Zum Inhalt wechseln


Foto

Lizenzierung Small Business Server


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
83 Antworten in diesem Thema

#16 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.294 Beiträge

 

Geschrieben 30. Juni 2005 - 13:38

1. Ein SBS MUSS DC sein und kann keiner anderen Domäne vertrauen !!


Er muss der erste (root) DC sein, es können aber noch andere DCs (allerdings keine SBS mehr) in der Domäne sein.

2. jeder Memberserver braucht nur eine SBS Cal


Ja

3. Meines wissens braucht man die Lizenzen für W2k3 nur dann, wenn er als DC Eingerichtet ist


Die CALs ja, die Serverlizenz brauchst du auch wenn er Memberserver ist.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#17 Bea_Mulzer

Bea_Mulzer

    Newbie

  • 18 Beiträge

 

Geschrieben 30. Juni 2005 - 18:59

1. Hier steht nicht ausdruecklich das ein zweiter DC extra client access licenses haben muss - kann also in der Uebersetzung liegen. Rate mal das amerikanische original zu lesen.

2. Habe gerade mit Microsoft konferiert und mir wurde gesagt das es keinen Dr. Tom Melzer in Microsoft Germany gibt wie Sie mir in Ihrer e-mail veranlasst haben.

3. Hier ist eine Antwort von Guy Haycock, der SBS und Lizensen weltweit unter sich hat. Bitte den Link selber nachlesen wenn Sie mir nicht glauben:

Beatrice, I’m happy to help. There are frequently asked questions specifically on this at http://www.microsoft...censingfaq.mspx and the questions that matter are:

Q.
I want to have additional Windows-based servers in my Windows Small Business Server 2003 domain. Do I need CALs for those servers?

A.
Your Windows Small Business Server 2003 CALs cover you for any additional Windows-based servers in the domain. You do not need to buy additional CALs for them.

Q.
Does the Windows Small Business Server 2003 CAL allow me to access other Exchange or SQL servers on the network?

A.
The Windows Small Business Server 2003 CAL only covers you for the single Windows Small Business Server server and any additional Windows Server System servers. Additional CALs will be required for Exchange, terminal server, or SQL servers in the network.

Know I know that there seems to be some confusion in Germany about this, but let me be as clear as I can in my worldwide role. You do not need to purchase additional Windows CALs for any additional Windows Server in the SBS network.

Guy

Und fuer all denen es am english happert, das oben genannte heist das nur eine SBS CAL braucht fuer jeden Server, egal ob member oder DC. Die workstations brauchen nur eine einzige CAL fuer die gesamte SBS netzwerk, egal wieviele Member oder DCs da sind. Man braucht nur extral CALs fuer andere Produkte auf diesen Servern wie z.b. man hat extra noch mal Exchange, SQL, TS oder was anderes geladen.

Hoffe damit ist dieses Thema erledigt.

Mit freundlichen Gruessen,
Bea Mulzer, MCSE, MCT, SBS Instructor for Microsoft Hot Labs & Co-Author of the Advanced Small Business Server 2003 Best Practices and Small Business Specialist Primer 70-282 auf amazon.com

#18 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.294 Beiträge

 

Geschrieben 30. Juni 2005 - 19:19

1. Hier steht nicht ausdruecklich das ein zweiter DC extra client access licenses haben muss - kann also in der Uebersetzung liegen. Rate mal das amerikanische original zu lesen.


Das ist unerheblich, rechtsverbindlich für Deutschland sind die deutschen Produktnutzungsrechte oder die entsprechende deutsche EULA. Was für die USA gilt muss in Deutschland nicht auch gelten. Wir haben ja auch keine Todesstrafe.

2. Habe gerade mit Microsoft konferiert und mir wurde gesagt das es keinen Dr. Tom Melzer in Microsoft Germany gibt wie Sie mir in Ihrer e-mail veranlasst haben.


