Zum Inhalt wechseln


Foto

DNS auf DC funktioniert nicht


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
71 Antworten in diesem Thema

#31 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 08:44

http://windowslexiko...backadresse.htm

http://www.rdfnuernb...onzepte2_4.html

http://www.fh-fulda....sung/teil07.htm

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#32 charlieone

charlieone

    Newbie

  • 35 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 09:30

Also, hier mal meine ipconfig zur Veranschaulichung:

Windows 2000-IP-Konfiguration

Hostname. . . . . . . . . . . . . : c3
Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : local.wit.net
Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Broadcastadapter
IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Ja
WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein
DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : local.wit.net
wit.net

Ethernetadapter "LAN-Verbindung":

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek RTL8139(A) PCI-Fast Ethernet
-Adapter
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-E0-7D-CF-7F-33
DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.5
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . :
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.5

PPP-Adapter "RAS-Server-(Einwähl-)Schnittstelle":

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : WAN (PPP/SLIP) Interface
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-53-45-00-00-00
DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.60
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.255
Standardgateway . . . . . . . . . :
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 127.0.0.1

PPP-Adapter "{7C629378-3CCE-4E6E-A6B3-93EDB15F79DF}":

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : WAN (PPP/SLIP) Interface
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-53-45-00-00-00
DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 217.9.244.244
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.255
Standardgateway . . . . . . . . . : 217.9.24.1
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 217.9.16.25
217.9.16.24


Wenn ich bei der Lan-Verbindung 127.0.0.1 eingeben will, kommt ein Dialog der lautet:

"IP-Adressen, die mit 127 beginnen, sind unzulässig, weil sie für Loopback-Adressen reserviert sind. Geben Sie einen Wert zwischen 1 und 223 ein."


Unabhängig davon, sehe ich auch das bei RAS-Schnittstelle die Loopback drin steht. Und damit bin ich bei Deinem Link/Post. Ich weiss momentan leider nur nicht wie die da rein kommt bzw. wo man sie einstellen kann.

@lefg
Deine Links habe ich grob überflogen, mir ist nur unklar wie mir das bei meinem Problem weiterhelfen kann.

#33 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 09:49

@lefg
Deine Links habe ich grob überflogen, mir ist nur unklar wie mir das bei meinem Problem weiterhelfen kann.

Das sind Erklärungen zu Loopbackadresse.

Ich sehe, in der LAN-Verbindung ist bei DNS doch der Server selbst eingetragen. Wo ist das Problem?

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#34 charlieone

charlieone

    Newbie

  • 35 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 10:21

Wo ist das Problem?


Das Problem ist, dass ich meine Clients nicht zur Domäne hinzufügen kann. Versuche ich das bekomme ich (am Client) eine Fehlermeldung ... DNS-Lookupproblem ... siehe http://www.microsoft...000/dns/tshoot/ (Sect. A ist die relevante)

Die habe ich im Prinzip durch und es hilft mir trotzdem nicht weiter.

Ich schau aber sicherheitshalber noch mal genauer drüber.

Liebe Grüße

charlieone

#35 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 10:39

DNS-Lookup hat nichts mit der Loopbackadress zu tun.

Das Hinzufügen von XP-Client zu einer Domaln scheitert meistens am nichaktivierten NetBIOS over TCP/IP. Die Standardeinstellung (DHCP) gibt es meist nicht her. Bei deaktivierten NBT kann man es mit der IP-Adresse des 1.DCs anstelle des NetBIOS-Namen machen. Die Alternative ist natürlich die Aktivierung von NBT.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#36 charlieone

charlieone

    Newbie

  • 35 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 11:22

Ich habe hier w2k-Clients. Überall ist Netbios über TCP/IP aktivieren ausgewählt.

Ich kann halt weder von meinen Clients irgendeinen Rechner anpingen und vom Server keinen meiner Clients.

Bin nebenbei zufällig über http://www.mcseboard...48&postcount=77 geestolpert.

Am Server sahs gut aus. Am Client war bei Serverkomm. dig. sign. (wenn mögl.) die lok. und eff. Einst. auf deaktiviert. Habe Sie dann aktiviert. Ich frage mich nur, wo die effektive Einstellung herkommt. Der Client ist ja momentan nur in einer Arbeitsgruppe und lässt sich ja zu keiner Domäne hinzufügen.

#37 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 12:07

Ich kann halt weder von meinen Clients irgendeinen Rechner anpingen und vom Server keinen meiner Clients.
Der Client ist ja momentan nur in einer Arbeitsgruppe und lässt sich ja zu keiner Domäne hinzufügen.

Meist versucht man das Joinen ja mit dem NetBIOS-Namen, alternativ mit der IP.

Falls aber der Ping schon nicht geht, ist das für mich höchst verdächtig. An Server und Client ist also NetBIOS over TCP/IP aktiviert, der Dienst Computerbrowser ist an beiden Geräten gestartet?
Finden sich die Geräte jeweils mit dem Explorer selbst und gegenseitig in der Netzwerkumgebung. Eventuell mit der Suchfunktion unter Angabe von Rechnername oder IP?

Wie seht es denn mit den anderen Clients aus? Finden die den Server, sieht der Server die Clients?

