Jump to content

torsten73

Members
  • Gesamte Inhalte

    27
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über torsten73

  • Rang
    Newbie
  • Geburtstag 30.11.1973

Webseite

Letzte Besucher des Profils

162 Profilaufrufe
  1. GELÖST ADMT 3.2 gesucht

    Hallo, ich suche ADMT 3.2 für eine Migration, leider gehet der Link im alten Beitrag nicht mehr, wo kann man das nun runterladen.
  2. Probleme mit gobale Katalog Server

    Hallo, ich habe ein Problem mit den Gobale Katalog Servern hier. Irgendwie regestrieren Sie sich nicht im DNS, sprich der Service ist nicht abrufbar. nslookup gc._msdcs.xxx.xxx.local gibt keinen GC zurück. Über die dsquery abfrage dsquery server -isgc werden alle 4 GC die sich in der Subdomäne befinden aufgelistet. (Über 3 Standorte in Europa verteilt) Auch denn man nun einen Portquery auf den IP Adresse mit den Port 3268 mach bekommt man eine Antwort. Desweiteren ist in der lokalen Registry auch der Wert. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\NTDS\Parameters\Global Catalog Promotion Complete = 1 gesetzt, Sprich der GC ist bereit. Auch die Replikation zu den anderen Domänen funktioniert zum größten Teils. Die Umgebung ist hier größer und alles weltweit verteilt, und Side und Service ist Kraut und Rüben. Gestern hat eine Kollegin beim Umzug des Infrastrukturmasters diesen auf einen GC Server übertragen, hat etwas geknallt.. danach hatte ich das wieder in Ordnung gebracht auf den beschrieben Zustand oben. Was ich nun nicht ganz verstehe, warum sehe ich den GC nicht als Service Eintrag unter Forward Lookup Zones Subdomäne Domäne unter _TCP in der übergeordneten Domäne taucht er aber an dieser Stelle auf. Ist das so Richtig ? oder müsste er auch in der Subdomäne auftauchen ? Leider habe auch nach längeren suchen nicht die passende Antwort darauf gefunden. Danke und Gruss Torsten
  3. Office 2010 speichern als PDF

    Hallo, wei jemand ob es irgendeine Möglichkeit gibt wenn man aus Word 2010 heraus ein Dokument als PDF speichert das man in deisen Prozess noch die Mögklichkeit hat wie bei PDFCreater (Einstellungen=> Geräteeinstellungen => Ersetzungstabelle für Schriftarten) Schriftarten ersetzen zu lassen ? Leider wird an dieser Stelle Arial durch Helvetica ersetzt, üder die Windows Registry (HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\FontSubstitutes) ist es genau anders herum, hatte das schon einmal alles umgedreht und rausgenommen ohne Erfolg. Leider ist das Layout, dadurch stark verändert so das die Dokumente doch anders aussehen.
  4. Hallo Zusammen, sind grade am verzweifeln hier. Übers Wochenende haben viele unsere Netinstall Server ihre Netzwerkkonfig verloren. Sprich wenn man ne IP Config eingibt werden die Netzwerkschnittstellen nicht mehr angezeigt und die Netzwerkschnittstelle wird als nicht verbunden unten angezeigt aber in den Eigenschaften schon. EIn Reset des IP Stacks hat nichts gebracht sowie das löschen der Netzwerkschnittstelle und das neu erstellen. Das gleiche Verhalten tritt nun auch auf wenn man die Maschine im abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern startet. Das Problem haben leider zur Zeit ne ganze Menge Maschinen sowohl virtuelle als auch phiskalische. Hatte jemand noch nie Idee ? bin grade am Ende :-( Danke und Gruss Torsten
  5. SID filtering bei universalen Gruppen

    universale Gruppen weil die Daten von eine in die andere Domäne umgezogen werden sollen und somit die ACL´s nicht mehr angepasst werden müssen .... wenn ich dann mir Robocopy die Daten verschiebe und lokale Gruppen verbaut sind ... gibt es halt keinen Zugriff mehr... daher die universale Gruppe ... wirklich begeistert bin ich selbst auch nicht davon.
  6. SID filtering bei universalen Gruppen

