Zum Inhalt wechseln


Foto

Preise für gebrauchte Cisco Hardware


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
44 Antworten in diesem Thema

#16 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 16. August 2005 - 12:56

Mit VMPS kann man VLANs dynamisch auf Basis der MAC Adresse zuweisen. Siehe: VMPS Overview


Okay, danke.
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#17 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 16. August 2005 - 13:01

Nochmal zum Thema:
Welche Geräte würdet ihr zum üben und als Vorbereitung für die CCNA Prüfungen empfehlen?

Ich habe natürlich schon durch ältere Threads gestöbert und lese dabei immer wieder von den 2600er Routern. Sind diese zu Übungszwecken noch zeitgemäß? Was ist mit den 800er Routern? Die 700er sind wohl "Modem Router" und bringen für die Praxis nichts mehr.

Ist es überhaupt sinnvoll sich mit Switches zu beschäftigen, da auf den meisten(?) wohl CatOS läuft. Inwiefern unterscheidet sich das von IOS?

Ich muß dazu sagen, das ich mich in der Produktpalette von Cisco wenig auskenne - eigentlich nur soweit, wie ich es aus bisherigen Threads herausgelesen habe.

Es kommt mir weniger darauf an, die Geräte im Praxiseinsatz als zum allgemeinen üben zu verwenden. Für den realen Internetzugang verwende ich lieber meinen Cisco/Linksys WRT54G.
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#18 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 16. August 2005 - 13:05

Ich hatte da einen Anknüpfpunkt, der hohe Preis für den nicht mehr unterstützeten ISDN-Router.
Ich wollte darauf hinweisen, warum Leute für solch ein Gerät bereit sind soviel Geld auszugeben. Sie brauchen es.


Ich fand dein Beitrag deshalb etwas OT, weil es genügend ISDN Router auf dem (eBay) Markt gibt. Für die Standard Anforderungen (Internetzugang über ISDN) reicht jeder No-Name Router. Warum es dann ein Cisco für über 140 Euro sein muss ist mir unverständlich.
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#19 sebastian.f

sebastian.f

    Member

  • 132 Beiträge

 

Geschrieben 16. August 2005 - 13:54

Hi,

also zum üben würde ich mir ein oder zwei 2600 Router oder 1600 Router mit DTE/DCE Kabel besorgen.
Sind ganz gut und relativ billig kommt halt darauf an welche Baureihe und welche Module drinn sind.

Ich würde auch noch einen 2950 Switch kaufen. Auf allen Cisco Switches läuft inzwischen IOS .CatOS gibt es nur noch auf Anfrage! Die Syntax ist in CatOS komplett anders als in IOS.

Die Cisco Homepage bietet einen relativ guten Überblick über aktuelle Produkte für ausgelaufene muss man etwas auf der Seite suchen.

Gruß
Sebastian

#20 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 16. August 2005 - 14:10

Hi,

also zum üben würde ich mir ein oder zwei 2600 Router oder 1600 Router mit DTE/DCE Kabel besorgen.


Was wäre der Vorteil, wenn ich zwei Router hätte? Auf welche Bestückung sollte ich achten? Wieviel RAM sollten die Geräte haben, um sinnvoll arbeiten zu können? Was ist ein "WIC 1B S/T"? Und für was ist das Serial Interface? AFAIK ist damit nicht RS232 gemeint!

Ich würde auch noch einen 2950 Switch kaufen.


Warum ausgerechnet diesen?

Auf allen Cisco Switches läuft inzwischen IOS .CatOS gibt es nur noch auf Anfrage! Die Syntax ist in CatOS komplett anders als in IOS.


Ich habe in einigen Artikelbeschreibungen von CatOS gelesen. Dabei scheint es sich dann um alte Geräte zu handeln.

Die Cisco Homepage bietet einen relativ guten Überblick über aktuelle Produkte für ausgelaufene muss man etwas auf der Seite suchen.


