Zum Inhalt wechseln


Foto

Neu Einsteiger!


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
69 Antworten in diesem Thema

#1 Volker77

Volker77

    Gast

  • 11 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2006 - 19:50

Hallo alle zusammen

Ich bin 28 Jahre alt und gelernter Elektroinstallateur. Bin zurzeit im Vaterschaft's Urlaub. Meine Firma wo ich gearbeitet habe hat in dieser zeit ihre Türen geschlossen wegen zahlungsunfähig!
Ich bin jetzt schon mit den Kindern 2 Jahre zu hause! Ich bin zu dem endschluß gekommen diesem Beruf nicht weiter nach zu gehen!
Ich möchte gern was im It bereich machen.

So meine Frage ist! Welche vorraussetzung muß ich mitbringen um So was wie Netzwerkadmin. zu machen und auch die MCSE Prüfung zu machen? Wie viel Zeit braucht man dafür? Sind die Fernstudien wie Fernschule weber,Ils usw dafür geeignet?

Fragen über fragen!! Ich haoffe es kann mir einer ein paar Tipps geben :rolleyes:

#2 ThomasAussem

ThomasAussem

    Member

  • 267 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2006 - 20:03

Hallo!

Die Frage, wieviel Zeit man für den MCSE braucht, läßt sich leider nicht pauschal beantworten. Es hängt davon ab, wieviel Zeit man investieren kann (und das kann mit zwei Kindern manchmal recht schwer sein - ich habe selbst zwei kleine Racker), wie schnell einem der Stoff zufliegt, welche Vorkenntnisse man hat, aber auch welchen MCSE-Weg man einschlägt, sprich ob MCSE oder erst mal MCSA und für welche Wahlprüfungen man sich entscheidet.

Ich denke, du solltest dich als erstes bzgl. MCSE und Co. auf den Microsoft-Seiten (http://www.microsoft...ng/default.mspx) schlau machen, welche Möglichkeiten es gibt und was möglicherweise der richtige Weg für dich ist.

Ob ein Fernstudium das richtige ist, hängt ebenfalls von den persönlichen Umständen ab. Ich persönlich finde aber, dass man in diesem Fall viel Geld für wenig Leistung bezahlt. Dann schon lieber komplett im Selbststudium.

Vielleicht postest du ja, welche Fähigkeiten/Kenntniss du im IT-Bereich bereits mitbringst.

Gruß,
Thomas
It's not a bug, it's a feature...

#3 Volker77

Volker77

    Gast

  • 11 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2006 - 20:12

Hallo

Danke für die schnelle antwort!

Also erfahrung Softwaretechnik gar nicht! Ich weiß nur wie man ein Netzwerk Hardware mäßig aufbaut!
Ich will ja neu in diesen Beruf später mal rein!! Wenn irgenwie möglich! Zeitlich habe ich im Moment noch genug!

Wie läuft das mit dem Selbststudium?

#4 ThomasAussem

ThomasAussem

    Member

  • 267 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2006 - 20:31

Hallo nochmal!

Selbststudium heisst: kauf dir z.B. das erste Buch zum MCSE (z.B. für die 70-270, kann natürlich wahlweise auch ein anderes sein), lies es, lerne und vertiefe, baue dir eine Testumgebung auf, probiere und lerne. Wenn du glaubst soweit zu sein, meldest du dich für die erste Prüfung an.
Kurz gesagt: vermittel dir das notwendige Wissen selber.

Allerdings drängt sich mir auch die Frage auf: was bedeutet in deinen Augen MCSE zu sein? Mit welchem Ziel verfolgst du den MCSE?

Vielleicht wäre ein anderer Weg für dich besser, ich weiss es nicht! Die Aussage "Ich will was im IT-Bereich machen" ist ein weites Feld!

Gruß,
Thomas
It's not a bug, it's a feature...

