Zum Inhalt wechseln


Foto

Ping auf Mac Adresse?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 MIC_BAC

MIC_BAC

    Junior Member

  • 94 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2004 - 13:53

Hallo,

folgendes Problem:

Ich habe hier ein Drucker mit einem fest eingebauten LAN Adapter und den will ich nun ins Netzwerk bringen. Leider ist der LAN Adapter fest vorkonfiguriert. Um Einstellungen vornehmen zu können muss ich über eine IP auf den Drucker zugreifen. Das ist mein Problem keiner hier kann mir die IP nennen.

Nun meine Frage:
Mir ist die MAC Adresse des Druckers bzw, des LAN Adapters bekannt. Kann ich die nicht vielleicht auch anpingen. Ausprobiert hab ich das schon aber irgendwie klappt das nicht.

Bin für jede Hilfe dankbar.

mfg

Michael

#2 grizzly999

grizzly999

    Board Veteran

  • 17.691 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2004 - 13:57

Eine MAC kann man nicht pingen, logisch ping ist was auf Layer3 :rolleyes:

Mache eine Kommandozeile auf und gebe dort ein:

arp -s <Wunschip des Druckers> <MAC des Druckers>

Pinge nun die Drucker-IP an. Jetzt sollte er mit dieser IP ansprechbar sein.

grizzly999
MVP [Windows Server - Directory Services]
www.ServerHowTo.de -Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!

#3 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.479 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2004 - 16:07

Hallo,

den von Grízzly999 vorgeschlagenen Weg finde ich sehr interessant.
Gibt es für den Drucker keine Netzwerkinstallationsoftware oä. Bei den von uns verwendeten HP-Geräten ist das so.

Gruß
Edgar

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#4 Lucyyyyyy

Lucyyyyyy

    Junior Member

  • 110 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2004 - 16:46

ich halte das für absoluten schwachsinn... ich meine das das so sein soll

wie alt ist denn der drucker mit dem lan adapter?

normaler weise ist das so, das du den drucker, wenn er durch ein netzadaptermodul erweiterbar ist, du ihn auch direkt am drucker.
konfigurieren können musst.

seid wann muss sich ein netzt einem einzelnen gerät anpassen, man stelle sich vor, das die fest vergebene ip adresse des druckers reinzufällig die des DC ist.... und schon ändre ich die ip adresse des DC damit mein drucker läuft ^^ ...nenene

was sagt das internet zu diesem druckermodell, oder wie der sich konfigurieren lässt.

ich kann mir das nicht vorstellen was du da schreibst, ... denn wenn festvorgegebene ipadresse und netzmaske notwendig sind um den drucker zu betreiben, ...gute nacht
... muss man dann um den drucker zu betreiben sein netzwerk diesem anpassen oder wie? ...

##### ich nehme mal auseinander ...
Leider ist der LAN Adapter fest vorkonfiguriert.
-----> eigentlich unmöglich, wurde höchstens irgendwanneinmal auf eine feste ip fest eingestellt ...
-----
Um Einstellungen vornehmen zu können muss ich über eine IP auf den Drucker zugreifen.
----> ja das ist üblich, da viele dieser kleinen printserver in der regel über ein webinterface konfigurierbar sind, bzw. spezielle tcp/ip basierte tools benutzen.
man muss also demzufolge ersteinmal die wahl haben, die ip einzustellen, wie also soll das gehen? , wenn nicht direkt am gerät? ...was ist wenn der hersteller nen klasse B netz vorgibt, ich jedoch erstmal keins habe? ...fange ich erstmal an rumzubasteln? ...
---
mit arp -s kommst du auch nicht weiter, das erzeugt nur fehlerhafte statische einträge, da deine eigentliche ip ja nicht bekannt ist ...
dazu schmeiss ich mal "man in the middle attack" ...arp fälschung, spoofing ... so in den raum, ...denn nix ist oder wäre dann so , wie es eigentlich sein sollte ...

erzeuge ich quasi den statischen eintrag, der besagt das meine IP adresse, die mac-adresse eines bekannten wichtigene DNS servers ist ...na dann gute nacht ^^
der nachteil halt aller statischen einträge gell?