Suchen ist das Stichwort. Ich finde die Cisco Homepage sehr unübersichtlich.
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#21 sebastian.f

sebastian.f

    Member

  • 132 Beiträge

 

Geschrieben 16. August 2005 - 14:38

Was wäre der Vorteil, wenn ich zwei Router hätte? Auf welche Bestückung sollte ich achten? Wieviel RAM sollten die Geräte haben, um sinnvoll arbeiten zu können? Was ist ein "WIC 1B S/T"? Und für was ist das Serial Interface? AFAIK ist damit nicht RS232 gemeint!

Wenn du zwei Router hast kannst du Verbindungen wie Frame Relay oder ppp testen und konfigurieren mit einem DTE/DCE Kabel das ist ein gekreuztes Kabel für das Serielle Interface des Routers daran wird normalerweise die CSU/DSU angeschlossen also das Gerät das dich mit der jeweiligen Netz verbindet (Frame Relay, Leased Line, ATM ...)
Ein WIC 1B S/T dürfte ein S/T Interface für ISDN sein.

Warum ausgerechnet diesen?

Weil auf dem die CCNA Prüfung aufbaut und er Quasi Standard ist, vorallem zum üben.


Ich habe in einigen Artikelbeschreibungen von CatOS gelesen. Dabei scheint es sich dann um alte Geräte zu handeln.

Richtig es handelt sich da um ausgelaufene Geräte die neuen werden IMHO nur mit IOS ausgeliefert.

Suchen ist das Stichwort. Ich finde die Cisco Homepage sehr unübersichtlich.


Joa ist eine Ansichtssache wenn man sich mal zurechtgefunden hat gehts relativ einfach.

Ich hatte zum üben für die CCNA Prüfung einen 1603R, einen 2600, einen 801 ISDN mit S/T Interface, 2 2950 24 Port mit jeweils einem Fibre Interface und einen 3500 XL mit 6 Fibre Interfaces.


Gruß
Sebastian

#22 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 16. August 2005 - 14:47

Wenn du zwei Router hast kannst du Verbindungen wie Frame Relay oder ppp testen und konfigurieren.


Okay.

Mit einem DTE/DCE Kabel das ist ein gekreuztes Kabel für das Serielle Interface des Routers daran wird normalerweise die CSU/DSU angeschlossen also das Gerät das dich mit der jeweiligen Netz verbindet (Frame Relay, Leased Line, ATM ...)


Über das Serial Interface läuft also die eigentliche Verbindung zur Außenwelt? Was ist DTE/DCE und CSU/DSU? Und für die Konfiguration der Geräte braucht man zusätzlich ein Konsolen Kabel, richtig? Geht die Administration auch über ein RJ-45 Patchkabel oder braucht man dafür die speziellen Cisco Kabel?

Ein WIC 1B S/T dürfte ein S/T Interface für ISDN sein.


Und was ist ein S/T Interface?

Weil auf dem die CCNA Prüfung aufbaut und er Quasi Standard ist, vorallem zum üben.


Okay.

Richtig es handelt sich da um ausgelaufene Geräte die neuen werden IMHO nur mit IOS ausgeliefert.


Alles klar.

Ich hatte zum üben für die CCNA Prüfung einen 1603R, einen 2600, einen 801 ISDN mit S/T Interface, 2 2950 24 Port mit jeweils einem Fibre Interface und einen 3500 XL mit 6 Fibre Interfaces.


Das war bestimmt ziemlich teuer, oder?
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#23 sebastian.f

sebastian.f

    Member

  • 132 Beiträge

 

Geschrieben 16. August 2005 - 14:55

Äh also das was du da fragst ist alles Zeug das zur Prüfung drann kommt, wenn du dich drauf vorbereitest wird dir das alles erklärt :) Das würde jetzt vom 100sten ins 1000entse füren wenn wir das jetzt alles hier im Forum klären ;)

Zur Administration braucht man ein Cisco Console Kabel, kann man auch selber machen ist ein Vollgekreuztes Serielles Kabel mit einm DB9 auf RJ45 Stecker.

Man kann später dann die Geräte auch per Netzwerk über RJ45 und Telnet administrieren.
Gezahlt hab ich für die Geräte nix weil die von der Firma gesponsort wurden ;)

Aber ein bisschen Geld muss man für die CCNA Prüfung immer in die Hand nehmen ich habe zum Beispiel auch den ICND Kurs gemacht.
Ist aber nicht billig gewesen, hatte da das Glück das dass die Firma gezahlt hat.

