Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'MCSE'".

  • Suche mithilfe von Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Testsoftware & Bücher
    • Off Topic

Blogs

  • MCSEboard.de Blog

489 Ergebnisse gefunden

  1. Guten Morgen zusammen, ich möchte gerne das Thema Zertifizierungen mal angehen. Zu mir, Ich bin Administrator im Windows Umfeld mit den folgenden Produkten/Funktionen: Win 10 / Win Server 2012/2018 / Exchange / HyperV dazu halt die Standard Dinge wie AD, GP usw. Jetzt habe ich das Problem je mehr ich google desto verwirrter bin ich. Die Microsoft Seite gibt ihr übriges dazu. MCITP & MSTS waren so Begriffe die ich noch kannte als ich das Thema schon mal anging. MCITP war eigentlich damals dies, worauf ich hinaus wollte. Diese Titel gibt es wohl, wenn ich es nun richtig sehe, nicht mehr. Aktuell sind dann nun wohl MOS Master, MCSA, MCSE (Desktop Infrastructure, Server Infrastructure, usw.) & MCSD. Bedeutet für mich MOS Master und MCSD sind für mich nicht interessant. Infos stammen aus folgenden Bild und hoffe das dies zumindest noch aktuell ist. https://imgur.com/a/fRRRK Bedeutet nun für mich das der MCSE mit Desktop Infrastructure & Server Infrastructure das sein sollte was ich Suche. Allerdings wenn ich nach 70-415 Suche sagt mir die MS Seite das es die 70-415 nicht mehr gibt (https://www.microsoft.com/de-de/learning/exam-70-415.aspx) Also scheint das Bild oben irgendwie dann doch nicht mehr aktuell zu sein. Nun gut, dachte ich mir, Fang vorne an und mach erstmal die Win 10 Zertifizierung. Auch hier habe ich wieder unterschiedliche Infos. https://www.microsoft.com/de-de/learning/windows-training.aspx Hier steht Installing and Configuring Windows 10 Vorbereitung für Prüfung 70-697 (https://imgur.com/a/ESCEo) wenn ich dann auf diesen Link klicke (https://www.microsoft.com/de-de/learning/exam-70-697.aspx) Steht dort nun Configuring Windows Devices und nicht wie man vermuten würde Installing and Configuring Windows 10. Weiteres googlen hat dann ergeben das der MCSA im Win 10 Bereich erlangt wird über 697 + 698. Stimmt dies denn zumindest ? Bedeutet das ich eine Prüfung für 697 machen muss und eine für 698 und kann dann mit 330 Euro (ohne Mwst.) rechnen oder ? Dann habe ich oft gelesen das der MCSA keine Bedeutung hat und man direkt auf MCSE gehen soll. Was kann man von solchen Aussagen halten? Vielleicht kann mich ja mal jemand aufklären sowohl MCSA als auch MCSE seitig. Gibt es vielleicht so etwas wie eine Zertifizierung´s-Planer. Du willst MCSE benötigst dafür die Examen XYZ. Danke schon mal für eure Hilfe. Gruß
  2. Microsoft Bücher

    Hallo, habe folgende Bücher (neu): 70-246 (Monitoring and Operating a Private Cloud) 70-247 (Configuring and Deploy a Private Cloud) 70-341 (Core Solution Exchange 2013) 70-342 (Advanced Solution Exchange 2013) 70-345 (Designing and Deploying Exchange 2016) Bei Interesse PN. Grüße
  3. Hallo Leute, ich bin neu in diesem Bereich Cisco VLANs und habe folgende Situation: Es gibt einen Cisco 2500 Wireless Controller mit dem physischen Port1 und einem dort zugeordnetem Interface "management" mit VLAN 0, somit untagged. Dieser Controller ist mit seinem Port1 an einem Cisco Switch angeschlossen, dort Port5 mit VLAN 1. An weiteren Ports des Switches sind die APs angeschlossen (Trunkports). Es ist eine SSID aktiv, welche das Interface "management" nutzt. Ich möchte eine weitere SSID anlegen, dessen verbundene Clients dann in einem gesonderten VLAN hängen. Somit erstelle ich ein Interface mit VLAN ID 2, welches dann getagged ist und weise sie auch dem physischen Port1 zu. Sehe ich das richtig, dass nun der o.g. Port5 des Switches als Trunkport eingestellt werden muss? Aktuell ist am benannten Port5 des Switches ja nur das VLAN1 (native?) aktiv, was zwar mit dem untagged 0 zurechtkommt, aber nicht mit einem weiteren tagged 2, richtig? Danke... ein Chaos!
