Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Exchange'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Testsoftware & Bücher
    • Off Topic

Blogs

  • MCSEboard.de Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Meine Homepage

Found 18,126 results

  1. Hallo, es soll ein gemeinsamer Kalender (Exchange + Outlook 2016) eingerichtet werden, der: 1. Automatisch in Outlook erscheint (z.B. via Automapping) 2. Erinnerungen anzeigt Geht das mit Boardmitteln oder nur mit Zusatztools wie https://www.gangl.de/product/folderreplication-agent.html (um die Einträge in den persönlichen Kalender zu replizieren)? Danke! Nico
  2. Hallo zusammen, ich habe in meiner Exchange 2013-Umgebung mit Outlook 2016-Clients folgendes Problem: Wenn ich eine beliebige Nachricht bearbeite (Aktionen > Nachricht bearbeiten) und z.B. einen Text "wichtig" hinzufüge und die Nachricht dann abspeichere, dann kann ich über die Outlooksuche die Nachricht über den Suchbegriff "wichtig" nicht auffinden. Das Problem kann nicht auf einen Client oder einen User eingeschränkt werden. Neuindizierung in Outlook hilft auch nichts..... Ist das ein Indizierungsproblem des Exchange?
  3. Moin, ich habe gestern einen Kerioserver durch einen Exchange 2016 CU12 auf einem, anderen, neuen 2012r2 Server abgelöst (nicht migriert). Es gab zuerst Probleme damit, Domänen Benutzern ein Postfach zu zuweisen, da eine Fehlermeldung mit mangelnder Berechtigung kam. Das konnte ich aber lösen. Es war die Vererbung in der Erweiterten Sicherheit der Benutzerobjekte, im AD deaktiviert. Nach Aktivierung der Vererbung in den Benutzerobjekteigenschaften, konnte ich die Postfächer, wie gewohnt erstellen. Auf den Clients habe ich dann die Postfächer in eine PST aus der Kerioanbindung exportiert und mit dem neu angelegten Exchange Mailprofil wieder importiert. Mail Tests, mit ein und Ausgang, verliefen ohne Fehler. Seit heute hab ich das Problem, das bei vielen (wohl nicht bei allen) die Passwortabfrage kommt. Eingabe des PW bringt natürlich nix... Wenn ich mich vom gleichen Rechner und mit den gleichen Credentials, am OWA anmelde funktioniert alles einwandfrei (intern, wie auch aus dem Internet heraus). Ich habe zu dem, im Mailrofil den Cache ausgeschaltet. Die einzige Änderung ist, das ich aus dem Qutlook, Mails versenden und empfangen kann. Die Kennwortaufforderung bleibt. Ich hab jetzt nachträglich auch noch mal das bestellte, öffentliche Zertifikat per Script eingebunden. Außer, das die Zertifikatswarnungen weg sind keine Änderung. Mapi Authentifizierung im Exchange und im IIS sind aktiviert. Hat jemand eine Idee?
  4. Hallo zusammen , ich habe im Eventlog festgestellt das er zu einem Postfach immer und immer wieder die selbe Meldung bringt Process Microsoft.Exchange.InfoWorker.Common.Delayed`1[System.String]: <Postfach buchhaltung@domäne.de>SMTP:buchhaltung@domäne.de failed in application Photos. Exception returned is Microsoft.Exchange.InfoWorker.Common.Availability.AutoDiscoverFailedException: Autodiscover failed for email addressb uchhaltung@domäne.de with error System.Net.WebException: The request failed with HTTP status 404: Not Found. at System.Web.Services.Protocols.SoapHttpClientProtocol.ReadResponse(SoapClientMessage message, WebResponse response, Stream responseStream, Boolean asyncCall) at System.Web.Services.Protocols.SoapHttpClientProtocol.EndInvoke(IAsyncResult asyncResult) at Microsoft.Exchange.SoapWebClient.AutoDiscover.DefaultBinding_Autodiscover.EndGetDomainSettings(IAsyncResult asyncResult) at Microsoft.Exchange.InfoWorker.Common.Availability.SoapAutoDiscoverRequest.