Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Exchange'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Testsoftware & Bücher
    • Off Topic

Blogs

  • MCSEboard.de Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Meine Homepage

Found 18,194 results

  1. Hallo, wir migrieren gerade von Exchange 2010 auf Exchange 2016. Bei einem Postfach war bislang in den Posteingangsregeln eingestellt, wenn bestimmte Wörter im Betreff dann in Unterordner verschieben. Diese Auswahlmöglichkeit habe ich aber nicht mehr. ich kann nur sagen: Besteht denn da irgendeine Möglichkeit das wieder zu implementieren? Es geht nur um 1 Postfach wo diese Verschiebungsregel greifen muss. Danke für Tipps. VG Thorsten
  2. Hallo, ich habe hier einen Exchange Server 2019 welchen ich vor kurzem von Exchange 2007 über Exchange 2013 migriert habe. Auf dem alten Exchange 2007 gab es in den Öffentlichen Ordnern ein Adressbuch welches ca. 1200 Kontakte umfasste. Dieses wird mir in den Öffentlichen Ordnern und in Outlook unter Personen auch jetzt noch korrekt angezeigt. Damit beim Erstellen einer E-Mail über den "An" Button auch auf dieses Adressbuch zugegriffen werden kann haben wir immer in den Eigenschaften des Adressbuchs den Punkt "Diesen Ordner als E-Mail Adressbuch anzeigen" angehakt. Das habe ich auch nach der Migration unter Exchange 2019 wieder so gemacht. Allerdings habe ich jetzt das Problem, dass mir jetzt nicht mehr alle Kontakte in der Liste angezeigt werden. Egal ob ich im Outlook Menü auf "Adressbuch" oder in einer neuen E-Mail auf "An" klicke. Wähle ich hingegen in Outlook den Reiter "Personen" aus und gehe danach auf das Adressbuch sehe ich alle 1200 Kontakte und kann an diese auch E-Mails senden. Allerdings ist das sehr umständlich. Wisst Ihr vielleicht eine Möglichkeit dieses Problem zu lösen? Auch wenn ich das Postfach komplett neu einrichte ändert sich daran nichts. LG. firebb
  3. Hallo, wir haben ein Problem beim Zugriff auf zusätzlich in Outlook 2010 eingebundene Postfächer. Sie erscheinen links im Menü (per Autodiscover oder auch manuell), doch es erscheint die Meldung "Der Ordner kann nicht erweitert werden. Ein Clientvorgang ist fehlgeschlagen." wenn man einen aufklappen möchte. Die Benutzer- und Gruppen-Konten sowie deren Postfächer wurde von Exchange 2010 auf 2016 cross-forest migriert. Konten mit ADMT inkl. SIDhistory und Passwörtern, Postfächer mit einem Drittanbieter-Tool. Die Vollzugriff-Berechtigungen sind korrekt gesetzt, zur Konfiguration wurden wahlweise das Exchange Admin Center oder PowerShell genutzt. Ein Zugriff auf die Gruppen-Postfächer per OWA ist möglich, so dass kein Zweifel an der Berechtigungskonfiguration der Postfächer besteht. Leider lässt sich dies nicht hundertprozentig reproduzieren. Der weitaus größte Teil der Postfächer lässt sich nicht öffnen. Uns aufgefallen ist allerdings, wir wissen dies aber nicht zu deuten, dass es eine Abhängigkeit zur Authentifizierung an Outlook zu geben scheint. Die meisten User werden bei einer Neuanlage eines Outlookprofils nicht zur Passworteingabe aufgefordert. Der Zugriff auf das persönliche Postfach funktioniert dann, doch aus weitere nicht. Bei wenigen Usern wird bei jedem Outlookstart ein Passwort abgefragt. Dann ist auch der Zugriff auf weitere Postfächer möglich. Ich freue mich auf Hinweise, die uns der Lösung etwas näher bringen. Vielen Dank! Jack