  4. Hallo liebe Gemeinde, ich weis mir nicht weiter zu helfen. Deswegen hoffe ich einen Leidensgenossen auf diesem Weg zu finden, um mein Problem zu lösen. Mir ist ein großer Fehler unterlaufen, der mich daran hindert die Prüfung zum MCSA abzulegen. Um den Buchungsvorgang zur Prüfung für das Modul 1 durchzuspielen, habe ich irrtümlicherweise ein zweites Konto bei Microsoft angelegt. Jetzt ist es so, dass zwei ID´s meiner Person zugeordnet sind. Dies verhindert eine eindeutige Zuordnung meiner Person, so dass eine Buchung für die Prüfung nicht möglich ist. Ich kämpfe gerade gegen die Windmühlen von Microsoft, um eine ID löschen zu lassen. Viele Telefonate und E-Mails haben kein Erfolg gebracht. Hoffentlich finde ich jemanden auf diesem Weg, der mir weiterhelfen kann. Wer hat so etwas auch erlebt, oder weis wie ich aus dieser Misere heraus komme. Schon mal vielen Dank an Euch. Gruß Marco
  5. Hallo Zusammen, ich habe ca. 8 Jahre IT Erfahrung als IT Admin und auch eine entsprechende Berufsausbildung. Die letzten 3 Jahre habe ich allerdings wenig mit tiefgründiger IT gearbeitet. Natürlich sind die Basics wie AD, DHCP usw. vorhanden und werden täglich gebraucht aber so tiefgründige Aufgaben wie Domaine aufbauen, Standorte erweitern kenne ich nur aus der virtuellen Testumgebung. Mein Ziel ist es nun die 70-410 Server 2012 und dann zum MCSA. Ich weiß dass viele ITler Zertifikate haben und diese wenig aussagen, allerdings ist es bei Bewerbungen immer auch ein Nachteil wenn man keine hat. Aus diesem Grund möchte ich den MCSA machen. Frage1: Kann man den MCSA für Server 2012R2 machen? Ich habe nur Prüfungen für Server 2012 ohne R2 gesehen). Ebenso gibt es kaum deutsche Bücher für 2012R2. Außerdem gibt es nur ein Pearson Vue in Stuttgart ich komme aber aus der Nähe von Baden da gibt es sowas nicht. Onlineprüfung ist nicht so meins, da ich bei Prüfungen gerne Notizen mache. (Auf dem Papier ist es für mich oft logischer). Bisher habe ich noch keine MS Prüfung gemacht. Derzeit bereite ich mich mit MS Press 2012 (Zacker) auf die Prüfung vor. Dazu eine Testumgebung und natürlich Onlinematerial. Frage2: Bin verwirrt bei MS Press steht bei Fragen oft: Wählen sie die passende Antwort aus. Die Antwort ist dabei z.B. auch mal a+c. Bei einer anderen Frage steht: Wählen sie alle zutreffende Antworten aus. Die Prüfung kostet 150€ und es gibt kein Second Shoot mehr. Daher möchte ich gut vorbereitet sein ohne das teuere, aktuelle Booster Paket. Gibt es hier Tricks/Hilfen wie Antworten im Ausschlussverfahren ausgeschlossen werden können? Manchmal steht ja wähle passende Antworten oder Antworten (Plural) wobei es auch 2 Antworten gibt. kann aber auch nur Zufall sein. Natürlich will ich alles verstehen und anwenden, doch so eine kleine Hilfe wäre sinnvoll. Frage3: Lohnt sich der MCSA überhaupt heute noch? Habe gehört er soll nun schwerer sein sodass man nicht mehr auswendig lernen kann? Für mich ist er sicherlich gut, da ich ja eine eingeschlafene Grundausbildung u Praxis habe welche ich durch den theoretischen MCSA wieder aktivieren und somit praktisch belegen kann dass ich nicht alles verlernt habe. (Testumgebung + Arbeitsstelle + vorhandene (teils eingeschlafene IT Berufspraxis). Frage4: Beispiel: Eine Frage hat 5 Antworten, davon sind 3 Richtig. Wenn ich nur 2 richtig habe, bekomme ich dann trotzdem einen Punkt oder muss man alles richtig haben? 700 Punkte = 30% Fehler möglich? Frage5: Würde gerne eine Voucher abkaufen falls vorhanden um mal mich mal einschätzen zu können. Leider gibts den second shoot nicht mehr. Daher will ich nur ungern 150€ verprasseln. Kann mir jemand einen Voucher billiger verkaufen? LG Marc
