Jump to content

mariheyn

Members
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

11 Neutral

Über mariheyn

  • Rang
    Newbie
  1. Hallo, ich suche eine Lerngruppe zu 70-681 Windows 7- / Office 2010-Deployment im Raum Böblingen/Stuttgart bzw. Interessenten, die an einer solchen Lerngruppe Interesse haben. Freundliche Grüsse, MH
  2. ... eben gefunden: http://www.flatbyte.com/service.training.php Zu empfehlen ?
  3. Hallo, im Zusammenhang mit Migrationen von Windows XP nach Windows 7 möchte ich mich mit der Erstellung von MSI-Paketen befassen und suche einen WorkShop oder Seminar zu diesem Thema. In den Seminar-Schumaschinen habe ich bislang fast nur Seminar-Vermittler gefunden und da möchte ich kein Seminar buchen. Hat ein Forumsteilnehmer/in einen Tipp, welcher Seminaranbieter bei diesem Thema in Baden-Württemberg zu empfehlen ist ... und dabei möglichst frei verfügbare Tools nutzt ? Vielen Dank und ein schönes Wochenende, M. Heyn http://www.instedit.com/ http://www.advancedinstaller.com/download.html
  4. AddOn verwendet die 10137 Ausgabe A, wenn die Integrata 10137 D angibt ist damit D(eutsch) gemeint und offen, welche Ausgabe das ist - habe ich das richtig verstanden ? Microsoft hat angegeben, dass es Ausgaben A, B, C,.... einer Kursunterlage geben kann. Der Standardpreis bei AddOn für den MOC 6419 liegt bei 2.499 Euro, PC College will 2.356,20 Euro. Die Qualität eines Trainings hängt im wesentlichen von der Qualität ... * des Trainers * der Arbeitsumgebung * der verwendeten Kursunterlagen und da häufig mit freiberuflichen Trainern zusammengearbeitet wird kann das erheblich schwanken. Vielleicht gibt es in Zukunft ein Portal "meinTrainer", das bei der Wahl eines Seminars hilft ... anstelle von internen Datensammlungen bei den Trainingsunternehmen und MCT-Zertifizierern.
  5. Auf einen Nachfrage bei Microsoft Training habe ich folgende Antwort erhalten: 1. Es gibt keine Errata zu 10137 A im Internet. 2. Microsoft verbessert die Kursunterlagen erst, wenn man "viele" Verbesserungsvorschläge gesammelt hat. 3. Der Trainer soll Ergänzungen der Kursunterlagen beisteuern. 4. Es ist nicht erlaubt einen offiziellen Microsoft-Kurs mit anderen als den dafür vorgesehenen Kursunterlagen durchzuführen. 5. Konkrete Fehler soll man als Fotos an Microsoft senden, dann würden Techniker diese analysieren. Jetzt fehlt mir noch die Antwort auf meine Frage, ob die Ausgabe D der Kursunterlage zu MOC 6419 (und B, C) weniger Fehler enthält als Ausgabe A oder nur andere.
  6. Ich lese gerade bei der Integrata und PC-College MOC 6419 E / 10137 D: Konfigurieren, Verwalten und Warten von Windows Server 2008-Servern Bedeutet das, dass hier die 10137 Unterlagen Version D verwendet werden ? Offen ist, ob die überarbeiteten Unterlagen weniger Fehler enthalten oder eben nur andere ...
  7. @dmetzger Danke für die ausführliche Antwort. Im genannten Beispiel war jede Übung fehlerhaft und das leider mit unterschiedlichen Fehlern pro Übung je nach Quelle (Buch, DVD Kurzfassung der Übung, DVD Langfassung der Übung mit Schritt-für-Schritt Anleitung). Ein Trainer, der das ausgeteilte Buch 10137 A kennt und von diesen Fehlern weiss kann zumindest auf den einen oder anderen Fehler hinweisen - vom besonders guten Fall eigener Übungen ganz zu schweigen. Im genannten Fall hat der Trainer allerdings sein MS Press Buch 70-640 als seine eigene Arbeitsgrundlage verwendet und dieses auch als bessere Unterlage empfohlen .... und leider kaum eine der Übungen mitgemacht (dann wäre er ebenfalls über die Fehler gestolpert, möglicherweise früher als die Teilnehmer). Der Trainer wusste aber aus früheren Kursen, dass die 10137 A Unterlagen fehlerhaft sind (O-Ton "Die Teilnehmer wollten die Unterlagen verbrennen, aber die brannten noch nicht mal"). Kurz, der Trainer kannte das ausgeteilte Kursmeterial nur in der vorgeführten PPT. Beim