Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'MS SQL'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Off Topic

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Meine Homepage

  1. Hi, kann mir jemand bei dem Thema helfen? Unsere ERP Software hat eine MS SQL Datenbank in der alle nötigen Daten von den Kunden stehen. Wir wollen gerne diese Kontakte in den Exchangeserver syncronisieren. Es sollen aber nur die Daten vom ERP in den Exchange übertragen werden. Wenn möglich nur Änderungen, da es ca. 4000 Kontakte sind. Hat jemand etwas gutes im Einsatz? Habe bis jetzt nur dieses hier im Inet gefunden https://www.schultz-it.de/produkte/anysync-to-exchange/
  2. Hallo zusammen, Bei dem Microsoft Lizenzierungsdschungel für Windows Server 2019 und SQL Server 2019 blicke ich solangsam nicht mehr durch. Vielleicht könnt ihr mir helfen, wie man das sinnvoll lizenziert. Die Hardware: - VMWare Cluster mit 3 Esxi Hosts (mit je 2 CPUs mit 8 Kernen) + 1 physischer Server mit 1 CPU mit 8 Kernen Die VMs: 3 VMS mit 2 x 4 virtuellen Kernen und 1x 8 virtuellen Kernen Was lizenziert werden muss: - 4 Betriebsysteme (3 VMs + der physische Server) - 2 SQL Server (1x 8 Kerner VM + 1x 8 physischer 8 Kerne
  3. Hallo liebes Forum, ich habe einige Foren nach einer Lösung für mein Problem durchforstet aber leider keine Lösung gefunden. Deshalb wende ich mich an euch, in der Hoffnung, eine Lösung zu finden. Es handelt sich um ein SQL Server 11.0. Es sollen in eine Datenbank ca. 90-100 CSV Dateien mehrmals im Jahr importiert werden. Die Tabellenstrukturen können sich aber bei jedem Import ändern. D.h. man hat bspw. heute eine CSV-Datei mit 28 Spalten und in einem halben Jahr hat genau diese Datei nur noch 27 Spalten. So kann ich die ganze Tabelle wegschmeißen und die Struktur
  4. Hallo zusammen, möchte meinen neuen Server (Win Server 2019 Standard) erstmalig einrichten. U.a. auch einen SQL Server. Beabsichtige den SQL_Server 2019 Developer zu installieren und wenn alles hinterherläuft wie erwartet, als SQL_Server 2019 Standard zu lizensieren. Frage wenn ich schon den Developer installiert habe: Muss ich den dann erst nwieder deinstalliern, oder wird der durch Eingabe eines Lizenzkeys sozusagen zur Standard-Version. Oder reicht es aus, wenn ich die USER-CALs kaufe, und die Benutzung wird dann lizensiert Finde zu der Thematik leider nix im N
  5. hallo, ich bekomme bei folgenden SQL Befehl ( Aus einer Übung von MS Press Buch) für SQL Server 2008 folgende Fehlermeldung : Befehl : use adventureworks go Fehlermeldung Meldung 102, Ebene 15, Status 1, Zeile 1 Falsche Syntax in der Nähe von 'go'. Weder in der LOG Datei noch unter SQL 2008 ist etwas zu finden Infos: Microsoft SQL Server Management Studio 10.0.1600.22 ((SQL_PreRelease).080709-1414 ) Microsoft Analysis Services-Clienttools 2007.0100.1600.022 ((SQL_PreRelease).080709-1414 ) Microsoft Data Access Components (MDAC) 2000.086.3959.00 (srv03_sp2_
  6. Hallo zusammen, ich habe hier derzeit einen SQL2005 Standard auf W2K3 mit 2DBs (Produktiv und Test) für die ich die Redundanz und ggf. die Performance erhöhen möchte. Die Datenbank wird für ein branchenspezifisches ERP genutzt und ist nicht gerade schnell (Anwendung greift über ODBC zu). Die Wiederherstellung sollte im Fehlerfall natürlich zügig erfolgen, aber es reicht ggf. auch innerhalb 2-3h. Jetzt stellt sich erst einmal grundsätzlich die Frage welcher Weg am sinnvollsten ist. Ich sehe derzeit drei Möglichkeiten: Variante A: Einen Server (W2k8) aufsetzen, SQL 2005 drauf, Vorhandenen S