  6. Hallo, ich habe ein etwas merkwürdiges Problem, vielleicht kann mir hier geholfen werden. Ich habe hier eine Domäne mit Usern, Gruppen usw. und einen Dateiserver. Auf dem Dateiserver befinden sich Ordner, die für bestimmte Gruppen zugänglich sein sollten. Ich lege also etwa einen Ordner "ABCD" und dazu eine Gruppe "grABCD" an, weise sie zu usw. - das funktioniert auch bisher (ich habe das alles übernommen). In der Gruppe grABCD sind nun einige Benutzer die auch normal auf den Ordner im Netz zugreifen können. Nun habe ich vorhin einen weiteren Benutzer in die Gruppe aufgenommen - aber er kann trotz allem einfach nicht zugreifen. Ich kann mich nicht erkären, warum das nicht funktioniert. Ich habe den Benutzer testweise neben den Gruppen in den Sicherheitsoptionen des Ordners ABCD mit Ändern-Rechten hinzugefügt, und siehe da, es funktioniert ohne Probleme. Ich habe nun alles durchgeklickt und versucht nützliche Informationen zu finden, aber das Problem scheint zu speziell zu sein. Also hier meine Frage: Hat jemand hier eine Idee woran das liegen könnte?
  7. MCSE: Messaging

    Hallo liebe Community, ich habe vor ein paar Wochen meinen MCSA: Windows Server 2012 abgelegt. Jetzt würde ich gerne den MSCE: Messaging ablegen. Jetzt die Frage: Aktuell gibt es schon MOC Kurse für den Exchange 2016...ab wann gibt's dafür dann auch die Prüfungen? "Lohnt" es sich noch die Prüfungen 70-341 (Core Solutions of Microsoft Exchange Server 2013) und 70-342 (Advanced Solutions of Microsoft Exchange Server 2013) abzulegen? Gibt es dann dementsprechend eine Upgrade Zertifizierung? Danke und viele Grüße Florian
  8. Hallo liebe Gemeinde, und zwar bin ich seit 2013 ausgelernter Fachinformatiker für Systemintegration. Meine Hauptaufgaben: - Administration zweier SQL- Server 2012, eines SQL- Server 2008 und eines MySQL- Servers (Hier hatte ich 2013 schon den Kurs: Administering Microsoft SQL Server 2012 Databases aber die Prüfung versäumt :o ) - Front- End: Programmierung / Skripting (VBA, PHP, T-SQL, Java) -Teil- Administrator bezüglich Infrastruktur (vmware / Server / Berechtigungen) - Administrator für Fernwartungssystem + Backup Nun habe ich mir überlegt, entweder den MCSA SQL- Server 2012 oder den MCSE Data Platform zu machen und hab diesbezüglich mir folgendes Lern- Konzept ausgedacht: MOC- Kurse besuchen, anschließend komplett Kapitel für Kapitel eines Kurses zusammenfassen und an einem Test SQL- Server anwenden. Anschließend auf CertBase die Prüfungen durcharbeiten. (mind. 3 Wochen). Dann die Prüfung antreten. Zwischen jedem MOC- Kurs möchte ich genug Pause (mind. 3- 4 Wochen) vergehen lassen, dass es einfach nicht nur durchgepowert wird. Wie ist da eure Erfahrung? Ist das so machbar? Ich hab wie gesagt nur 2 / 2,5 Jahre Berufserfahrung, arbeite aber täglich mit SQL und hab auch die neuen SQL- Server 2012 komplett installiert und in Betrieb genommen. Ich kann eben das Lernpensum für die MS- Prüfungen nicht wirklich einschätzen... Es wäre nett, wenn erfahrenere Admins / Admins mit MCSA/E mir Ihre Einschätzung mitteilen könnten :) Danke schonmal, Gruß Bepo