    Hallo, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich bin dabei eine neue Filerechtestruktur in der alten Domäne aufzubauen die Daten sollen in zweiten Schritt in eine neue Domäne umgezogen werden. Ich habe auf ACL Ebene bereits aus der neuen Domäne universale Gruppen dran verbaut. In denen dich dann je eine globale Gruppe aus der alten Domäne und eine aus der neuen Domäne befinden. Nun wird der Arbeitsplatz des Users von der alten Domäne in die neue umgestellt bzw. er bekommt in den Zuge auch ein neues AD Konto in der neuen Domäne mit SIDHistory. Bloss der Zugriff klappt nicht mehr… das verhalten trifft aber nur dort zu wo universale Gruppen verbaut wurden. Wo ich nun nichts passende gefunden habe ob ein Zugriff überhaupt möglich ist wegen der SID Filterung und ob man die aufheben kann ? Umgebung ist 2003/2008 Domänenlevel 2003 SID filtering bei universalen Gruppen Hallo, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich bin dabei eine neue Filerechtestruktur in der alten Domäne aufzubauen die Daten sollen in zweiten Schritt in eine neue Domäne umgezogen werden. Ich habe auf ACL Ebene bereits aus der neuen Domäne universale Gruppen dran verbaut. In denen dich dann je eine globale Gruppe aus der alten Domäne und eine aus der neuen Domäne befinden. Nun wird der Arbeitsplatz des Users von der alten Domäne in die neue umgestellt bzw. er bekommt in den Zuge auch ein neues AD Konto in der neuen Domäne mit SIDHistory. Bloss der Zugriff klappt nicht mehr… das verhalten trifft aber nur dort zu wo universale Gruppen verbaut wurden. Wo ich nun nichts passende gefunden habe ob ein Zugriff überhaupt möglich ist wegen der SID Filterung und ob man die aufheben kann ? Umgebung ist 2003/2008 Domänenlevel 2003
  7. Probleme mit WDS und RIS

    Ja Sowohl in der AD User/Computer als auch über die Verwaltungskonsole vom WDS :-( Die daten sind auch sauber auf der Platte abgelegt worden .... Bloss halt nicht in den Auswahlmenü vom PXE/RIS Boot wo man es eigentlich bräuchte
  8. Probleme mit WDS und RIS

    @nobex wo ich halt meine Sch´wirigkeiten habe ist mit den Startmenü in welcher Datei wird auf die einzelen RIS Image verwiesen... das mit der Sprachauswahl habe ich nun bereits selbst hinbekommen..... Ich möchte nun gerne das Acronis das PXE Bootmedium auf den RIS Server ablegen ... das macht der Agent von Acronis auch ohne Problem.... bloss er taucht später nicht unter der Auswahl der RIS Image auf... obwohl die Daten richtig auch den RIS Server auf der Platte liegen.
  9. Probleme mit WDS und RIS

    Hallo, hat jemand von euch vielelicht noch eine gute Doku zur hand über RIS oder weis für mein Problem die Lösung ;-) ? ich wollte mit einen W2K3 Server per RIS Image verteilen, was auch mur mit englischsprachigen Image nun klapp sobald ein deutschsprachiges Image übern RIS Assi mit eingebunden wird erscheint es nicht in der Auswahl :-( Ziel ist es später Acronis Workstation über RIS zum booten zu bekommen so wie eine Bart PE CD. Der RIS Server ist auf English... mit SP2 und es ist auch WDS mit installiert, WMI Images lassen sich ohne Probleme dort auch einbinden bloss RIS klappt nicht .... – Naja leider bekommt man den emboot ja nicht mehr zum freien download .... vielleicht hätte mir das Ding bei meinen Problem geholfen :-( Bin auch irgendwie zu doof das manuell in den OSC Dateinen zu findrn
  10. Kennwortrichtline anpassen

