Zum Inhalt wechseln


Foto

GPO Probleme mit Software Zuweisung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
56 Antworten in diesem Thema

#46 micha42

micha42

    Board Veteran

  • 1.033 Beiträge

 

Geschrieben 04. März 2005 - 13:43

Ich hatte auch schon bei Zuweisungen (ich glaube es war O2k) das Problem, dass die Nummer gebraucht wurde. Deswegen die "administrative Installation"... is ja interessant, wenn das nun unter OXP nicht mehr nötig ist
Michael
Nur wer zickzack denken kann, weiß wie der Hase läuft.

#47 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 04. März 2005 - 14:11

Bei der Zuweisung habe ich sie nicht gebraucht, aber beim ersten Start einer Officeanwendung.
Das muss man doch konfigurieren können in einer Datei zur zur unbeaufsichtigten Installation.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#48 micha42

micha42

    Board Veteran

  • 1.033 Beiträge

 

Geschrieben 04. März 2005 - 15:50

Ach so, ich hatte Dich so verstanden, dass Du die überhaupt nicht brauchtest. So wie jetzt von Dir beschrieben kenn ich s auch.
Ich hatte keine andere Lösung gefunden außer der adminInstallation. Da kann man auch Softwarepakete abwählen und so. Mit der Veritas-Software hatte ich stundenlang versucht ohne was zu finden.
Nur wer zickzack denken kann, weiß wie der Hase läuft.

#49 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 04. März 2005 - 16:02

Ich habe im Versuchsfeld auf verschiedene Rechnern zwei verschiedene Zuweisungen gemacht.

Auf Rechner 1 die Zuweisung von O2kPre. Eine Anfertigung für unser Unternehmen. Ich habe hier in der Pampa nur die Kopie davon. Diese Kopie benötigt keine Eingabe des Produktkey durch den Installateur.

Auf Rechner 2 die Zuweisung von OXP. Diese verlangt bei der Zuweisung per GPO nicht nach dem Key. Das ist erst geschehen, nachdem Word gestartet wurde.

Von der Veritassoftware habe ich ich noch eine Negativmeldung im Hinterkopf. Positives habe ich von Wininstall LE 2003 gehört. Beide Meldungen habe ich aber nicht geprüft.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#50 micha42

micha42

    Board Veteran

  • 1.033 Beiträge

 

Geschrieben 04. März 2005 - 16:19

grummelgrummelhörtmirdeneinerzu ;)
Du nimmst die CD, für die Du einen Key brauchst, machst damit eine administratove Installation (dabei wirst du aufgefordert den key einzugeben) und bekommst damit eine Quelle für weitere Installationen.
Die adminInstallation macht nix anderes als die Installationsdateien an eine andere Stelle zu schreiben und dabei die Einstellungen, die Du gewählt hast zu speichern
(Key, kein Outlook, oder was du halt so einstellst)
So, ich mach Feierabend, hab Grippe
Michael
Nur wer zickzack denken kann, weiß wie der Hase läuft.

#51 thorgood

thorgood

    Moderator

  • 2.709 Beiträge

 

Geschrieben 04. März 2005 - 16:24

Macht es wie Michael sagt und holt euch von MS die ORK Tools (Download).

Mit dem Custom Installation Wizard könnt ihr die gesamte Installation einrichten
und erhaltet eine MST Datei (Transform) die in der GPO angegeben werde kann.

#52 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 04. März 2005 - 16:38

Hallo Micha,

jetzt habe ich es kapiert. Danke.

Ich wünsche gute Besserung und ein schönes Wochenende.

Edgar

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#53 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 04. März 2005 - 16:57

holt euch von MS die ORK Tools


Danke für den Hinweis. Das ORK ist sogar auf der OXP-CD drauf.

Gibt es das eigentlich in deutsch?

Gruß
Edgar

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#54 thorgood

thorgood

    Moderator

  • 2.709 Beiträge

 

Geschrieben 04. März 2005 - 19:17

Hallo Edgar,

in deutsch habe ich es noch nie gehabt oder gesehen.

Aber eine deutsche Installation von Office XP lässt sich natürlich auch damit steuern.

Hier eine nette Anleitung
http://beqiraj.com/o...stall/index.asp

thorgood

#55 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 06. März 2005 - 11:32

@thorgood

Hallo,

danke für den Tipp und den Link. Ich denke, das ist auch für andere Member eine interessante Sache.
In den von mir betreuten Bereichen wird zur Zeit O2k verwendet. Daran brauche ich nichts ändern, sie ist mit dem MSI-Paket ohne jede Eingabe durch Zuweisung in der Gruppenrichtlinie installierbar. Für die anderen vom Unternehmen verwendeten MS-Produkte trifft das auch zu. Die OXP-Version war eine private und wurde lokal wieder gelöscht.

Wie bekomme ich den Eintrag in der Gruppenrichtlinie wieder raus? Ich weiss ja, ich bin alt, grau und eine neue Brille brauch auch, ich finde keine Möglichkeit dazu.

Dank & Gruß
Edgar

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#56 thorgood

thorgood

    Moderator

  • 2.709 Beiträge

 

Geschrieben 06. März 2005 - 11:51

Hallo Edgar,

markiere das Paket und gehe dann über das Menü
Vorgang -> Alle Tasks -> Entfernen

thorgood

#57 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 06. März 2005 - 12:12

Hallo thorgood,

was täte ich ohne dich. :)
Ich kann an das Testfeld erst morgen ran.

Dank & Gruß
Edgar

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)