  9. Hallo, vor einigen Tagen habe ich als "MCSE Server Infrastructure" von Microsoft nachstehende Mail erhalten: ****** Betreff: Wichtige Mitteilung von Microsoft zu Ihrer MCSD- bzw. MCSE-Zertifizierung Sehr geehrter Microsoft Certified Professional, wegen einer verzögerten Freigabe von lokalisierten Neuzertifizierungsprüfungen wurde Ihr ursprünglicher Stichtag für Server Infrastructure geändert, damit Sie 12 (zwölf) Monate Zeit haben, um sich auf die Prüfung zur Neuzertifizierung vorzubereiten, sobald sie zur Verfügung steht. Das Prüfungsdatum für Ihre Neuzertifizierung ist derzeit zur Freigabe bis zum 1. November 2015 vorgesehen..... ******* Da ich zum Thema Rezertifizierung im Forum keine konkreten Infos finden konnte, habe ich hierzu folgende Fragen: 1) Verstehe ich den o.g. Text richtig, das ich für eine Rezertifizierung bis zum 31.10.2016 Zeit habe?? 2) Ist für eine Rezertifizierung "MCSE Server Infrastructure" die Microsoft Prüfung 70-980 die richtige? 3) Kann Jemand schon was zu der Prüfung 70-980 sagen ? (Inhalte / benutztes Vorbereitungsmaterial usw.) 4) Hat diese Prüfung evtl. schon Jemand selbst in der Praxis z.B. in englisch o.ä. abgelegt ? Schon mal vorab DANKE für euren Feedback! MfG: badmax
  10. Hallo, ich habe meinen Master Winfo abgeschlossen und tue mir ein wenig schwer beim Berufseinstieg. Mein Problem ist, dass ich mir zwar in relativ vielen IT-Bereichen meinen Einstieg vorstellen kann, aber in keinem Bereich so richtig gute Kenntnisse mitbringe. Natürlich habe ich schon einige Praktika absolviert, aber ich konnte bisher nirgens so richtig tief einsteigen. Das merken wohl auch die Unternehmen und zeigen - obwohl ich exzellente Studiumsabschlüsse und eine Ausbildung als FISI vorweisen kann - nicht so das erhoffte Interesse. Ein mögliches Angebot ergibt sich jetzt als Sharepoint Consultant. Bei dieser Firma würden mir am Anfang ziemlich viele Microsoft Zertifizierungen inkl. Schulungen gezahlt werden: - MCSA O365 - MCSA W8/ W10 - MCSA Server 2012 - MCSA SQL Server - MCSE Sharepoint Sicherlich ist das für den Anfang als "Handwerkszeug" nicht verkehrt (ist die Vielzahl an Zeritifizierungen überhaupt unter einem Jahr neben der Arbeit machbar?). Die Fragen sind nun: 1. Welche Spezialisierungen/ Berufsfelder sind im Sharepoint Umfeld möglich? Ich muss an dieser Stelle dazu sagen, dass ich nicht wirklich programmieren kann und dort auch nicht meine Zukunft sehe (das Designen von Websiten macht mir Spaß, aber keine direkte Programmierung in Java (Script), C, etc.). Ist dies für Sharepoint unumgänglich? Jedoch muss ich gleich dazu sagen, das mir das Gehalt des klassischen Admin einfach zu wenig ist. Zudem haätte ich dafür auch kein jahrelanges Studium mit sehr langem Pauken benötigt. 