Zum Inhalt wechseln


Foto

Client lässt sich nicht in Domäne einbinden


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
93 Antworten in diesem Thema

#31 Hübi

Hübi

    Junior Member

  • 99 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 10:06

@lefg
Der Dienst DHCP-Client ist aktiv.

In der Ereignisanzeige/Anwendung steht folgendes:
Es wurde eine Adresse verwendet, die mit dem angeforderten Protokoll nicht kompatibel ist. Der angeforderte Diensanbieter konnte nicht geladen oder initalisiert werden.
Quelle:TlntSvr, Ereigniskennung: 4053

Ereignisanzeige/System:
1. Der Dienst "Anmeldedienst" wurde mit folgendem Fehler beendet: Der angeforderte Dienstanbieter konnte nicht geladen oder initalisiert werden.
Quelle: Service Control Manager, Ereigniskennung: 7023

2.Der angeforderte Diensanbieter konnte nicht geladen oder initialisiert werden.
Quelle: NETLOGON, Ereigniskennung: 5737.

#32 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.479 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 10:24

Der Dienst DHCP-Client ist aktiv..

OK

Ereignisanzeige/System:
1. Der Dienst "Anmeldedienst" wurde mit folgendem Fehler beendet: Der angeforderte Dienstanbieter konnte nicht geladen oder initalisiert werden.
Quelle: Service Control Manager, Ereigniskennung: 7023

Schauen wir uns das mal an. Der Anmeldedienst abhängig vom Arbeitsstationdienst. Ist dieser eventuell deaktiviert, nicht gestartet?

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#33 Hübi

Hübi

    Junior Member

  • 99 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 10:45

Der Arbeitsstationsdienst ist gestartet.

#34 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.479 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 11:10

Es ist ****, wenn man nicht davorsitzt.

Das hast berichtet, mit fester IP-Adresse funktioniert es, ist das so richtig? Mit einer festen IP bekommst du Verbindung zum Server, kannst ihn im Netzwerk sehen und auch die anderen Rechner, ist das so richtig?

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#35 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.479 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 11:11

Der Arbeitsstationsdienst ist gestartet.

Und der Anmeldedienst ist nicht gestartet?

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#36 Hübi

Hübi

    Junior Member

  • 99 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 12:07

Mit einer festen IP bekomme ich eine Verbindung zum Server, kann alle Netzwerklaufwerke einbinden. Nur habe ich dann das Problem, dass keine I-Net-Verbindung zustande kommt, da der Proxy-Server erst ab Beitritt in der Domäne verfügbar ist. Den Server und die anderen Clients kann ich über die Netzwerkumgebung nicht sehen, kann diese aber anpingen.

Der Anmeldedienst ist nicht gestartet, lässt sich leider auch manuell nicht starten. Es erscheint dann folgende Fehlermeldung:

Fehler 10106; Der angeforderte Dienstanbieter konnte nicht geladen oder initialisiert werden.

#37 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.479 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 12:42

Mit einer festen IP bekomme ich eine Verbindung zum Server, kann alle Netzwerklaufwerke einbinden.

Das ist gut. Wir wissen nun, die Hardware ist OK, das TCP/IP ist auch ok.

Der nächste Punkt wäre, den PC in die Domäne zu heben.

Hast du das in dieser Konfiguration schon mal versucht?

Ich weiss nun nicht, ob in diesem Topic schon gefragt wurde, ob NetBIOS over TCP/IP an Server und Client aktiviert oder deaktiviert ist? Weisst du, wo du das nachschauen musst?

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#38 Hübi

Hübi

    Junior Member

  • 99 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 12:48

Hatte ich bereits kontrolliert. Netbios über TCP/IP ist am Client als auch am Server aktiviert.

#39 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.479 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 13:00

... Netbios über TCP/IP ist am Client als auch am Server aktiviert.

Wunnerbar

Du weisst, wie ein Rechner der Domäne hinzugefügt wird?

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#40 Hübi

Hübi

    Junior Member

  • 99 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 13:07

Ich kenne den Weg über Systemeigenschaften/Computername/Ändern und dann die Domäne angeben. Nun sollte eine Art Login-Fenster erscheinen, wo der Beitritt von jemandem mit administrativen Rechten sein ok geben muss. Danach Neustart und schon sollte man in der Domäne sein. Jedoch, wenn ich die Domäne angebe erscheint folgende Fehlermeldung:

Ein Fehler ist beim Abfragen von DNS über den Ressourceneintrag der Dienstidentifizierung aufgetreten, der zur Suche eines Domänencontrollers für die Domäne "meinedomäne.local" verwendet wird.

Fehler:"Für das lokale System wurden keine DNS-Server konfiguriert."

#41 Christoph35

Christoph35

    Expert Member

  • 3.624 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 13:15

Welchen DNS Server hast du denn auf dem Client konfiguriert?

Ist das der DC? Oder ein anderer Server?
Normalerweise sollte das ja über den DHCP mitgeliefert werden, aber das funktioniert ja bei dir nicht, warum auch immer.
In dem Fall mußt du dann auch den DNS Server manuell angeben.

Christoph
MCSE+M+S, VCP, MCITP Enterprise Admin.
Always look on the bright side of life!

#42 Hübi

Hübi

    Junior Member

  • 99 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 13:24

Auf dem Client habe ich keinen DNS-Server konfiguriert. Der DC läuft auf einem anderem Server. Dumme Frage vielleicht, wie konfiguriere ich denn den DNS-Server auf dem Client manuell.

#43 Christoph35

Christoph35

    Expert Member

  • 3.624 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 13:27

Sorry, habe mich missverständlich ausgedrückt.

Was ich meinte ist, welchen DNS Server du in den IP-Eigenschaften der Netzwerkverbindung angegeben hast.

Christoph
MCSE+M+S, VCP, MCITP Enterprise Admin.
Always look on the bright side of life!

#44 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.479 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 13:28

Oh, über den Weg sind wir uns auch im Klaren. Jetzt kommt die Wasserprobe. :)

Welchen Namen gibst du da für die Domäne an? Der Netbiosnamen mydomain oder den FQDN mydomain.local?

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#45 Hübi

Hübi

    Junior Member

  • 99 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2005 - 13:31

@Christoph35
Bei der manuellen Vergabe habe ich als DNS-Eintrag die IP der Servers mit DC angegeben.

@lefg
Ich hatte bereits beides probiert mydomain und mydomain.local.