  4. Hallo Community, ich habe vergangene Woche auf einigen Clients ein Upgrade von Office 2013 auf Office 2019 durchgeführt. Nun tritt beim Outlook Start folgendes Problem auf: Beim Outlook Start bleibt der Ladebildschirm für ca. 4 Minuten mit "Profil wird geladen." stehen. Zum Vergleich hat dies bei Outlook 2013 ca. 5-10 Sek. gedauert, je nach Größe des Postfaches. Auch die Aktualisierung bzw. die Ladedauer der Profilbilder in Skype for Business ist sehr verzögert. Bereits ausprobiert: - Hardwarebeschleunigung deaktiviert. - Neuinstallation auf Win10 1903 - Exchange Account hat keinerlei Delegationsrechte auf andere Accounts. - Windows - Anmeldeinformationsverwaltung (Tresor) komplett gelöscht. - Userprofil mit Delprof gelöscht und neu erstellen lassen. - Outlook.exe /safe (Abgesicherter Modus) - verschiedene Add-Ins deaktiviert Exchange 2013 Outlook 2019 / Office 2019 Windows 10 V1903 Skype for Business Kennt jemand das Problem? Gibt's noch Einstellungen die auf die Performance Auswirkungen haben im Bezug auf Offfice 2019? Vielen Dank! Florian
  5. Hi, viel Spaß beim Patchen: https://techcommunity.microsoft.com/t5/Exchange-Team-Blog/Released-September-2019-Quarterly-Exchange-Updates/ba-p/853699 Exchange 2019 CU3: https://support.microsoft.com/en-us/help/4514141/cumulative-update-3-for-exchange-server-2019 Exchange 2016 CU14: https://support.microsoft.com/en-us/help/4514140/cumulative-update-14-for-exchange-server-2016 Gruß Jan
  6. Hallo zusammen, ist vermutlich mehr ein Thema von Outlook als von Exchange aber ich glaube es passt hier am besten. Wir verwenden Outlook 2016 (Exchange 2016, aktuelles CU) und setzen öffentliche Ordner ein. Wir haben einige User, welche zu den öffentlichen Ordnern Favoriten anlegen und diese zusätzlich in den E-Mail Favoriten einblenden. Die Einblendung in den E-Mail Favoriten geht hin und wieder verloren … gefühlt den Anwendern nach bei Windows/Office-Updates. Gibt es eine Möglichkeit die Favoritenanzeige zu exportieren und bei Bedarf wiederherzustellen? … ich habe schon viel gegoogelt und probiert … alles was C:\Users\user\AppData\Roaming\Microsoft\Outlook\Outlook.xml etc. wie auch Reg-Export betrifft, trifft hier leider nicht zu. So wie ich das sehe werden diese Favoriten ja auf dem Server gespeichert, da sie in OWA auch ersichtlich sind. Ein Löschen im Offlinezustand von Outlook synchronisiert das mit dem Server … in der anderen Richtung auch, d.h. lokal muss es ja irgendwo einen Speicherort geben, wo diese für den Offlinezustand gespeichert werden. Bei einer Neuanlage des Outlook-Profils sind die Favoriten weg, was wiederum bedeutet, dass der "Leere Favoriten-Baum" die auf Exchange gespeicherte Einstellung überschreib (beim ersten Verbinden). Es geht nicht um die Favoriten der öffentlichen Ordner - diese sind nach wie vor da … nur die zusätzliche Verknüpfung dieser Favoriten in die Anzeige der E-Mail Favoriten. Es ist ebenfalls nicht nur die Anzeige der Favoriten in Outlook … diese ist nach wie vor da, nur sind die Verknüpfungen weg. Hat dies jemand auch schon beobachtet und evtl. eine Lösung dafür? Vielen Dank.