----
meine frage, gibts da einen, der als letztes auf ihm gedruckt hat? ...vielleicht hält irgendein router im netz die ip noch im arp cache ...

ansonsten recherchieren nach konfiguration dieses druckers im inet...

so long
NUR wer gegen den Strom schwimmt, wird die Quelle erreichen...

#5 Damian

Damian

    Moderator

  • 9.300 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2004 - 17:59

@ Lucyyyyyy.

Ok, wieder abgeregt? Wieder alles grün? ;)

Der statische Eintrag mit arp -s wird nur temporär erzeugt, um einen Config-Zugriff auf den Drucker zu bekommen. Und wer solche Arbeiten in seinem Netz durchführt, der weiß auch, welche IP´s er nicht nehmen darf.

Wozu also deine Gardinenpredigt?

Damian
www.serverhowto.de - das Howto-Projekt des MCSEboard.de

#6 grizzly999

grizzly999

    Board Veteran

  • 17.691 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2004 - 18:21

@Luccyyyyyyyy, bischen daneben, wa :suspect:

grizzly999
MVP [Windows Server - Directory Services]
www.ServerHowTo.de -Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!

#7 Lucyyyyyy

Lucyyyyyy

    Junior Member

  • 110 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2004 - 18:23

...hehe ...jo alles grün ^^ ...wie imma :)

watt heisst hia eigentlich abgeregt... dazu müsst ich mich erstmal aufgeregt haben ^^

datt des "nicht wirklich" statisch iss, wie in dem sinne nen Ip-eintrag in der hosts datei, ist mir schon klar, ...
iss ja schliesslich auch nur nen cache ;) ...

frage: ...es gibt dienste, die arp - technisch tatsächlich ...schoooon statische einträge führen können, oder? ... ;)
in dem sinne ist aber dieser eintrag bis zum neustart des rechners schon statisch oder? ...also brauchen wir die frage wie temporär dieser eintrag nun tatsächlich ist, ja zum glück nicht klären ...

und nen bissel action im forum iss doch was feines ^^

aber vielleicht damian, hättest dich mal nicht über meine gardinen-prädigt ausgelassen, sondern lieber nen konstruktiven beitrag geleistet, so unkonstruktiv meiner auch erscheinen mag, datt hätte mehr geholfen...

gibts hier eigentlich ausser den forum regeln auch ne forum polizei? ...

also erklär mir lieber wie das so funzen soll ^^, ich meine mit arp -s ...

wie kommt der arme man nun ip technisch an seinen drucker ran?

sag mir jetzt nicht durch diesen statischen arp eintrag... ...sorrry statischen arp eintrag ...

ich dachte das funzt so ...
arp auf die broadcast ...
arp who has 192.168.0.5
arp reply 192.168.0.5 is-at 0:a:27:e2:ef:46

so und weiter? ;)

P.S. habe doch keinen angegriffen oder fertisch gemacht, also wem sollte ich denn ne prädigt halten wollen?
ansonsten... straft mich wegen meines halbwissens ^^, aber ich vertrete nur die meinung das er so net weiterkommt, solange nicht wiederlegt, ich festhalten werde ... nicht mehr und nicht weniger ^^

achja, für evtl. angriffe bzw. wenn es so aussieht , entschuldige ich mich, des iss wirklich net beabsichtigt, ...beabsichtigt gewesen ...

gibts ne stelle in dem text die diese reaktion der herren moderatoren hervorgerufen hat? das könnte ich evtl. noch klären ...

achja, nicht zu vergessen, das man auch mit halbwissen versuchen kann zu helfen, oder durch folgende kritiken lernen kann ...

http://www.ks.uni-fr...ing-handout.pdf
so long
NUR wer gegen den Strom schwimmt, wird die Quelle erreichen...