Das ist so richtig, denn das ist ja auchg nur mein Nicname ;)
Wer das Inpressum dieser Seite lesen kann wird schnell merken wie mein echter Name ist. ;)


Und fuer all denen es am english happert, das oben genannte heist das nur eine SBS CAL braucht fuer jeden Server, egal ob member oder DC. Die workstations brauchen nur eine einzige CAL fuer die gesamte SBS netzwerk, egal wieviele Member oder DCs da sind. Man braucht nur extral CALs fuer andere Produkte auf diesen Servern wie z.b. man hat extra noch mal Exchange, SQL, TS oder was anderes geladen.


Wie bereits gesagt, nach den deurtschen Produktnutzungsrechten ist es nicht so, sondern wie von mir mehrfach geschrieben.

In den USA mag das durchaus anders sein, da darf ja OEM und SB Software auch nicht entbundelt werden und bei uns schon, aber bei uns gelten die deutschen Nutzungsrechte und da heisst es eindeutig:


i. Anforderungen an die Windows Server 2003 CAL. Zusätzlich zu der Lizenz für die Serversoftware müssen Sie entweder eine Windows Server 2003 CAL oder eine Core CAL für jeden Nutzer oder jedes Gerät erwerben, das auf die Serversoftware zugreift oder diese verwendet, sei es direkt oder über einen Multiplexing-Service (wie nachfolgend definiert). Beispielsweise ist eine Windows oder Core CAL für jeden Nutzer oder jedes Gerät erforderlich, der/das einen der folgenden Services der Serversoftware verwendet:
• Authentifizierungsdienste (wenn Nutzer- oder Anwendungsbeglaubigungen zwischen der Serversoftware und einem Nutzer oder Gerät ausgetauscht werden),
• Dateidienste (Zugreifen auf oder Verwalten von Dateien oder Laufwerksspeicher),
• Druckerdienste (Drucken auf einem von der Serversoftware verwalteten Drucker) oder
• Remote Access-Dienste (Zugreifen auf den Server von einem entfernten Ort durch eine Kommunikationsverbindung, einschließlich einem virtuellen privaten Netzwerk.)

Das bedeuter erstmal es wird immer eine Windows Server 2003 CAL benötigt, wenn auf einen Server 2003 zugegriffen wird, es steht da nicht dass eine SBS CAL notwendig ist oder ausreicht. Das Ding heisst ja auch SBS CAL und nicht Server 2003 CAL!

Weiter steht dass es eine Ausnahme gibt und zwar wenn der Server 2003 in der SBS Domäne kein DC ist:

Des weiteren müssen Sie keine Windows oder Core CAL für einen Nutzer oder ein Gerät erwerben, der/das eine gültige Small Business Server (SBS) 2003 CAL hat, auf Serversoftware zugreift, die nicht als Domain Controller arbeitet, und sich innerhalb derselben Small Business Server-Domain befindet.

Das hebt nicht die Forderung nach der Windows 2003 Server cAL auf, wenn er DC in einer Domäne ist!

Das ist rechtsverbindlich in Deutschland, egal was in den USA, Japan oder den Kaiman Islands gilt.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#19 Bea_Mulzer

Bea_Mulzer

    Newbie

  • 18 Beiträge

 

Geschrieben 30. Juni 2005 - 19:37

Lese gerade die deutsche EULA und finde Ihren zitierten Passus nicht Herr Dr. soundso was nicht Ihr richtiger Name ist. Koennten sie mir mal bitte ihre kopie zuschicken? Wo haben Sie denn diese her?

#20 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.294 Beiträge

 

Geschrieben 30. Juni 2005 - 20:43

Ich sprach auch nicht von der EULA, sondern von den Produktnutzungsrechten, welche für Produkte gelten die über einen Volumenlizenzvertrag (OPEN, SELECT, etc.) gekauft wurden. Dort steht der Passus bei den Anforderungen für den Server 2003 (nicht bei denen für den SBS Server), denn es geht ja um Zugriffe auf den Server 2003 und nicht um die auf den SBS.