  7. Hallo zusammen Wir haben einen Kunden übernommen, der hatte vorher einen E-Mail Anbieter der mit Kerio gearbeitet hat. Der Kunde hatte dort einen Public_Folder im System der bei jedem Anwender direkt ans Postfach angeheftet wurde, das heisst den Public Folder sah man direkt in der Ordnerstruktur in seinem Postfach. Nun wurde der Kunde auf Office 365 umgestellt und dieser Public_Folder wurde als Freigegebenes Postfach eingericht, da da er die Mails in der E-Mail Ansicht von Outlook haben will und auch Mails direkt in den Ordnern verschieben will ohne immer mit CTRL zu arbeiten,. Beide Wünsche können die Exchange Public Folder nicht bieten. Soweit so gut, nun hat er aber das Problem wenn eine E-Mail aus diesem Postfach beantwortet wird, immer die Absenderadresse des Postfachs gezogen wird und nicht die des Users. Er kann nun zwar immer die "von" Adresse ändern, aber das ist mühsam und der Kunde möchte dies wieder so haben wie vorher. Gibt es eine Möglichkeit dies z.B mit einem Makro oder so zu realisieren?? Grüsse aus der Schweiz
  8. Da bei einem Kunden immer wieder gefakte Mails mit der eigenen Domäne ankommen, überlegen wir SPF einzusetzen. Für mich ist das Thema neu und ich bin gerade dabei mich da rein zu lesen. Aber vielleicht könnt ihr mir mal eure Erfahrungen dazu mitteilen und Tips geben. Der Exchange holt die Mail mittels POPCon vom Mailserver im Web ab, auf dem der SPF Record schon gesetzt wurde. Nach meinem jetzigen Verständnis muss ich dem Exchange sagen, dass er alle Mails von meinedomäne.de ohne oder mit falschem SPF markieren soll. Beschrieben ist das Ganze ja hier: https://docs.microsoft.com/de-de/Exchange/manage-sender-id-exchange-2013-help Oder gibt's noch bessere Beschreibungen?
  9. Hallo in die Runde, es betrifft eine Userin die Kalender von Kollegen bearbeitet (Termine setzt, etc. ..) und ich habe ein freigegebenes Postfach "tl1" dessen Kalender sie auch hat. Wenn sie bei ihrem Chef ein Termin setzt steht dort immer im Auftrag von tl1. Aber nur bei ihm im Kalender. Ich habe mir die Config angesehen von tl1, dort ist bei GrantSendOnBehalfTo : {} nichts eingetragen. Woher könnte er diese Einstellung noch nehmen? VG
  10. Hi, gibt es irgendwo eine Übersicht der Exit Codes vom Exchange Setup? Bis jetzt habe ich dazu nichts bei Google oder auch in den docs.microsoft.com gefunden. Folgende Exit-Codes gab es in den letzten Tagen: 0 -> Erfolgreich 1 -> Fehler 3 -> Neusterat (bei den Vorraussetzungen) Falls jemand weitere Exit Codes hat und diese Teilen möchte :). Gruß Jan
  11. Guten Tag, ich wollte mal fragen da ich irgendwie nicht mehr weiter komme und zwar hatte ich zuhause einen Windows Server mit Domänencontroller so weit am laufen das ich mit einem Client PC zugreifen konnte und einloggen. Was ich jetzt damit vorhaben: Ich möchte das sich Mitarbeiter sich mit dem Domänencontroller verbinden und dann einloggen und das automatisch die benötigten Programme zu Verfügung stehen . Das ein weitere Server lokal im Betrieb steht wo dann ein Drucker angeschlossen ist und man kann dann Drucken. Ich brauche hilfe auf einem Server der in einem Rechenzentrum Steht der neu aufgesetzt werden soll das ich von der ganzen Welt mich mit einem Client PC auf dem Server im Rechenzentrum verbinden und einloggen kann. Server Hardware : Intel Core i7-6700 Quad Core 64 GB DDR4 2× 2 TB SATA3, Enterprise 1GB/s Up und Down Leitung habe dann noch zwei Microsoft Windows Server 2016 Datacenter Lizenzen und Remote Desktop Service RDS Cals 50 stk Eine Exchange Server 2016 Standard Lizenz habe ich auch damit müsste mein vorhaben ja klappen ?
