Zum Inhalt wechseln


Foto

Product Key nachträglich ändern


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
61 Antworten in diesem Thema

#31 zuschauer

zuschauer

    Board Veteran

  • 6.558 Beiträge

 

Geschrieben 06. August 2005 - 19:48

Hi subby !

Würde sich denn un ein Mod dazu äußern was mit meinem Post passiert ?

Ich versteh Deine Frage nicht so ganz ? :confused:
Keines Deiner Posting wurde editiert, bearbeitet oder gelöscht - falls Du das meinst.

Falls Du meinst, was mit Deiner Anleitung zur Neuaktivierung passiert - nichts, die bleibt so stehen, wie Du sie gepostet hast.
(Dabei kannst Du Dir 100%ig sicher sein, daß alle Mod´s die gelesen haben).

Da der Thread immer noch offen ist, bedeutet dies, es hat kein Mod daran etwas zu beanstanden !

Ist Deine Frage damit beantwortet ? :)

#32 substyle

substyle

    Board Veteran

  • 1.842 Beiträge

 

Geschrieben 06. August 2005 - 19:53

Ja danke, nur weil so ein scharfer Wind aufkam.
Ich möchte ja nicht in ein falsches Licht gestellt werden.

subby

#33 zuschauer

zuschauer

    Board Veteran

  • 6.558 Beiträge

 

Geschrieben 06. August 2005 - 20:07

Ja danke, nur weil so ein scharfer Wind aufkam.
Ich möchte ja nicht in ein falsches Licht gestellt werden.

subby

Ja eben, deshalb ich mir das nochmal rausgepickt, weil Du da jetzt Probleme mit hattest. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch dmetzger nicht darum ging, Dich der Unterstützung von Raubkopien zu bezichtigen (er hat halt in zeitlicher Folge auf das Thema geantwortet).

Als Außenstehender hat man einen objektiveren Blick, was da in einem Thread abläuft - und wann an welcher Stelle da Mißverständnisse aufkommen könnten.

Aus meiner Sicht ist der Thread bisher völlig ok - und wenn´s in diesem Rahmen bleibt, muß da auch in Zukunft kein Mod "regulierend" eingreifen.

Ich geh davon aus, dass auch dmetzger mit meiner Einschätzung keine Bauchschmerzen hat. :wink2:

#34 dmetzger

dmetzger

    Expert Member

  • 2.588 Beiträge

 

Geschrieben 07. August 2005 - 07:47

Hallo miteinander

Ich wollte tatsächlich niemanden der Raubkopierei bezichtigen, sondern mein Missfallen darüber ausdrücken, wie einfach es sich gewisse Firmen machen und ich persönlich Mühe damit habe, wenn Anleitungen zum Ändern von Produkteschlüsseln - auch wenn sie von Microsoft selbst stammen - so leicht auffindbar gepostet werden. Ich bin selbstverständlich einverstanden mit der Meinung der Moderatoren, hier nicht einzugreifen, obwohl ein ähnlicher Thread unlängst umgehend geschlossen wurde (oder irre ich mich da? Ich schaus noch nach). Die Diskussion ist meinerseits ohne persönliche Angriffe gemeint, mich interessieren einfach Eure Standpunkte, um meinen eigenen zu prüfen.

Schönen Sonntag allerseits!
MCT, MCM Windows Server 2008 R2 Directory

#35 grblzbx

grblzbx

    Gast

  • 253 Beiträge

 

Geschrieben 07. August 2005 - 14:03

Der Nachbar mit dem PC vom Lebensmitteldiscounter wird wahrscheinlich nicht regelmässig für Neuaktualisierungen unters Pult kriechen, sondern wie von Dr.Melzer erwähnt friedlich bis ans Lebensende seines Rechners mit seinem (legalen!) XP Home schaffen. Er ist somit entschuldigt.

Ich habe dieses Beispiel nicht erfunden. Das letzte FreeAV Update bei Nachbar ging in die Hose. Und ich war es, der beim ahnungslosen Nachbarn unterm Tisch rumgekrabbelt ist und den Produkt Key gesucht hat. Der aus Nachbar's XP+SP1 CD (auf die OriginalCD habe ich bestanden) eine XP+SP2 CD erstellt & gebrannt hat (damit die Reparatur nicht voll in die Hose geht, weil Nachbar natürlich artig SP2 installiert hat). Und der nach ALL diesem Aufwand und der Reparaturinstallation erstmal das XP Home telefonisch (mit einem schnurlosen Telefon mit Futzeltasten) neu aktivieren musste. Glaub mir, dass das die Momente sind, in denen man GANZ ernsthaft zu dem einzig logischen Ergebnis kommt: die Aktivierung trifft in den allermeisten Fällen die Falschen.

