Zum Inhalt wechseln


Foto

Exchange - Doppelte EMails


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 wean

wean

    Senior Member

  • 410 Beiträge

 

Geschrieben 14. November 2002 - 08:46

Huhu,

ich stehe vor einem Problem.

Szenario:
Zwei Domänencontroller
Reine Windows 2000 Umgebung
Auf dem ersten Domänencontroller läuft POP-Weasel
Auf dem ersten Domänencontroller läuft Exchange2000 Server
Sammel-POP3 Postfach im Internet

Auf dem POP3-Sammelpostfach laufen sämtliche Aliase auf (egal, welcher Alias verwendet wird). Popweasel holt diese ab und stellt diese dem Exchange Server zu. Der Exchange Server liest dann den Header aus und ordnet die EMails den EMail-Adressen, welche den Benutzern im AD zugeordnet sind, zu.

Nun geht es um einen Benutzer, welcher zwei EMail-Adressen hat. Adresse1@domain.com und Adresse2@domain.com. Hierbei ist die Adresse1@domain.com seine Standard-Adresse. Merkwürdiger Weise kommen die EMails alle doppelt an. verschickt man über extern eine Adresse an: Adresse1@domain.com, so findet man die soeben verschickte Mail zweimal in dem Postfach des Benutzers. Guckt man sich den Header beider EMails an, so steht bei beiden jeweils unter "TO:" die Adresse "Adresse1@domain.com". Beide EMails haben jedoch unterschiedliche MessageID's, aber wurden laut Header zur gleichen Zeit versendet und zugestellt - Warum? :-)

Ausserdem verhält sich Outlook ein wenig merkwürdig. Öffnet man eine ungelesene EMail, so wird sie als "gelesen" markiert. Kurz darauf erscheit diese eben gelesene EMail wieder als "ungelesen". Löscht man eine der doppelt eingegangen EMails, so kommt nach kurzer Zeit wieder eine Kopie herein. Das geht fortlaufend so weiter...

Bei anderen Benutzern, welche auch zwei EMail-Adressen haben, tritt dieses Phänomen nicht auf (?)

Leider ist das wieder einmal ein Kunde von uns und der Benutzer, um den es da geht die Sekretärin des Geschäftsführers. Schnelle Hilfe wäre natürlich gut. Vielleicht hat ja jemand so etwas schon einmal gesehen. :-)

Gruss Andy
It's not a bug, it's a feature
--
mcse

#2 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 14. November 2002 - 09:19

Exchange Server ist nicht als Client für POP3 gedacht, sondern für Mailserver fürSMTP und das hat seinen Grund.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#3 wean

wean

    Senior Member

  • 410 Beiträge

 

Geschrieben 14. November 2002 - 09:35

Deswegen ja der Popweasel....
It's not a bug, it's a feature
--
mcse

#4 wean

wean

    Senior Member

  • 410 Beiträge

 

Geschrieben 14. November 2002 - 09:40

Ausserdem tritt das Problem ja nur bei einem Benutzer auf. Bei allen anderen funktioniert die ganze Sache reibungslos. Darüber hinaus habe ich ja auch nicht erwartet, dass genau DU mir hilfst.

Solltest Du noch hilfreichere Ratschläge, wie Deinen letzten haben, kannst Du diese ja gerne beitragen.

Informationen über den PopWeasel findest Du unter: http://www.mailgate.com
It's not a bug, it's a feature
--
mcse

#5 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 14. November 2002 - 09:54

Erste Verwarnung wegen undisziplinierten Verhaltens gegenüber einem Moderator! :mad: :suspect:
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#6 wean

wean

    Senior Member

  • 410 Beiträge

 

Geschrieben 14. November 2002 - 10:09

Mir brachte halt Dein Ratschlag nicht allzuviel. Denn das Produkt Exchange 2000 Server ist natürlich nur als MailServer für SMTP gedacht. Gut, mag Gründe haben. Aber mit ein wenig Tüftelei funktioniert es eben auch mit einem POP3-Postfach. Denn Popweasel unternimmt nichts anderes wie, das zu simulieren, wofür Exchange Server 2000 eigentlich gedacht. Exchange merkt also den Unterschied gar nicht :-)
Man muss ja nicht immer alles so verwenden, für was es ursprünglich gedacht ist. Oder hast Du noch nie mit einer alten Zahnbürste Schuhe geputzt? (Gut, vielleicht ein blödes Beispiel) :o)
Und "nur" weil Du Moderator bist, sehe ich dennoch nicht davon ab, Dir das mitzuteilen. Schliesslich war ich ja höflich. Aber das
klären wir lieber nicht hier. Evtl können wir uns ja im Offtopic weiterzanken oder das ganze bei nem Bierchen klären (Vorrausgesetzt, Du wohnst in München)

Never argue with an ***, they drag you down...... Warum tust Du es dennoch? :o)

Gruss Andy
It's not a bug, it's a feature
--
mcse

#7 boardadmin

boardadmin

    Administrator

  • 2.870 Beiträge

 

Geschrieben 14. November 2002 - 10:23

Klärt den Rest per PN.