<>c__DisplayClass48_0.<EndInvoke>b__0() at Microsoft.Exchange.InfoWorker.Common.Availability.SoapAutoDiscoverRequest.ExecuteAndHandleException(ExecuteAndHandleExceptionDelegate operation). ---> System.Net.WebException: The request failed with HTTP status 404: Not Found. at System.Web.Services.Protocols.SoapHttpClientProtocol.ReadResponse(SoapClientMessage message, WebResponse response, Stream responseStream, Boolean asyncCall) at System.Web.Services.Protocols.SoapHttpClientProtocol.EndInvoke(IAsyncResult asyncResult) at Microsoft.Exchange.SoapWebClient.AutoDiscover.DefaultBinding_Autodiscover.EndGetDomainSettings(IAsyncResult asyncResult) at Microsoft.Exchange.InfoWorker.Common.Availability.SoapAutoDiscoverRequest.<>c__DisplayClass48_0.<EndInvoke>b__0() at Microsoft.Exchange.InfoWorker.Common.Availability.SoapAutoDiscoverRequest.ExecuteAndHandleException(ExecuteAndHandleExceptionDelegate operation) --- End of inner exception stack trace --- . Name of the server where exception originated: EXCHANGE. LID: 37772. This event may occur when the Photos application cannot discover a corresponding application in the remote forest. Es ist ein Gruppenpostfach einer Abteilung und es ist ein singel Forest ohne Trust und das Postfach wurde auch dort erzeugt . Googel hat mir nichts gebracht Gruß Coolace
  5. Hallo zusammen Folgendes ist geplant: die Postfächer einer Schule sollen von Exchange 2010 zu Office 365 migriert werden. Es geht dabei um ca. 600 Postfächer, die aber je nur so um 30 MB gross sind. Lokal soll kein Exchange mehr betrieben werden. Für die Migration gibt es ein Zeitfenster von zwei Wochen. In dieser Zeit müssen die Postfächer nicht verfügbar sein und auch keine E-Mails angenommen werden. Damit sich die User nicht mehrfach anmelden müssen, sollen die Kennwörter mit dem lokalen AD synchronisiert werden. Von der Datenmenge und Ausfallzeit her sollte eine Cutover-Migration die beste Lösung sein. Für den Abgleich der Kennwörter nimmt man AD-Sync. Nur habe ich jetzt gelesen, dass das nicht zusammen ginge. Bei der Migration werden die Benutzer inkl. Postfächer vom Migrationsassistenten erstellt und dürfen nicht schon von AD-Sync angelegt worden sein. Soweit, so klar. Je nach Doku soll man AD-Sync aber danach in Betrieb nehmen können, oder auch nicht, weil die lokalen User wegen dem (zu entfernenden) lokalen Exchange gewisse Attribute gesetzt haben. Diese sollen sich laut wieder anderer Anleitungen jedoch von der Synchronisation ausschliessen lassen. Neue Benutzer sollen in Zukunft wie gehabt lokal erstellt werden können, die Postfächer aber in Office 365. Wie bei AD-Sync ohne lokalen Exchange, nicht wie in einer Hybridkonfiguration mit "Verwaltungs-Exchange". Hat jemand so ein Szenario schon mal umgesetzt? Wie geht das mit dem AD-Sync?