Und Du glaubst vielleicht auch nicht wie oft das passiert. Die Schönfärberei "glücklich bis an das Ende der Rechnerlebenszeit" ist eine Illusion. Ich habe einige Bekannte, denen ich mit ihren privaten PC-Problemen helfe ("Du machst das doch beruflich, kannst Du nicht mal abends vorbeikommen?"), dort steckt man einen Speicherriegel nach, weil für die Bildbearbeitung mit der neuen Digitalkamera sonst der Rechner einschläft; hier muss man die Grafikkarte tauschen, weil die Spiele von Sohnemann sonst nicht tun; da muss eine grössere Festplatte her, und das Winzgehäuse hat keinen freien internen 3.5" Platz... das sind halt einfach ganz normale Sachen.

#36 varnik

varnik

    Board Veteran

  • 1.408 Beiträge

 

Geschrieben 07. August 2005 - 14:22

Ich habe dieses Beispiel nicht erfunden. Das letzte FreeAV Update bei Nachbar ging in die Hose. Und ich war es, der beim ahnungslosen Nachbarn unterm Tisch rumgekrabbelt ist und den Produkt Key gesucht hat. Der aus Nachbar's XP+SP1 CD (auf die OriginalCD habe ich bestanden) eine XP+SP2 CD erstellt & gebrannt hat (damit die Reparatur nicht voll in die Hose geht, weil Nachbar natürlich artig SP2 installiert hat). Und der nach ALL diesem Aufwand und der Reparaturinstallation erstmal das XP Home telefonisch (mit einem schnurlosen Telefon mit Futzeltasten) neu aktivieren musste. Glaub mir, dass das die Momente sind, in denen man GANZ ernsthaft zu dem einzig logischen Ergebnis kommt: die Aktivierung trifft in den allermeisten Fällen die Falschen.

Und Du glaubst vielleicht auch nicht wie oft das passiert. Die Schönfärberei "glücklich bis an das Ende der Rechnerlebenszeit" ist eine Illusion. Ich habe einige Bekannte, denen ich mit ihren privaten PC-Problemen helfe ("Du machst das doch beruflich, kannst Du nicht mal abends vorbeikommen?"), dort steckt man einen Speicherriegel nach, weil für die Bildbearbeitung mit der neuen Digitalkamera sonst der Rechner einschläft; hier muss man die Grafikkarte tauschen, weil die Spiele von Sohnemann sonst nicht tun; da muss eine grössere Festplatte her, und das Winzgehäuse hat keinen freien internen 3.5" Platz... das sind halt einfach ganz normale Sachen.

Tja. Das passiert mir auch ab und zu. Und ich freue mich jedes mal, wenn wenn es mir gelingt den Kunden zu überzeugen, eine gültige Version der eingesetzten Software zu kaufen. Ist leider nicht immer der Fall. Manchmal werden aber die Rechner von anderen eingerichtet, die dem Kunden gar nichts sagen, dass die Software oder das BS mit einem falschen Product-Key installiert und danach geknackt wird. Z.B. man kauft einen gebrauchten Rechner mit vorinstallierten Programmen und geht davon aus, dass alles in Ordnung ist, da der Verkäufer angeblich kein Problem gehabt hat. Und erst nach dem Vorkommen eines Problems erfährt man, das der Aufkleber-Key und der Installierte überhaupt nicht übereinstimmen. Die Daten oft sind ziemlich wichtig zu retten.

Die Kenntnis einiger Prinzipien kompensiert die Unkenntnis mehrer Fakten.
Jede Aufgabe hat mindestens zwei Lösungen. Eine Einfache und die zuerst Eingefallene.
 


#37 grblzbx

grblzbx

    Gast

  • 253 Beiträge

 

Geschrieben 07. August 2005 - 15:51

Varnik. Ich muss da keinen überzeugen eine legale Lizenz zu erwerben. Die HABEN legale Lizenzen, alles völlig korrekt. Was mich nervt ist was ganz anderes, und das habe ich bereits ausführlich geschildert.

#38 peterpaul

peterpaul

    Newbie

  • 2 Beiträge

 

Geschrieben 12. August 2005 - 15:01

Sorry, aber das m u s s ich mal loswerden:
(so kanns nämlich auch gehen! *g*)