  7. Hi Leute, ich habe ein kleines Problem was sich mittlerweise zu einem großen Problem wird. Wir haben eine Software im Einsatz die unter MS Access läuft und auf den SQL Server als Backend Server portiert wurde. Jetzt ist es so das es des öftern vorkommt das Datensätze von bestimmten Tabellen nicht mehr abgerufen werden können und es unter Access zu einem ODBC Query Timeout Fehler. Das komische ist das es sich immer im die gleiche Tabelle handelt. Wenn ich unter SMSS eine Abfrage mit SP_WHO2 durchführe dann erscheid der User bzw. auch andere User mit dem Hinweis das diese geblo
  8. Guten morgen, wir migrieren gerade einen SQL Server 2000. Dazu wird ein neuer Windows Server 2008 R2 installiert mit SQL Server 2008 R2. Können die Datenbanken auf dem neuen SQL Server in einem 2000 Kompatibilitätmodus betrieben werden? Wäre es möglich eine SQL Server 2000 Instanz parallel zu der 2008 R2 Instanz zu installieren? Wir wissen noch nicht 100% ob die Anwendung den neuen 2008 R2 SQL Server unterstützt. Hat jemand hier für mich ein paar nützliche Informationen?
  9. Hi Welche Möglichkeiten bieten sich mir wenn ich einen MSSQL Server unter folgenden Anforderungen Backupen muss: - Backup wird von einem externen (Java)Programm aufgerufen. - Backup muss auf dem Rechner auf dem das JavaProgramm ausgeführt wird abgelegt werden und nicht auf dem MSSQL Server. - Backup muss via JavaProgramm wieder eingespielt werden können. Unter umständen mit anderem Datenbanknamen. - Backupen von einzelnen Tabellen sollte möglich sein (Und diese Tabellen in eine andere Datenbank wieder einspielen). - Aufruf eines Kommandozeilenprogramms ist möglich. Powershell ist aber NI
  10. Hallo Gemeinde, ich habe erst seit kurzen mit einem SQL Server 2008 zu tun. Mir stellt sich ein Problem und zwar wie ich ein Backup wiederherstellen kann. Wir nutzen 3 Datenbanken auf diesem SQL-SRV eine Live-DB und zwei Test-DBs, da in den Test-DBs daten vorhanden sind die relativ alt sind möchte ich nun die aktuellen einspielen so das unsere controllingmitarbeiter wieder aktuell arbeiten koennen. Die Backups aus der Live-DB liegen mir vor. Nun die frage wie ich diese einspielen muss/kann! ich habe mich versucht über die hilfe zu belesen leider hat mir dies nicht wirklich was gebracht
  11. Hallo, wir haben hier einen SQL 2000 Server. Dieser ist im gemischten Authentifizierungsmodus. Dort wurde eine neue AD Gruppe hinzugefügt und dieser Gruppe das Leserecht auf eine DB gegeben. Ein User wurde im AD in diese Gruppe gesteckt. Doch wenn ich die DSN einrichten möchte, erhalte ich den Fehler, dass der User sich nicht an der SQL DB Anmelden darf. ( Ja User wurde neu angemeldet, nach dem der User Mitglied der neuen SQL Gruppe war ) Das Interessante, es gibt auf dem SQL Server bereits eine "alte" AD Gruppe, welche Zugriff auf die DB hat. Wenn ich den User in diese Gruppe ste
  12. Hallo! Eigentlich eine einfache Frage, die mit Googel beantwortet werden kann, aber so einfach ist es hier nicht: Ich hab die Situation, dass wir zur Betreuung einen SBS 2003 Server übernommen haben. Die alten Kennwörter sind nicht mehr auffindbar. Das SA-Kennwort des SQL-Server 2005 (Standard?) sind auch nicht mehr auffindbar. Ich hab den Einzelbenutzermodus schon aktiviert, Dienst neu gestartet und versucht, über sqlcmd das Passwort neu zu vergeben. Aber hier zeigt mir die Konsole an, dass "Nur ein einziger Administrator kann zurzeit eine Verbindung herstellen". Ich kann leider n