    Hallo, ich habe folgende Frage. Welche Auswirkungen hat es wenn ich das maximal Kennwortalter in der Default Domain Policy anpasse ? Zur Zeit beträgt die Kennwortdauer 29 Tage und ich wollte die auf 59 Tage heraufsetzen. Wie verhält sich sich das Benutzerkonto wenn die Änderung durchgeführt wird. Bleibt der letzte Stempel der Änderung erhalten sprich: Wenn der User z. B. am 15.2 sein Passwort ändern müsste muss er das noch immer machen ? Oder ist das der 15.2 + 30 Tage sprich der 17.3. oder wird der Zeit neu berechnet wo die Richtlinie das erstemal angewendet worden, sprich GPO wird auf das benutzerkonto das erstemal angewendet und ab da an 59 Tage. Wenn Fall drei zutreffen würde würde das den Helpdesk vollkommend überlasten ;-) Leider habe ich keine passende Informationen im Netz gefunden :-( und mal so live testen möchte ich das nichtm weil die default GPO ja auf alle eine Auswirkung haben wird.
  11. @Cybques ich weis nicht was ich nun wirklich verkehrt gemacht habe, ich habe die Zeile von dir noch mal reinkopiert und es läuft ;-) So hatte ich mir das auch schon zurechtgebastelt. Danke für euere Hilfe.
  12. Hallo ich habe mich noch nicht lange mit der Batchprogrammierung beschäftig und bekomme das irgendwie nicht mit der FOR Schleife hin :-( In der CMD läuft die... in Batch sollte man 2x %% der Variabel davor stellen geht aber nicht. Kann mir jemand verraten was da dran falsch ist. Die Batch soll per dsquery eine bestimme OU nach XP Rechner durchsuchen und dann in eine andere OU verschieben. Das erzeugen der Textdatei dafür klappt alles bloß das verschieben mit der For Schleife nicht. Hintergrund der ganzen Sache ich es werden immer wieder Rechner hier neu aufgesetzt anstatt mit Windows 2000 mit XP die dann in der falschen OU liegen und somit falsche GPO´s darauf greifen und da ich mich nicht mehr darum kümmern möchte sollte eigentlich täglich ne Task laufen der das einmal durchsucht, verschieb und anschließend ne eMail schickt was gemacht worden ist. dsquery * "OU=WORKSTATIONS,DC=nor,DC=de,DC=eu,DC=airbus,DC=corp" -filter "(&(operatingsystem=Windows XP*))" -attr distinguishedName location operatingSystem operatingSystemVersion operatingSystemServicePack -limit 0 -scope onelevel >c:\batch\XP-Rechner.txt echo %date% %time%>>c:\batch\xp-move.txt FOR /F "tokens=1" %f IN (c:\batch\xp-rechner.txt) do dsmove %f -newparent "OU=Windows XP,OU=WORKSTATIONS,DC=nor,DC=de,DC=eu,DC=airbus,DC=corp" >>c:\batch\xp-move.txt
  13. Hallo, ich habe ein paar Fragen zu folgenden Schaltern in der boot.ini. Folgendes wir verwenden W2k3 Enterprise, auf zwei Server die als ein 2-Node Cluster eingerichtet sind.Jeder Server besitzen 4 GB RAM und haben eine Auslagerungsdatei von weiteren 4GB. Nun müssen die Speicherbereiche für die Oracle Datenbanken angepasst werden so das die sga size über 2 GB belegt. Nun zu den Fragen die ich habe. In der W2k3 Enterprise werden bis zu 32 GB Arbeitsspeicher unterstützt. In der Standart bis zu 4 GB Arbeitsspeicher. Was sich nun wieder aufteilt in 2 GB für den Kernel und 2 GB für die Anwendungen. Bekommt jeder Prozess max. 2 GB Arbeitsspeicher zugewiesen ? oder beziehen sich die 2 GB auf alle Anwendungsprozesse ? Wird der /3GB Schalter in der Boot.ini unterstützt oder macht es Sinn den /4GT Schalter zu setzen was unter w2k3 möglich ist ? Um auf den Virtuellen Arbeitsspeicher noch zugreifen zu können muss der /PAE Schalter gesetzt werden ? Macht es Sinn beide Schalter zu kombinieren ? Habe leider im Netz nichts brauchbares gefunden :-(
  14. Komme erst am Montag oder Dienst dazu das hierumzusetzen Antwort werde ich dann hier posten. Danke für die Links
×