Jump to content

Muffel

Members
  • Content Count

    507
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11 Neutral

About Muffel

  • Rank
    Gast

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Bei einer Gewerkschaftsseite ist das klar. Muss es deswegen falsch sein? Die Sätze "ständig nach billigem Fachkräftezuzug aus dem Ausland zu rufen" und "Die wachsende Niedriglohn-Perspektive für junge motivierte Menschen ist tödlich für den deutschen Arbeitsmarkt" stammen übrigens von einem CDUler im Bundestag, also nix links außen. Dann blätter in diesem Thread einfach mal ein paar Seiten zurück. Da gibt es Leute, die für 1.800 Euro brutto in Vollzeit im IT-Bereich arbeiten. Oder schau dir mal an, was du bei Zeitarbeitsfirmen verdienen kannst. Die Tarife liegen für jeden lesbar vor. Mein Ziel ist dabei nicht hier politische Propaganda zu betreiben, sondern dass man den Betroffenen die richtigen Mittel zur Hand gibt, damit sie aus solchen Billigjobs rauskommen und man ihr Problem nicht totschweigt. Erfahrungen sind hier doch genügend vorhanden. Aber zu behaupten sowas gäbe es nicht, nur weil eine Gewerkschaft ins gleiche Horn stößt oder weil hier einige selber nie so eine schlechte Bezahlung erlebt haben, betrachte ich als großen Fehler. Ich denke schon dass wir eine deutliche Schieflage haben, die vor allem regional (insbesondere im Osten und in strukturschwachen Teilen) und weiterhin erheblich von der Unternehmensgröße (Klitsche versus Konzern) abhängig ist.
  2. Da sehe ich keinen Zusammenhang. Oder willst du mir wieder Stammtischparolen vorwerfen? Falls nein solltest du konkret benennen, wofür ich eine Woche Sperre kassiert habe. Dann zitiere ich ab jetzt halt öfter wenn ich etwas beizutragen habe, zum Beispiel den DGB mit einer Meldung von letzter Woche http://www.mindestlohn.de/news/meldung/2011/mai-2011/jeder-zweite-vollzeit-arbeitnehmer-bis-24-jahre-im-niedriglohnbereich/ und
  3. Gegeben ist ein Netzwerk mit einem Haufen XP-Clients in einer Samba-Domäne. Es den nächsten Tagen werden an allen Rechnern identische Geräte via USB angeschlossen, die einen separaten Treiber brauchen. Den Treiber habe ich vorliegen. Nun möchte ich gern, dass der Treiber vorab auf allen XP-Clients irgendwo schon vorhanden ist, damit die User, die dann ihre Geräte anstecken (a) keine Treiber mehr brauchen (die sollen dann automatisch gefunden werden) und (b) die Geräte auch angeschlossen werden können (es darf kein Fehler kommen, dass das nur Administratoren dürfen). Was ist dafür zu tun?
  4. Das soll dann wohl heißen, dass Provisioning und Provisionierung das Gleiche sind?
  5. Wenn man das Gesamteinkommen der Eheleute hernimmt ist es vollkommen schnuppe, ob man 3/5, 4/4 oder 5/3 hat, denn bei der Einkommensteuer ist das vollkommen egal. Genau deshalb studiere ich nebenbei! :D Naja, nicht nur deswegen. Wenn man die Statistiken etwas genauer anschaut dann fehlen tausend Fachkräfte, die sich mit dem Gehalt einer Reinigungskraft zufrieden geben. Fachkräfte gibt es eigentlich genug, man will sie nur nicht so bezahlen wie die es erwarten. Hätten wir einem Mangel würden die Preise (Gehälter) steigen (Marktregulierung durch Angebot und Nachfrage), seit der dot-Com-Blase stagnieren die Gehälter aber. Klar mag es einige geben, die jetzt mehr als vor 10 Jahren verdienen, es gibt aber auch mindestens so viele die weniger verdienen weil sie rausgeflogen sind oder ausgegliedert wurden. Das ganze Gejammer über den angeblichen Fachkräftemangel dient meiner Meinung nach nur dazu, dass von Seiten der Politik die Einwanderungsbedingungen für (billige) Ausländer gelockert werden sollen und dass man die Arbeitnehmer weiter in ihren Rechten einschränken soll. Alternativ sucht man auch gern wieder 25jährige mit 30 Jahren Auslandserfahrung, Doppel-Promotion und fließend 200 Programmiersprachen, von den selbstverständlichen Kenntnissen aller Betriebssysteme und Datenbanksysteme der letzten 40 Jahre rede ich gar nicht erst. Das es solche Fachkräfte nicht gibt ist klar, von einem Mangel würde ich da aber nicht reden. Es kommt doch IMMER bei IRGENDWEM etwas aktuelles. Das ist das, was mich an der IT am meisten nervt.