In der EULA für den Server 2003 (da musst du nachschauen) findet sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch so ein Passus (ich gestehe nicht nachgesehen zu haben).

Ich werde das wenn ich morgen wieder im Office bin verifizieren. Versprochen. ;)
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#21 Bea_Mulzer

Bea_Mulzer

    Newbie

  • 18 Beiträge

 

Geschrieben 30. Juni 2005 - 22:29

Thomas,

bitte nachschauen. Also jetzt sehe ich wo Du den aufhaenger hast. Nichts persoenliches, wir wollen nur sehen das SBS benutzer die richtige information haben.

Also, die weltweite Regelung fuer SBS ist das wenn man einen zweiten oder dritten Server anschliesst, diese unter der SBS Domain laufen. Es wissen alle das man keine andere Domaine anschliessen kann und SBS so seine eigene kleine Insel ist. Von daher, wenn man andere Windows Server 2003 anschliesst, laufen die jetzt unter SBS Regelung welche vorsagt das man nur die SBS CAL haben muss um auf jeden Server zugriff zu fassen, egal ob Member Server oder DC, wie in der vorherigen post beschrieben.

Auch weiss ich direkt von Redmond, dass Bedingungen nicht auf einer worldwide basis geändert werden - das habe ich direkt von der Windows Small Business Server product group, d.h. das die Bedingungen in Deutschland die gleichen sind wie in Amerika.

Bis morgen..tschuess, Bea

#22 sigmundfreud31

sigmundfreud31

    Junior Member

  • 105 Beiträge

 

Geschrieben 01. Juli 2005 - 01:46

@Beatrice,

I really apprechiete to follow the next part of this magnificent discussion tomorrow ;)
simplex sigillum veri :)

#23 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.294 Beiträge

 

Geschrieben 01. Juli 2005 - 06:41

So da bin ich wieder und meine Hausaufgaben habe ich auch gemacht.

Hier:

http://download.micr...6a1e4e5b713.pdf

ist die EULA für den deutschen Server 2003.

Auf Seite 3 steht exekt dieselbe Formulierung die in den Produktnutzungsrechten (hätte mich auch gewundert wenn es anders gewesen wäre):

Darüber hinaus müssen Sie keine Windows-CAL für einen Benutzer oder ein Gerät erwerben,
der/das über eine gültige CAL für Small Business Server (SBS) 2003 verfügt, auf Serversoftware
zugreift, die nicht als Domain Controller fungiert, und sich innerhalb derselben Small Business
Server-Domain befindet.

Das bedeutet für den Windows Server 2003 wird immer eine Windows Server 2003 CAL benötigt (nicht eine SBS CAL!), ausser er ist in einer SBS Domäne Mitglied ohne DC zu sein.

Ich denke die Produktnutzungsrechte und die EULA sprechen eine eindeutige Sprache.

Es kann durchaus sein dass in den USA die Sachlage etwas anders ist, für Deutschland gelten aber die deutschen Produktnutzungsrechte und die deutscehe EULA.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#24 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.294 Beiträge

 

Geschrieben 01. Juli 2005 - 11:22

Ich habe mir inzwischen die amerikanische EULA für den Server 2003 herausgesucht. Sie enthalten exakt dieselbe Aussage wie die deutschen:


Further, you do not need to acquire a Windows CAL for any User or Device that has a valid Small Business Server (SBS) 2003 CAL, is accessing Server Software that is not operating as a domain controller, and is within the same Small Business Server domain.

Auch hier ist die Ausnahme auf Windows Server 2003 beschränkt die KEIN DC in einer SBS 2003 Domain sind.

Somit ist ein Fehler in der Übersetzung ausgeschlossen.