  13. Hallo zusammen, folgendes Szenario: Ich habe einen MSSQL 2008 + SSIS-Paket, welches via Batch-File (psftp.exe und SFTP-Filetransfer) eine CSV-Datei von einem anderen Server abholt. Im Visual Studio funktioniert dieses Paket einwandfrei. Auch über die Kommandozeile lässt sich die .bat-Datei problemlos ausführen. Wenn ich das Paket allerdings mittels "Start Job" im SQL-Server Agent starten möchte, so läuft das Paket ewigkeiten und tut nichts, oder er überspringt den ersten Step und quittiert dann mit einem Fehler. Rechte auf Dateisystem-Ebene auf die Batch-Datei etc. habe ich für
  14. Hallo zusammen, wie kann ich in einer Datenbankrolle (SQL Server 2008) in den Eigenschaften eine hinzugefügte Tabelle in den Eigenschaften: Sicherungsfähige Elemente wieder entfernen :confused: Ich finde dazu irgendwie nichts :-( Vielen Dank für eure Hilfe Owen
  15. Hab jetzt den Server nach Anleitung installiert Downloaddetails: Microsoft SQL Server 2008 Express SQLEXPR_x64_DEU.exe hier sind schicke videos die wohl alles gut beschreiben.. Setup-Videos so bin ich vorgegangen .. was ich auch gestern gemacht habe da das eigentlich nicht so wild ist ;) jetzt aber will ich diesen server starten ..das gibt es hier Vorgehensweise: Starten einer Instanz von SQL Server (sqlservr.exe) aber ich bekomm über dos ein error und das ist dann das ende vom lied für mich :suspect: welchen pfad sucht er hier ? könnt ihr mir jetzt vll. helfen und nic
  16. Hallo Kollegen, ich habe ein kleine Problem mit einem For Each Loop Container in einem SSIS Paket. Das ist mein ersten SSIS, so dass es auch durchaus ein ANfängerfehler sein kann. Folgende Situation: Ich habe ein Verzeichnis mit ca. 300 csv Dateien, alle mit dem gleichen Spalten- und Zeilenaufbau. Diese Dateien sollen in eine SQL Tabelle importiert werden. Da ich aus dem Namen der csv Datei auch Informationen gewinnen will, die später in die Tabbelle fliessen sollen, habe ich verschieden Variablen gebildet. In dem For Each Container habe ich einen Script Task vorgeschaltet
  17. Wir haben hier für unser erweitertes LAN einen neuen Server aufgesetzt (2003 Enterprise). Nach der Installation aller Patches und SP2 wollten wir nun für SHarepoint Portal Service und andere Anwendungen den SQL Server Express 2008 installieren. Leider scheitert dies, da der SQLBROWSER und ein weitere Dienst nicht gestartet werden. Als Event ID im Ereignisprotokoll taucht nur die 1 auf, dazu habe ich aber nichts geeignetes an Infos gefunden. Ich vermute in folgende Richtungen: - SQLE 2008 und Win 2003 Server "mögen" sich nicht - irgendetwas stimmt mit den Rechten nicht. Denke mal d
  18. Hai, ich spiele gerade etwas mit den verschiedenen Recovery-Modellen von MSSQL. Es geht um die Entscheidung, ob wir die Datenbanken auf "Simple" umstellen oder ob wir sie auf "Full" lassen. Bei den meisten Servern würde ich rein von der Wichtigkeit her einfach auf "Simple" wechseln. Eine Sache wollte ich aber noch getestet haben. Ich habe einen Windows Server 2003 R2 mit einem SQL Server 2008 R2. Ich habe von einer intakten Datenbank die MDF-Datei gelöscht. Diese hole ich mir aus der Sicherung wieder und würde jetzt gerne mit der MDF aus der Sicherung und der vorhandenen LDF-Datei auf den
  19. verwendetes Datenbanksystem: MSSQL moin, also habe nen DB tabelle mit folgender struktur: I II III x a 1 x a 2 x a 3 x b 1 x b 2 x b 3 y c 1 y c 2 y c 3 nun hätte ich gern als ergebiss das hier: x 2 6 y 1 3 in worten: zu jedem möglichen I, die anzahl der verschiedenen II und anzahl aller III dachte an irgendwie sowas: select I, count distinct II, count(III) group by I aber das geht net ;) irgendwer ne idee? thx!!!
