Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'SharePoint'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Testsoftware & Bücher
    • Off Topic

Blogs

  • MCSEboard.de Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Meine Homepage

Found 5 results

  1. Hallo Forengemeinde, ich muss demnächst meine SharePoint Foundation 2013 von einem W2008R2 auf einen W2012R2 verschieben. Daher bin ich in meinem Testlab gerade am testen und versuche auf dem neuen Server SP2013 zu installieren. Der SQL Server hat zwei Instanzen, die Default Instanz (MSSQLSERVER) und die Instanz SHAREPOINTSQL auf Port XY (wo ja auch bereits die DB's des alten SharePoint laufen). Das Problem ist jetzt folgendes: Wenn ich beim Konfigurationsassistenten die SHAREPOINTSQL Instanz mitgebe (sqlserver\sharepointsql), kommt der Fehler dass auf die Master DB nicht zugriffen werden kann weil der Server nicht gefunden werden kann oder die Zugriffsrechte nicht ausreichen. Die Rechte des SP-Setup-Accounts habe ich schon gecheckt, der entsprechende User hat dbcreator und securityadmin. Gehe ich mit der Installation auf die Default-Instanz gibt es kein Problem - er scheint also aus irgendeinem Grund nicht auf die SHAREPOINTSQL Instanz zugreifen zu können. Jemand ne Idee wo der Fehler liegen könnte? Wie gesagt, die Instanz fungiert bereits für den alten SP-Server als DB-Instanz. Und da gibt es auch keine Probleme.
  2. Servus Kollegen, ich arbeite gerade an einem SBS 2011 eines Kunden (VM), wo das RAID nach einem Stromausfall den Geist aufgegeben hat. Es gibt eine aktuelle Veeam-Sicherung (45min vor dem Ausfall), es wurde lt. Config Applikationskonsistent gesichert. Ich habe eine neue Hardware gestellt, die VM zurückgespielt und hochgefahren. Sie bootet normal, läuft aber alles andere als sauber. Der Exchange ist zwar verfügbar und arbeitet (Outlook zum Teil/ActiveSync, usw...), das AD ist jedoch nicht erreichbar. Authentifizierungen dauern sehr lange, Outlook geht bei manchen Clients nicht auf (Loginfenster kommt, Zugangsdaten werden nicht genommen, und wenn, verbindet sich Outlook nicht). Nach genauerem Hinschauen scheint hier die Domäne nicht mehr sauber zu funktionieren (DNS und DHCP laufen sauber). Sie lässt sich zwar pingen, dsa.msc meldet jedoch, dass die Domäne nicht verfügbar ist: nltest /DsGetDc:internedomain.local meldet nslookup -q=srv _gc._tcp.meinedomain.local meldet: Die häufigsten Fehler im Eventlog sind MSExvhangeIS 1121: Fehler '0x96f' beim Verbinden mit Active Directory. MSExchangeFDS 1003: Prozess MSExchangeFDS.exe (PID=3184). Die für Konfigurationsdaten für Objekt 'OAB (60)' können vorübergehend nicht gelesen werden. Nach einer Wartezeit von %5 Sekunden erfolgt ein erneuter Versuch. MSExchange Mailbox Replication 1005: Der Postfachreplikationsdienst konnte die Liste der Postfachdatenbanken nicht ermitteln, die am lokalen Active Directory-Standort gehostet werden. Fehler: Der Microsoft Exchange Active Directory-Topologiedienst auf Server localhost hat keine passenden Domänencontroller zurückgegeben. MSExchangeRPC 1002: Fehler bei der Registrierung des Dienstprinzipalnamens 'ExchangeMDB'. Fehlercode: Eine vorhandene Verbindung wurde vom Remotehost geschlossen (10054). DfsSvc 14550: Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturübergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Domänencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelmäßigen Abständen wiederholt. Der Rückgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. Und noch ein paar andere, die einfach nur sagen, dass sie sich nicht authentifizieren können. Und hier noch die dcdiag Ausgabe (habe sie um die Logeinträge, die die Clientkommunikation betreffen, beschnitten) Ich bin akut leicht überfragt, und würde mich über den einen oder anderen Tip freuen... LG und Danke Johannes
  3. Hallo zusammen, wenn ich einen neuen Benutzer im AD anlege, dann finde ich diesen auch in Sharepoint - passt soweit. Aber wenn ich z.B. verschiedene Felder (Position, Standort o.ä.) verändere, dann wird das in SP nicht synchronisiert. Gibt es dazu einen "Trick"? Ich weiß nicht wonach ich noch suchen soll. Es handelt sich um Sharepoint 2010 Foundation.
  4. Mahlzeit miteinander, ich hoffe das gehört ins Security Forum. Ich versuche unserem Netzwerk beizubringen, dass unser Sharepoint Online eine sichere Zone ist. Aber das klappt nicht so, wie ich es gerne hätte. Wenn ich bspw. aus einer Sharepoint Bibliothek ein Dokument über wen Windows Explorer via Drag 'n Drop auf den Desktop ziehe, kommt der bekannte Hinweis: "Durch diese Dateien entstehen möglicherweise Risiken für den Computer" Kennt man ja. Also habe ich die Site versucht via GPO als vertrauenswürdig einstufen zu lassen, aber kein Versuch klappt. Ich habe tenant.sharepoint.com sowohl mal als Vertrauenswürdige Site als auch als Lokales Intranet setzen lassen. Trotz jeweiligem Neustart, mag der Testclient das nicht und warnt mich über die Risiken. Wisst Ihr, wo und wie ich unsere Sharepoint-Site richtig eintrage? Besten Dank und Gruß, -nin
  5. Hi, und zwar setzten wir einen Sharepoint 2013 ein der sich in 2 VM's auf einem Hyper-V Host aufteilt. Einen Anwendungsserver und einen Datenbankserver. Jetzt ist durch das Einspielen von Windows Updates etwas ziemlich schief gelaufen. Das Datenbank-Schema hat nicht mehr gepasst wegen einem SQL Server Update, die SP-Suche geht nicht mehr, verschiedene hinzugefügte Weparts gehen nicht mehr, sogar die notwendigen Files wurden gelöscht. Also wollten wir das wenige Tage alte Backup der komplette VM - also die Kopie der kompletten VHD - wiederherstellen. Beide VM's - Anwendungsserver und Datenbankserver - booten, doch der Sharepoint selbst startet einfach nicht. Ich sehe nur folgende Seite: Runtime Error Description: An application error occurred on the server. The current custom error settings for this application prevent the details of the application error from being viewed. Details: To enable the details of this specific error message to be viewable on the local server machine, please create a <customErrors> tag within a "web.config" configuration file located in the root directory of the current web application. This <customErrors> tag should then have its "mode" attribute set to "RemoteOnly". To enable the details to be viewable on remote machines, please set "mode" to "Off". <!-- Web.Config Configuration File --> <configuration> <system.web> <customErrors mode="RemoteOnly"/> </system.web> </configuration> Notes: The current error page you are seeing can be replaced by a custom error page by modifying the "defaultRedirect" attribute of the application's <customErrors> configuration tag to point to a custom error page URL. EDIT: irgenwie lässt sich der restliche schnippsel Quelltext nicht einkopieren. Im Anhang ist ein Bild dazu. Kennt jemand das Problem, dass der Sharepoint aus der kopie der VHD nicht mehr startet? Ich verstehe nicht was sich geändert haben soll. Beide Server wurden zum selben Zeitpunkt heruntergefahren und gesichert. Vielen Dank MfG
×
×
  • Create New...