#8 grizzly999

grizzly999

    Board Veteran

  • 17.691 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2004 - 18:35

Okay wie geht das mit arp -s?

Einige Geräte, dazu zählen bekanntenmasen Printserverboxen und teilweise auch Drucker mit NIC (möglicherweise aber nicht alle), kommen mit einer Konfiguration aus dem Werk, in der meist keine Adresse eingetragen ist. Man braucht dann immer andere Protokolle oder herstellerspezifische Software, mit der man dann auf das Gerät kommt, um es zu konfigurieren. Deshalb hat sich irgend jemand Schlaues mal einfallen lassen, dass man da dem IP-Stack was einprogrammieren könnte, dass nämlich in einer "Grundeinstellung" (wie die hergestellt wird und exakt aussieht???), wenn ein ICMP Echo Paket an die eigene MAC mit einer bestimmten IP kommt, man aber überhaupt keine IP hat, das Gerät sich diese IP einträgt. Das geht offensichtlich - selber schon getestet - nur wenn das Gerät sich in dieser Grundeinstellung befindet. Hat das Gerät eine zugewiesene IP, dann geht das nicht mehr, erst nach dem Resetten in den Factory Default. Geht auch nur bei den dafür vorbereiteten Geräten, PCs usw. sind da außen vor (logischerweise), meist Geräten, die eben ohne Konsole auf eine IP gebracht werden müssen.
Probiere es aus, das Vorgehen steht auch meist in den Handbüchern drin, am ehesten bei Druckerboxen.

Sorry wenn ich entrgegen meiner Gewohnheit hier nur etwas vage die dahintersteckende Technik beschreiben kann, das ist aber das, was man nachlesen kann und ich in der Praxis oft genug gemacht habe ;)

grizzly999
MVP [Windows Server - Directory Services]
www.ServerHowTo.de -Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!

#9 Lucyyyyyy

Lucyyyyyy

    Junior Member

  • 110 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2004 - 18:50

na das klingt ja schon besser und netter, als "@Luccyyyyyyyy, bischen daneben, wa "

ok ok ist interssant, weiss man aber auch nur wenn man schoneinmal in die verlegenheit kam, ich nicht ;) , ...und es gibt so und so keinen menschen, der alles weiss.

aber ich dachte immer das ethernet sprich arp schon die unterste protokoll ebene ist, ... ein icmp paket, von mir aus icmp request/echo ebene höher liegt, also IP.

pinge ich also ne adresse an, folgt (jenachdem wie konfiguriert) auch ne arp anfrage.

nagut, ...was spezielle protokolle und tools betrifft...mag sein, ...doch ich las, das der gute mann mit IP an seine drucker kommen möchte.
ich denke noch immer das des so unmöglich ist.

also dieser kleine printserver / netzadapter muss also irgendeines protokolles mächtig sein, was er hat ist nur die mac.

ohne im internet zu recharchieren wie er des teil zu bedienen hat, hat er jedenfalls wenig erfolg...

aber danke für deinen beitrag, des muss ich mir mal reinziehn ...
was diese druckerboxen betrifft, ...kenne ich nur so, das sie am drucker selbst resttet werden können , fest eingestellt werden, bzw. protokolle wie dhcp effektiv nutzen ...

es mag viele protokolle geben, die auf TCP/IP aufsetzen .... aber ne adresse braucht man schon ... und an die kommst ja so net ran.

aber wenn ich dich richtig verstanden habe, dann gaukle ich also arp ne ip vor mit dieser mac ja? ... und zuguterletzt landet von mir aus ping auf diese mac und schon hat die drucker nic diese vorgekaulte IP ?
NUR wer gegen den Strom schwimmt, wird die Quelle erreichen...

#10 grizzly999

grizzly999

    Board Veteran

  • 17.691 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2004 - 19:08

na das klingt ja schon besser und netter, als "@Luccyyyyyyyy, bischen daneben, wa "

Sorry, ziehe den zurück und entschuldige mich ;)

aber ich dachte immer das ethernet sprich arp schon die unterste protokoll ebene ist, ... ein icmp paket, von mir aus icmp request/echo ebene höher liegt, also IP.