  6. Hallo Zusammen, wir haben Exchange2010 im Einsatz und stehen vor folgender Problematik. 15 Postfächer sollen auf einen anderen Exchangeserver in einer fremden Umgebung umziehen. Hierzu wurde das Mailgateway und Exchange schon so eingestellt dass externe Nachrichten bereits an die neue Umgebung gehen. Die 15 Kontakte werden nur noch intern angemailt. Intern würde ich nun gerne 15 neue Kontakte mit selber E-mail und Anzeigename anlegen und diese in die vorhandenen Mailgruppen hinzufügen. Bei den 15 Exchange Postfächern würde ich dann den Namen im Adressbuch ausblenden lassen, sodass nur noch der Kontakt angezeigt wird (nach ca. 12-24h). Zudem würde ich die internen Mailadressen und Aliase löschen sodass nur noch die externe smtp adrsse eingetragen ist. Als aller letzten Schritt, werden die 15 Exchangepostfächer als PST exportiert und auf dem Exchange deaktiviert. Gibt es heir eventuell eine bessere Vorgehensweise? Ich stehe zudem vor folgenden Problem: 1. Im Postfach steht nun die identische externe Mailadresse bei SMTP und SMTP extern. Erste kann ich nicht löschen, wieso? Alle 50 User haben die 15 Postfächer/Kontakte bereits mehrfach gewählt und arbeiten ausschließlich über die autovervollständigenListen-Eintrag welcher natürlich noch auf das alte Exchangepostfach zeigt. Wie kann könnte man es zentral einstellen, dass ich an jedem PC, an jedem User nicht die 15 Kontakte der Exchangepostfächer eingeben und manuell löschen und dann erneut den neuen Kontakt aus dem Adressbuch holen muss? Es gibt den angezeigten Eintrag, der auch funktioniert, dann werden jedoch alle Einträge gelöscht. LG Goat
  7. Hi Alle, hat jemand schon einmal das folgende Problem beim Exchange 2016 CU12 Update, beim setup.exe /PrepareAD Ich hab einmal das Update.log mit angehängt. "System.Management.Automation.ParameterBindingException: "System.Object[]" kann nicht in den Typ "Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.RetentionPolicyTagIdParameter" konvertiert werden, der für den Parameter "Identity" erforderlich ist. Die angegebene Methode wird nicht unterstützt. ---> System.NotSupportedException: Die angegebene Methode wird nicht unterstützt. bei System.Management.Automation.ParameterBinderBase.CoerceTypeAsNeeded(CommandParameterInternal argument, String parameterName, Type toType, ParameterCollectionTypeInformation collectionTypeInfo, Object currentValue) --- Ende der internen Ausnahmestapelüberwachung --- ExchangeSetup.txt
  8. Moin, weiss jemand wie und was man im Exchange 2016 einstellen muss damit den E-Mail Client Thunderbird zum E-Mail empfangen und versenden daran anbinden kann? Schon mal besten Dank für eueren Input.
  9. Hallo zusammen, wie wir soeben festgestellt haben, läuft am kommenden Sonntag auf unserem Exchange 2013 das "Exchange Delegation Federation" Zertifikat ab. Was macht dieses Zertifikat? Muss dies zwingend verlängert werden? Wenn ja, gibt es dabei etwas zu beachten? Alles läuft bei uns auf diesem einen Exchangeserver. Gruß und Danke.
  10. Hallo zusammen, wir nutzen noch einen Exchange 2010SP3 und bisher gibt es einige gewachsene Strukturen was öffentliche Kalender angeht. Kurz zusammengefasst: - Termine werden in Räumen gebucht, werden danach aber noch in einen öffentlichen Kalender "Termine" kopiert (um eine globale Übersicht aller Termine zu haben). Organisator, Betreff und Infos sind für alle sichtbar - Abwesenheiten werden ebenso in einem öffentlichen Ordner eingetragen, dies passiert automatisch über unser ERP System in dem Urlaub usw. gebucht wird. Sie sind aber nicht im eigenen Kalender enthalten - daher ist der persönliche Kalender oft nicht richtig gepflegt und somit laufen Einladungen ins leere, weil der Kalender zwar frei anzeigt aber der Kollege doch einen Termin hat Mir gefällt das alles nicht so wirklich und würde daher gerne eine saubere Struktur aufbauen. Ich habe mir jetzt folgendes überlegt und würde gerne