Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Letzter macht das Licht aus. Teil 2

    Die Animation hat HL noch nicht erreicht, es regnet hier in Lübeck aber schon etwas, besser als nichts, aber nicht genug für den Rasen. Die Tomaten habe ich mit einigen Kannen gegossen.
  3. Sorry, hatte ich glatt überlesen. Habs aber eben noch mal getestet, keine Funktion, wenn ich es hier HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer eintrage. Da es den 1709 ja nur als Core gibt, brauchen wir darüber nicht zu diskutieren... :-(
  4. Mache gerade auch eine Testumgebung mit Exchange 2010, also relevant.
  5. Hallo, es existiert gerade ein ganz nerviges Problem. User auf RDS 2012 mit Outlook 2010. Outlook selbst ist auf english, systemsprache keyboard layout auch, aber die Foldernames sind auf spanisch. mit dem Outlook commandlineswitch /resetfoldernames hat es nicht funktioniert. Es wird ein 0365 sync zwischen AD und O365 gemacht, also kein eigener Exchange. Ich hatte dann die Idee, dass der User eventuell im O365 Webmailer seine Sprache geändert hat und deshalb die Outlook Ordnernamen auch auf spanisch sind. Also habe ich den User sich einloggen lassen und tatsächlich, im Webmailer ist spanisch, obwohl der User es selbst nie geändert hat. Nach vielen rumgooglen habe ich diesen Artikel gefunden Hier klicken. Dort wird klargestellt, dass synced AD Accounts dem User im Webmailer nie die Wahl lassen, die Sprache zu ändern. Und tatsächlich. Diese Option ist dort auch nicht vorhanden. Jetzt stellt sich mir dir Frage, wie kann es denn sein, dass es dann auf spanisch ist? Was ich noch nicht getestet habe ist, ob IE das beeinflusst. Im obigen Artikel ist auch davon die Rede, dass O365 die Language Settings aus dem AD erhält, nämlich aus dem Attribut "preferredLanguages". Ich habe für den betreffenden User nachgeschaut, aber dieses Attribut fehlt, wie auch bei allen anderen Usern. Wird so etwas vielleicht mit einem Forrestupgrade auf 2012 bzw. 2016 nachgerüstet? Bislang läuft die Domäne noch auf 2003 :-( Oder anders gefragt, wie löse ich das ursprüngliche Problem? ciao, todde_hb
  6. Exchange 2010 SP3 Rollups richtig installiert?

    Das sind auch auch nur Änderungen an vorhandenen Installationen. CU sind jedesmal volle (Neu) Installationen bzw. für eine solche geeignet. Zieht man (warum auch immer...) z.B. einen Exchange 2010 mit SP3 neu hoch und will das letzte RU drin haben, einfach in den Ordner "Updates" kopieren - aber NUR bei Neuinstallationen! (habe ich erst neulich wegen /Recoverserver machen dürfen)
  7. Heute
  8. Ah ok. Mich hat der Name immer verwirrt. Eigentlich fragt der Exchange ja auch immer alles ab bevor er ein Update installiert. Wundert mich aber, dass die Rollups so klein sind.
  9. Exchange 2010 SP3 Rollups richtig installiert?

    Moin, falsch, auch Rollups (sind) waren wie auch CU´s cumulativ. Es reicht in der Regel, auf das neueste zu gehen. Manchmal - bei Uralt-Umgebungen - muss man einen Zwischenschritt gehen, dazu muss aber jemand die alten RU haben, bei MS sind die nicht mehr im Download. Aber das kommt drauf an... Ist eh eine Migration fällig: https://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/9fd8e3a6-5b8a-4103-bcf7-4be2cd13f516/exchange-2010-nhert-sich-dem-supportende?forum=exchange_serverde
  10. Ja, aber Problem ist ja nicht wirklich ob es silent ist, sondern das Verhalten hinterher. Ich möchte halt, dass der Client ganz normal Java drauf hat und es per IE auch auf entsprechenden Seiten nutzen kann.
  11. Hallo liebe Exchange freunde, ich habe mitlerweile mehrere Exchange 2010 Server mit sp3 gesehen wo nur einige wenige Rollups installiert sind z.b nur 11 und 19 - Einsehbar über Programme und funktionen und installierte Updates. Wenn ich mir mxfaq ansehe und die schöne Übersicht, dann würde ich schlussfolgern, dass ich jedes Rollup einzeln installieren muss. Also nach sp3 dann 1,2,3,4,5,6,7,8,9... bis 22 usw. https://www.msxfaq.de/exchange/admin/servicepack2010.htm Sind Probleme zu erwarten wenn nur einzelne Rollups eingespielt sind? Gruß John
  12. Letzter macht das Licht aus. Teil 2

    Moin, jetzt wohl eher bei dir...
  13. Domain ist nicht erreichbar

    Moin, Ereignisprotokoll checken, und noch viel wichtiger DNS.
  14. Frage RAM-Modul