  6. In diversen IT-lastigen Artikeln und manchmal auch in IT-Stellenanzeigen findet man das Wort "Provisionierungsmechanismen". Scheint also irgendwas aus der IT zu sein, nur steht nirgends was das ist. Wer weiß es?
  7. Weil man selbst bei Klausuren an einer Hochschule, bei denen man einen deutlich höherwertigen Abschluss erlangen kann, nicht so gegängelt wird und weil das Ganze einfach nur maßlos übertrieben ist. Man merkt das Prometric ein US-Unternehmen ist, bei denen fehlt es regelmäßig am gesunden Menschenverstand was Haftungsbeschränkungen betrifft. Kein Wunder dass in den USA darauf hingewiesen werden MUSS, dass Kaffee heiß sein könnte, dass man die Katze nicht in der Mikrowelle trocknen darf und dass man als Fahrer beim Fahren eines Wohnmobils während der Fahrt nicht nach hinten gehen darf. Also ich schnäuze in Taschentücher und lese sie nicht. Die Begründungen sind absurd und gewinnorientiert. Wenn ich schon 140 Euro für eine Prüfung zahlen soll dann sollte Prometric vielleicht etwas mehr von dem Geld den Testcentern überlassen, damit die sich auch eine Aufsicht leisten können. Zukünftig tragen wir einen Tauscheranzug und Mundschutz, damit man dem Monitor nichts anhaben kann? Verlangt dein Argeitgeber auch von dir, dass du in der nähe von IT nichts trinken darfst? Also bei 10jährigen kann ich die Argumentation, man kleckert auf die Tastatur, noch verstehen, aber nicht bei erwachsenen Menschen. Du kannst das für mich beurteilen? Bist du Arzt? Ich bin froh dass ich zufällig dort vor Ort mitbekommen habe wie das zugeht, sonst hätte ich womöglich ohne das zu prüfen dort einen Termin gebucht.
  8. Das ist das schöne im öffentlichen Dienst, du kannst heute schon sagen, was du in 5, 10 oder 30 Jahren verdienen wirst. Man braucht nur im TV-L nachzulesen! Im Rahmen von Tarifverhandlungen kann es übrigens auch immer nur mehr als das sein was heute im TV-L steht. Im Übrigen weiß ich immer noch nicht wie du auf 1.800 Euro brutto kommst, ich glaube du weißt es selber nicht und aufgrund deiner Voreingenommenheit braucht man es dir auch nicht zu erklären. Wer bestimmte Vorteile nicht sehen will dem braucht man auch keine Vorteile aufzuzeigen.
  9. Naja, man muss nicht jeden Quark mitmachen der einem aufs Auge gedrückt wird! Man verplempert schon recht viel Zeit damit seine Partnerschaft zu "pflegen", weil man unendliche Sachen eintippen muss und wenn man seinen Status beibehalten will muss man das immer wieder machen. Dann auch noch Kundenreferenzen zu benennen, einzugeben und den Kunden zu bitten das zu bestätigen ist ein gewissen Zeitaufwand, der nicht unbedingt einen ROI hat. Wenn man das mit jedem Anbieter so umfangreich machen würde, den ich vermarkte, dann hätte man pro Jahr 370 Tage a 25 Stunden nur damit zu tun. Überhaupt sagt der Status bei einem Kunden nicht viel aus. Ein IT-Partner kann auch ohne diese Zertifizierungs-Partner-Onanie leistungsfähig sein. Der Mehrwert, der sich für den Kunden einen MS-Partners ergibt, ist im Vergleich zu einem Nicht-MS-Partner meiner Ansicht nach nicht erkenntlich. Man wird von Microsoft als Partner auch viel zu sehr in irgendwelche krampfhaft erfundenen Kompetenzen gepresst, von denen man meinen könnte sie sind die ultimative Chartshow der Bash-Wörter der IT-Branche. Der Status des Small Business Partners sagt meiner Meinung nach auch nicht viel mehr aus. Gut, für die paar hundert Euro im Jahr bekommt einen einen Busch Lizenzen. Damit hört der offensichtliche Mehrwert aber auch schon auf. Was aber ganz und gar gegen den Status spricht: Die Suchfunktion auf den Kunden-Webseiten von Microsoft, wo Nutzer MS-Partner finden können, schreit zum Himmel. Das sind die langsamsten, fehlerhaftesten, am wenigsten informativen und unergonimischsten Webseiten die es im ganzen Internet gibt. Wonach man da suchen kann geht meiner Meinung nach voll und ganz am KMU-Markt vorbei und spiegelt lediglich das Wunschdenken der Produktvertriebsabteilung von Microsoft wieder. Ich habe in 15 Jahren IT-Tätigkeit (davon die Hälfte als Angestellter) keinen einzigen Kunden kennengelernt, der Wert auf den Microsoft-Partner-Status gelegt hatte. Meine einzigen Erfahrungen bestand darin, dass es einige KMU geschafft hatten uns über die MS-Partnerseiten zu finden, aber nur in der Hoffnung, dass MS-Partner bessere Einkaufskonditionen haben und deshalb billiger als der Rest im Markt sein müssten.