Die amerikanische EULA ist hier zu finden:

http://download.micr...537455e8c85.pdf

Das letzte was jetzt noch interessant wäre sind die amerikanischen Produktnutzungsrechte (für Lizenzen die über einen Lizenzvertrag gekauft wurden), die sind aber gerade überarbeitet worden und ich habe noch keine Finale Version die ich veröffentlichen darf.

Sobald die vorliegt bekommt ihr mehr Info dazu.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#25 Bea_Mulzer

Bea_Mulzer

    Newbie

  • 18 Beiträge

 

Geschrieben 01. Juli 2005 - 11:25

[quote name='Dr.Melzer']So da bin ich wieder und meine Hausaufgaben habe ich auch gemacht.

Hier:

http://download.micr...6a1e4e5b713.pdf

ist die EULa für den deutschen Server 2003.

Auf Seite 3 steht exekt dieselbe Formulierung die in den Produktnutzungsrechten (hätte mich auch gewundert wenn es anders gewesen wäre):

Darüber hinaus müssen Sie keine Windows-CAL für einen Benutzer oder ein Gerät erwerben,
der/das über eine gültige CAL für Small Business Server (SBS) 2003 verfügt, auf Serversoftware
zugreift, die nicht als Domain Controller fungiert, und sich innerhalb derselben Small Business
Server-Domain befindet.

Das bedeutet für den Windows Server 2003 wird immer eine Windows Server 2003 CAL benötigt (nicht eine SBS CAL!), ausser er ist in einer SBS Domäne Mitglied ohne DC zu sein.

[QUOTE]Nein, nein, nein - Das ist Deine Uebersetzung - wo steht denn hier bitte ausdruecklich das man eine extra CAL braucht wenn man weitere Server anschliesst? Dieses bezieht sich auf die Workstations. Und dann Dein Argument wegen Member oder DC, wenn man ausserhalb einer SBS domaine ware, also non-SBS netzwerk, dann braucht man wohl auch keine CALs fuer einen Member Server bis er ein DC ist? - Das ist die logic die daraus folgt. So jetzt erklaer das mal. [/QUOTE]

[QUOTE]Und da wir schon dabei sind - Ich bin Ko-Autor eines Buches von Harry Brelsford, ein in USA bekannter Autor zu Small Business Server. Unter http://www.smbnation...bsSBS2003.shtml findet man seine Bücher Windows "Small Business Server 2003 Best Practices" und "Advanced Windows Small Business Server 2003 Best Practices". Dort kann man auch das Probekapitel "Chapter 3 SBS 2003 Licensing" als PDF kostenlos herunterladen.[/QUOTE]

!!!!!
Und weiter jetzt, Du wurdest doch von Guy Haycock der weltweit Microsoft SBS und Lizensierung unter sich hat angeschrieben. Wir haben auch Herrn Thomas Lichtenstern von Microsoft in Deutschland mit einbezogen von dem Du wahrscheinlich bald eine private e-mail bekommst. Es ist Microsoft bekannt das die Lizensierung falsch interpretiert wird und das muss endlich und auf alle Faelle richtig gestellt werden. Also bitte nicht so hartnaeckig sein weil das alles auf was Du bestehst widderrufen wird. Das geht doch total gegen die SBS Methode - als Small Business sollen die kosten niedrig bleiben. Man kann auch nicht Domain Kontroller Rollen (FSMO roles) vom SBS Server auf andere Server verlegen, SBS bleibt die Root. Und wie gesagt, die Lizensierung ist die gleiche weltweit und diesen Passus den Du andauernd zitierst sagt ueberhaupt nichts darueber das man extra CALs fuer einen Member or DC kaufen muss - das ist Deine persoenlich Interpretierung. Du arbeitest als Contractor fuer Microsoft - Guy Haycock arbeitet bei Microsoft in Redmond schon seit Jahren mit dem SBS Development Team.... hmmm lass mich mal ueberlegen wem ich glaube hier....

