort! srkonus
  19. Moin, ich habe mich dazu breitschlagen lassen, Orchestrator und Service Manager mit auf meine Agenda zu packen. Nun suche etwas Futter zu den Themen. System Center Unleashed habe ich bereits, da sind die Produkte für meinen Geschmack etwas zu dünn beschrieben. Gibt es etwas umfassenderes, das ihr mir empfehlen könnt? Deutsch, Englisch - egal - Hauptsache mit Tiefgang :)
  20. Auf das nächste Server OS müssen wir wohl noch etwas warten ... http://blogs.technet.com/b/server-cloud/archive/2015/01/30/windows-server-and-system-center-roadmap-update.aspx
×
×
  • Create New...