2. Wie stuft ihr die Entwicklungsmöglichkeiten ein? Mich interessieren hier vor allem Spezialisierungen in anderen Bereichen, die der Sharepoint so abdeckt (Collaboration, BI, Projektmanagement, usw.). Aufgrund der o.g. Zeritifizierungen sollte ich ja zumindest schon mal die Basics für andere Bereiche mitbringen. Aber wie gesagt, ich will nicht ein "popeliger" Admin sein (das soll jetzt nicht diskriminierend sein; aber einen Admin Posten hätte ich auch mit einer Ausbildung bekommen). 3. Was verdient ihr so im Sharepoint Umfeld. Bitte Angaben zu euren Aufgaben sowie Unternehmen (Mitarbeiteranzahl, welche Kunden, etc.)? Als Referenz kann ich nur meine Kommilitonen nennen, die in anderen Bereichen (BI, Projektmgmt, usw) ab 48k einsteigen (und teilweise schon im ersten Jahr bis 60k verdienen). Wichtig ist auch noch, dass ich in Südbayern wohne (somit also sehr hohe Kosten). Danke schon mal für eure Hilfe!
  11. Guten Tag zusammen, ich bin absoluter Neuling in der Welt der Microsoft-Zertifizierungen und bin aktuell etwas erschlagen von ihrem Umfang. Hintergrund ist folgender: Aktuell gibt es in meinem Unternehmen die Bestrebungen, die Softwarelandschaft grundlegend umzubauen und verschiedene verbogene bzw selbstgefrickelte Plattformen durch standardkonformere Lösungen zu ersetzen. Eine große Rolle spielt dabei der Einsatz von SharePoint um die tägliche Zusammenarbeit in den Projekten zu unterstützen (Kundenkommunikation, Wissenssicherung, Dokumentenveraltung etc etc etc). Mir wurde bereits mehrfach angedroht, dass die fachliche Betreuung dieser Sharepoint-Plattform dann in meinen Schoß fällt. Dabei soll es weniger um die Einrichtung und Wartung der darunterliegenden Servertechnologien gehen, sondern eher um eine inhaltliche, konzeptionelle Betreeung und Weiterentwicklung. Mein bisheriger Kontakt zu Sharepoint liegt leider schon einige Jahre zurück und war auch nicht besonders intensiv. Daher bin ich jetzt auf der Suche nach Möglichkeiten dieses Wissen aufzubauen und natürlich auch gleich mit Brief und Siegel bestätigen lassen. Würde ich dem Microsoft-Zertifizierungsweg folgen, müsste ich jedoch erst einen MCSA erlangen um dann einen MCSE zum Thema Sharepoint absolvieren zu können. Habe ich das richtig verstanden? Oder gibt es vielleicht noch andere Wege, die ich bei meinen Streifzügen durch das Schulungsdickicht von Microsoft übersehen habe? Bin über jeden Tipp und Hinweis sehr dankbar :-) Danke und viele Grüße! crispy
  12. MCSE 2012

    Hallo zusammen, für folgende Microsoft Examen suche gute Literatur zum Thema MCSE 2012 Training und Prüfungsvorbereitung in deutscher Sprache könnt Ihr was empfehlen? 70-410 70-411 70-412 70-413 70-414 Mit freundlichen Grüßen tdelgreco
  13. Hi alle zusammen, Ich würde gern auf zwei Aktionen aufmerksam machen, die wahrscheinlich für Mitglieder die eine Zertifizierung in Zukunft planen, interessant sein könnten: 1. Endjahres-Aktion Das heißt das man auf jede noch in 2014 gebuchte Schulung noch einmal 400€ Rabatt erhält: 2. Prüfungsgutscheine gewinnen Das Gewinnspiel läuft noch bis Ende Januar 2015 und unter allen Teilnehmern werden 40 Prüfungsvoucher verlost. Infos hierzu gibt es unter: http://minerva.ppedv.de/courses/