#26 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.294 Beiträge

 

Geschrieben 01. Juli 2005 - 13:29

Nein, nein, nein - Das ist Deine Uebersetzung - wo steht denn hier bitte ausdruecklich das man eine extra CAL braucht wenn man weitere Server anschliesst? Dieses bezieht sich auf die Workstations. Und dann Dein Argument wegen Member oder DC, wenn man ausserhalb einer SBS domaine ware, also non-SBS netzwerk, dann braucht man wohl auch keine CALs fuer einen Member Server bis er ein DC ist? - Das ist die logic die daraus folgt. So jetzt erklaer das mal.


Nicht falsch verstehen, nicht der Server braucht eine CAL, sondern jeder Client der darauf zugreift. Die dinger heissen CAL (Client Access License)!

Es hat nichts mit einer "extra" CAL zu tun. Die Nutzungsrechte sind eindeutig:

i. Anforderungen an die Windows Server 2003 CAL. Zusätzlich zu der Lizenz für die Serversoftware müssen Sie entweder eine Windows Server 2003 CAL oder eine Core CAL für jeden Nutzer oder jedes Gerät erwerben, das auf die Serversoftware zugreift oder diese verwendet, sei es direkt oder über einen Multiplexing-Service (wie nachfolgend definiert). Beispielsweise ist eine Windows oder Core CAL für jeden Nutzer oder jedes Gerät erforderlich, der/das einen der folgenden Services der Serversoftware verwendet:
• Authentifizierungsdienste (wenn Nutzer- oder Anwendungsbeglaubigungen zwischen der Serversoftware und einem Nutzer oder Gerät ausgetauscht werden),
• Dateidienste (Zugreifen auf oder Verwalten von Dateien oder Laufwerksspeicher),
• Druckerdienste (Drucken auf einem von der Serversoftware verwalteten Drucker) oder
• Remote Access-Dienste (Zugreifen auf den Server von einem entfernten Ort durch eine Kommunikationsverbindung, einschließlich einem virtuellen privaten Netzwerk.)

Jeder Zugriff auf einen Server 2003 erfordert eine Server 2003 CAL (nicht eine SBS CAL).
Hierbei ist es unerheblich ob der Server standalone, Als DC oder als Mamber in einer Domäne (auch SBS Domäne) steht.

Es gibt eine Ausnahme von der Regel:

Des weiteren müssen Sie keine Windows oder Core CAL für einen Nutzer oder ein Gerät erwerben, der/das eine gültige Small Business Server (SBS) 2003 CAL hat, auf Serversoftware zugreift, die nicht als Domain Controller arbeitet, und sich innerhalb derselben Small Business Server-Domain befindet.

Es heisst hier eindeutig (auch bei den Amerikanern) das der Server KEIN Domaincontroller in der SBS Domain sein darf.

Ich verstehe nicht was da so schwer zu verstehen ist.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#27 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.294 Beiträge

 

Geschrieben 01. Juli 2005 - 13:29

Und da wir schon dabei sind - Ich bin Ko-Autor eines Buches von Harry Brelsford, ein in USA bekannter Autor zu Small Business Server.


Das freut mich wirklich für dich, ändert aber nichts an den lizenzrechtlichen Tasachen.


Und weiter jetzt, Du wurdest doch von Guy Haycock der weltweit Microsoft SBS und Lizensierung unter sich hat angeschrieben.


Guy ist Productmanager, was mit der Technologie der Produkte zu tun hat. Die Aussage dass er weltweit die Lizenzierung unter sich hat ist falsch.

Es ist Microsoft bekannt das die Lizensierung falsch interpretiert wird und das muss endlich und auf alle Faelle richtig gestellt werden. Also bitte nicht so hartnaeckig sein weil das alles auf was Du bestehst widderrufen wird.