  12. //abgetrennt von: https://www.mcseboard.de/topic/209088-ransomware-euer-umgang-damit/ Hallo zusammen, ich weiß, dass dieser Thread schon alt ist. Grundlage meiner Frage(n) ist allerdings dieses Thema, weshalb ich es für unnötig halte, extra einen neuen Thread zu eröffnen. Falls es dennoch nicht ok ist, bitte ich dies zu entschuldigen. Also konkret würde ich gerne wissen, wie genau ihr E-Mails mit unerwünschten Anhängen blockiert? Aktuell mach ich es über meinen Exchange 2016 über Regeln, die besagen, dass externe E-Mails mit bestimmten Dateiendungen erstmal in ein anderes Postfach verschoben werden. Ist das eine Sinnvolle Methode oder läuten bei jemanden bereits die Alarmglocken :D? Meine Zweite Frage wäre, welche Dateien ihr genau blockt? Ohne Frage sind docm, xlsm / doc, docx, xls, xlsc dabei. Archivdateien wie .zip und co. Filtere ich ebenfalls. Habt ihr vielleicht noch mehr in Petto gar ne ganze Liste? Würde mich über Anregungen freuen. Gruß
  13. //abgetrennt von: https://www.mcseboard.de/topic/210727-fehler-öffentliche-postfächer-von-2010-zu-2016/ Habe das gleiche nun auch - hat einer eine Idee Sind 2 Public Folder Postfächer Die zweite sagt Fehler: MigrationTransientException: Es wurde keine Anforderung gefunden, die den bereitgestellten Informationen entspricht. Ursache: Im angegebenen Index ist keine solche Anforderung vorhanden. --> Es wurde keine Anforderung gefunden, die den bereitgestellten Informationen entspricht. Ursache: Im angegebenen Index ist keine solche Anforderung vorhanden. Bericht Das Abonnement für den Migrationsbenutzer "Mailbox2" konnte nicht geladen werden. Gefundener Fehler: Für diesen Benutzer wurde kein Abonnement gefunden.. Der Bericht ist leer
  14. Guten Morgen. Mein Anliegen bezieht sich auf die Migration von 2010 zu 2016. Die Migration der User klappte reibungslos. Für die ÖPs hab ich zunächst eine Proxydatenbank eingerichtet damit die User zunächst reibungslos weiterarbeiten können. Auch das einrichten des neuen Postfaches auf dem 2016 erfolgte problemlos. Bei der eigentlichen Migration der ÖP erhalte ich folgende Fehlermeldung: "Fehler: MigrationTransientException: Es wurde keine Anforderung gefunden, die den bereitgestellten Informationen entspricht. Ursache: Im angegebenen Index ist keine solche Anforderung vorhanden. --> Es wurde keine Anforderung gefunden, die den bereitgestellten Informationen entspricht. Ursache: Im angegebenen Index ist keine solche Anforderung vorhanden." Leider habe ich keine Ahnung an welcher Stelle ich nun einen Fehler gemacht habe. Welche Möglichkeiten habe ich die ÖP umzuziehen bzw. diesen Fehler zu beheben. Ich bin für jede Hilfe dankbar. gruß gytom PS: Dies ist meine erste Migration. Habt Nachsicht mit mir.
  15. Hallo, ich habe seit kurzen das Problem das bei immer mehr E-Mails mit PDF-Anhängen der Anhang irgendwie als kryptischer Text in das E-Mail eingebettet wird, auch Absender und Empfänger sind leer. Eingesetzt wird ein WIN2012R2 mit Exchange 2016 und Outlook 2016 Hat jemand eine Idee? Danke!