    Moin, hinter 8 GB das "2Rx8" sollte identisch sein und das E hinter der Memoryfrequenz und das Timing dahinter "11-12-E3". Offiziell: 4 GB (1 module(s) 4 GB) DDR3, unbuffered, ECC, 1,600 MHz, PC3-12800, DIMM, dual rank 8 GB (1 module(s) 8 GB) DDR3, unbuffered, ECC, 1,600 MHz, PC3-12800, DIMM, dual rank freigegeben. Insgesammt 2 - 32 GB
  15. Benutzerberechtigungen auf Netzlaufwerke

    Moin, windows-berechtigungen-mit-uac-verwalten
  16. Frage RAM-Modul

    Hallo verehrtes Forum. Ich möchte in unseren, etwas älteren Server (FUJITSU PRIMERGY TX120 S3p / Server 2012) zusätzliches RAM einbauen. Momentan steckt darin nur ein einzelner Riegel: Hynix 8GB 2Rx8 PC3L-12800E-11-13-E3 (siehe Foto). Wenn ich nun ein passendes Modul als Paar zum Dual-Channel-Betrieb dazustecke, müssen also die Parameter (obere Zeile des Aufklebers) identisch sein. Ich mir aber nicht sicher, ob die anderen Zahlen, also die Teile-Nr. sowie "T0 AD" auch relevant sind. Es gibt ja davon relativ viel gebraucht zu kaufen, jedoch praktisch nichts mit identischen Namen... Vielen Dank
  17. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Da das von mir eingangs in die Runde geworfene Problem erschöpfend ausdiskutiert wurde und ich nicht damit rechne, dass hier noch konstruktive Vorschläge zu erwarten sind, schließe ich diesen Thread, bevor er ausartet. Sollte der ein oder andere Beteiligte weiterhin Support zu dem Thema benötigen, möge er bitte einen eigenen Thread dazu eröffnen. Danke für Euer Verständnis
  18. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Ich denke, wir sollten an dieser Stelle abbrechen. Keiner von uns hat Einfluß auf die Richtung, in die MS (oder irgend ein anderer der großen..) geht / gehen will / wird. Mein Vorschlag war ja LTSB - wenn das nicht geht oder du das nicht willst, musst du dem Rechner das Internet wegnehmen.
  19. Hast du es mal, wie "von mir beschrieben", im nicht Policies Zweig versucht: HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer -> HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer Und wie gesagt, ab Windows Server 2016 1709 (https://docs.microsoft.com/en-us/windows-server/get-started/get-started-with-1709) sollte es auch der Server übernehmen.
  20. Leider funktioniert das beim Server nicht! Ich habe das mal auf einem Win10 Client in der Registry verglichen. Da gibt es insgesamt 4 Stellen, wo dieser Wert dann gesetzt wird. 2 davon kann ich analog auf dem Server OS setzen aber ohne Erfolg... HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer HKLM\Software\WOW6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer --> wird automatisch nach erstellen des ersten Eintrags erstellt. Die anderen beiden Werte auf dem Client kommen von der GPO Einstellung.
  21. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Hmm: Grundsätzlich sollte es MS egal sein warum ich das so will! Aber in m einem Fall sind es erstens länger laufende Optimierungen, die einen Haufen (virtueller, visueller) Zwischenergebnisse produzieren, die bei einem unkontrollierten Reboot alle verloren wären. Außerdem gibt es Entwicklungen, deren aktuelles Verhalten ich kontrollieren will - auch das wäre alles verloren!
  22. Domain ist nicht erreichbar

    Hi, poste doch mal "ipconfig /all" von einem Client und Server. Gruß Jan
  23. Domain ist nicht erreichbar

    sorry... also ich habe einen Server 2012R2 als Domain in meinem Netzwerk. Seit dem heutigen Update kann ich von meinen Clients aus nicht mehr auf den Server zugreifen. Außer dem Update hat sich nichts geändert. mit Remote meine ich den Remotedesktop. LG EMail4You
  24. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Versuchen wir es doch noch mal mit dem Grundproblem: Was sind das für Prozesse, welches Programm läuft denn da wie und was tut es? Lässt sich das Programm / der Prozess als Dienst einrichten? Der Ansatz wäre, all das, was du da händisch tust, "einfach" zu automatisieren.
  25. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Mann! Was für ein Armutszeugnis für "Windows 10 professionel"
  26. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Du könntest dir aber ein Server OS (Windows Server 2016) samt CAL kaufen, auf deinem PC installieren und dort den WSUS (mit)laufen lassen. Oder eine VM in Azure oder sonst wo dafür betreiben. Evtl. hilft es auch irgendwas als WSUS in die Registry einzutragen und Zugriff auf Windows Update per Richtlinie / Registry zu deaktivieren und wenn du patchen möchtest halt zurückzudrehen. Evtl. kannst du mit Wireshark mitschneiden, was der WSUS dem Client mitteilt, wenn es grade keine (neuen) Updates gibt. Das Ergebnis sendet dann ein IIS auf dem Win10 als Antwort an den WU-Client.
  27. Domain ist nicht erreichbar

    Moin, welches Betriebssystem? Außerdem verstehe ich den Satz "per Remote kann ich den Server aber erreichen" nicht, was genau machst Du?
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×