Zum Inhalt wechseln


Foto

Microsoft gegen Testking


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1 TheDonMiguel

TheDonMiguel

    Expert Member

  • 1.522 Beiträge

 

Geschrieben 18. August 2006 - 09:10

Endlich ist es soweit, Microsoft hat Klage gegen Testking eingereicht. Den Artikel habe ich soeben bei winfuture.de gelesen:

Illegaler Handel mit Antworten für MS-Zertifizierungen
von nim für WinFuture.de
Microsoft hat vor einem US-Bundesgericht Klage gegen ein Unternehmen eingereicht, das Materialien für verschiedene Zertifizierungstests verkauft. Man wirft der Firma TestKing vor, die Ergebnisse für verschiedene Microsoft-Zertifikatierungen illegal zu vertreiben.

TestKing verkauft angeblich die Originaldokumente verschiedener Microsoft Zertifizierungsexamen. Die Redmonder nehmen das Ganze offenbar sehr ernst, da die Zertifizierungsmaßnahmen sicherstellen, dass die Produkte des Software-Riesen von Spezialisten mit einer entsprechenden Ausbildung betreut werden.

TestKing hilft den Kandidaten offenbar dabei, die Examen problemlos zu bestehen. Auf der Internet-Seite der Firma heisst, es, dass man durch die Nutzung der Trainingsmaterialien keinerlei Schwierigkeiten haben würde, die Prüfungen zu durchlaufen. Auch für die Prüfungen anderer Technologieunternehmen werden Dokumente angeboten.

Microsoft fordert aufgrund von Urheberrechtsverletzungen Schadenersatz und eine Unterlassungsverfügung. Darüber hinaus soll die Domain TestKing.com an Microsoft ausgehändigt werden. Da es auf den Internet-Seiten keinerlei konkrete Kontaktinformationen gibt, geht man gegen Unbekannt vor.


Gruss,
TDM
Let's talk about Virtualization and Private Cloud: www.server-talk.eu

Jedes grosses Unterfangen hat einen Anfang, doch wahrer Ruhm gebühret jenen, die den Mut haben eine Sache gänzlich zu Ende zu führen.
Sir Francis Drake, 1578

#2 möbi

möbi

    Senior Member

  • 375 Beiträge

 

Geschrieben 18. August 2006 - 09:54

Richtig so...... warum geht man gegen unbekannt vor? Man kann ja wohl nachvollziehen auf wen die Domain testking.com registriert ist. Dort hat man dann ja nen Ansatzpunkt.
  • Fachinformatiker Systemintegration
  • MCSA +S +M 2003, MCSE +S +M 2003, MCITP SA & EA 2008

#3 grizzly999

grizzly999

    Board Veteran

  • 17.691 Beiträge

 

Geschrieben 18. August 2006 - 10:33

ImPrinzip gut un drichtig so, aber vor ein paar Jahren hat man das mit der Firma T... T.... auch versucht, die einfach nur die original Fragen verkaufte. Da wurde sogar die Villa beschlagnahmt, der Inhaber war mehrere Monate in U-Haft, wurde dann aber freigesprochen, er bekam seine Villa wieder und verkauft weiter auf dem englischsprachigen Markt.

Microsoft sollte IMHO lieber versuchen, die Zertifizierung auf anderem Wege hoch zu halte, z.B. mit einer zusätzlichen praktisch-mündlichen Prüfung, wie Z.B. CISCO oder RedHat.

grizzly999
MVP [Windows Server - Directory Services]
www.ServerHowTo.de -Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!

#4 GerhardG

GerhardG

    Board Veteran

  • 1.305 Beiträge

 

Geschrieben 18. August 2006 - 11:06

mündliche prüfung oder mehr praxisnahe simulationen wären sicher eine möglichkeit um "echtes" wissen zu überprüfen.

rechtlich werden sie gegen testking wohl nicht ankommen.

#5 grizzly999

grizzly999

    Board Veteran

  • 17.691 Beiträge

 

Geschrieben 18. August 2006 - 11:13

rechtlich werden sie gegen testking wohl nicht ankommen.

Das wissen wir nicht, die Zukunft wird's zeigen, aber bitte keine Rechtsdebatte um dieses Thema hier im Forum ;)

Danke.


grizzly999
MVP [Windows Server - Directory Services]
www.ServerHowTo.de -Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!

