Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'SCVMM'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Off Topic

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Meine Homepage

Found 21 results

  1. Moin, ich bin gerade dabei mich etwas intensiver mit dem Netzwerkmanagement im SCVMM 2012 SP1 zu vergnügen. Dabei leide ich anscheinend unter einer kleinen Denkblockade ... :confused: Vorab etwas zur Umgebung: Test-Hosts mit jeweils 6x 1Gb NIC. Als Ergebnis erhoffe ich mir ein Funktionsmuster und die notwendigen Konfigurationsskripte für den Aufbau der Produktivumgebung - daher bevorzuge ich Lösungsansätze, die sich in PowerShell umsetzen lassen :) Produktiv stehen 8x 1Gb für LAN und 2x 10Gb für iSCSI zur Verfügung Bisheriges Setup: - 4 NICs für Host Management, CSV, Live Migrati
  2. Hallo zusammen, ich versteh es nicht so ganz oder finde nicht die passenden Beiträge. Ich habe einen Server wo eine bestimmte Anwendung installiert ist, der läuft schon ein paar Jahre. Jetzt will ich diesen über SCVMM über den Punkt Klonen duplizieren, natürlich wird er vorher aus der Domäne entfernt. Meine Frage, wenn ich das über den SCVMM und Klonen mache ändert er ohne weiter Schritt die SID ? Gruß Coolace
  3. Hallo zusammen, wir nutzen System Center Virtual Mashine Manager zum verwalten eines Hyper V CLusters mit vier Hosts. Wir haben die Notwendigkeit die Hard- und Softwarekosten von einzelnen VM´s zu berechnen. Bei der Windows Server Datacenter Edition kann ich die Lizenzkosten durch die Anzahl der VM´s teilen. Bei der Hardware der Hosts geht das aufgrund der zugewiesenen Ressourcen der jeweiligen VM´s nicht. Daher die Frage ob es eine Prozenztzahl oder einen Index der zugewiesenen Ressourcen gibt. Der verwendete Speicherplatz muss hierbei nicht berücksichtigt werden. Beis
  4. Moin, ich habe hier einen Hyper-V Cluster unter 2012R2. Auf dem Hyper-V Cluster laufen einige VM Cluster (File, SQL, usw.). Die Umgebung wird per VMM 2012R2 verwaltet und per DPM 2012R2 gesichert. Die virtuellen Clusternodes liegen auf unterschiedlichen CSV/LUN im iSCSI Backend. VM-Cluster-Node1=CSV1; VM-Cluster-Node2=CSV2 usw. Aktuell nutzen die VM Cluster das iSCSI Backend als shared storage. Ich möchte jetzt die VMs vom iSCSI Backend unabhängig machen und die iSCSI-Volumes in shared VHDX migrieren. Eventuell sollen virtuelle Cluster später als Service über den VMM bereitgestel
  5. Hallo zusammen, ich habe jetzt schon alle möglichen WhitePaper gefunden aber leider keins wo beschreibt wie ich die externe Microsoft SQL DB richtig einstelle. Die meisten nehmen die Standard DB Einstellungen der Instanz aber es gibt doch bestimmt irgendwo eine Beschreibung wie diese optimal einzustellen ist. LG Coolace
  6. Moin, ich spiele gerade etwas mit dem Bare Metal Deployment von Hyper-V Hosts unter Server 2012R2 herum. Im Einsatz ist ein VMM 2012R2 Ru2. Installiert werden soll ein 2012R2 Host auf einem DELL PER 610 mit 6x 1Gbit NICs Das OS Deployment, Domain Join etc. läuft. Lediglich beim Setup der Teams, Logischen Switches und vNICs hängt es. Mein gewünschtes Host setup: 2x 1Gbit als LACP Team/Logical Switch mit vNICs im Host OS für Management, Cluster und LiveMigration (Data Center Host Team) 2x 1Gbit als LACP Team/Logical Switch für VMs (Tenant Team) 2x je 1Gbit NIC mit Logical Switch
  7. Hallo Community, seit gestern steht das UR1 für die folgenden System Center 2012 R2 Produkte zur Verfügung: Data Protection Manager Operations Manager Service Provider Foundation (Mitte/Ende Februar) Virtual Machine Manager -> http://support.microsoft.com/kb/2904734/en-us Data Protection Manager Beim DPM werden die folgenden drei Probleme behoben: Issue 1 A 0×80070057 error occurs when a session is closed prematurely. This error is caused by a failure during a consistency check. Issue 2 Lots of concurrent threads or calls to Microsoft SQL Server from the Data Protection