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#38 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 12:11

Am Client war bei Serverkomm. dig. sign. (wenn mögl.) die lok. und eff. Einst. auf deaktiviert. Habe Sie dann aktiviert. Ich frage mich nur, wo die effektive Einstellung herkommt.

Hat da jemand dran rumgedreht, hast du die Einstellungen zur Authentifiziereung mal mit anderen Geräten verglichen?

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#39 Christoph35

Christoph35

    Expert Member

  • 3.624 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 12:25

Hi,

die kommt bei Nicht-Domainrechnern von der Local Policy und solange da nichts dran gedreht wurde, resultieren die letztendlich aus der Datei "setup security.inf".

Stimmt das Routing: richtige Subnetzmaske auf den Clients, richtiges Default gateway, falls nötig?

Können die Rechner sich selbst anpingen (ping auf eigene IP, ping auf 127.0.0.1)?

Christoph
MCSE+M+S, VCP, MCITP Enterprise Admin.
Always look on the bright side of life!

#40 charlieone

charlieone

    Newbie

  • 35 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 12:32

Meist versucht man das Joinen ja mit dem NetBIOS-Namen, alternativ mit der IP.


Ich gehe immer beim Client auf Arbeitsplatz, Eigenschaften, Netzwerkidentifikation, Ändern, Domäne auswählen, Domäne eintippen, OK (bis hierhin gehts) und dann den Dom-Admin eingeben, Reboot und das wars.

Mit der IP hatte ich es bisher noch nicht probiert, in dem Fall hier geht es aber auch nicht

Falls aber der Ping schon nicht geht, ist das für mich höchst verdächtig. An Server und Client ist also NetBIOS over TCP/IP aktiviert, der Dienst Computerbrowser ist an beiden Geräten gestartet?

exactly

Finden sich die Geräte jeweils mit dem Explorer selbst und gegenseitig in der Netzwerkumgebung. Eventuell mit der Suchfunktion unter Angabe von Rechnername oder IP?

Wie seht es denn mit den anderen Clients aus? Finden die den Server, sieht der Server die Clients?


Nö, jeder sieht nur sich selber und sonst nichts.

Ich beschreibe noch mal kurz meine Umgebung:
Ich habe einen w2k-Server, der ist DC der Domäne local
Ich habe einen w2k-Client (mit Server-Os), der ist momentan in der Arbeitsgruppe ARBEITSGRUPPE und soll in die Domäne local

Alle haben statische ClassC-IPs aus dem gleichen SN.

Das tollste ist, ich habe einen managed Switch und nicht mal der ist anpingbar.

Normalerweise heisst es TCP/IP deinst. und inst. Doof ist nur, dass das nicht so ohne weiteres beim DC geht.

Herzliche Grüße

charlieone

#41 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 12:41

Du hast also einen Server und einen Client? Es ist also ein Aufbau zum Testen, zum Lernen?

Was geschieht, falls du den Switch rauslässt, die beiden Geräte mittels Crossovercable oder auch Straight verbindest?

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#42 charlieone

charlieone

    Newbie

  • 35 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 12:41

Hat da jemand dran rumgedreht, hast du die Einstellungen zur Authentifiziereung mal mit anderen Geräten verglichen?


Wenn da jemand dran rumgedreht hat, dann war ich das :D

OK, das Thema ist erledigt. Nach dem reboot stimmt Lokale mit effektive überein.
Ich hatte zwar ein secedit /enforce gemacht muss aber ehrlich zugeben, dass ich gerade nicht mehr weiss ob das schon ausgereicht hat.

Die NIC funktioniert (ping auf loopb + eig. IP). Default-GW ist beim Client der DC.

Liebste Grüße Euch beiden

charlieone

#43 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 12:44

Ich gehe immer beim Client auf Arbeitsplatz, Eigenschaften, Netzwerkidentifikation, Ändern, Domäne auswählen, Domäne eintippen, OK (bis hierhin gehts) und dann den Dom-Admin eingeben, Reboot und das wars.e


Arbeitsplatz, Eigenschaften, Netzwerkidentifikation, Eigenschaften, Ändern, Domäne ist richtig. Dort wird der NetBIOS-Name der Domäne eingetragen, alternativ die IP des Servers. Oder man versucht es mal über die Netzwerkkennung.

Das Ganze hat aber keinen Zweck, falls der Client keine Verbindung zum Server bekommt mittels Computerbrowser (NetBIOS-Name, IP)oder Ping (IP).

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#44 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 12:50

OK, das Thema ist erledigt. Nach dem reboot stimmt Lokale mit effektive überein.e

Wunnerbar, viel Spass noch. :)

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#45 charlieone

charlieone

    Newbie

  • 35 Beiträge

 

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 12:51

Du hast also einen Server und einen Client? Es ist also ein Aufbau zum Testen, zum Lernen?

Was geschieht, falls du den switch rauslässt, die beiden Geräte mittels Crossovercable oder auch Straight verbindest?


Ja, das kann man so sagen. Es ist ein Aufbau zum Testen, zum Lernen und leider auch zum arbeiten.

Der Switch ist raus und habe stattdessen einen Hub zwischengesteckt, weil meine Crossover nicht lang genug sind.

Nothing happens.

Hm, ich glaube ich probier nebenbei mal ein anderes Kabel aus.