Zum Inhalt wechseln


Foto

Sicherung MS SQL Server 2000


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 maestro

maestro

    Newbie

  • 23 Beiträge

 

Geschrieben 25. Februar 2003 - 10:51

Hallo,

auf welche Einstellungen muss ich achten, wenn ich über das Netzwerk den MS SQL 2000 Server mit Veritas Backup Exec sichern möchte?

SQL-Agent und Remote-Agent von Veritas sind installiert.

Auf der Maschine, die die Sicherung durchführen soll sind auch die SQL-Client-Tools installiert. Fehlt hier vielleicht eine Einstellung?

In der Liste zur Auswahl für die Sicherung können die SQL-Server (der Teil, in dem die Datenbanken enthalten sind) nicht ausgewählt werden. :cry: Aus irgendwelchen Berechtigungsgründen ist der Zugriff über Veritas nicht möglich!

Der Benutzer, der für das Backup ausgewählt wurde ist der Datenbankadministrator. Auch mit dem Domain-Admin ist eine Sicherung der Datenbanken nicht möglich. :confused:

Für alle erdenklichen Tipps schon einmal herzlichen Dank.

#2 networker31

networker31

    Expert Member

  • 765 Beiträge

 

Geschrieben 01. März 2003 - 09:47

SQL-Datenbanken immer mit dem eigenen SQL-Server sicherungstool sichern. Geht ja eigentlcih super einfach, wichtig ist nur die reihenfolge beachten.
Vollsicherung,usw.

Die sicherung am besten irgendwo auf einen anderen server oder andere platte sichern und dann mit dem backup-programm dieses file auf band sichern. Ist so der sichertste,sauberste und einfachste weg.
Die gängigen backup-proggys haben immer noch (meine erfahrung) probleme beim rücksichern und das sollte ja nicht sein. Wenn du die files aber wieder rücksichern willst, also mit dem sql-internen proggy, dann stoßen keine probleme böse auf.
Never stop a running system