#5 snake99

snake99

    Board Veteran

  • 981 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2006 - 20:36

Hi Volker,

welcome on Board.
Tut mir leid dass es deine Firma erwischt hat. Mit dem IT Bereich es ist es jedoch auch so eine Sache. Als Quereinsteiger hat man es heute sehr schwer einen Job im IT Bereich zu bekommen, da teilweise noch nicht mal ein qualifizierter IT'ler einen Job bekommt. Leider ist es auch nicht mehr so, dass der MCSE Titel eine Jobgarantie mitbringt.
Ich würde es mir von daher gut überlegen es in der IT zu versuchen. Denn es ist natürlich auch nicht schön nach einer MCSE Ausbildung arbeitslos auf der Strasse zu stehen.

#6 checkms

checkms

    Board Veteran

  • 862 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2006 - 20:37

Hi!

Welche vorraussetzung muß ich mitbringen um So was wie Netzwerkadmin. zu machen und auch die MCSE Prüfung zu machen?

Ich will dir nicht den Wind aus den Segeln nehmen, aber...

Gegenfrage:
Schon mal drüber nachgedacht, wieviele arbeitslose MCSE-Absolventen es gibt?

...Lies dich mal durchs Forum ;)
Gruß checkms

P.S. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten! :D

#7 Volker77

Volker77

    Gast

  • 11 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2006 - 21:49

Danke für eure Aussagen!

Klar ist die Arbeitslage sehr bescheiden! Aber ich bin eigentlich der Meinung "Wer arbeiten will der findet auch was"! Ich weiß das sagen viele!!!
Aber in meinem Beruf ist es noch schlechter!! Da macht der osten alles im Sack!!!
Und da ich noch ein paar JAHRE arbeiten muß will ich eben einen job machen der spaß macht.

#8 Trommeltier24

Trommeltier24

    Senior Member

  • 372 Beiträge

 

Geschrieben 24. Januar 2006 - 08:03

Hi Volker, mit NUR nem MCSE oder welcher Zertifizierung auch immer bist Du immer noch Quereinsteiger. Meiner Meinung nach: Vergiss es! Sorry. Besonders weil noch keine Berufserfahrung in diesem Bereich vorhanden ist. es ist schon schwer genug für Leute mit einer Umschulung/Berufsausbildung (wie Fachinformatiker oder Informatikkaufmann), die Berufserfahrung UND mehrere (ja, mehrere, nicht nur MS, also z.B. MS + EC-Council, Cisco, Comptia+ ...). Ganz zu schweigen davon dass mittlerweile auch studierte Informatiker auch die Jobs machen, die eigentlich für die Ausbildungsberufe vorgesehen sind, weil sie auch nicht mehr in ihren angestammten Bereichen der IT arbeiten können. Und hinzu kommt noch, dass die Jungs den selben Job wie Du machen für das gleiche Geld. Was meinst Du, wen ein Arbeitgeber nimmt? Dich oder jemanden mit Fachstudium für die gleiche Kohle?

Ich bin vor ca. einem Jahr mit 3 anderen Kollegen (alle Quereinsteiger und in meinem Alter) aus meiner alten Firma rausgeflogen. Ich hab ne Ausbildung als Informatikkaufmann und den MCSE und fahre jeden Tag 80 km zur Arbeit und den selben Weg zurück. Die 3 anderen Kollegen haben immer noch keinen Job gefunden, obwohl sie zum Teil auch die MS-Certs haben.

Wie sieht es denn allgemein mit ner Umschulung z.B. zum Fachinformatiker aus?
Drummer, Bassist, Mac-User, Microsoft- und EC-Council zertifiziert :)

#9 Enduristi

Enduristi

    Newbie

  • 24 Beiträge

 

Geschrieben 24. Januar 2006 - 08:37

Hi Leute,

ich finde es nicht so toll was ihr da so an euren persönlichen Meinungen raushaut.

Jetzt ist da jemand der mal was aus Eigeninitiative machen möchte. Motiviert und voller Zuversicht ist. Anstatt ihn zu unterstützen und ihn zu fördern, macht ihr ihm die Sache madig und nimmt ihm die Motivation.

