Zum Inhalt wechseln


Foto

Migration von W2k auf W2k3


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 SGK

SGK

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 12. Mai 2006 - 11:20

Hi,
vorab erstmal Danke an alle die Antworten!

Ich habe vor einen W2k Server durch einen W2k3 Server (mit neuer Hardware) zu ersetzen.

Im Detail:
Vorhanden:
1 W2k Server mit sehr vielen Einstellungen, Benutzerrechten, etc. drauf.

Ziel:
1 W2k3 Server mit der kompletten Active Directory und DNS vom alten drauf, gleichen Namen und IP adresse vom alten.

Bedingung dabei(und das macht mir probleme): Der alte darf nicht verbogen werden bevor der W2k3 Server nicht komplett problemlos läuft.

Ich würde theoretisch so vorgehen:

1. Möglichkeit:
- Die SystemState des W2k Servers mit ntbackup sichern
- die Systemstate auf den W2k3 server übertragen und per dcpromo /adv auf den Server installieren
- den alten vom Netz abziehn und den neuen verbinden

2. Möglichkeit:
- den W2k3 Server an das Netzwerk anschließen und mit dcpromo als 2. domainenkontroller hochstufen
- den W2k3 server replizieren lassen
- die FSMO Rollen auf den neuen W2k3 Server umziehen (wie auch immer, ich hab keine ahnung wie das gehn soll :confused: )
- und dann kommt das problem mit dem nich verbiegen ins spiel: wenn ich jetzt den alten runterstufe dann ist der neue auf sich allein gestellt

Welche Methode ist die bessere bzw. welche ist überhaupt technisch Möglich?

Und wie soll das denn im einzelnen Funktionieren mit den FSMO Rollen?
Prinzipel vertrau ich Ntbackup nicht soweit das ich meinen Kopf dafür hinhalten will, wenn was schief geht.

Hat jemand dazu ne antwort?

MFG SGK

#2 onewayticket

onewayticket

    Gast

  • 658 Beiträge

 

Geschrieben 12. Mai 2006 - 11:36

Hallo,

ich würde die 2te variante vorziehen.
allerdings von dem alten dc ein backup / image machen falls was in die hose geht.
Dann den w2k3 Server installieren Adprep und forestprep auf dem w2k srv ausführen.
dcpromo ausführen
wenn du auf dem w2ksrv dcpromo ausführst sollten die fsmo rollen auf den letzten dc der organisation übertragen werden.

Mfg
Onewayticket
MCSE / MCSA W2k & W2k3 | MCTS SQL Server 2005 | MCITP EA

#3 giffy

giffy

    Member

  • 310 Beiträge

 

Geschrieben 12. Mai 2006 - 12:29

Der Name DC muß nicht gleich sein. Den alten Namen kannst du im DNS auf die IP- des neuen DC W2K3 verweisen lassen.

Aliasnamen für Netzwerkfreigaben zulassen:

Lösung:

HKLM\CurrentControlSet\Service\TCPIP

Erstellen DWORD "DisableStrctNameChecking" Wert auf 1 setzen

Hintergrund: Angenommen man hat 2 Printserver einer Aktiv der Andere Passiv. Dann kann man folgendes ja machen:
Einen Aliasnamen vergeben: Server1= Print; Server2=Print
Damit im Rahmen eines Ausfalls das Umschwenken auf anderen Druckserver geht ist den Servern der oben genannte Eintrag hinzuzufügen, damit es funktioniert.

Sonst gibt es einen Fehler bei Verwendung des UNC-Namens //alias/printershare der in etwa lautet "Auf Resource kann derzeit nicht zugegriffen werden, da in Benutzung"

Kann für Fileshare auch genutzt werden

ACHTUNG BEIM BEARBEITEN DER REGISTRY. DAS SYSTEM KANN DANACH NICHT MEHR FUNKTIONIEREN
Dunkelheit umschloss den Dude dunkler als der Allerwerteste eines schwarzen Stieres

#4 dippas

dippas

    Board Veteran

  • 1.674 Beiträge

 

Geschrieben 12. Mai 2006 - 16:19

Hallo SGK,

willkommen an Board!

Ich würde auch Version 2 nehmen. Die erste version wird sicherlich nicht funktionieren und falls doch, dann sicherlich nicht sauber.

Warum? W2k3 hat ein "anders" AD als W2k. Es ist nicht wirklich anders, sondern viellmehr stark erweitert.