Beim updaten mit XP kam bei mir die Info, dass mein Product Key nicht in Ordnung wäre.. (vorgestern??)
Da war ich mächtig erschrocken, denn mein XP Professional hatte ich ordnungsgemäß für 389 DM gemäß mir vorliegender Rechnung am 14.11.01 erworben (SystemBuilder Ed. - was immer das auch ist!?) und nie Probleme gehabt!
Habe mir ein Tool zum Auslesen des Product Key aus dem www besorgt (nach Googeln) und festgestellt, dass ein ganz anderer Product Key angezeigt wurde...
Es hat sich herausgestellt, dass mein Händler (der mir den Rechner nach meinen Wünschen - auf Empfehlung von Freunden - zusammengebaut hat) bei einer erforderlichen Neuinstallation nach einem Fehler nicht meine mitgelieferte OS-CD benutzt hat, sondern seine "Arbeitsversion" versehentlich bei mir installiert hat. Er ist bereit, mir eine kostenlose Neuinstallation zu machen, ich solle nur warten, bis eventuell wieder ein Fehler auftritt...
Nun habe ich natürlich gegoogelt, weil ich nicht neu installieren möchte - und den Hinweis - oben in diesem Thread - in mehreren anderen Artikeln gefunden (einschl. MS) - und ausprobiert.
Nur wurde mein Original-Key nicht geändert (er sei falsch!) und auch in gefundenen Änderungstools
wurde mein Key nicht akzeptiert.
Nun hoffe ich blos, dass die auch in diesem Thread angesprochenen Arten von XP-Versionen daran schuld sind, dass die Änderung nicht "funzt"...

Auf der Suche nach "Product Key prüfen" kam ich erst in dieses Forum - deshalb gestatte ich mir -
hoffentlich nicht zu sehr OT - hier die Frage:

Gibt es eine Möglichkeit, vor der nun wahrscheinlich erforderlichen Neuinstallation meinen Product Key bei MS prüfen zu lassen?

(Nicht, dass ich eine Fehlermeldung bekomme und dann erst die Legalität meiner Version beweisen muss...) Denn ich will diesmal die Neuinstallation selbst versuchen, die meiste Arbeit ist ja doch die Neuinstallation der vielen Anwendungsprogramme!)


PS: Die Ehrlichen sind immer die Dummen!

#39 dmetzger

dmetzger

    Expert Member

  • 2.588 Beiträge

 

Geschrieben 12. August 2005 - 15:24

PS: Die Ehrlichen sind immer die Dummen!

Kurzfristig magst Du Recht haben. Langfristig trifft das bestimmt nicht zu. (Womit wir jetzt über die Definition von "langfristig" verhandeln können)
MCT, MCM Windows Server 2008 R2 Directory

#40 peterpaul

peterpaul

    Newbie

  • 2 Beiträge

 

Geschrieben 12. August 2005 - 15:32

nun gut, das PS war mir nicht so wichtig, wollte nur zum Ausdruck bringen, dass auch Ehrliche bei der Prüfung abgewiesen werden können, wenn was unbeabsichtigt falsch läuft...

Die Beantwortung meiner naiven Frage war mir wichtig, insbesondere vielleicht eine
(deutsche!) Telefonnummer, wo man das Problem vortragen kann...

#41 dmetzger

dmetzger

    Expert Member

  • 2.588 Beiträge

 

Geschrieben 12. August 2005 - 15:40

Ruf doch beim Aktivierungszentrum an. Die Telefonnummer erhälst Du über den Aktivierungsassistenten Deines Betriebssystems (unter "Telefonische Aktivierung", dann Land auswählen).
MCT, MCM Windows Server 2008 R2 Directory

#42 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.301 Beiträge

 

Geschrieben 12. August 2005 - 19:51

Nur wurde mein Original-Key nicht geändert (er sei falsch!) und auch in gefundenen Änderungstools
wurde mein Key nicht akzeptiert.
Nun hoffe ich blos, dass die auch in diesem Thread angesprochenen Arten von XP-Versionen daran schuld sind, dass die Änderung nicht "funzt"...


Mit an Sicherheit gernzender Wahrscheinlichkeit hat dein Händler von einer anderen Version OEM oder Volumenlizenz (du selbst hast ja eine SB Version) installiert und die haben nunmal sndere Keys. Deshalb hat er dir ja die Neuinstallation angeboten, er wusste dass es nicht einfach geht den Key auszutauschen.
Jass dir von ihm den Rechner schön mit allen Einstellungen und Programmen sauber neuinstallieren. Wenn er muckt weise ihn darauf in dass du die ganze Sache von MS prüfen lässt, weil du hast deine Lizenz ja ordentlich erworben.
Wenn das aufkommt hat er wenig zu lachen da er tatsächlich Rubkopien unters Volk gebracht hat und da ist MS (zu Recht) bei gewerbsmässiger Raubkopiererei noch weniger verständnisvoll.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#43 grblzbx

grblzbx

    Gast

  • 253 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2005 - 09:33

Ich kann nicht anders. Ich muss nochmal nen Querschläger abschiessen. :cool:

Ein Kunde hat von Produkt "Anton" Datenträger A mit Produkt Key A ordnungsgemäss erworben. Händler installiert in der Eile versehentlich (ja, sei mal dahingestellt, ich unterstelle erstmal keine böse Absicht) GENAU DIESES Produkt "Anton", aber von Datenträger B mit Product Key B. Das ist dann also eine Raubkopie? :suspect:

Selbst wenn es rechtlich so richtig sein sollte, bleibt es absurd, oder auf gut Deutsch: der totale Hirnf**k. Das wäre so, als dürfte mir meine Autowerkstatt die Radmuttern nur mit dem Drehmomentschlüssel Marke XY anziehen. Die Reifen werden aber keine anderen, wenn sie stattdessen mit dem Drehmomentschlüssel Marke AB montiert wurden. So wie Windows XP einfach Windows XP bleibt (bitte erzähl mir jetzt keiner, dass die notwendige oder nicht notwendige Aktivierung eine Produktfunktionalität darstellt!).

Und genau für SO EINEN Fall bin ich der Meinung, dass es für den Kunden möglich sein sollte, zumindest seinen Product Key "A" ohne Neuinstallation (und damit verlorene Zeit, Verzicht auf den Rechner, etc.) anständig auf den Rechner zu bekommen. Damit sind wir nämlich wieder genau an dem Punkt, den ich die ganze Zeit schon bemängelt habe.

#44 edv-olaf

edv-olaf

    Expert Member

  • 4.610 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2005 - 17:16

@grblzbx
Falscher Vergleich mit den Reifen. Um dabei zu bleiben, deine Werkstatt zieht dir die Muttern mit einem Drehmomentschlüssel mit dem falschen Drehmoment an. Vielleicht bricht nicht das Gewinde, aber so fahren möchte ich persönlich nicht.

Grüße
Olaf
:suspect: Du musst schon alle Infos zum Problem posten, wir sind keine Hellseher und Glaskugeln sind gerade ausverkauft.
;) Zertifiziert für NetWare, Linux und Microsoft
:cool: NetWare hieße nicht NetWare, wenn es nicht nett wär'.

#45 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.301 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2005 - 18:09

Ein Kunde hat von Produkt "Anton" Datenträger A mit Produkt Key A ordnungsgemäss erworben. Händler installiert in der Eile versehentlich (ja, sei mal dahingestellt, ich unterstelle erstmal keine böse Absicht) GENAU DIESES Produkt "Anton", aber von Datenträger B mit Product Key B. Das ist dann also eine Raubkopie? :suspect:


Korrekt ist eine Raubkopie. Wenn du "aus versehen" in deiner Firma ein Notebook klaust, ist es auch Diebstahl (nicht ganz richtig, ist wahrscheinlich Unterschlagung).
Wenn du "aus Versehen" vergisst bei Tengelmann zu bezahlen ist es auch Diebstaht (in dem fAkk keine Unterschlagung).
Brauchst du mehr Beispieleß Ich habe jede Menge. :suspect:

Selbst wenn es rechtlich so richtig sein sollte, bleibt es absurd, oder auf gut Deutsch: der totale Hirnf**k. Das wäre so, als dürfte mir meine Autowerkstatt die Radmuttern nur mit dem Drehmomentschlüssel Marke XY anziehen. Die Reifen werden aber keine anderen, wenn sie stattdessen mit dem Drehmomentschlüssel Marke AB montiert wurden. So wie Windows XP einfach Windows XP bleibt (bitte erzähl mir jetzt keiner, dass die notwendige oder nicht notwendige Aktivierung eine Produktfunktionalität darstellt!).

Und genau für SO EINEN Fall bin ich der Meinung, dass es für den Kunden möglich sein sollte, zumindest seinen Product Key "A" ohne Neuinstallation (und damit verlorene Zeit, Verzicht auf den Rechner, etc.) anständig auf den Rechner zu bekommen. Damit sind wir nämlich wieder genau an dem Punkt, den ich die ganze Zeit schon bemängelt habe.


Es ist genaz einfach, wenn du ein MS Produkt kaufst schliesst du einen Nutzungsvertrag ab und hast dich daran zu halten. Wenn dir die Regeln nicht gefallen, nimm Linux, aber selbst da schliesst du einen Vertrag an den du sich halten musst!
Nachher runjammern dass alles schlecht sei bringt nichts. Halte dich an die Abmachungen oder gehe keine ein, ist eigentlich immer dasselbe im Leben.

Wenn dir in Deutschland die Steuern zu haoch sind, geh nach Amerika, keiner zwingt dich hierzubleiben. Es ist immer deine Entscheidung (mit Verweis auf die Diskussion zur Entscheidungsfreiheit im OffTopic ;) ), ob du die Regeln für den Vorteil den du hasst akzeptierst, oder nicht.

Welches Recht dir der Lizenzgeber einräumt ist seine Sache, ist ja auch seine Lizenz.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!