#6 mcse_killer76

mcse_killer76

    Gast

  • 2.035 Beiträge

 

Geschrieben 18. August 2006 - 13:42

Ich bezweifle, dass das wirklich etwas bringen wird, leider :-(
Wer das Zeug vertreibt, das werden die schon rausfinden, zur Not über die Buchungs- bzw. Kontodaten. Und selbst wenn MS Recht bekommt was dann? Wie schnell "verlagert" man die Geschäfte nach China oder Russland, das geht ruck zuck.
Andere Methode wäre die Fragen umzuformulieren, sodass das Urheberrecht nicht mehr greifen kann...
Prinzipiell begrüße ich diese Maßnahmen in jedem Fall, doch ich muss mich hier der Meinung anschließen, dass MS nur dann etwas ausrichten kann, wenn die Prüfungen entsprechend umgestrickt werden (mündliche Zusatzprüfung).

#7 DLensing

DLensing

    Member

  • 312 Beiträge

 

Geschrieben 19. August 2006 - 19:44

Guten Abend,

Bei der Microsoft Office Specialist-Prüfung gibt es nur Simulationen.
MAn muss wirklich wissen was man da tun will.
Ich fände das auch bei den anderen MS-Prüfungen nicht verkehrt.

Gruß
Daniel

Passed: 70-270 / 70-271 / 70-272 / 70-620 / 70-622 / 70-680 / 70-685 / 70-662 / 70-663 / 70-410 / 70-411 / 70-412 / 70-687 / 70-688 / 70-697
MOS: Outlook + Powerpoint 2003 & Outlook + Powerpoint 2007 & Outlook + Powerpoint 2013
Planed: 70-743 
To-Do: ...learning...


#8 dirk_potz

dirk_potz

    Gast

  • 27 Beiträge

 

Geschrieben 19. August 2006 - 20:39

Ich fände das auch bei den anderen MS-Prüfungen nicht verkehrt.

@Daniel: Simulationen gibt es bereits bei anderen MS-Prüfungen, Z.B. der 70-291.
Wenn du mich über nem Bier nach meiner Meinung danach fragst, dann duck dich besser. MS hats wirklich versaut. Hab aber Simu-Examen gemacht, aber die 2003er-Examen waren einfach nur kaputt. Mach mal ne Board-Suche nach "simu defekt" und dann überleg mal, ob sich hier viele in die Hose sche*ssen (und lieber zuwenig motzen) weil die Moderatoren "Spass" dran haben, andere zu massregeln.
Status(IT): MCSE 2000, ...

#9 grizzly999

grizzly999

    Board Veteran

  • 17.691 Beiträge

 

Geschrieben 19. August 2006 - 20:41

....., ob sich hier viele in die Hose sche*ssen (und lieber zuwenig motzen) weil die Moderatoren "Spass" dran haben, andere zu massregeln.

Wie darf ich das verstehen ? :suspect:


grizzly999
MVP [Windows Server - Directory Services]
www.ServerHowTo.de -Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!

#10 woiza

woiza

    Board Veteran

  • 2.063 Beiträge

 

Geschrieben 20. August 2006 - 11:15

@Daniel: Simulationen gibt es bereits bei anderen MS-Prüfungen, Z.B. der 70-291.

Und das ist auch gut so.

Wenn du mich über nem Bier nach meiner Meinung danach fragst, dann duck dich besser.

Musst du dir erst Mut antrinken? Gewöhn dir doch nen normalen Ton an und lass uns an deinen Verbesserungsvorschlägen für die Prüfung teilhaben.

MS hats wirklich versaut. Hab aber Simu-Examen gemacht, aber die 2003er-Examen waren einfach nur kaputt.

Ich habe jetzt sechs Prüfungen gemacht und keine einzige defekte Simu gehabt. Gut, ich hab sie Englisch gemacht. Ich weiß auch, dass es bei 291 Deutsch ne defekte Simu gibt. Trotzdem konnte man hier bei einigen Beschwerden über defekte Simus feststellen, dass die Kandidaten einfach nur in die falsche Richtung gedacht haben und nicht draufgekommen sind, dass auch bei Prüfungen das Problem manchmal vor dem Bildschirm sitzt.

Mach mal ne Board-Suche nach "simu defekt" und dann überleg mal, ob sich hier viele in die Hose sche*ssen (und lieber zuwenig motzen) weil die Moderatoren "Spass" dran haben, andere zu massregeln.

Ich weiß nicht, warum du in jedem Beitrag von dir gegen das Forum schießt. Ich hab mal deine Beiträge durchgesehen und keinen einzigen hilfreichen gefunden. Nur zum Prinzip von Foren. Die funktionieren am besten, wenn jeder auch mal was hilfreiches schreibt.