  10. Letztens war ich zu Besuch in einem Unternehmen, dass auch Prometric-Testcenter ist. Da habe ich zufällig mitbekommen, wie ein Testkandidat belehrt wurde, was er in dem Testraum (mitnehmen) darf und was nicht. Zwei Dinge sind mir dabei aufgestoßen, die ich als eine Frechheit empfinde: Keine Getränke, keine Taschentücher. Da hat man ja in Guantanamo mehr Rechte! Wenn ich mich recht entsinne mussten sogar Kaugummis raus (das tangiert mich nicht). Ich habe extra noch einmal nachgefragt, die Hosentaschen müssen leer sein, Taschentücher geht also nicht. Als Allergiker mit ständig laufenden Zinken stinkt mir so ein Taschentuchverbot enorm und für mich war von da an klar, dass ich bei denen NIE einen Test machen werde. Da ich bei so einem 3-Stunden-Test auch nicht vertrocknen will habe ich auch kein Verständnis dafür kein verschließbares Getränk dabei haben zu dürfen. Ich kenne ein anderes Testcenter, welches ich vor meinem Umzug regelmäßig genutzt habe. Da war das vollkommen egal, essen und trinken waren nie ein Problem und über Taschentücher hat man sich gar nicht erst unterhalten, das war selbstverständlich. Mich würde mal interessieren, wie streng in denen euch bekannten Testcentern die Regeln gehandthabt werden.
  11. Das hätte mir vor der Installation des SP1 einfallen sollen! :mad: Hat alles nichts geholfen. Es sind scheinbar nicht irgendwelche Reste der Integrationskomponenten von Windows 7, sondern irgendwas von HyperV. Ich habe auch mal in der Registry rumoperiert und diverse VM*-Treiber lahmgelegt, davon hat sich die Installationsroutine der Integrationskomponenten von 2008R2 aber nicht beeindrucken lassen. Sie rennt immer noch in 5 Sekunden durch, während es auf anderen Rechnern, auf denen es anschließend funktioniert, Minuten dauert. Die virtuellen VISTA-Kisten werde ich dann also bei Gelegenheit mal neu aufsetzen.
  12. Ich weiß nicht wie alt der von MCSE_killer76 zitierte Beitrag ist, aber heutzutage ist eine E8 brutto 2.110 Euro bzw. im Jahr mit Zuschlägen 27.324,50 Euro. Nach einem Jahr Zugehörigkeit schon 2.340 bzw. 30.303,00. Beim Freistaat Bayern bekommt man bei einer E8 auch alle Fahrtkosten im MVV erstattet und Anspruch auf eine günstige Staatsbedienstetenwohnung hat man auch. Also soooo unattraktiv finde ich das für einen Berufsanfänger nicht.
  13. Na rangekommen bin ich ja mittlerweile. Wie installiert man die HyperV-Konsole auf einem Client? Wie behebt man den Fehler manuell, wenn er aufgetreten ist, wie es bei mir scheint?
  14. Ich sehe gerade wenn man die Installation der Integrationskomponenten von 2008R2 SP1 aufruft dann sagt das Setup-Programm dass es eine vorherige Version der HyperV ... gefunden habe und man auf OK klicken soll wenn diese repariert oder aktualisiert werden sollen. Das rennt dann in 5 Sekunden durch. Dagegen dauert die Installation der Integrationskomponenten in einer Virtualisierung unter Windows 7 Enterprise locker 2 bis 3 Minuten. Also sind doch irgendwelche Integrationskomponenten vorhanden! Wie werde ich die wieder los, denn eine Deinstallation gibt es nicht, weil sie nirgends als Installation vorhanden ist (keine Einträge). Es gibt auch keien MSI-Datei, die ich deinstallieren könnte (die Windows5.xxx.msi meldet "Man kann nur Produkte deinstallieren, die installiert sind.") BTW: Wenn ich nach der Installation der W7-VM-Komponenten die 2008R2-HyperV-Komponenten installieren will dann meckert das 2008er Setup-Programm wegen der Fremdkomponenten und fordert einen zur manuellen Deinstallation auf. Das wird also auch differenziert erkannt.
  15. Ich kenne ihn aus diversen Vorlesungen. Ruf an und frage einfach nach einer Erstberatung. Das ist Verhandlungssache und schwankt meistens zwischen 80 und 150 Euro.
×
×
  • Create New...