Sicherlich hat er sich vorher darüber auch schon seine Gedanken gemacht und sich entsprechend informiert, schliesslich hat er auch den Weg hier ins Board gefunden. Bitte nicht falsch verstehen, man kann seine Bedenken äussern, aber warum muss man ihm mit Aussagen ("da hast du keine Chance" "vergiss es" usw.) ihm so den Wind aus den Segeln nehmen. Wenn ich da an meinen Werdegang zurückdenke, dann habe ich dass auch sehr oft gehört "Vergiss es" "keine Chance" "niemals". Tsja heute bin ich sehr froh darüber dass ich mein Ding trotzdem durchgezogen habe und nicht auf solche Aussagen gehört habe!!! Es war nicht immer leicht (und ist es heute auch noch nicht) aber letztendlich habe ich mehr erreicht als die Leute die mir diese Aussagen entgegengebracht haben!!! Und das ist gut so!!! :D

Deshalb Volker an dich, informiere dich objektiv und wenn du das machen willst dann hau rein, lasse dir nicht deinen Mut und deine Motivation nehmen!!! Mein Motto war und ist immer: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!!! Nicht fragen wie können andere mir helfen sonder wie kann ich mir selbst helfen, und Eigeninitiative, Eigeninitiative, Eigeninitiative!!!

Ich finde das sollten sich noch mehr Leute auf die Fahne schreiben, dann hätten wir in Deutschland auch ne andere Stimmung.

Ach ja, mir ist natürlich auch bewusst dass es auch Menschen gibt die das nicht können und denen wirklich geholfen werden muss.

Bitte, ich möchte mit diesem Beitrag niemanden persönlich angehen, sondern einfach ein bisschen zum Denken anregen.

In diesem Sinne

Endu

#10 Volker77

Volker77

    Gast

  • 11 Beiträge

 

Geschrieben 24. Januar 2006 - 09:29

Ich will ja nicht einfach "nur" ein MCSE machen. Ich habe mich auch schon im Netz Info's geholt. Ich dachte frag mal welche die auch so was machen wie ich es machen will.
Ich habe mich mit einem freund über die sache unterhalten der diesen Job macht und das sehr gut! Und er meinte es würde in diesem Berich auch immer arbeit geben! Weil jeder kleine Firma ein Netzwerk braucht! Und weil es auch immer noch genug gibt die es nicht können!! (Ich weiß ich kann noch gar nix)
Also ich denke schon das man was erreichen kann!! Es wird schwer genug!!!

Ich dachte man kann mir hier ein paar Tipps geben was ich dafür brauche und wo man das machen kann usw.

#11 amgervinus

amgervinus

    Newbie

  • 57 Beiträge

 

Geschrieben 24. Januar 2006 - 09:38

Es gibt nur 27.000 MCSE auf der ganzen Erde.
Das alleine besagt schon, dass es nicht einfach ist...

Viele Schulungsunternehmen sind z.b nur auf ihr finanzielles Interesse aus. (Etwa 1000.- Euro von d. Arbeitsagentur pro Schüler)

Es ist möglich, den MCSE nur durch Püfungsfragen auswendig lernen, zu absolvieren.. :suspect: (Wie in allen Schulungsmaßnahmen üblich!)
Allerdings, wird man diese Leute niemals an eine Adminstratorstelle setzen können. Weil dazu, ein fundiertes Fachwissen erforderlich ist, welches nur in einem Zeitraum v. etwa. 4 Jahren zu erlernen ist!!!!! :shock:

Es gibt sogar einen eigenen Studiengang an der Universität. Administration.

Um sich wirklich Administrator nennen zu können, ist folgender Wissensstand zwingend erforderlich:
Programmiersprachen:
-----------------------------
1.PHP
2.Perl
3.JAVA
----------------------
HTML /CSS
-------------------
MySQL
----------------------
Umfassende Kenntnisse in Netztwertechnik.
Damit meine ich: Mit Lötkolben und Zinn, die Elektronik eines Routers reparieren können.. :o
Selbstverständlich, sind natürlich die vollen Kenntnisse der grünen MS- Bücher, um das vollständige planen von Subnetzen mit Clustern und managen der aktiven Directory zu beherrschen.
70-270
70-290
70-291
70-293
70-294
70-298
70-299

#12 Enduristi

Enduristi

    Newbie

  • 24 Beiträge

 

Geschrieben 24. Januar 2006 - 09:47

Naja, der beste Weg ist wohl es mit einem Kurz zu machen. Da bist du betreut und kannst dich auch mit Kursteilnehmern austauschen. Nachteil kostet u. U. einen Haufen Geld.