Ich habe hier schon wertvolle Infos für die Prüfungen gefunden und zumindest versucht anderen zu helfen, ganz zu schweigen von der unentgeltlichen Hilfe, die hier die Expert Member leisten.

Also mal raus mit deinem Expertenwissen. Hilf doch auch mal.

Trotzdem Gruß

woiza

#11 steven20

steven20

    Member

  • 242 Beiträge

 

Geschrieben 20. August 2006 - 12:50

HI

Also ich hätte nix gegen mehr Simulationen, andereseits muss in einer 2003 Prüfung auch ein wenig Theorie drinnen sein nur simus kann auch nicht gut sein.

z.b. problem xy tritt auf was machen sie ... in einer Simulation ne umfangreiche fehlerdiganose zu machen steht wohl nicht dafür.

Was mir bei den Simus eben noch sorgen macht ist das man keine ahnung hat wie es mit der Bewertung aussieht, zb ist alles falsch wenn ich irgend einen kleinen haken vergesse ?
Oder ist ein Teilbereich falsch ? oder gibts nur ein Paar Punkte abzug das müsste vorher dem Prüfling "gesagt" werden damit vieleicht auch der bammel vergeht ...

BTW: Ich hatte mit weiteren 5 Leuten aus dem Kurs den weg MCSA eingeschlagen 290 und 291 haben wir alle schon gemacht
einige davon mehr einige weniger erfolgreich (bis auf einen bei dem ich mir nicht sicher bin hatten wir alle deutsche Prüfungen)
und es hat sich niemand über ne defekte Simulation beschwert

lg

#12 undeadopi

undeadopi

    Junior Member

  • 77 Beiträge

 

Geschrieben 20. August 2006 - 13:38

IMHO sind Simulationen im Moment nur gut, um direktes Anwendungswissen an einem bestimmten Stück Software zu zeigen. Solange da kein komplettes virtuelles Netzwerk oder zumindest eine Maschine läuft, dürfte es schwer werden, auch komplexe Szenarien abzudecken. Idealerweise sollte die Sache natürlich so aussehen, das man ein (auch in der Praxis zu findendes) Problem gestellt bekommt und dann die Konfiguration sowohl des gesamten Netzwerkes als auch der individuellen Maschinen als Sim abläuft. Is aber im Moment wohl noch Traumwerk.
Ob das jemals so kommen wird hängt von so vielen Faktoren ab (Leistungsfähigkeit der Virtualisierung, Aufwand in der Generierung der Prüfungsszenarien, Kosten für die Prüfungszentren, Bewertung von "unkonventionellen" Lösungsansätzen, etc, etc), so daß man im Moment wohl mit dem Vorlieb nehmen muss, was man hat.
Persöhnlich fände ich's schön, wenn zumindest alle Fragen zur Bedienung der Software über Sim's gelöst würden. Fragen zur Konzept einer Problemlösung werden wohl noch eine ganze Weile über Multiple-Choice ablaufen.
Zu den Sims selbst kann ich nur sagen, das diese mir bis jetzt ganz gut gefallen. Ich habe meine Prüfungen alle in Englisch abgelegt und bis jetzt keine defekte Sim gehabt. Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, kann ich nur die Sims als wirklich defekt abstempeln, bei denen der Computer oder die Sim mit einer Fehlermeldung abschmieren. Dinge wie "Eine Funktion lies sich nicht aktivieren - die Sim ist defekt/buggy!" lassen sich IMO darauf zurückführen, das man einen falschen Lösungsansatz verfolgt. Das Microsoft "manchmal" recht kuriose Lösungen sucht, beziehungsweise diese Lösungen aufgrund der Problembeschreibung nicht sofort ins Auge stechen ist bekannt (und sicherlich ein Problem - gerade bei den deutschen Übersetzungen). Ich muss dazu auch sagen, das auch die englischen Prüfungen in dieser Hinsicht auch recht häufig undurchsichtig sind.
Zum Thema Testking: Solange die Prüfungen Multiple-Choice Fragen sind, wird's weiter Braindumps und Gedächtnisprotokolle geben. Man kann's erschweren, aber nicht verhindern. Selbst wenn's den Prüfungskönig irgendwann nicht mehr geben sollte, werden irgendwo andere aus dem Boden spriessen.

Have a nice weekend!