eure Meinung dazu wissen der öffentlichen Ordner Termine wird abgeschafft. Besprechungen die in Besprechungszimmer stattfinden werden mit den Räumen gebucht. Will man eine Übersicht aller Besprechungen, lege ich mir die Räume Kalender einfach übereinander Die Kalender werden mit -DeleteSubject $True -AddOrganizerToSubject $True so konfiguriert, dass nur noch der Organisator für alle sichtbar ist Wenn eine Bewirtung in der Besprechung benötigt wird, muss ein User "Catering" für die Besprechung mit eingeladen werden (damit das Catering eine Übersicht hat, wer alles an der Besprechung teilnimmt und die Bewirtung einschätzen kann FRAGE: Bisher werden in den öffentlichen Kalender auch Termine eingetragen, die keinem Raum zugeordnet sind (z.B. Kunde XY ist im Haus oder befindet sich in Halle 2). Habt ihr eine Idee wie man solche "Termine" eintragen/managen könnte? der Ordner Abwesenheiten soll laut der Geschäftsführung weiterhin bestehen bleiben. FRAGE: ich würde aber gerne die Einträge auch in die persönlichen Kalender bekommen. Dazu bräuchte ich doch nur einen User der die Berechtigung hat in alle persönlichen Kalender zu schreiben. Dann könnte das ERP System auch die entsprechende Abwesenheit in den persönlichen Kalender schreiben, oder? Vielen Dank schon mal. Gruß, Steffen
  11. Hallo zusammen, bei einem Kollegen von mir wird ein Postfach immer noch angezeigt, obwohl es auf dem Exchange gelöscht wurde. Das Postfach wurde via Automapping eingebunden und Outlook fällt nun vermutlich beim abfragen des Postfaches auf die Nase. Mein Outlook war die ganze Zeit im Online-Modus, das meines Kollegen im Offline-Modus, ist nun aber auf Online-Modus umgestellt. Wie kann ich Outlook beibringen, dass es das Postfach nicht mehr gibt und wie verhindere ich zukünftig, das Postfächer die via Automapping in Outlook kommen, nach dem löschen noch angezeigt werden. (Wir räumen gerade unbenutzte Postfächer auf, manche User haben die zwar noch eingebunden, brauchen diese aber nicht mehr)
  12. Guten Morgen, ich habe hier zwei Exchange 2010 auf Windows Server 2008 R2 mit aktuellem Patchstand. Es steht nur noch die Installation von UR26 aus, nun ist meine Frage, wie eure Erfahrungen sind. Im Internet und den Foren sind die gemischt. Außerdem steht die Frage im Raum, muss ich vor der Installation ein /prepareAD durchführen? Muss das Computerkonto-Kennwort wirklich manuell zurückgesetzt werden? Dazu habe ich auch immer unterschiedliche Meinungen gelesen. Bzgl. Kompatibilität sollten wir keine Probleme bekommen, laut msxfaq.de betrifft das Problem wohl nur Anwendungen, die auf dem Loopback aufsetzen. Unsere Drittanbietersoftware greift idR von außen darauf zu.
  13. Hallo Zusammen, ich möchte gerne Postfächer deaktivieren, sodass die in Exchange gar nicht mehr verfügbar sind. Anstelle des Postfachs wird ein SMTP Kontakt erstellt. Werden die Anzeigenamen/Emails bzw. Postfächer beim Deaktivieren auch automatisch aus dem Adressbuch entfernt?Wie und wo genau kann ich die Standardeinstellung von 30 Tagen ändern, wenn ich das deaktivierte Postfach länger aufheben will (Für den Fall der Fälle). Es sollte nicht nach 30 Tagen gelöscht werden. Wo finde ich das in der Guio oder in der EX shell? Die User sollen weiterhin im AD verfügbar sein, nur Exchange soll mit den USer nicht mehr funktionieren. Bin über jeden schnellen Tipp dankbar. LG Goat