  14. Hallo zusammen, ich möchte mich gerne privat auf SharePoint weiterbilden. Zum einen das installieren/administrieren von SharePoint, zum anderen auch das Entwickeln von Anwendungen/WebParts für SharePoint. Wo finde ich Angaben welche Examen (in Deutsch) ich benötige? Da ich für mich privat lerne, kann ich leider nicht auf den SharePoint Server in unserer Firma. Gibt es mit den Examen-Bücher auch die benötigte Übungssoftware um zu Hause zu lernen? Für Eure Antworten besten Dank im Voraus. Viele Grüsse, Daniel
  15. Hey, Ich habe folgenden Post entdeckt der vielleicht für den einen oder anderen interessant sein könnte: Hier wird ein MCSE SharePoint Kurs im Intensivformat angeboten. 6 Tage Schulung inkl. Prüfungen Microsoft Trainer Verpflegung Alles andere sollte man auch hier finden: http://minerva.ppedv.de/courses/MCSE_Sharepoint_2013.aspx
  16. Microsoft Zertifizierug

    Hallo zusammen, Gern würde ich diesen Post nutzen um mich einmal vorzustellen. Als Academy Manager der MINERVA UG arbeite ich täglich an der Organisation und Verbesserung von Microsoft Zertifizierungsschulungen. Innerhalb des letzten Jahres haben wir unser Produkt so angepasst, das wir Schulungen im FAST PASS Model anbieten: weniger Zeit im eigenen Unternehmen fehlen, auf fundiertes Vorwissen aufbauen und für die Zertifizierungsprüfungen vorbereiten. Ich möchte hier nicht sagen das wir die Besten sind, den es gibt mit Sicherheit viele Schulungsanbieter die für die verschiedenen Targetgruppen genau das Richtige sind. Und wer sich schnell aber trotzdem immer noch tiefgründig und nachhaltig weiterbilden möchte ist wahrscheinlich bei uns sehr richtig. Und genau deswegen möchte ich mich hier einmal vorgestellt haben. Für Mitglieder die an einer Zertifizierung interessiert sind. Für Mitglieder die eine Schulung dem Selbststudium vorziehen und für Mitglieder die mir zustimmen, das unsere Zeit leider viel zu kostbar ist um 15 Tage für einen MCSA aufzubringen. Bei Interesse oder gern auch bei Fragen: minerva@ppedv.de Ich freue mich auf Rückmeldung, Tipps und Ideen! LG
  17. Strukturierte, Globale Adressliste

    Guten Tag miteinander Erstmal eine kurze Erklärung zur Infrastruktur, danach versuche ich das Problem so gut es geht zu schildern. Folgende Infrastruktur: Windows Server 2008 R2 mit Exchange Server 2010 verknüpft mit Outlook 2010 & Active Directory. Hauptsitz: Schweiz 4 Niederlassungen Serbien, Deutschland, Amerika und China Ziel: Eine strukturierte, globale Adressliste zu erstellen. Wir haben Postfächer mit den internen Mitarbeitern und Kontakte mit den externen Mitarbeitern, die wir pflegen. Unser Ziel ist es, die Postfächer und die Kontakte in die globale Adressliste einzufügen und gleichzeitig eine gewisse Struktur einzubringen. Wenn möglich sollte die globale Adressliste dann so aussehen: CH SR CN US DE Gibt es eine Möglichkeit, das umzusetzen? Wenn ja, wie? Bitte keine externen Software. Bedanke mich vorab schon für Eure Antworten und entschuldige mich, falls ich das im falschen Forum gepostet habe. Grüsse, Robin
  18. Maximale Hyper-V Perfomance