  16. Okay, das trifft jetzt zwar nicht direkt nur Exchange, aber ich denke das könnte ganz interessant sein, auch als kleine Anregung. Hintergrund: Seit Februar/März diesen Jahres ist ja massiv Ransomware aller Art per Mail im Umlauf. Ich persönlich habe bei uns am ersten Tag wo sowas auf unserem Mailserver (Exchange 2013) aufgeschlagen ist reagiert, und umgehend diverse Filterregeln mit unserer AV-Lösung am Mailserver (Sophos) gebastelt, und auch die Ausführung von Office-Makros stark beschnitten per GPO. Fazit: Kein einziges Problem damit, der Mist kommt gar nicht durch bis zum Client. Aktuell laufen alle Mails die gewisse Kriterien aufweisen in eine Quarantäne, welche von uns in der EDV mehrfach täglich durchgesehen werden, ob nicht doch "richtige" Mails drin gelandet sind. Läßt sich leider nicht vermeiden, zumindest habe ich bisher keinen Weg gefunden das zu lösen. Und genau da liegt mein aktuelles Problem. Den Aufwand eine Quarantäne durchzusehen, würde ich gerne vermeiden. Wie handhabt ihr das? Für ein paar Anregungen wäre ich dankbar.
  17. Ich habe hier ein Fehler, das ich so nicht nachvollziehen kann. Konstellation Server2012 R2 und Exchange 2013 freigegeben Postfächer und Office 365. wenn ich Office 365 Outlook verbinde, was wunderbar im Internen Netzwerk funktioniert, und dann von extern benutzen möchte, bindet mir das Outlook kurzzeitig die zusätzlichen Freigegeben Postfächer kurzzeitig ein (30sec) und dann trennt er die wieder (Automapping ist an). Manuelles Hinzufügen hilft nicht, -> dann werden die Postfächer zwar nicht getrennt, aber beim Anklicken bekommt man die Meldung Clientverbindungsvorgang ist fehlgeschlagen. Das Hauptpostfach funktioniert aber ohne Fehler. Dazu muss ich sagen das autodiscover.contonso.com nicht auf unseren Exchange zeigt - aber wenn das problematisch währe, müsste mein Hauptpostfach ja auch getrennt werden? Hat jemand eine Idee?
  18. Hallo, ich hätte da mal eine Frage: Wie geht ihr mit Accounts von Mitarbeitern um welche das Unternehmen verlassen? Wann löscht ihr Accounts, Mailboxen etc. Was macht ihr wenn Mitarbeiter gehen und die Accounts nicht gleich gelöscht werden (können, sollen, dürfen)? Ihr versteht schon: Ich suche Ideen für einen Exit-Prozess. Mich interessiert nur die technische Umsetzung. So Dinge wie "Wissenstransfer sicherstellen", "Partyservice bestellen" etc sollen jetzt mal außer acht gelassen werden.
  19. Hallo Forum, ich habe da etwas was ich vorerst gerne in meiner Testumgebung erproben möchte, ich aber irgendwie nicht den richtigen Einstieg finden kann. Würde mich freuen wenn mir einer von Euch die Richtung vorgeben könnte...…. Standardmäßig kann sich jeder Benutzer von Exchange Online mit seinen Anmeldedaten auf allen ActiveSync Geräten und mit Outlook auf jedem beliebigen System sein Postfach mit seinen Anmeldedaten einbinden. Folgendes möchte ich gerne für später einmal 25 Benutzer erreichen: - Es sollen sich nur ausgewählte ActiveSync Geräte mit dem Postfach verbinden können (eingesetzt wird nur iOS) - Es sollen sich nur ausgewählte Outlook Clients mit dem Postfach verbinden können ( eingesetzt wird aktuellster Windows 10 Build und O365 Client) - OWA ist für alle Benutzer bereits deaktiviert Wenn ich da jetzt die Suchmaschine anwerfe komme ich zu verschiedenen Ansätzen: - Nur Anmeldungen auf Zertifikatbasis (finde ich eigentlich ganz schön)…...Bitte gerne ein paar Pro und Contras wenn ihr mögt einbringen - Client-Zugriffsregeln für Office 365 (ist für mich Neuland und aus den bisherigen Quellen nicht so ganz sicher wie das funktionieren soll) Ich bin da wirklich ein wenig verwirrt und möchte euch wie gesagt bitten mir einen Tipp für den Lösungsansatz zu geben. Wie habt Ihr so eine Anforderung vielleicht bei euch oder in einer ähnlichen kleinen Organisation umgesetzt? Kennt ihr vielleicht ein gutes HowTo oder Best Practice für den Einstieg? Danke
  20. Ich habe ein Gerätepostfach unter Exchange 2016 erstellt. Buchen funktioniert. Man kann auch Kalender in Outlook öffnen. In Exchange Management Shell versuche ich den Kalender zu finden mit dem Befehl: Get-MailboxFolderpermission -Identity <postfach>:\Kalender dann erhalte ich folgende Meldung: Der Vorgang kann nicht ausgeführt werden, weil 'postfach:\Kalender' nicht gefunden wurde + CategoryInfo :NotSpecified: <:> [Get-MailboxFolderPermission], ManagementObjectNotFoundException +FullyQualifiedErrorId : [Server=SRV-12R2S-Ex16, RequestId=...... + PSComputerName : SRV-12R2S-Ex16.srv.local Was mache ich falsch? Wird der Kalender nicht gefunden, kann ich auch die Berechtigungen nicht ändern.