  8. Moin zusammen, ich habe einen Windows Server 2019 mit Virtual Machine Manager und Hyper-V. Dort möchte ich nun eine Möglichkeit schaffen, virtuelle Maschinen mit vorinstallierten Serverrollen auszurollen. Sobald man sich auf die virtuelle Maschine, soll beispielsweise ein Domaincontroller oder ein Terminalserver fertig installiert sein. Ich habe auch gesehen, dass dies mit Virtual Machine Manager über die Erstellung von Service Templates abbildbar ist. Leider ist die GUI sehr unübersichtlich und bisher habe ich kein guten Guide im Internet gefunden, wie man das ganze an
  9. Wir testen gerade mal seit Jahren wieder eine Hyper-V/SCVMM 2016 Umgebung um sie mit VMWare vergleichen zu können um ggf. Hyper-V zukünftig (zusätzlich) einzusetzen. Nun zum SCVMM, vielleicht hat da ja jemand noch paar Tipps: - Erweiterter Sitzungsmodus geht nicht im SCVMM sondern nur über den Hyper-V Manager? Zumindest bei uns aktuell - Gleiches mit Arbeitsspeicher wärend des Betriebes ändern. Im HVM geht es, im VMM nicht. Auch das normal? - Dyn. Platten sollen wohl performancetechnisch kein großen Performanceeinfluss haben. Wie ist der Stand und Einsatz in Produktivumgebungen mit d
  10. Hallo Community, Microsoft hat vor ein paar Tagen ein Poster zu dem Thema Netzwerk im SC2012 SP1 VMM veröffentlicht. -> http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=37137
  11. Hallo, ich habe mal eine Frage bzgl der MOC Unterlagen für Entwerfen und Implementieren einer Serverinfrastruktur. Habe die 21413B bekommen im Videokurs wurde allerdings angegeben das es 21413C genutzt wird. Nun meine Frage, gibt es schon die C Version? Würde mich über eine schnelle Antwort freuen. Beste Grüße Hajo
  12. Hallo Forum, mein Kunde hat das System Center 2012 vom "Behördenvertrieb". Zur Konfiguration von Windows Server 2012 R2 brauche ich wohl das aktualisierte System Center 2012 R2, zumal es sich auf dem Server 2012 R2 auch nicht installieren lässt ...? Kennt jemand das Problem und weiß woher ich die Version 2012 R2 vom System Center bekomme? Der "Behördenvertrieb" sagt es gibt nix anderes, Technet sieht das aber anders. Kann man das System Center 2012 auf einem Wíndows-7-PC installieren und damit den Server 2012 R2 managen, es geht aktuell "nur" um's Cluster einrichten. Danke und liebe Gr
  13. Hallo, nach einer frischen Installation des SCVMM 2012 SP1 habe ich beim Starten der VMM Konsole die Fehlermeldung erhalten, dass die Add-In-Pipeline nicht aktualisiert werden. Führe ich die Konsole als Admin aus funktioniert es. Server OS: 2012 DC SQL Server: 2012 SP1 VMM: 2012 SP1 Alle Komponenten lt. MS Update aktuell. KB2793634 für SQL 2012 SP1 ist installiert. In der ACL für das Verzeichnis findet sich ein mit Fragezeichen gekennzeichneter Eintrag "VORDEFINIERT (VORDEFINIERT)". Mit Get-Acl erhalte ich folgene Ausgabe: Path : Microsoft.PowerShell.Core\FileSystem::C:\Pr
  14. Hallo Zusammen, wir haben folgendes Problem bei der Konfiguration bzw. der Funktion unseres WSUS mit SSL: Umgebung: Windows Server 2012 DC Windows Server 2012 R2 als standalone Hyper-V Hosts Windows Server 2012 R2 als FailoverCluster mit 2 bis 14 Nodes Verwaltung über VMM 2012 Windows Server 2012 R2 WSUS als VM eigene Enterprise CA Clients und Server vertrauen dieser alle Server im selben Netzbereich keine Firewall innerhalb des Netzsegmentes Anforderung: Umstellung WSUS Update Versorgung von 8530 auf SSL 8531 Ausgang: Alle Hyper-V Hosts und Cluster sowie VMM ver