    Hallo, da ich einen Server unter Hyper-V virtualisiert habe (Windows Server 2012 physikalisch mit einem virtuellen Windows Server 2012) und ich mir etwas unklar über die optimale Konfiguration bin, um maximale (!!) Performance für die virtualisierte Instanz zu erzielen hätte ich ein paar Verständnisfragen: 1.) ist es performanter dynamischen Arbeitsspeicher zuzuteilen oder fix einzustellen?? (es läuft nur eine virtuelle Maschine und diese soll 100% der Leistung bekommen) Was bewirkt der Arbeitsspeicherpuffer? 2.) Die VHD habe ich bereits in eine VHDX mit permanenter Speicherbelegung (nicht dynamisch konvertiert). Ich nehme an, dies ist die schnellste Variante? 3.) Ist es schneller, den Arbeitsspeicherumfang auf "hoch" zu stellen? 4.) Wieviele virtuelle Prozessoren sollten zugewiesen werden (ich kann zwischen 1 und 12 wählen) (-->ich möchte die komplette Rechenleistung auf Ebene der virtuellen Maschine haben, dort läuft ein Terminalserver mit Nutzeranwendungen) 5.) Lässt sich bei der NUMA-Konfiguration etwas optimieren, um die VM weiter auf Geschwindigkeit zu trimmen? 6.) Bringt SR-IOV aktivieren etwas? (Habe diese Option auch im Bios) 7.) Bringt die Aktivierung von SLIT im Bios Geschwindigkeitsgewinn? Probleme? Ansonsten habe ich im BIOS bereits alle Prozessorfeatures für Virtualisierung aktiviert. Meine Hardware: HP ProLiant ML350p Gen8 mit Xeon 2620 (6Core), 24GB RAM, HP RAID10 SAS6 Vielen Dank für eure Hinweise.
  19. Hey zusammen, ich habe bisher den MCITP EA 2008 und wollte nun mal upgraden. Natürlich hat MS ja alles umstrukturiert. Wenn ich auf den MCSE Desktop und MCSE Infrastructure upgrade müsste ich fünf Prüfungen machen, das wäre natürlich arg.... Die Frage ist, was macht mehr Sinn? Beruflich arbeite ich bei einem großen Dienstleister und bin derzeit bereichsfremd eingesetzt.... Perspektivisch könnte mich aber Client sowie Server treffen, wobei ich nicht weiß was ich mir unter Client vorstellen soll. Wirklich Konfiguration in Windows 8? Da wäre dann doch deutlich eher Hands on möglich. Die Frage ist, z.B. die GPO´s fallen die unter Client oder Server? Ich tendiere derzeit mehr zum reinen machen der Infrastructure und den drei Prüfungen. Oder wozu würdet ihr raten? Was mich natürlich erstmal wieder gestört hat sind die hier oft diskutierten 3 Jahre. Scheinbar zieht MS das wirklich durch und es ist auch nur eine Gelddruckmaschine... Denn normalerweise bleibt man eh am Ball und rezertifiziert sich.... Aber der Zwang der drei Jahre stört mich. Auch wenn es andere (vgl. Cisco) schon lange so machen. Wobei der Unterschied bei Cisco ist, dass man sich nicht pro IOS Version zertifiziert, somit ist eine Rezertifizierung da sinnvoll. Bei MS eher weniger.... Gruß Maik
  20. Hallo zusammen! Ich beabsichtige dieses Jahr eine Fortbildung im Bereich Windows 2012 zu absolvieren idealerweise meine Zertifizierung zum MCSE. Da einige Schulungsanbieter Kompaktkurse anbieten, wollte ich mal fragen, ob jemand mit diesen bereits Erfahrungen gemacht hat. Ich spreche persönlich von dem Kursangebot bei thecampus. 6 Tage Kompakt für den MCSA, der ansonsten aus 15 Tagen besteht. Aufgrund von acht Jahren Berufserfahrung mit Win 2003 und 2008 R2 halte ich mich für relativ fit und muss nicht bei Adam und Eva anfangen. Für mich sind halt die Neuerungen in Win 2012 interessant. Allerdings habe ich bis dato keine Zertifizierung und kann nur schwer einschätzen, wie "schwierig" die Kurse tatsächlich sind bzw. wieviel Zeit ich realistisch einplanen muss, um die Kursinhalte abzuarbeiten. Paar Erfahrungswerte wären daher sinnvoll. Vielen Dank im voraus! Besten Gruß!!!!