Gruß
Sebastian

#24 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 16. August 2005 - 15:03

Äh also das was du da fragst ist alles Zeug das zur Prüfung drann kommt, wenn du dich drauf vorbereitest wird dir das alles erklärt :) Das würde jetzt vom 100sten ins 1000entse füren wenn wir das jetzt alles hier im Forum klären ;)


Okay. ;)

Zur Administration braucht man ein Cisco Console Kabel, kann man auch selber machen ist ein Vollgekreuztes Serielles Kabel mit einm DB9 auf RJ45 Stecker.


Alles klar.

Man kann später dann die Geräte auch per Netzwerk über RJ45 und Telnet administrieren.


Gut. Erstmal danke für die Infos!
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#25 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 16. August 2005 - 17:01

Kurze Frage:
Lohnt es sich zusätzlich zum 2600er einen 800er Router zu kaufen? Wenn ja, was bietet der 800er, was der 2600er nicht kann?

Ach ja, wenn du ungefähre Preise angeben könntest wäre super. Aufgrund mangelnder Erfahrung fehlt mir das Gespür, wie viel z.B. ein 800er und ein 2600er Wert sind.
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#26 sebastian.f

sebastian.f

    Member

  • 132 Beiträge

 

Geschrieben 17. August 2005 - 11:50

Hallo,

Einen 800er brauchst du nicht unbedingt. aber 2 Router solltest du schon haben um Sachen wie Frame Relay und Leased Line zu üben. Am besten 2 2600er oder so.

Über Gebraucht Preise kann ich dir jetzt auch nicht viel sagen, aber Ebay bietet da eine relativ gute Übersicht.

Gruß
Sebastian

#27 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 17. August 2005 - 11:53

Einen 800er brauchst du nicht unbedingt. aber 2 Router solltest du schon haben um Sachen wie Frame Relay und Leased Line zu üben. Am besten 2 2600er oder so.


Okay danke!

Über Gebraucht Preise kann ich dir jetzt auch nicht viel sagen, aber Ebay bietet da eine relativ gute Übersicht.


Es sind ja gerade die enormen Preisunterschiede, die eine Einschätzung schwierig machen. So wird dort z.B. ein 48 Port Switch einmal für 283 Euro und einmal für 685 Euro gehandelt!

PS: Lohnt sich ein Switch zum üben oder ist CCNA mehr Router orientiert?
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#28 sebastian.f

sebastian.f

    Member

  • 132 Beiträge

 

Geschrieben 17. August 2005 - 12:19

Die teuren Geräte sind oft die, die spezial Interfaces haben zum Beispiel ein ISDN PRI oder GBIT Ports.

Zum üben brauchst du beides, der CCNA zielt sowohl auf Switching als auch auf Routing. Siehe dazu auch:
CCNA Topics
Gruß
Sebastian

#29 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 17. August 2005 - 12:28

Die teuren Geräte sind oft die, die spezial Interfaces haben zum Beispiel ein ISDN PRI oder GBIT Ports.


Ich sehe zwischen den beiden Switches keinen Unterschied. Beide haben jeweils 48 Ports + 2 freie GBIC Slots.

Zum üben brauchst du beides, der CCNA zielt sowohl auf Switching als auch auf Routing. Siehe dazu auch:
CCNA Topics


Danke!
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#30 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 18. August 2005 - 10:57

Zur Administration braucht man ein Cisco Console Kabel, kann man auch selber machen ist ein Vollgekreuztes Serielles Kabel mit einm DB9 auf RJ45 Stecker.


Kurze Frage dazu:
DB9 = serieller Stecker (RS232)? Das RJ-45 Ende kommt in den "Console Port" des Routers, richtig? Beispiel: http://cgi.ebay.de/C...itemZ5799051595

Gibt es auch Kabel mit USB Anschluß? Da ich an meinem System keinen seriellen Anschluß mehr habe!
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."