  15. Hallo, ich habe folgendes Problem. Habe auf einem Server 2016, SQL 2016 Standard installiert, dann auf einen Server 2016, SCVMM 2016 aktuelle Version 4.0.21.39.0 installiert. Die Schlüssel werden in Active Directory (Funktionsebene 2008 R2) gespeichert. Host ist Server 2016 Datacenter, 5 Knoten. Wenn ich im SCVMM den Hyper-V Cluster hinzufüge, werden auf allen Knoten das jeweilige Agent etc. installiert. Sobald die Hostcluster aktualisiert werden, bleibt es bei 75% stehen und bekomme folgende Fehlermeldung: Fehler (2912) Interner Fehler beim Kontaktieren des Servers "NO_PARAM". N
  16. Hallo, im SCVMM gibt es pro Objekt (VM) bekanntlich die Möglichkeit "Custom Properties" mit Texten zu versehen. Das ganze stellt sich per default dar in den Bezeichnungen "custom1" bis "custom10", deren Textfeld man in den VM-Eigenschaften jeweils beschreiben kann. Mir fehlt nun die Möglichkeit diese Inhalte via powershell auszulesen. Konkret meine ich: Wir haben das custom property "custom1" befüllt. In der VM-Übersicht des SCVMM haben wir diese Eigenschaft "custom1" eingeblendet. Wunderbar. Diese Übersicht möchte ich per Powershell ausgeben, inklusive aller Eigenschaften, die per default b
  17. Hallo, wir haben einen 2012 R2 Hyper-V Failovercluster der auf zwei RZ's verteilt ist. In jedem RZ stehen 10 Hyper-V Hosts und ein dediziertes Storagesystem (keine Metro-Cluster), dass über Fiberchannel auf allen Host im Cluster eine LUN bereitstellt. Auf jedem der insgesamt 20 Hosts stehen somit zwei FC-LUN's als CSV zur Verfügung. Das Management dieser Umgebung erfolgt über eine dedizierte Managementumgebung auf Basis von SCVMM 2012 R2. Da es sich hier also nicht um einen vollwertigen Metro-Cluster handelt, ist natürlich das Storage-System der SPOF in dieser Umgebung. Hochverfügbarkeit ist
  18. Hallo, am besten erst einmal grundlegend mein Ziel: Wir arbeiten unter HyperV (2012R2-Failovercluster mit SCVMM) mit dynamic sized vhdx. Diese liegen auf CSVs. Ich möchte die Summe der "maximum size"-Größe pro CSV. Damit soll verhindert werden, dass die CSVs nicht unbemerkt an die Kapazitätsgrenze und darüber hinaus stoßen. Das könnte in unserem Fall passieren, wenn innerhalb der Gastsysteme alle Volumes an ihre Kapazitätsgrenze gebracht werden würden. Via get-vhd kommt man schon mal nicht weit, da hier vorausgesetzt wird, dass die vhdx-Dateien nicht im Zugriff sind, die VMs also offl
  19. Hallo, für das Management eines Hyper-V Stretched-Cluster soll SCVMM 2012 R2 zum Einsatz kommen. An beiden Standorten des Clusters (A und B ) ist hierfür, unabhängig vom eigentlichen Cluster, ein extra Server (Blech) vorgesehen, auf denen ebenfalls Hyper-V laufen wird. Am Standort A werden in jeweils eigenen VMs der DC für den Cluster, ein SQL, der SCVMM, der Library-Server und ein WSUS auf diesem Host laufen. Mittels Hyper-V Replica sollen die VMs für ein DR zum Standort B gespiegelt werden. Die Netzanbindung der Cluster-Notes sieht wie folgt aus. NIC1 - 10 GbE - VLAN10 - 192.168.
  20. Hi, wir betreiben einen HyperV-Failovercluster unter WS2012r2 mit 4 Nodes. Wir nutzen zudem den System Center Virtual Machine Manager. Ein Server ist nicht mehr fähig online zu gehen. Wir möchten diesen sauber aus dem Cluster entfernen und ihn gegen einen neuen Server ersetzen. Eigentlich ist mir das Vorgehen klar, ich bin aber vorsichtig, da ich mir sicher gehen möchte, dass ich beim Entfernen einen Schritt vergesse, der zu Folgeproblemen führt. Muss hier besonders gehandelt werden, da wir den Host entfernen müssen, während er offline ist? Eine entscheidende Frage, die
  21. Moin, ich möchte per SCVMM 2012 R2 eine Dienstvorlage für Gast Cluster mit shared vhdx erstellen - so weit kein Problem. Bei den shared vhdx habe ich bisher nur die Option gefunden, eine vorhandene Festplattendatei aus der Bibliothek zu verwenden. Gibt es eine Möglichkeit, die Anzahl und Große der shared vhdx als Bereitstellungsparameter zu übergeben oder benötige ich tatsächlich für jedes mögliche Clustersetup eine separate Dienstvorlage? :confused:
×
×
  • Create New...