Zum Inhalt wechseln


Foto

Druckauftrag kann nicht gelöscht werden


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 RoterRiese

RoterRiese

    Newbie

  • 11 Beiträge

 

Geschrieben 18. September 2004 - 05:05

Ich werde noch wahnsinnig.

Im Druckmanager meines Laserdruckers von Minolta (Page Pro 1300 W) ist ein Druckauftrag der nicht gelöscht werden kann, und dadurch alle anderen blockiert.

Normales löschen klappt nicht, Computer runterfahren bringt es nicht, Drcker ausschalten auch nicht.

Brauche den Drucker dringenst, aber er rührt sich nicht.

Drehe bald durch. :(

#2 rruhe2105

rruhe2105

    Junior Member

  • 73 Beiträge

 

Geschrieben 18. September 2004 - 06:43

Wird er über Netzwerk (also direkt) betrieben, oder über einen "Server"??
Sollte ein PC als "Spooler" dienen, dann dort die Druckerwarteschlange (Dienst) beenden und anschl. neu starten.
Viel Glück!
Tschöööö
--- 210 - 215 - 216 -217- 219 -221-222 passed und wieder ein MCSE für Win2k --- ich lass es einfach gut sein! ;)

#3 RoterRiese

RoterRiese

    Newbie

  • 11 Beiträge

 

Geschrieben 18. September 2004 - 18:53

Original geschrieben von rruhe2105

Sollte ein PC als "Spooler" dienen, dann dort die Druckerwarteschlange (Dienst) beenden und anschl. neu starten.
Viel Glück!
Tschöööö



Hi rruhe2105.

Mein PC dient als "Spooler".

Wo kann ich denn die Druckerwarteschlange (Dienst) beenden?

Finde es ehrlich gesagt nicht.

#4 gismo

gismo

    Senior Member

  • 318 Beiträge

 

Geschrieben 20. September 2004 - 08:28

Grüß dich

auf den Desktop recht Maustaste auf Arbeitsplatz -> dann auf Verwaltung -> den Pfad Dienste und Anwendung erweitern -> und dann auf Dienste hier ist nun die Druckerwarteschlange als Dienst aufgeführt einfach beenden und neustarten.

Mfg Gismo
Rechtschreib- und Grammatikfehler sind gewollt und dienen zur allgemeinen Belustigung

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden:

#5 msdtp

msdtp

    Board Veteran

  • 831 Beiträge

 

Geschrieben 13. März 2006 - 09:35

Hallo,
ich habe das selbe Problem mit W2k3 server.
Allerdings reicht es nicht den Spooler neu zu starten.
Der Auftrag ist immer noch drin.
Es steht der Druckauftrag wird gelöscht und nichts passiert. Ach ja, einen Neustart habe ich auch schon durchgeführt.
Das ging unter NT immer.
Ein Computer ist ein hochkomplexes System, in dem alles Mögliche und
Undurchschaubare geschieht, so dass es an ein Wunder grenzt, wenn ab und zu tatsächlich das passiert, was passieren soll.

#6 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.478 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2006 - 09:52

Der Auftrag ist immer noch drin. Es steht der Druckauftrag wird gelöscht und nichts passiert.

Das Problem hatte ich auch. Ich habe dann die Queue vom Server genommen. Es war ein P3/800/256, wahrscheinlich einfach zu schwach als DC, DNS, FS und PS.

Gruß

Edgar

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#7 Das Urmel

Das Urmel

    Gast

  • 2.657 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2006 - 10:10

net stop spooler
%windir%\system32\spool\printers <-- alles löschen
net start spooler

Dann sollte das behoben sein.
mfg
Das Urmel
..lesen und verstehen - das Manko etlicher
... ich denke dennoch drüber nach, ehrlich :)

#8 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.478 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2006 - 10:30

net stop spooler
%windir%\system32\spool\printers <-- alles löschen
net start spooler

Dann sollte das behoben sein.

Das wird aber nicht das grundsätzliche Problem lösen, warum bleibt der Job hängen? Das ist eine Frage, wie verhindere ich das in Zukunft, das ist die andere.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#9 Das Urmel

Das Urmel

    Gast

  • 2.657 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2006 - 10:39

Du hast ja soweit Recht @lefg.
Nur zuerst einmal den aus welchen Gründen hängenden Job loswerden.

Das kann etliche Gründe haben - oft ein Clientseitig vermasselter Job oder
schrottige Treiber.
Dann kann man sich anschauen was nicht klappt, von Problemen
mit immer dem gleichen Dokument oder Job von einem bestimmten Client
bis hin zum problematischen Treiber.

Die Frage war - wie werde ich den hängenden Job los und genau das ist beantwortet worden?
mfg
Das Urmel
..lesen und verstehen - das Manko etlicher
... ich denke dennoch drüber nach, ehrlich :)

#10 msdtp

msdtp

    Board Veteran

  • 831 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2006 - 11:50

Hi,
zu schwach kann hier nicht sein.
Der DL 380 ist erst 10 Monate als und hat 2 GB RAM.
Ich habe den Drucker deinstalliert und unter andren Namen neu instaliert.
die Freigabe war dann identisch.
Jetzt funzt es erst mal wieder.
Das grundsätzliche Problem ist nicht nachvollziehbar.
Die Aufträge bleiben zufällig und egal von welchem Client oder Anwendung stecken.
Ein Computer ist ein hochkomplexes System, in dem alles Mögliche und
Undurchschaubare geschieht, so dass es an ein Wunder grenzt, wenn ab und zu tatsächlich das passiert, was passieren soll.

#11 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.478 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2006 - 12:17

Du hast ja soweit Recht @lefg.
Nur zuerst einmal den aus welchen Gründen hängenden Job loswerden.ich den hängenden Job los und genau das ist beantwortet worden?

Ich wollte dir nicht auf die Füsse treten. :)

Ich hatte den Kram ja selbst, alle Treiber an den Quellen neu installiert, auch auf dem Server. Anfangs habe ich den Server neu gestartet um den Job loszuwerden, dann den Dienst restartet, das löste das Augenblicksproblem. Dann habe ich bei Abmelden, Neustart, Anmelden den Spooler restartet, die Dateien gelöscht. Letzlich führte das bei mir zu keinem brauchbaren Endergebnis. Da ich keinen Speicher, kein Geld zur Vergügung hatte, wurden die lokalen Spooler auf Miniprintserver umgeleitet. Bis jetzt mit befriedigenden Ergebnis.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)