  20. Tach zusammen, musste mir kurzfristig eine SQL-Lösung ohne finanziellen Aufwand überlegen und habe auf Anraten des App-Herstellers einen mySQL-Server auf einer XP-Pro-Workstation aufgesetzt. Jetzt meine Frage: Wenn dort 3-5 Cleints mit ODBC-Treiber auf die Workstation zugreifen, habe ich dann das gleiche Filehandlingproblem, dass ich mit einer XP-Workstation als Fileserver hätte? Vielleicht könnte man das ja vergleichen mit dem MS-SQL-Server? Gruß Eismann
  21. Hallo, ich soll einen Zugriff von einem SQL Server 2008 auf einen Oracle 10g Datenbankserver herstellen. Hintergrund: Es sollen Daten von Oracle 10g auf den SQL 2008 kopiert bzw. abgefragt werden. Es ist keine Migration sondern der Zugriff soll immer wieder erfolgen. Meine Frage: Gibt es auch eine andere / bessere / schnellere Möglichkeit, als den Oracle Client auf meinem Windows Server zu installieren und dann über diesen Oracle ODBC Treiber die Daten zu übertragen bzw. abzufragen? Viele Grüße
  22. Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Ich möchte die SQL Datenbanken mit Hilfe von Datenbankspiegelung im Modus Hohe Verfügbarkeit betreiben. Prinzipal, Spiegel und Zeuge müssen konfiguriert werden. Welche Betriebssystemversionen werden dafür benötigt und welche SQL Versionen. Für den Zeugen reicht mir ja eine SQL Express. Reicht für die Spiegelung auch SQL Standard oder benötige ich dafür Enterprise Lizenzen? Vielen Dank für Eure Hilfe.
  23. Servus! Unsere Warenwirtschaft (Sage OfficeLine) nutzt einen MSSQL Server. Bisher wird dieser immer nur Abends einmal gesichert. Da nun aber ein neues System kommt und auch alles neu eingerichtet wird, bin ich unsere Backupanforderungen am erneuern. Welche Hardware benötige ich (in etwa) für eine asyncrone Replikation? Arbeiten teils ca- 10-15 Nutzer gleichzeitg, max wären 18 mit der Sage - Server ist ein ESXi 4.0 mit 2x Intel Xeon Quadcore und 10 (demnächst 24) GB RAM, VM Guest mit der DB hat: 4 GB RAM, 1x Quadcore, win2k3, RAM Auslastung System ca. 2-2.5 GB Als Replikastation
  24. Hallo, wer kann hier weiterhelfen, Der trigger funzt nicht, es gibt keine Fehlermeldung, es passiert einfach nichts. Ich öffne Table_1 ändere das Gewicht und dieser neue wert sollte dann in TableOrg erscheinen, macht er aber nicht. Ich habe in derselben DB, zwei weitere Tabellen ziwchen dnene auch ein trigger gesetzt ist. Dieser hat denselben Aufbau, dieselbe Anzahl von variabln, Spalten,Datentyp, hier funzt der Trigger. Der einzige Unterschied ist, diese beiden Tabellen waren schon in der Datenbank. Die beiden bei denen es nicht klappt, habe ich heute selbst angelegt. So sieht de
  25. Hallo Zusammen, leider konnte mir die Suche nicht wirklich weiterhelfen, weil ich auch nicht genau weiß nach was ich genau suchen muss. Folgende Anforderung: Ich habe einen SQL Express Server und einen SQL Server 2005. Es läuft eine Datenbank auf dem SQL Express, aus welcher ich eine Tabelle möglichst aktuell in eine Datenbank auf dem SQL Server 2005 "spiegeln" möchte. Gern würde ich geänderte Datensätze in Echtzeit einfließen lassen. Gibt es da eine Möglichkeit? Oder gibt es nur den Weg über einen zeitgesteuerten Job der eine UPDATE Query laufen lässt. Vielen Dank im Vorrau
×
×
  • Create New...