Daher ist es bei Version 2 ZWINGEND!! notwendig, dass Du VOR dem Schritt den W2k3 in die Domain als DC zu packen mit der w2k3-Server-cd das AD des W2k updaten MUSST!!

Also die CD in den W2k-Server packen und dann setup.exe /domainprep bzw. /forestprep

Bezüglich der Übertragung der FSMO-Rollen gibt es bei ** passende Hinweise:

http://www.microsoft...lp/default.asp?
http://www.microsoft...SingleMstr.htm?

grüße

dippas
MCSE-W2k+M, Microsoft Small Business Specialist, "Heuschrecke"
in Vorbereitung: MCSE-W2k3+M, Hobby: E2k3

#5 SGK

SGK

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 12. Mai 2006 - 16:47

Danke für die schnellen antworten!!

Ich werds mal versuchen wies hinhaut, erst natürlich ein Image(mit Acronis oder ähnlichem) ziehen und dann loslegen.

ich hab mir grad noch ne 3. möglichkeit überlegt, weil w2k3 ist nicht zwingend erforderlich:

einfach einen 2. w2k server aufsetzten und den systemstate vom ersten übernehmen mit allen rollen etc. dann müssts auch klappen oder?

Weil mein Ziel war nicht richtig definiert: Nur ein Hardware technisch neuer Server muss her nicht W2k3.

MFG Chris

#6 ChristianHemker

ChristianHemker

    Expert Member

  • 1.995 Beiträge

 

Geschrieben 12. Mai 2006 - 18:12

Ich würde bei der Gelegenheit auch gleich W2k3 installieren, W2k ist dann doch allmählich zu alt und wird ja auch nicht mehr im Mainstream supported:

http://support.micro...ecycle/?p1=7274

#7 SGK

SGK

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 14. Mai 2006 - 09:08

Mir ist bewusst das für W2k kein Support mehr angeboten wird, aber ich weiß nicht ob sich die Active Directory verändert wenn ich die Domain für den W2k3 Server vorbereite.

Das große Problem ist halt das ich den alten Server unter keinen Umständen verschießen darf sonst gehn ein paar hunderttausend € pro Tag flöten :-( weil niemand arbeiten kann.

Ich hab "Angst" weil das mein erster Server ist den ich im laufenden Betrieb updaten soll.

Mfg SGK

#8 ChristianHemker

ChristianHemker

    Expert Member

  • 1.995 Beiträge

 

Geschrieben 14. Mai 2006 - 09:32

Wie ist deine Stellung in dem Unternehmen?
Wurdest du zum internen Admin gekürt weil du dich ein wenig mit Computern auskennst? Wenn es wirklich um solche Summen und um nicht alltägliche Arbeiten geht, sollte sich die Gechäftsleitung vielleicht wirklich überlegen jemanden von extern einzukaufen, zumindest für die eigentliche Umstellung.

Kann ja nicht sein das man da solche Ängste haben muss, nur weil man nicht die Erfahrung damit hat!

#9 dippas

dippas

    Board Veteran

  • 1.674 Beiträge

 

Geschrieben 14. Mai 2006 - 14:37

Hallo SGK,

unter diesen Voraussetzungen stimme ich Christian zu.

Wenn Du sowenig Erfahrung damit hast und dieser Mangel sich in "Angst" manisfestiert, dann überzeuge Deinen Chef auf jeden Fall davon, dass es ja nicht sein kann, dass Du zu 100% dafür verantwortlich bist, dass die Schose auch klappt. Zumal die von Dir bezeichneten Kosten im Falle eines SuperGaus natürlich nicht von Pappe sind.

Ich selbst habe meine Erfahrungen gesammelt und kann Dir nur Murphy´s Law ans Herz legen. Wer sich dann nicht zu helfen weis ....

Ich will Deine Kenntnisse nicht unterbewerten, aber sprich mit Deinem Chef.

grüße

dippas
MCSE-W2k+M, Microsoft Small Business Specialist, "Heuschrecke"
in Vorbereitung: MCSE-W2k3+M, Hobby: E2k3

#10 Sternenkind

Sternenkind

    Board Veteran

  • 512 Beiträge

 

Geschrieben 14. Mai 2006 - 18:25

Ich habe sowas - ängstlich wie ich bin - so gelöst, dass ich den W2k Server komplett gesichert habe, auf dem neuen 2k installiert habe, zurück gesichert habe und dann auf 2k3 geupdated habe

SABBEL NIT, DAT GEIT!!! *rel* *enterhämmer* :D
MCP 70-270, 70-290, 70-291