Es ist aber noch nicht klar wer falsch interpretiert und widerrufen muss, wir lassen das gerade von der rechtsabteilung final klären. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Das geht doch total gegen die SBS Methode - als Small Business sollen die kosten niedrig bleiben. Man kann auch nicht Domain Kontroller Rollen (FSMO roles) vom SBS Server auf andere Server verlegen, SBS bleibt die Root.


Dafür ist er halt ein SMALL Business Server, wer mit den Einschränkungen nicht auskommt muss sich halt den richtigen Server kaufen.

Und wie gesagt, die Lizensierung ist die gleiche weltweit und diesen Passus den Du andauernd zitierst sagt ueberhaupt nichts darueber das man extra CALs fuer einen Member or DC kaufen muss - das ist Deine persoenlich Interpretierung.


Die Lizenzierung ist tasächlich (was diese sache angeht) weltweit gleich wie wir gesehen haben. Ich habe bisher auch immer dargelegt warum ich (und das komplette licensing Team bei Microsoft Deutschland) der Meinung bin das es so ist wie von mir dargelegt und habe es mit den entsprechenden Auszugen aus den rechtsverbindlichen Produktnutzungsrechten belegt.

Wo sind denn (ausser den FAQs auf einer Webseite, die nicht rechtsverbindlich sind) deine Belege für die Richtigkeit deiner Meinung?
Bisher stellst du nur Behauptungen auf ohne sie belegen zu können, das ist etwas schwach.

Du arbeitest als Contractor fuer Microsoft - Guy Haycock arbeitet bei Microsoft in Redmond schon seit Jahren mit dem SBS Development Team.... hmmm lass mich mal ueberlegen wem ich glaube hier....


Auch das ist nicht ganz richtig, ich arbeite nicht als Contractor, sondern in einem Team, dass deutschlandweit unklare Lizenzsituationen (wie diese) klärt.

Wem zu glauben ist werden wir sehen, wenn die finale Antwort der rechtsbteilung vorliegt.

Ich halte euch auf dem Laufenden.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#28 Bea_Mulzer

Bea_Mulzer

    Newbie

  • 18 Beiträge

 

Geschrieben 01. Juli 2005 - 15:44

Wunderbar, ich freue mich schon auf die Antwort.

Das letzte mal wenn ich nachschaute, wurde die Software immer noch in Redmond USA hergestellt und Entscheidungen gemacht. Egal was das Deutsche Lizensierungsteam meinte.

Du baust Dein Argument auf Papier auf, und Wort puzzeln and bestehst auf was alles so in schwarz und weiss geschrieben ist. Obwohl, Du hasst mir immer noch nicht die Passage gezeigt (unter SBS) wo es ausdruecklich steht das man weitere CALs fuer additional Server kaufen muss, Du nimmst es nur an und versucht dieses schwache Argument mit der einen Passage abzustuetzen. Das wackelt.

Meine Behauptungen kommen von SBS installationen die schon durchgefuehrt sind und wo wir keine Lizensprobleme haben - normalerweise, wenn der client keine CALzum server hat, tut der server die Verbindung nicht erlauben und nix geht mehr. Aber, komischerweise, in unseren installationen koennen alle workstations mit SBS CALs auch andere DC und member server benutzen, ohne probleme. Wir brauchen nur CALs fuer Terminal Server oder Exchange selber, aber keine client access licenses fuer den server.

Habe auch festgestellt
1. das Du vorher gesagt in Post #18 das "was fuer die USA gilt muss nicht in Deutschland auch gelten" - und jetzt gibst Du doch zu das Lizensierung weltweit gleich ist, und
2. Du keine Antwort auf meine Frage hattest dass man according to deiner logic dann in einem regularen (non-SBS) netzwerk dann auch keinen CALs brauechte fuer einen member server.