Dem ist auch so, MAC -> Layer2, ICMP, IP und ARP Layer 3.
Und auch eine Drucker, eine Printerbox und andere Geräte, die IP-Adressen haben können, haben ein vollwertiges TCP/IP-Protokoll bekommen.

pinge ich also ne adresse an, folgt (jenachdem wie konfiguriert) auch ne arp anfrage.

Normalerweise ja, sofern die Adresszuordnung nicht schon im ARP-Cache liegt, dann bleibt der ARP-Request aus, weil die Zuordnung schon lokal vorhanden ist
Genau DAS ist aber der Trick: Auf einen ARP-Request würde das Teil nie antworten, weil es hat ja keine IP-Adresse. Mit arp -s lege ich die MAC mit zugehöriger (Wunsch-)IP-Adresse in den ARP-Cache rein, der ARP-Request, der eben nie nicht beantwortet werden würde, bleibt aus. Stattdessen wird sofort das ICMP Paket verschickt. Die NIC des Ziels prüft die MAC-Adresse, die stimmt, und gibt das Segment nach oben zu IP. IP prüft die DST-IP und müsste eigentlich das Segment verwerfen, weil es ja keine eigene IP hat. Und ich vermute, dass genau dort programmiertechnisch eingegriffen wurde. Statt das Segment zu verwerfen geht das Gerät her und trägt sich die IP ein, weil es muss ja für mich sein, denn Layer 2 hat ja die MAC geprüft. Dies geschieht aber nicht, wenn schon eine IP-Adresse eingetragen wurde.
Das ist übrigens einer der wenigen Fälle, wo trotz CIDR die alte Klassierung der Adressen noch durchscheint. Es wird ja im Frame keine SubnetMask mitgeliefert, welche soll sich das Gerät jetzt eintragen?! Es greift dabei auf die alte Klassierung zurück, also eine 10.1.1.185 würde das Gerät sich mit 255.0.0.0 eintragen.

grizzly999
MVP [Windows Server - Directory Services]
www.ServerHowTo.de -Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!

#11 Lucyyyyyy

Lucyyyyyy

    Junior Member

  • 110 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2004 - 19:38

entschuldigung gerne angenommen, wenn auch nicht nötig gewesen wäre :)

da moderatoren ja vorbildwirkung haben, und sich weniger "frechheiten" rausnehmen können ...GG, denke ich mal, geht des schon in ordnung ...

ich würde mich gerne morgen nochmal zur thematik äussern ^^, hatte nen anstrengenden tag und der muss ja so nicht enden :) ...

die mir aufgekommenden ungereimtheiten lasse ich mir morgen auf arbeit durch den kopf gehen, ...und dann hoffe ich das ich wieder ruhig schlafen kann :), ...bin sensibel und eigentlich nen ganz lieber ^^ :) , ...manchmal frech und rebellisch, aber das sollte man sich als 6 sterne member noch leisten dürfen ^^, ...

so ich zogge jetzt TFT WC3 zur entspannung, wünsche nen netten abend, bis morgen in diesem thread ^^
NUR wer gegen den Strom schwimmt, wird die Quelle erreichen...

#12 Old Sam

Old Sam

    Member

  • 192 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2004 - 19:42

Hallo MIC_BAC!

Nach der Grundlagenstunde :) noch folgendes:

1. grizzly999´s Weg mit arp -s ist sehr gut
2. mach es so :)

3. spässle g´macht (2. mach es so :))

Spass beiseite. Falls es mit dem arp Befehl nicht klappt, kann es u.U. daran liegen, daß deine Printernic schon mal einen IP hatte und die nun im NV-RAM abgespeichert hat. Manche Printernics brauchen dann mal einen Reset (wie wir alle :D ). Wie auch immer, wäre es sehr hilfreich, wenn man wüsste welchen Printer du konfig. willst.
Poste das doch mal.


cu
Have a nice day!