Zum Inhalt wechseln


Foto

neue ms prüfungen = simulationen ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
63 Antworten in diesem Thema

#61 PeterPan19

PeterPan19

    Newbie

  • 4 Beiträge

 

Geschrieben 09. April 2005 - 11:15

grundsätzlich weiss ich nicht was da bei mir schief gelaufen ist. ich dürfte wohl einer der ersten gewesen sein, der die neue 291 am Tage NULL abgelegt hat.
Ich hatte das Gefühlt dass die Simulationen gar nicht funktionieren. Ich habe gelesen, dass irgendwelche Aufgaben nur über einen von Microsoft vorgegebenen Weg zu lösen sind. (tut mir leid, ich habe bei keiner Aufgaben den Weg gefunden. Ich hatte eher das Gefühl dass da gar nichts funktionierte. "durchklickeln" hat auch nicht geholfen. - was da war werde ich wohl nie erfahren.)

ich kann mich an eine Aufgabe erinnern, die vollkommen auf Routing und RAS ging. Ein komplettes Szenario wo vier Dinge eingerichtet und konfiguriert werden sollten.
- Eine RAS-Verbindung in einem beschriebenen Umfeld... Mit Sicherheit, einem GPO, wo bestimmte Benutzer definierte Rechte bekommen sollten... etc.

Gebe zu da ist mir ein wenig die Kinnlade "gewackelt". Nachdem ich das Szenario verstanden habe ist mir absolut klar war was da zu tun ist, dachte ich: "Frisch ans Werk" und habe den Simulationsbildschirm aufgemacht und habe eine Desktopoberfläche vorgefunden. fand ich auch noch nicht sooo schlimm. Ins schleudern bin ich erst gekommen als das, was ich mir als Lösungsweg ausgedacht habe, entweder nicht verfügbar war, oder nicht funktionierte. ich habe dann eher verzweifelt rumgeklickt um zu finden was überhaupt ging. ich habe nix gefunden. dann dachte ich dass ich mit meinem Lösungsweg auf dem Holzweg bin - kann ja sein! Und habe mich wieder durch die Aufgabenstellung "gewühlt" ... nix, bin nicht drauf gekommen wie das mit den gegeben Mitteln zu lösen wäre. (Mit Mitteln meine ich einfach ein paar Verknüpfungen, und nachgebildete Systemsteuerung, die beim anklicken nicht reagierten!!!) Ich denke nicht dass ich zu den Überadmins gehöre, aber doof bin ich bestimmt auch nicht, also habe ich zwischendurch auch "Start-Ausführen" probiert, dachte dass die das über die MMC gelöst haben wollten... Stand gar nicht zur Verfügung! (Kann auch ein Griff in die "Schüssel" gewesen sein, weils der erste Prüfungstag war... keine Ahnung.)

Ich denke auf dem Wege dieser Interaktiven Prüfungen ist auch nicht (wirklich) zu erreichen, dass da tatsächliche Ausbildungs-, bzw. Prüfungsquallität abzufragen ist.

Ich strampel nun schon eine ganze Weile in dem IT-Ausbildungsjungel und mir kommt das ganze immer irgendwie an der Praxis vorbei vor. (Ich habe in einer Umschulung IT-Systemelektroniker gelernt. Damals war noch die Aufassung, dass es ein fast Studiumssersatz werden sollte um schnell an IT-Fachkräfte zu kommen. (Abbi war gewünscht.) Die war schon recht anspruchsvoll, aber vollkommen am (realen) IT-Markt vorbei. Heute ist das wohl eher zum "Telefonstrippenzieher" mutiert (O-Ton eines Personalers). Dass die früher so hohe Auffassung vom MCSE auch gesunken ist, hat sich rumgesprochen, nur in der Tasche haben ihn schon (zu) viele...

#62 PeterPan19

PeterPan19

    Newbie

  • 4 Beiträge

 

Geschrieben 09. April 2005 - 11:16

Irre ich mich, oder geht es darum ein "gesundes" (angemessenes) Verhältnis von beruflicher Bildung und marktorientierter Job -Aufnahme/-Sicherung zu erreichen. Wenn nicht, könnte man das ganze auch MCSE-Interessengemeinschaft behandeln und die Allgemeinheit könnte davon freigesprochen werden Ausbildungen zu finanzieren.
(Die Bedingungen und Schnellebigkeit des IT-Marktes sind mir absolut bewusst)

