Zum Inhalt wechseln


Foto

Antivirus Lösung für Exchange im sbs 2003 gesucht


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
66 Antworten in diesem Thema

#61 dermiller

dermiller

    Junior Member

  • 88 Beiträge

 

Geschrieben 04. Februar 2005 - 20:23

Ansonsten kannst du mich auch kurz im Büro anrufen wenn nötig, oder per MSN da bin ich auch gerade online. Auf jeden Fall hocke ich jetzt gerade noch im Büro (noch ca. 30 Min.).

Für den Support bei Panda brauchst du ne Kundennummer und meine kann ich dir nicht geben. Sorry ;-)

#62 WarriorHell

WarriorHell

    Board Veteran

  • 943 Beiträge

 

Geschrieben 04. Februar 2005 - 20:25

dachte die telefonnumer haette gereicht , wenn ich denen schildere das ich nur wissen will ob sbs unterstützt wird

ich finde ja auch das es unterstützt werden müsste weil exchange 2003 und srv 2003 drin steht, aber das steht bei trend auch und antwort war wird nicht unterstützt

#63 WarriorHell

WarriorHell

    Board Veteran

  • 943 Beiträge

 

Geschrieben 08. Februar 2005 - 22:20

Microsoft schluckt Antiviren-Spezialisten Sybari

Microsoft hat am heutigen Dienstag bekannt gegeben, dass der Softwarekonzern das Antivirus-Unternehmen Sybari aufgekauft hat. Mit den Tools von Sybari will Microsoft besonders Geschäftskunden vor Viren und Würmern besser schützen können. Sybaris Schwerpunkt liegt auf der Absicherung von Server-Diensten vor Viren und Würmern. So bietet das Unternehmen Antivirus-Lösungen für Lotus Domino/Notes, Microsoft Exchange, Microsoft SharePoint sowie SMTP- und Instant-Messenging-Server.

Nachdem Microsoft im Sommer vergangenen Jahres den rumänischen Antiviren-Hersteller GeCAD Software und im Dezember den Anti-Spyware-Hersteller Giant Company Software, Inc. übernommen hat, ist die Sybari-Übernahme der logische nächste Schritt: Während man mit dem GeCAD- und Giant-Know-How bereits erste Versionen eines Anti-Spyware-Tools und eines rudimentären Virenscanners herausgebracht hat, soll das Sybari-Wissen in erster Linie auf Geschäftskunden ausgerichtet sein. In Redmon bestätigte man erst vergangene Woche, dass man die Entwicklung eines eigenen Virenscanners nicht ausschließe. (pab/c't)

#64 coolskin

coolskin

    Board Veteran

  • 513 Beiträge

 

Geschrieben 17. Februar 2005 - 20:00

Hallo zusammen

Hab mir das ganze einmal durchgelesen und es wird glaub ich immer unterschiedliche Meinungen geben.
Ich arbeite in einem Mittelständigen Unternehmen mit 2 Standorten. Nun wurde die EDV zusammengelegt und die Standarte werden nun auch EDV technisch zusammengefügt. Dadurch das auch 2 Exchange liefen und keinerlei Absprache unter den Admins gab haben wir 2 verschiedene Virenlösungen. Einmal den Gelben in der Version 4.6 und Trend ScanMail.
Welches von den beiden würdet Ihr denn einsetzen? Beides sind glaube ich auch reine Exchange Lösungen. Man sollte dann doch noch eine Lösung für den Server/Client ansich einsetzen oder?

Danke für Eure Meinungen

gruß
Coolskin

#65 WarriorHell

WarriorHell

    Board Veteran

  • 943 Beiträge

 

Geschrieben 17. Februar 2005 - 20:05

gerade wieder in lanline gelesen das ein Konzept :

ein hersteller für den Server/client schutz und ein anderer Hersteller für Exchange scanning

#66 coolskin

coolskin

    Board Veteran

  • 513 Beiträge

 

Geschrieben 17. Februar 2005 - 20:50

Auch wenns nur zur hälfte hier her noch paßt .... welche Lösung für Server/Client?
Clients sollten Servermanaged sein.

Gruß
Coolskin

#67 WarriorHell

WarriorHell

    Board Veteran

  • 943 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2005 - 00:32

ok werde wohl Panda BusinesSecure Antivirus inkl. Exchange Schutz nehmen

jetzt sagte mir einer von der Hotline ich müsste keine ausnahmeliste deinieren also das mir die exchange datenbanken etc nicht gescannt werden

kann das stimmen?

habe das hier gefunden

http://enterprises.p...1512&IdIdioma=2