#13 weg5st0

weg5st0

    Board Veteran

  • 2.924 Beiträge

 

Geschrieben 20. August 2006 - 15:10

Hi,

ich hatte meiner Asicht nach das Glück, daß bei meinen Prüfungen nur wenige Simulationen dabei waren. Die Probleme die so auftauchen wurden ja bereits hinreichend diskutiert.

Allerdings halte ich die Prüfungen im allg. für zu Praxisfern. Ich habe alle Prüfungen auf Anhieb bestanden, was auch mit guter Vorbereitung zu tun hatte. Leider ist es mit Testking Und Co. Ausserordentlich einfach eine solche Prüfung zu bestehen.

Daher würde ich mir zumindest für den MCSE einen zusätzlichen Praxistest wünschen. Und das nicht in einer Simulation, sondern eher sowas wie: Hier ist ein PC, AD geht nicht mehr, finde den Fehler - oder sowas in der Richtung.

Leider ist das nur sehr schwer umsetzbar und auch sehr aufwendig, weshalb es dazu wohl nicht kommen wird.
Gruss Götz
--------------------------------------------------------------------
englische Knowledgebase Artikel lassen sich rechts oben auch auf deutsch anzeigen: Article Translations - german

#14 woiza

woiza

    Board Veteran

  • 2.063 Beiträge

 

Geschrieben 20. August 2006 - 16:00

Zu den Sims selbst kann ich nur sagen, das diese mir bis jetzt ganz gut gefallen. Ich habe meine Prüfungen alle in Englisch abgelegt und bis jetzt keine defekte Sim gehabt. Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, kann ich nur die Sims als wirklich defekt abstempeln, bei denen der Computer oder die Sim mit einer Fehlermeldung abschmieren. Dinge wie "Eine Funktion lies sich nicht aktivieren - die Sim ist defekt/buggy!" lassen sich IMO darauf zurückführen, das man einen falschen Lösungsansatz verfolgt.


Genau, was ich sage. Wenn ich eine Stubzone einrichten will und dies nicht geht, weil Conditional Forwarding verlangt ist, dann ist nicht die Simu kaputt.

An sich helfen einem die Sims doch sogar bei der Lösung. Wenn ein Weg nicht tut, dann ist er falsch. Also anders versuchen.

Es wurde hier auch mal über eine SUS-Simu diskutiert. Dabei wollten einige unbedingt noch ne GPO anpassen, obwohl das nirgendwo verlangt wird.

Ich finde, jeder, der den Stoff verstanden hat, wird sich mit den Sims leichttun.
Wem in der 294 ein DCPromo nicht als geschenkte Punkte erscheint, dem ist nicht zu helfen.

#15 smartino

smartino

    Senior Member

  • 332 Beiträge

 

Geschrieben 20. August 2006 - 16:06

Hi,


Allerdings halte ich die Prüfungen im allg. für zu Praxisfern. Ich habe alle Prüfungen auf Anhieb bestanden, was auch mit guter Vorbereitung zu tun hatte. Leider ist es mit Testking Und Co. Ausserordentlich einfach eine solche Prüfung zu bestehen.


sehe ich zumindest für die 291er nicht so. Braindumps bzw. das reine Auswendiglernen bringen es IMHO bei dieser Prüfung nur bedingt, da die Prüfung so ausgelegt ist, daß man das Thema verstanden haben muß, um zu bestehen. Auswendig lernen ist nicht, denn sobald der Wortlaut mal etwas wechselt oder die Fragen untereinander gemixt werden, fällst Du mit TestKing & Co bei dieser Prüfung auf die Nase.

Erschwehrend gibt es auch noch Abzockerbraindumps zum Beispiel von Cheatdumper. Deren Dumps sind schlichtweg dermaßen fehlerhaft, daß jeder, der nur danach lernt auf alle Fälle durch die Prüfung rauscht. Vielleicht ist es gerade auch solchen Abzockerfirmen zu verdanken, daß Braindumps einen so schlechten Ruf genießen.

Prinzipiell kann man natürlich auch mit Braindumps vernünftig lernen, sofern die Qualität der Braindumps paßt, indem man die dort dargestellten Situatioen in seiner Testumgebung jedesmal nachstellt und so versucht, daß Problem/Thema zu verstehen, F1 fleißig bei den Masken drückt, das gerade behandelte Thema der Frage im Buch nachliest ...

Ich hoffe, ich habe mich mit meiner Meinung über Braindumps nicht gleich im ersten Beitrag in die Nesseln gesetzt.

Viele Grüße
Thomas