  14. Hallo alle zusammen, ich wende mich nun an euch und hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen. Ich habe schon mehere Tage im Netz gesucht aber nicht wirklich eine Lösug gefunden. Viele andeutungen aber nichts was geholfen hat. Ich bin dabei Exchange 2010 zu Exchange 2016 zu Migrieren. Ich habe die Exchange 2016 Server schon in meiner Struktur und habe auch schon zwei Postfächer verschoben und das funktioniert auch soweit. Ich bin leider nun etwas in Zugzwang, weil auch schon Office 2016 ausgerollt wird und ich das Problem habe das die Zugriffe auf Kalender nicht mehr funktionieren mit dem Outlook 2016. Freigaben gebe ich halt mit Add-mailboxfolderpermission -identity xy -user (hier gebe ich dann eine Sicherheitsgruppe ein" -accessrights owner zb. Und das klappt aus welchen gründe nicht mehr. Sprich haben die Leute outlook 2010 funktioniert es, bekommen sie ein neues Outlok 2016 geht der zugriff nicht mehr. Dann dachte ich mir da den Fehler zu finden lohnt nicht, da ich ja eh nun migrieren wollte die Postfächer. Doch als ich ein Test Gerät rüber migriert habe, geht der Zugriff immer noch nicht. Also habe ich versucht den Fehler zu finden. Aber keine wirkliche Lösung gefunden. Dann wollte ich ein neues Gerätepostfach erstellen und bekommen dann folgende Fehler meldung in der GUI Warnung Dieses Postfach wurde erfolgreich erstellt, einige Eigenschaften wurden jedoch nicht gespeichert. Schließen Sie diese Meldung, doppelklicken Sie dann in der Liste „Postfächer“ auf dieses Postfach, legen Sie die Eigenschaften fest, und klicken Sie auf „Speichern“. Das Postfach /o=Test/ou=Exchange Administrative Group (FYDIBOHF23SPDLT)/cn=Configuration/cn=Servers/cn=EXCH1602/cn=Microsoft System Attendant kann nicht geöffnet werden. Ich habe darauf hin im netz gesucht und meine vermutung es könnte an zwei Sachen liegen ... einmal ist bei mir die homemdb leer bei den Exchange Server 2016. Leider fand ich ncihts was ich dort eintragen muss und ob es die richtige stelle ist. Das zweite was ich dachte liegt es an den SystemMailboxen. und habe franky anleitung nachgegangen. Das dritte was ich gelesen habe war hier bei euch im Forum stand. wo auch rauskam das das oab nicht zugewiesen war. Ich hoffe ihr könnt mir da helfen und ich stehe auch gern für Fragen zur verfügung . Gruß Marcel
  15. Hi Leutz, ich habe bei einen Exchange 2010 Probleme mit Outlook 2016 beim Abruf des Adressbuch es kommt der Fehler: Aufgabe michaela@fourthcoffee.com Fehler (0 x 80070057): "Leider ist ein Fehler aufgetreten. Möchten Sie erneut " Was ich jetzt bei MS Gefunden habe hilft mir nicht weiter: https://support.microsoft.com/de-de/help/2845987/error-0x80070057-and-no-offline-address-book-download-in-outlook-2013 "Der Exchange-Administrator muss sicherstellen, dass das Offlineadressbuch heruntergeladen werden kann, webbasierte Verteilung mit. Außerdem erfordert webbasierte Verteilung den AutoErmittlungsdienst für Exchange Server-Organisation ordnungsgemäß konfiguriert werden.Wichtig Outlook 2013 und höher unterstützen nur OAB, Version 4. " Könnt ihr mir da helfen was ich da machen soll? Der Exchange 2010 ist auf den neues Patchstand
  16. Hallo zusammen, wir stolpern gerade mal wieder über eine Lizenzfrage, über welche wir uns noch nie wirklich Gedanken gemacht hatten. Bei uns werkelt neben der internen IT ein externer IT-Dienstleister mit welcher z.B. unsere Server patcht, neue VMs anlegt usw. Übliche Admin Aufgaben also. Dieser Dienstleister hat ca. 30 verschiedene Mitarbeiter die bei uns solche Arbeiten durchführen und die auch gerne mal wechseln und durch neue ersetzt werden. Brauchen wir für diese Personen entsprechende CALs, auch wenn diese nur Administrativ tätig sind? Gibt es für so etwas irgendwelche Regelungen? Danke für Eure Infos Mark
  17. Guten Tag, habe Windows Server 2019 neu aufgesetzt, AD eingerichtet, dann den Exchange Server 2016 CU12 installiert. Einen Benutzer eingerichtet. Postfach kann abgefragt werden, wenn ich jetzt verknüpfte Postfächer einrichten will, bekomme ich folgenden Fehler Es kann keine Gesamtstruktur oder Domänenvertrauensstellung gefunden werden. Es muss mindestens eine Gesamtstruktur oder Domänenvertrauensstellung vorhanden sein, bevor Sie ein verknüpftes Postfach erstellen können. Weitere Informationen Wie behebe ich diesen Fehler ? Im Moment läuft noch da ganze als Testumgebung . es Wurden 8 Domains im Exchange hinzugefügt, die im Moment auch vom server 2019 gehostet werden und erreichbar sind. Danke Jan Volkmann