Ok, wir warten bis die finale Antwort von oben kommt, und die Entscheidung wird immer noch in Redmond getroffen. :)

#29 BuzzeR

BuzzeR

    Board Veteran

  • 1.006 Beiträge

 

Geschrieben 01. Juli 2005 - 16:50

... und das noch öffentlich. Schön. ;) Mit dieser Diskussion und der Klärung von
Zuständigkeiten ist hier keinem gedient - am wenigsten Microsoft, also wenn hier schon
diskutiert wird, dann um die Sache.

Fakt ist, dass die Lizensierungspolitik seitens Microsoft ungeheuer komplex ist und
gerade bei größeren Installationen schnell unüberschaubar wird, damit ist den Admins,
also u. a. auch mir, nicht geholfen.

Freue mich aber über eine finale Klärung des hier besprochenen Sachverhaltes und
verbleibe mit

freundlichem Gruß :D

Marco

P.S.:
Hört ihr das Kichern der FSF, Linux-Community, Richard Stallman, Maddog Hall ... ? :D

#30 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.294 Beiträge

 

Geschrieben 01. Juli 2005 - 18:47

Das letzte mal wenn ich nachschaute, wurde die Software immer noch in Redmond USA hergestellt und Entscheidungen gemacht. Egal was das Deutsche Lizensierungsteam meinte.


Da hast du Recht, es geht hier ja auch nicht darum dass Deutschland andere Nutzungsrechte hat als die USA, sondern darum wie sie zu verstehen sind.

Du baust Dein Argument auf Papier auf, und Wort puzzeln and bestehst auf was alles so in schwarz und weiss geschrieben ist.


Na ja, das was geschrieben ist sind die Produktnutzungsrechte und EULAs von Microsoft, wenn die Nutzungsrechte für MS Software nicht darauf aufgebaut werden dürfen, auf was dann?

Obwohl, Du hasst mir immer noch nicht die Passage gezeigt (unter SBS) wo es ausdruecklich steht das man weitere CALs fuer additional Server kaufen muss, Du nimmst es nur an und versucht dieses schwache Argument mit der einen Passage abzustuetzen. Das wackelt.


Es geht auch nicht um den SBS sondern um den Server 2003.

Wenn du eine Windows 2003 Domäne hast brauchst du doch trotzdem, zusätzlich zu den Server 2003 CALs, Exchange CALs wenn du auf einen Exchange Server zugreifen willst und SQL CALs wenn du auf einen SQL Server zugreifen willst. Da sind wir uns doch einig oder?
Es steht bei dem Server 2003 aber nirgend dass SQl oder Exchange CALs benötigt werden. Trotzdem würdest du doch nicht behaupten dass ein Exchange in einer Windows 2003 Domäne keine weiteren CALs braucht, nur weil es bei den Nutzungsrechten für den Windows Server nicht dabeisteht, oder siehst du das anders?
Genau mit dieser Argumentation arbeitest du hier aber.

Meine Behauptungen kommen von SBS installationen die schon durchgefuehrt sind und wo wir keine Lizensprobleme haben - normalerweise, wenn der client keine CALzum server hat, tut der server die Verbindung nicht erlauben und nix geht mehr. Aber, komischerweise, in unseren installationen koennen alle workstations mit SBS CALs auch andere DC und member server benutzen, ohne probleme.


Das finde ich jetz wieder nicht so erstaunlich, denn du kannst auch auf einen Server 2003 zugreifen, wenn du keine einzige CAL gekauft hast (selbiges gilt auch für den SQL oder den Exchange), denn die einzigen Server die das vorhandensein von CALs überprüfen sind der Terminalserver und der SBS.

Wir brauchen nur CALs fuer Terminal Server oder Exchange selber, aber keine client access licenses fuer den server.


Wie du brauchst CALs für einen Terminalserver? Ich habe nachgesehen, in der EULA für den SBS steht nicht drinnen dass welche gebraucht werden, da steht nur dass SBS CALs gebraucht werden. Wie kommst du denn jetzt auf so eine Idee, dass da Terminalserver CALs gebraucht werden?
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!