  21. Hallo Leute Folgendes Problem dass ich nicht auf die Reihe bekomme- Wir haben Office 365 BP im Einsatz soweit so gut und funktioniert i.O. Der Kunde hatte den Wunsch einen gemeinsamen Kalender für alle Mitarbeiter zu bewirtschaften- dass habe ich mit einem freigegebenen Postfach realisiert und läuft auch bestens. Der nächste Wunsch war dann eine gemeinsame Kontaktliste mit diversen Verteilerlisten zu erstellen- das wurde auch mit demselben freigegenben Postfach erstellt und alle sehen die Kontakte auch im Outlook. Nur leider erscheinen diese nicht im Adressbuch wenn die Mitarbeiter eine neue E-Mail erstellen und können somit keine der Kontakte des gemeinsamen Adressbuch auswählen. Alles was ich gegoogelt habe ist ein Adressbuch in einem öffentlichen Ordner zu erstellen und dieses freizugeben?? Gibt es wirklich auch mit dem neusten Office 365 keine einfachere Lösung- Wäre um jeden hilfreichen Tipp sehr dankbar
  22. Ich schon wieder ;) Hat jemand eine Idee? W2016 Server mit Exchange 2016. CU12 installiert, alles ok, dann NET 4.7.2 installiert, Server neu gestartet … alles Gut. Dann CU13 Installation gestartet … Es steht ein Neustart aufgrund einer vorherigen Installation einer Windows Server Rolle oder Funktion aus. Habe nichts installiert und den Server 25-mal gestartet. Immer dasselbe. Bin langsam echt am verzweifeln ;( Im Server Manager steht auch nichts …. LÖSUNG: @Microsoft … das ist jetzt nicht Euer Ernst. Ich habe die Telnet Rolle einfach nachinstalliert und danach war die Meldung mit dem Neustart weg. OMG … ohne Worte
  23. Hallo, Windows Server 2016 + Exchange 2016 vorhanden. Ich wollte den Exchange 2016 von CU10 auf CU13 aktualisieren. Das System hatte dann festgestellt, dass Net Framework 4.7.2 Voraussetzung ist. Habe ich dann auch erfolgreich installieren können. Bei Position 11 und 12 wollte das System die Dienst wieder neu starten und konnte dieses nicht tun, da der Exchange Active Directory Topologie Dienst sich nicht mehr starten lies. Installation abgebrochen und nun stehe ich mit einem defektem Exchange da. Über Setup /m:upgrade /IAcceptExchangeServerLicenseTerms versucht, aber hier kommt nur die gleiche Meldung, dass sich die Dienste nicht mehr starten lassen. Im Eventlog ist die Meldung das kerbauth.dll nicht geladen werden kann. Kommt gefühlt jede Sekunde. Versuche gerade: Setup /PrepareAd /IAcceptExchangeServerLicenseTerms /OrganizationName: <Organisationsname> Setup /PrepareAllDomains /IAcceptExchangeServerLicenseTerms Aber auch das scheint nicht mehr zu funktionieren. Jemand eine Idee? Gruß DO
