Jump to content

Andi O

Abgemeldet
  • Posts

    35
  • Joined

  • Last visited

Reputation

10 Neutral

About Andi O

  • Birthday 06/18/1958

Profile Fields

  • Member Title
    Gast
  1. Hallo Zusammen, kennt jemand eine Möglichkeit unter W2K Server sich die bestehenden Terminalsitzungen anzeigen zulassen und/oder zu verwalten ? Danke im voraus!
  2. Hallo Zusammen, Sorry, daß ich mich jetzt erst wieder melde, ich war krank. Der Tip von Varnik war goldrichtig. Hat sofort fünktioniert. Dank !!! Windows lebt wirklich !!!! Das Problem mit dem 2003-Server würde ich genauso angehen. Danke für die Hilfe, es ist gut zu wissen, dass man hier im Forum gut aufgehommen ist.
  3. Hallo IThome, ich denke ich werde Deinen Tip auch mal ausprobieren. Ich muss dann das Verzeichnis "Eigene Datei" in ein anderes Verzeichnis verschieben, denn beim "User" kann ich ja nur ein Verzeichnis für den Profilpfad vergeben. I hope ! Danke Andi O
  4. Hallo Varnik, vielen Dank für den schnellen Tip. Auf den lokalen Rechner existieren keine Benutzer, die identisch mit den Domänenbenutzern sind. Auch meldet sich ein Benutzer nicht gleichzeitig von 2 Rechner aus an. Jeder Benutzer ist nur 1 x an der Domäne angemeldet. Ich hoffe auf weitere Inspiration Danke Andi O
  5. Ich hoffe inständig auf einen Lösungsansatz von Euch: Szeanrio: W2K Server als DC in einem reinen W2K-Netzwerk mit ca. 8 Clients. Es läuft ADS, DNS und es gibt servergespeicherte Benutzerprofile. Meldet sich 1 User beim DC an, bekommt er sein servergespeichertes Benutzerprofil - "eigene Dateien" liegen auf einer Server-NTFS-Partition. Löscht der User eine Datei und meldet sich neu an, ist diese Datei wieder da. Dies geschieht bei jedem x-beliebigen User in der Domäne. Dieses Problem trat zuerst nur bei einem User auf, mittlerweile sind alle User betroffen, außer den Admins (die über kein servergespeichertes Profil verfügen). Hat jemand einen Lösungsansatz oder -vorschlag ? Danke im voraus Andi O
  6. Port ist auf die IP eingestellt, die richtige NIC ist es auch!
  7. Es befinden sich 4 W2K-Client im Netz + der DC als Server. Als Router fungiert ein D-Link DI-604 (DSL). Auf dem Router sind der IPSEC Port und der Virtual-DNS-Server mit der 2 NIC des Servers verbunden. Die 2. BIC ist für die VPN-Verbindung konfiguriert mit eine festen IP. Der Router fungiert auch als DHCP-Server. Alle Rechner haben feste IP's. Der DC ist gleichzeitig DNS-Server. Der Tunnel soll mit IPSEC funktionieren. Die Anfrage von Außen wird über Dyndns weitergeleitet. Für weitere Infos, bitte fragen !
  8. Hallo, es ist keine Firewall dazwischen, nur ein Router, aber da ist IPSEC freigeschaltet. Gruss Andi
  9. Hallo zusammen, ich hocke hier vor einem W2K Netzwerk. 1 Server als DC, Fileserver und VPN-Server. Wenn ich innerhalb des Netzwerkes eine VPN-Verbindung zum Server aufbaue, klappt alles. Will ich aber über einen Computer über das Internet eine Verbindung zum VPN-Server aufbauen, bekomme ich ein Authentifizierungsporblem, obwohl das der gleiche User ist. Hat jemand eine Idee, das sollte morgen funktionieren ???
  10. ein Kollege war auf Sicherheitslehrgang von Microsoft in Berlin. Er berichtet das selbst Microsoft offiziell keine "Schritt fuer Schritt" Anleitung hat, wie Systeme mit Service-Packs, Patches und Hotfixes sauber versehen werden. D.h. es gibt keine vollstaendige Dokumentation ueber das fachgerechte Vorgehen. Meine Frage hier waere: - Habt ihr eine solche Anleitung? - Mit Auflistung welche Patches, - fuer welches OS, - in welcher Reihenfolge, - incl. der Serverdienste wie MS-SQL, IIS .... , - installiert werden muessen und - ein aktuelles Softwarearchiv auf CD-ROM dazu. Ich meine damit nicht die Technet, sondern eine solide CD-ROM mit Dokumentationen und den zugehoerigen Patches. Ich kann mir nicht vorstellen, das man hier das Rad neu erfinden muss. Ich hatte mal gehoert, das Computer-Magazine hier in die Bresche gesprungen sind, was eigentlich Gates' Job ist.
  11. Ich habe einen W2K-Server im Netz, TCP/IP ist installiert, die Verbindung mit den anderen Rechner klappt auch. Das Protokoll wird aber in den Netzwerkeigenschaften nicht angezeigt ? Hat jemand eine Idee ?
  12. Hallo laß Dir mal die einzelnen IP-Konfigurationen der Rechner anzeigen, ggf verwenden sie noch die automatische IP-Vergabe. Dies kann auch sein, wenn Du im Netzwerk die korrekte IP siehst. Also auf allen Rechnern "ipconfig /all" und überprüfen.
  13. Hallo, Cisco ist eine der führenden Firmen in der Herstellung und dem Vertrieb von Netzwerkgeräten (Router, Switches usw.). Mehr Infos auf Cisco.com Gruss Andi O
  14. War eine Antwort auf eine andere Frage, sorry !!!
  15. Hallo schau mal unter braindumps bei MCSE-Center.de, dort gitb es eine deutsche PDF zu diesem Thema. Viel Erfolg bei der Prüfung !!!!!! Bei kommt diese am 11.10.2002 Ciao
×
×
  • Create New...