  21. hi, habe den MCSE 2003 und überlege, updzudaten. ich will später mal den neuen 2012er MCSE machen. soll ich da jetzt eher in richtung MCITP: Server Administrator oder MCITP: Enterprise Administrator gehen? danke im vorraus
  22. Hallo IT ler, ich wollte meine MCSA 2003 aktualisieren (shon seit 2010, wegen Zeitmangel nicht geschaft) habe den Buch 70-648 70 - 649 am 2010 gekauft, shon durchgelesen, gibt es schon anderen Buch oder kann ich ihn für die Prüfung benutzen. Wie viele simulationen gibt es für die Aktualisirung und wie kann man die finden.:confused: Liebe Grüße Jon
  23. Hallo, ich bin mit meiner Ausbildung fertig - Fachinformatiker Systemintegration, konnte aber leider nicht übernommen werden(bisher hatte ich 2 Vorstellungsgespräche - mal schauen was draus wird), bei manchen Stellenangeboten steht, dass die gernen einen MCSE hätten. Jedoch habe ich in einigen Beiträgen gelesen, dass der MCSE schon zu alt ist ? So wie ich es verstanden habe gibt es den ja nur bis 2K3. *// Meiner Vermutung nach ist das aktuellste ja, dass hier: MCITP Windows Server 2008 Server Administrator CorePack - Original Microsoft Training für Examen 70-640, 70-642, 70-646 Und dafür nehme ich dann die MS Press Bücher und melde mich danach bei dem Testcenter an ? \\* Kenntnisse habe ich in folgenden Umgebungen: - Windows Sever 2003 und 2008 und TS - SharePoint Server 2010 und der Clientsoftware (Workspace) - System Center Essentials 2010 - Windows XP, Windows Vista, Windows 7 - Batch-Scripting So wie es ausschaut ist das nächste "Center" wo ich die Prüfung ablegen kann in: Traicen Computer Training & Consulting GmbH Münsterstr. 111, MÜNSTER, North Rhine-Westphalia, DEU 48155 Jedoch welche Prüfung ist ratsam und welche Bücher brauche ich dann, wäre nett wenn mich jemand noch ein bisschen mehr aufklären könnte. Falls es ratsam ist erstmal was leichteres zu machen wäre ich auch nicht abgeneigt, Zeit und Geld hab ich, bis ein potenzieller Arbeitgeber gefunden wurde. Grüß aus NRW
  24. Hey zusammen. Ich befasse mich gerade für eine Prüfung mit dem Thema Smartcard und HA. Unter anderem geht es um das Thema, wie man eine Smartcard Autentifzierung unter HA Gesichtspunkten ausfallsicher macht. Meines Erachtens müsste man dann auf jeden Fall eine weitere CA aufbauen, denn wenn diese wegbricht kann man sich ja nicht mehr dagegen autorisieren, oder? Was ist denn mit den CRL´s ? Wenn der Client keine findet sollte er einfach keine auswerten und gut, oder? Oder braucht er zwingend eine CRL um überhaupt anmelden zu können? Irgendwie scheine ich da noch Defizite zu haben..... Gruß
  25. 70-270, 70-290, 70-291,70-293, 70-294, 70-284, 70-620 20,00 Euro pro Stück, inkl. Versand. Bei Interesse bitte PN an mich
×