Moderatoren beleidigen scheint Volkssport geworden zu sein.

Ohne die freiwillige und natürlich entgeldlose Hilfe von Moderatoren wird das Forum geschlossen und weg sind wir - das wollt ihr? :suspect: :rolleyes:

#8 wean

wean

    Senior Member

  • 410 Beiträge

 

Geschrieben 14. November 2002 - 11:41

So viel dazu :-)

An Lösungen wäre ich dennoch interessiert :p
It's not a bug, it's a feature
--
mcse

#9 Lian

Lian

    Moderator

  • 19.990 Beiträge

 

Geschrieben 14. November 2002 - 15:30

@wean: Hoppla, so kenne ich Dich ja gar nicht ;)

Egal, Schwamm d'rüber.


Puh, nix Wissung, hat jemand anders was dazu?
–––
Microsoft MVP [Cloud and Datacenter Management - High Availability]

#10 reinersw

reinersw

    Expert Member

  • 635 Beiträge

 

Geschrieben 14. November 2002 - 18:57

Hai zusammen,

klinkt Euch wieder ein. Das tut nicht Not und ist überdies unnötig wie ein Kropf. Nehmt doch nicht alles so bierernst. Das zeigt mir doch, dass Ihr alle noch ein wenig zu jung seid. Mit der Zeit kommt die Erfahrung und die macht alles etwas distanzierter.

Zur Sache:
Ich kenne dieses "Popwiesel" nicht, aber der Unterschied zu anderen POP connectoren wie ppdev oder popcon kann nicht gross sein.

Ich kenne das Verhalten bei anderen Situationen und wir konnten das nie klären - übrigens auch nicht mit Hilfe der Programmautoren - weshalb das so ist.
Wenn alle Aliase und auch die Zustelloptionen gleich konfiguriert sind, dann kann das tatsächlich auch am smtp Verhalten liegen, wenn Mails beim Provider abgeholt werden. Das habe ich auch schon erlebt. Das ist nicht zu klären, es sei denn, der Benutzer erhält ein neues Postfach mit - sehr wichtig: absolut neuen Kennungen verpasst. Sonst merkt sich Exchange die alten fehlerhaften Eintragungen und es wird nimmer mehr was draus.

Wie gesagt: da haben sich schon Admins mit jahrzehntelanger Erfahrung die Nase blutig probiert.
Was auch noch sein kann ist ein Fehler in Exchange; das haben wir bis heute nicht herausgefunden. Ich kann von - Gott sei Dank -einem einuzigen Fall berichten, bei dem Exchange neu aufgesetzt werden musste. Und das nach wochenlangen Versuchen mit und ohne Hotline der Hersteller. ** sei doch immer noch Dank.
Ich würde an Deiner Stelle diese Merkwürdigkeit gegenüber dem Kunden so verkaufen, als dass es da noch mehr Probleme gegeben hatte, die jedoch aufgrund Wissen und Können von Euch bereits im Vorfeld behoben wurden. Das macht auch deutlich, dass Fachleute gebraucht werden, auch wenn diese nicht alles lösen können. -> positives Verkaufen.
Tut mir leid, wenn nicht mehr rüber kommt.

reinersw


---------------------------------------
knapp daneben ist auch vorbei

#11 wean

wean

    Senior Member

  • 410 Beiträge

 

Geschrieben 15. November 2002 - 06:38

Hi Rainer,


klingt alles ziemlich dramatisch aber hat mir schon geholfen. Ein Bekannter meinte, es läge unter umständen daran, dass POPWeasel beim Abholen der EMails evtl unterbrochen wird (Router etc). Und er es evtl nicht mehr schafft die EMails vom Server zu löschen, nachdem er sie abgeholt hat. Somit taucht exakt die gleiche EMail beim nächsten Mal Post holen erneut auf. Aber dass muss ich mir beim Kunden mal alles ganz genau angucken. Und falls nicht probier ich's über's "positives verkaufen" :-)

Danke jedoch für Deine Bemühungen :-)

pfiddi

Gruss Andy
It's not a bug, it's a feature
--
mcse