  18. Hallo ich habe hier ein Problem mit einem Exchange 2010 / Outlook 2010. Wenn ein Mitarbeiter einem Kontakt aus der Autovervollständigung eine Mail schicken möchte, erhält er folgende Fehlermeldung: Wenn ich mir im Outlook den Kontakt anschaue ist er korrekt hinterlegt. Über Google habe ich schon gefunden, das der Kontakt evtl nicht als SMTP sondern, als MailTo hinterlegt ist. Wo kann ich das prüfen? Im Header finde ich leider keinen Hinweis auf das Verwendete Protokoll. Ich habe bereits das Outlookprofil neu erstellt, vorgeschlagenen Kontakte entfernt, Sendekonnector überprüft. Soweit alles iO Die Kontaktvortschläge wurden schon einmal bereinigt. Wenn der Kontakt neu erstellt wird, ist es aber wieder falsch. Umgehen tun wir das Problem bei diesem einen Benutzer indem er die Mailadresse jedes Mal komplett eingibt und die Autovervollständigung nicht benutzen. Wie kann ich generell den Fehler angehen? Danke THomas
  19. Hallo, W2K12 R2, Exchange CU12, Outlook 2016, jeweils alle aktuellen Updates. Der Exchange hat ein öffentliches Zertifikat erhalten. Alles funktioniert problemlos, nur Outlook beschwert sich pro Sitzung einmalig, dass das Zertifikat nicht zum Verbindungsnamen passt. Das Zertifikat ist auf den externen Namen ausgestellt, Outlook verbindet sich aber noch mit dem alten Namen. Der Meldung erscheint erst nach ca. 2 Minuten (nach dem Start von Outlook) Der Verbindungstest ist erfolgreich, überall der externe Name Verbindungsstatus (STRG, rechte Maus auf Outlook-Systray) überall der externe Name. Autodiscover.xml überall der externe Name Alle externen Urls bereits mehrfach geprüft, auch CAS (Set-ClientAccessService ...), überall der externe Name Plugins deaktiviert 36 Stunden gewartet Betrifft alle User, alle Clients (W10 - 1809 / RDSH W2K12 R2) DNS, nslookup ist auch korrekt. Outlook-Profil löschen und neu anlegen hilft. Aber genau das will ich doch nicht, dazu konfigurieren wir doch Autodiscover. Für Tipps woran das liegen könnte, wäre ich dankbar. Viele Grüße
  20. Hallo zusammen, wir setzen bei uns noch einen Exchange 2010 SP3 Rollup 24 ein. Outlook ist Version 2016 Wir haben bei uns ein paar Postfächer (z.B. für Bewerbungen oder Rechnungen) die von mehreren Usern eingesehen und genutzt werden sollen (Unterordner erstellen, Mail löschen und verschieben und auch mal eine Mail im Namen des Postfaches verschicken können). Bisher wurde über die Exchange Management Konsole ein normales User Postfach für einen User erstellt und dann wurde den entsprechenden Usern Vollzugriff auf das Postfach gegeben. Das ist dann nach ein paar Minuten automatisch im Outlook erschienen und alles war gut. Die erste Frage wäre nun, ist das ein "korrektes" Vorgehen um ein Gruppenpostfach zu erstellen - Stichwort Shared Mailbox? Das scheint ja nur über die EMS zu funktionieren. Stimmen diese Befehle um eine Shared Mailbox zu erstellen und muss ich den Befehl "Add-MailboxPermission <Mailbox Name> -User "<domain\username>" -AccessRights FullAccess" jedes mal für die Shared Mailbox ausführen, wenn ein weiterer User Zugriff auf diese erhalten soll? Die Shared Mailbox scheint ja in der AD ein deaktivierter Benutzer zu sein und keine AD Gruppe in der ich weitere User schieben kann. New-Mailbox -Name <Maibox Name> -Alias <Alias> -OrganizationalUnit "<OU path>" -Database "<Database>" -UserPrincipalName <E-mail Address> -Shared Add-MailboxPermission <Mailbox Name> -User "<domain\username>" -AccessRights FullAccess Add-ADPermission <Mailbox Name> -User "<domain\username>" -ExtendedRights Send-As Kann ich mit diesem Befehlen unsere bestehenden User Postfächer in Shared Mailboxen umwandeln? Set-Mailbox "<Maibox Name>" -Type shared Add-MailboxPermission <Mailbox Name> -User "<domain\username>" -AccessRights FullAccess Add-ADPermission <Mailbox Name> -User "<domain\username>" -ExtendedRights Send-As Vielen Dank.