Ich habe interessante Erfahrungen über die Sicht auf die IT-Zertifizierungen durch einen amerikanischen Freund von mir. Da gilt der tatsächlich was. Aber die den dort machen haben auch andere Motivationen oder Hintergründe als hier sehr viele. (Da bekommt keiner von nem Amt 10.000 Euro um seine Arbeitslosigkeit zu überwinden und macht dann schnell mal nen MCSE.)
Wenn bei denen irgendetwas mit Manager oder Engeneer steht machen die auf wichtig.- auf "dicke Hose" :-) (Die Amis kennen das nicht wie hier Facharbeiter, Meister, Techniker, Dipl. ...
Den Einblick den ich da hatte hat mich ein wenig schockiert, denn es ist auch nicht alles Gold was glänzt. - aber so wirklich überhaupt nicht! :-)

Hier werden sehr oft die "Braindumper" auf die Schippe genommen. Wie sollen bitte einige an Praxis kommen!?! Wer bitte hat ein Netzwerk mit zig Unterdomänen zu Hause zum lernen am laufen!?! Ich bin auch kein wirklicher Freund davon, aber wenns nicht anders geht... warum nicht. Denn ohne Schein bekommt man schon gar keine Chance mal ne W2K3- Umgebung auf freier Widbahn zu sehen :-)))

In der letzten Zeit erlebe ich schon fast, dass es ein ehrgeiziger Sport geworden ist IT-Zertifikate abzulegen. (und habe dabei auch schon unfassbares erlebt! IT-Trainer haben bestimmt gute Absichten, aber wenn nach fast 4 Wochen Kurs zu der 70-291 keine Simples Netz mit den Diensten DHCP, DNS... (von VPN und RAS wollen wir mal schon nicht mehr reden) hinbekommen wird, dürfte es wohl für die Teilnehmer stark verunsichernd sein und die Leistunsträger haben, gelinde gesagt, ne Menge Kohle in den Wind geschossen. Was beleibt um da durchzukommen??? - Braindumper! Unter Umständen Teilnehmer bestanden und Statistik stimmt auch wieder. (leider bleibt dadurch alles auch so wie vorher... aber Lösung sehe ich nicht in Sicht. Es gibt nur wenige vernünftige Trainer auf dem Markt!
Klar, selber lernen! Hab ich auch vor ein paar Wochen für die 290. verdammt aufwendig wenn man das alles "nachbaut" und im Alleingang macht. - aber leider gibt es da noch den Zeitdruck.

Ich bin der Meinung dass vernünftige Grundlagenausbildungen gemacht werden müssen und viel bessere Zertifizierungsabstufungen getroffen werden müssten. (Was nützt es sich in ein paar Monaten mit "aufgeblähten" (selbstverliebten) **-Szenarien ausseinanderzusetzen und am Ende mit nem Schein rauszugehen, der aussagt, dass du ein Engeneer(irgendwas) bist.

Und auch zu den dynamischen Selbstlernen: Habe da schon verdammt viel Schaumschläger erlebt. Vor ein paar Jahren gabs noch ne Menge Jobs, wo man sich als "IT-Fachkraft" profillieren konnte... Auch das wird weniger (oder besser: es hat schon lange zurückgeschlagen) :-)))

Ich glaube schon dass mit den SIM- Prüfungen etwas an Qualität versucht wird reinzubringen. (Die Hoffnung stirbt zuletzt :-) Nur leider denke ich das das auch katastrophale Folgen haben kann. (Wirklich praxisbezogen können die ja bedingt durch die gesondert programmierte Oberfläche gar nicht sein.)

So, auch diemal möchte ich die guten Wünsche an die, die es mit den Prüfungen aufnehmen nicht versäumen.

Viel Glück

Peter

#63 Mantrid

Mantrid

    Newbie

  • 35 Beiträge

 

Geschrieben 15. April 2005 - 08:24

Hi

also ich habe ein paar Infos: Hier haben eben ein paar Leute die 290 gemacht.
Sowohl die englische als auch die deutsche Prüfung enthielt jeweils 5 Simulationen.
Der Rest Drag n Drop und Multiple Choice wie gewohnt.

Ich denke Freigaben und SUS sollte man beherrschen. :wink2: das kann nie schaden.

Und ich habe die Infos nicht vom Schwager einer Freundin meiner Schweser. Ich hab den Leuten beim Fluchen :rolleyes: über die Schulter geschaut.

Ach ja entweder sind die Simulationen total Bugy oder man muss wirklich den richtigen von MS gewünschten Weg gehen.

Mantrid
Das Leben ist sch*****, aber coole Grafik!!

210-215-216-217-218-219-220 -294 -296 LPIC1 CCNA 284/285 is coming

#64 try_to_find

try_to_find

    Member

  • 235 Beiträge

 

Geschrieben 18. April 2005 - 09:11

[...]
Ach ja entweder sind die Simulationen total Bugy oder man muss wirklich den richtigen von MS gewünschten Weg gehen.

Mantrid


Hi,

na da bin ich aber froh, dass es bei MS immer nur einen Weg gibt etwas zu tun. ;)

try_to_find