Suchen im WWW bin ich über Hinweise gestolpert, dass besonders die deutschen MOC-Unterlagen zu Windows Server 2008 hinsichtlich der Übungen fehlerbehaftet seien und das ist seit 2009 bekannt (das ausgeteilte Buch trägt die Druckkennung 02/2009). Zudem hat AddOn berichtet, Microsoft würde auf die Hinweise zu den Fehlern nicht reagieren, selbst dann nicht, wenn sie von der Geschäftsleitung bei Besprechungen mit Microsoft vorgetragen würden. Entsprechendes liest man auch von anderen MCT. Wenn es keine B- und C-Variante von 10137 gibt, bei der die Fehler bereinigt sind werde ich die mehr als 50 Fehler zusammenstellen und dann ein PDF daraus bauen. Fehlerbedingungen als didaktisches Hilfsmittel zur Fehlersuche ist sicher fein, allerdings sollte sich das nicht von der ersten bis zur letzten Übung durchziehen, sonst ist es nur noch lästig. Gruss und guten Start in die Woche, Marius
  8. Zitat von mariheyn Was AddOn angeht, so kann ich zum MOC 6419 / 10137 A sagen, dass das ein Durchklicken von PPTs und Übungen aus dem Buch war, mit zahlreichen Fehlern in den Begleitunterlagen. Bei den Unterlagen 10137 A gibt es unterschiedliche Fehler in der gedruckten Fassung, in der Kurzfassung auf der DVD und der Detailfassung auf der DVD bei den Übungen. Laut AddOn gibt es die Versionsstände A bis C bei den 10137 Unterlagen (da können folglich noch weitere Unterschiede auftreten). Die virtuellen Maschinen kommen von Microsoft, der Virtual Server wird vom Trainingsunternehmen konfiguriert.
  9. Was AddOn angeht, so kann ich zum MOC 6419 / 10137 A sagen, dass das ein Durchklicken von PPTs und Übungen aus dem Buch war, mit zahlreichen Fehlern in den Begleitunterlagen.
  10. Je nach Trainingsunternehmen, Kurs und Teilnehmergruppe kann man von praxisorientiertem Kurs bis zum Vorlesen von PPT und Durchklicken von Übungen alles erleben. Da hilft nur die Frage an aktuelle oder frühere Teilnehmer im gewünschten Kurs / Trainingsunternehmen, um sich ein Bild machen zu können. Manche Trainingsunternehmen lassen auch zu, dass man sich probeweise in den Kurs setzt. Wenn man sehr unterschiedliche Vorkenntnisse der Teilnehmer in einem Kurs hat ist es auch für den Trainer schwer, Zielaufgaben der Teilnehmer aufzugreifen, dasselbe gilt, wenn Teilnehmer auf dem Arbeiten aller Themen im Buch beharren. Bei einem Kurs, bei dem man jederzeit einsteigen kann sollte man allerdings vorsichtig sein, im Gegensatz zur threoretischen Prüfung für den KFZ-Führerschein ist es nicht egal, ob man einsteigt, wenn das Thema NAP besprochen wird oder zu Beginn, wenn die VMs zu DomainController, Server, Client aufgesetzt werden. Es gibt auch Trainingsunternehmen, die die Teilnehmer in einen PC-Raum vor die Online-Versionen der Schulungsunterlagen setzen und diese so abarbeiten lassen. Ein Mentor beantwortet dann Fragen (allerdings sitzen dann möglicherweise 30 Teilnehmer in diesem "Kurs").
  11. Hallo, beim Besuch des MOC 6419 mit Kursunterlagen MOC 10137A (Konfigurieren, Verwalten und Warten von Windows Server 2008-Servern) bei AddOn in Böblingen ist aufgefallen, dass in den Übungen (Labs) und dazugehörenden virtuellen Maschinen zahlreiche Fehler sind, leider auch noch unterschiedliche im Buch, der Kurzfassung der Übungen auf DVD und der Langfassung der Übungen auf DVD. AddOn hat dazu auf Microsoft verwiesen, man solle sich dort beschweren. Stand der aktuell verteilten Unterlagen ist 02/2009, Version A. Laut AddOn müssen die Microsoft Training Center die MOC-Unterlagen verwenden (und nicht die MS-Press oder eigene). Trifft das so zu ? Im Internet gibt es zwar Errata zu den MS-Press-Büchern, zu den MOC-Unterlagen habe ich allerdings keine gefunden. Ist einem Forumsteilnehmer eine solche Errata-Quelle bekannt ? Ansonsten ist aufgefallen, dass einige der virtuellen Maschinen mehr als 15 Minuten zum Start benötigten. Vielen Dank und Gruss, Marius
×