  21. Hallo, wir verwenden EX2013, letzter Patch-Stand. VIP-Benutzer wünschen die Weiterleitung von E-Mails an externe Postfächer, jedoch ohne Kalenderelemente, wie z. B. Terminzusagen, Absagen, etc. Mit Boardmitteln nicht realisierbar. Kennt jemand ein Werkzeug dafür? Gruß Markus
  22. Hallo zusammen, ist vermutlich mehr ein Thema von Outlook als von Exchange aber ich glaube es passt hier am besten. Wir verwenden Outlook 2016 (Exchange 2016, aktuelles CU) und setzen öffentliche Ordner ein. Wir haben einige User, welche zu den öffentlichen Ordnern Favoriten anlegen und diese zusätzlich in den E-Mail Favoriten einblenden. Die Einblendung in den E-Mail Favoriten geht hin und wieder verloren … gefühlt den Anwendern nach bei Windows/Office-Updates. Gibt es eine Möglichkeit die Favoritenanzeige zu exportieren und bei Bedarf wiederherzustellen? … ich habe schon viel gegoogelt und probiert … alles was C:\Users\user\AppData\Roaming\Microsoft\Outlook\Outlook.xml etc. wie auch Reg-Export betrifft, trifft hier leider nicht zu. So wie ich das sehe werden diese Favoriten ja auf dem Server gespeichert, da sie in OWA auch ersichtlich sind. Ein Löschen im Offlinezustand von Outlook synchronisiert das mit dem Server … in der anderen Richtung auch, d.h. lokal muss es ja irgendwo einen Speicherort geben, wo diese für den Offlinezustand gespeichert werden. Bei einer Neuanlage des Outlook-Profils sind die Favoriten weg, was wiederum bedeutet, dass der "Leere Favoriten-Baum" die auf Exchange gespeicherte Einstellung überschreib (beim ersten Verbinden). Es geht nicht um die Favoriten der öffentlichen Ordner - diese sind nach wie vor da … nur die zusätzliche Verknüpfung dieser Favoriten in die Anzeige der E-Mail Favoriten. Es ist ebenfalls nicht nur die Anzeige der Favoriten in Outlook … diese ist nach wie vor da, nur sind die Verknüpfungen weg. Hat dies jemand auch schon beobachtet und evtl. eine Lösung dafür? Vielen Dank.
  23. Hallo, ich würde gerne auf einer bestimmten Datenbank (Exchange 2010) aus allen aktiven Postfächern Mails ab einem bestimmten Datum löschen. Zum Beispiel alles was älter als 01.01.2014 ist. Testweise wollte ich mal mit folgenedm Befehl schauen ob ich mein Postfach durchsuchen kann: Get-Mailbox blabla | Search-Mailbox -SearchQuery 'Subject:"Exchange"' Das Zielpostfach oder der PST-Dateipfad ist erforderlich. + CategoryInfo : InvalidArgument: (:) [], ArgumentException + FullyQualifiedErrorId : 137DC7F3 Wieso bekomme ich hier einen Fehler wenn ich das Zielpostfach angegeben habe und welche Möglichkeiten habe ich zur Datumseinschränkung um nachher die Mails auch zu löschen? Vielen Dank vorab für eure Unterstützung.
  24. Hallo zusammen, wir haben eine Shared-Mailbox als zusätzliches Postfach in Outlook geöffnet. Funktioniert soweit bestens. Wenn man allerdings bei einem Mail "Allen Atworten" wählt so steht auch die Adresse des Postfach selbst in Feld "An" Kann man das irgendwie unterbinden? Vielen Dank.
  25. Wie im Screenshot zu sehen ist, findet der Get-Mailboxpermission -Befehl einen eingetragenen Vertreter(eine Gruppe), Remove-Mailboxpermission allerdings nicht Hat jmd eine Idee Schwarz zensiert ist der Firmenname, Rot ein Produktname EX_ROT_Import ist die Gruppe die entfernt werden soll, ROT_Import ist das Postfach
×
×
  • Create New...