  24. Microsoft-Server-ActiveSync Hallo zusammen, brauch mal Euer Wissen. Exchange 2016 Stand. CU13 eingespielt, soweit alles I.O aber als ich die Größenbegrenzung (Smartphone) im FrontEnd und BackEnd im IIS Microsoft-Server-ActiveSync wieder hochstellt habe, ist beim Wegschreiben etwas schief gelaufen. Die web.config ist beschädigt bzw. im Eventlog wird mir der Fehler 1310: Process information: Process ID: 18968 Process name: w3wp.exe Account name: NT-AUTORITÄT\SYSTEM Exception information: Exception type: HttpException Exception message: Die Datei oder Assembly "Microsoft.Exchange.Clients.Strings, Version=15.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35" oder eine Abhängigkeit davon wurde nicht gefunden. Das System kann die angegebene Datei nicht finden. (C:\Exchange2016\FrontEnd\HttpProxy\sync\web.config line 62) bei System.Web.Compilation.BuildManager.ReportTopLevelCompilationException() bei System.Web.Compilation.BuildManager.EnsureTopLevelFilesCompiled() bei System.Web.Compilation.BuildManager.CallAppInitializeMethod() bei System.Web.Hosting.HostingEnvironment.Initialize(ApplicationManager appManager, IApplicationHost appHost, IConfigMapPathFactory configMapPathFactory, HostingEnvironmentParameters hostingParameters, PolicyLevel policyLevel, Exception appDomainCreationException) Das Ergebnis ist das sich die Smartphones nichtmehr Synchronisieren können, der Fehler auf einem iPhone lautet: Account Fehler, Die Verbindung mit dem Server ist fehlgeschlagen. ich habe bereits folgende Schritte ausgeführt: UpdateCas.ps1 > UpdateConfigFiles.ps1 > DependentAssemblyGenerator.exe -exchangePath "%ExchangeInstallPath%\bin" -exchangePath "%ExchangeInstallPath%\ClientAccess" -configFile "%ExchangeInstallPath%\ClientAccess\SharedWebConfig.config" > DependentAssemblyGenerator.exe -exchangePath "%ExchangeInstallPath%\bin" -exchangePath "%ExchangeInstallPath%\FrontEnd\HttpProxy" -configFile "%ExchangeInstallPath%\FrontEnd\HttpProxy\SharedWebConfig.config" Alles ohne Fehlermeldung durchgelaufen, sämtliche config Files wurden erneuert. Leider ohne Erfolg, komischerweise wird genau diese FrontEnd\HttpProxy\sync\web.config nicht neu erzeugt auch die zugehörige web.config für das Backend wird nicht erneuert. z.B. OWA ECP usw. werden neu geschrieben. Der Server läuft soweit, keine andere Funktion ist beeinträchtigt nur das Syncen funzt nicht. Hat jemand eine Idee was ich noch tun kann? Ich danke Euch jetzt schon für die Gedankenmühe. Gruß Martin
  25. Servus zusammen, ich habe eine Liste von AD-Sicherheitsgruppen, die nun auch Exchangeverteiler (Exchange 2010SP3 RU 28) werden sollen. Die Gruppen habe ich alle schon auf "Universal" umgestellt. Allerdings scheitere ich leider daran, die Gruppen über "Enable-Distributiongroup" so zu erstellen, das für den Wert "Identity" der Verteilergruppen z.B. der jeweilige SamAccountName des AD-Objekts pro Gruppe übernommen wird. Sprich am Ende möchte ich, dass jeder Exchangeverteiler als "Identity" den SamAccountName des AD-Objekts hat. Kann mir da jemand zufällig die korrekte Schleife nennen, wie ich das hinbekomme? Ist bestimmt kein Hexenwerk, ich weiß. Aber ich freue mich über jede Hilfe! (: Viele Grüße Novo
×
×
  • Create New...