Oder du machst es für dich zuhause. Kaufst dir die dicken grünen von MS und evlt. noch die eine oder andere Lektüre dazu und arbeitest das durch. Nachteil: du brauchst enormes Durchhaltungsvermögen und musst den inneren Schweinehund eins ums andere mal schlagen. ;-)

Generell ist eine Testumgebung worauf du die Übungen machen kannst mehr als sinnvoll bzw. die musst du haben.

#13 checkms

checkms

    Board Veteran

  • 862 Beiträge

 

Geschrieben 24. Januar 2006 - 09:50

@Volker

Nene, geh deinen Weg und lass dich nicht beirren.
Wenn du dir das fest vorgenommen hast, warum nicht!?
Andere haben es doch auch getan.
Die Meinungen, die hier geäußert wurden, sollten nur zum Nachdenken anregen und dich auf Kompromisse bzw. einen schwierigen Weg einstimmen.

Eventuell kannst du schonmal vorher abchecken, welche Chancen du nach MCSE hast, denn denke daran, dass dieses Vorhaben auch mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist, die du erstmal selbst vorstrecken musst ;)
Gruß checkms

P.S. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten! :D

#14 Trommeltier24

Trommeltier24

    Senior Member

  • 372 Beiträge

 

Geschrieben 24. Januar 2006 - 10:33

Ich hab ja auch nachgefragt, wie es mit einer Fachinformatiker-Umschulung aussieht ;-)

Den MCSE kann man dann immer noch nebenbei machen/nachher draufsetzen. Den Weg halte ich persönlich für einen guten Einstieg in den Bereich IT.
Drummer, Bassist, Mac-User, Microsoft- und EC-Council zertifiziert :)

#15 mcse_killer76

mcse_killer76

    Gast

  • 2.035 Beiträge

 

Geschrieben 24. Januar 2006 - 12:15

@Volker77:

Möchte Dich keinesfalls entmutigen, sehe jedoch irgendwie voraus, dass Du da etwas einer Illusion nachrennst. Den MCSE macht man nicht mal nur "eben so" und nur Bücher lesen und dann ab in die Prüfung bringt es ebenfalls nicht!
Es gibt hier viele Leute, die im Beruf gelernt bzw. studiert haben. Diese Leute haben in 3, 4, 5... Jahren quasi erst mal ihr Handwerk lernen müssen, sprich die Grundlagen! Der MCSE fängt nämlich nicht bei 0 an. Microsoft geht von einer Berufserfahrung von 2 (!) Jahren aus.

D.h., wenn Du das wirklich machen möchtest, dann fange erst mit den Grundlagen der Netzwerke an. Es nützt Dir gar nichts, wenn Du PCs zusammenschrauben kannst, Dich aber mit dem Betreibssystem nicht wirklich auskennst. Lerne zuerst die Grundlagen, dazu gibt es haufenweise Bücher.

Ich persönlich sehe für Dich nur die folgenden sinnvollen Wege:
1. Grundlagen erlernen, dann mit MCSE anfangen
2. Umschulung/Ausbildung/Studium im EDV Bereich, dann MCSE
3. kein MCSE, dafür ein Herstellerzertifikat Richtung Hardware (z.B. HP oder so)

Und dann, das sollte man nie aus den Augen verlieren, hat man als Quereinsteiger IMMER einen sehr schweren Stand, vor allem, wenn man noch keine Berufserfahrung hat. Wie hier schon erwähnt wurde sitzen heute noch sehr viele Leute auf der Straße, die im Fach gelernt oder studiert haben und über ein gutes Knowhow verfügen. Und dann gibt es noch viele die zwar einen Job haben, jedoch für einen Apfel und ein Ei arbeiten. Die EDV-Branche ist schon lange kein Garant für Arbeit bzw. ein gutes Gehalt.
Und der MCSE keiner dafür einen Job zu bekommen...