Zum Inhalt wechseln


Foto

LAN-Problem

Windows XP

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
78 Antworten in diesem Thema

#1 Headbanger

Headbanger

    Newbie

  • 63 Beiträge

 

Geschrieben 17. Oktober 2002 - 21:29

moin ihrz,

also hier nochmal klar und deutlich,im vorigen thread wohl eher etwas "undurchsichtig" beschrieben:

Ich habe 2 Rechner, der eine hat WinXP Pro, der andere Win98SE.
Beide sind über ein 1:1-Kabel mit einem noName - Router verbunden, Internetverbindung klappt hervorragend, mit IE surfen,ICQ,etc.. :D
So,das eigentliche Problem aber:
die NETZWERKFÄHIGKEIT!!!!
Da geht gar nix...weder in der Netzwerkumgebung, noch die gezielte Suche nach den Rechnern ist erfolgreich, ganz zu schweigen vom anpingen... :confused: :cry:
Kann mir da irgendjemand helfen??? :wink2:
[Zu bemerken sei jedoch,dass die Software LAN-Guard,den Rechner findet...]
Eigenschaften von TCP/IP \ Alternative Konfiguration ->> IP= 192.168.1.2 [XP-PC] und 192.168.1.3 [98se-PC]
Subnet Mask bei beiden Rechnern 255.255.255.0 , DNS Server auf beiden auch gleich..[212.185.249.180.aber nich so wichtig] und Standardgateway ist die IP des Routers [192.168.1.1]
Hoffe mal,dass ist ausführlich genug..Haupziel ist eigentlich,dass die Rechner untereinander Daten austauschen können..MP-Gamez sind nochnichmal so wichtig..

MfG Headbanger

P.S. Falls ihr noch weitere Infos benötigt, dann meldet euch hier im Forum
P.P.S. Habe bereits auf der site www.adsl-support.de gekuckt :D

#2 nerd

nerd

    Moderator

  • 6.989 Beiträge

 

Geschrieben 17. Oktober 2002 - 21:36

Hi,

hast du die Firewall von XP mal abgeschaltet?

Gruß

:: www.ServerHowTo.de - Das MCSEboard.de HowTo Projekt!
:: www.SECURITY-BLOG.EU - DER Security BLOG!


#3 Erich_F

Erich_F

    Board Staff

  • 607 Beiträge

 

Geschrieben 18. Oktober 2002 - 06:31

Hi,

hast Du auch eine gleichlautende Arbeitsgruppe?

XP ist da manchmal ein bisschen zickig und schluckt es erst beim 2-ten mal. Am sichersten funktioniert es noch, wenn mit dem Assistenten das Einrichten vorgenommen wird, aber auch da muss man manchmal noch von Hand nacharbeiten.
Einfache Datei- und Drucker-Freigabe sollte auch aktiviert sein.

cu Erich_F

hex math would be easier if i had 16 fingers


#4 Headbanger

Headbanger

    Newbie

  • 63 Beiträge

 

Geschrieben 18. Oktober 2002 - 19:36

Danke ihr zwo,aber beide Rechner liegen in der gleichen Arbeitsgruppe.
auch die XP-Firewall hab ich direkt nach der Installation weggemacht,verlass mich da lieber auf "normale" firewalls.
Allerdings dass mit den Bentuzern kreig ich nich ganz auf die Reihe...ich soll auf dem XP Rechner ein Konto einrichten mit Namen "xyz" und auf dem 98se Rechner ein Konto einrichten?
Bei 98se gibs doch sowat noch gar nich mit Benutzerkonten etc....

Weitere Hilfe immer gerne gelesen..bleibe weiterhin erreichbar hier im forum,icq und email..

#5 Nonaminus

Nonaminus

    Gast

  • 306 Beiträge

 

Geschrieben 19. Oktober 2002 - 18:32

Zuerst dein LAN Problem. Am einfachsten schaust du mal die Sicherheitseinstellungen deines freigegeben Ordners an. Kann da jeder drauf zugreifen??? Falls nicht, sollte es zumindest der User vom W98-Rechner.
1. Kannst du die Rechner anpingen??
2. Sehen sich die Rechner in der Netzwerkumgebung???

Wegen edonkey: Das geht nur, wenn dein Router entweder PAT/NAT oder eine DMZ unterstützt.

Hier muss du

Port 4661 TCP
und 4662 UDP (manchmal auch 8072)
auf die IP deines Donkey-Rechners legen.
Oder eben alle Ports :-)))
Nonaminus

1. Computer sind eine Arbeitserleichterung
2. Die Erde ist eine Scheibe

#6 Headbanger

Headbanger

    Newbie

  • 63 Beiträge

 

Geschrieben 19. Oktober 2002 - 21:45

Danke,wegen edonkey muss ich nochmal kucken,werds mal probieren mit dem 8072er Port,so weit ich des gesehen hat unterstützt der Router DMZ...
So,und in Bezug auf das ****-LAN Prob:

1. Rechner lassen sich nicht anpingen
2. PC´s sehen sich nicht in der Netzwerkumgebung...den 98se Rechner konnte ich bis jetzt nur über die Software LAN-Guard sehen..was nicht wirklich viel bringt...

Ich hab echt langsam keine Ahnung mehr,warum dass nicht funzt...normalerweise müsste der XP Rechner zumindest den 98se Rechner sehen und zugreifen,andersrum könnte man noch sagen es liegt an dem Gepienze mit den Benutzerkonten...

MfG Headbanger

#7 reinersw

reinersw

    Expert Member

  • 635 Beiträge

 

Geschrieben 20. Oktober 2002 - 11:06

Hai,
ist denn noch niemand auf das Kabel gekommen?
Es kann keine Einstellungssache sein, wenn sich Rechner im selben Netz nicht sehen können. Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind: Gleiche IP/Subnetz, Arbeitsgruppe, dann ist auf jeden Fall der ping möglich.
Es sei denn, da wurde eine Firewall installiert!? :cry:

reinersw


---------------------------------------
knapp daneben ist auch vorbei

#8 Jalla

Jalla

    Newbie

  • 4 Beiträge

 

Geschrieben 20. Oktober 2002 - 12:24

Hallo,

:) zuerst mal zu deinem Router:

Der Router funktioniert ja als Gateway für das Internet.
IP 192.168.1.1
Der Router bekommt nach Einwahl ins Internet eine IP vom Provider und eine DNS Adresse zugewiesen, die er auch an die Clients weitergibt... vorrausgesetzt

:) Client Konfiguration:
DNS Adressen sind nicht manuell sondern auf
"Automatisch beziehen" eingestellt.
Vorteil: Wenn ein DNS Server down ist oder zuviel Anfragen hat,
so bekommt dein Router, die Adresse des Backup DNS Servers, womit deine Anfrage schneller bearbeitet werden kann.
(Warum? siehe weiter unten)

:) Du siehst die Rechner nicht in der Netzwerkumgebung:

Die standart Konfiguration der Clients beinhaltet lediglich das TCP/IP Protokoll das für die Kommunikation zuständig ist (durch IP Adressen).
Damit nun auch deine LAN Namens Auflösung klappt, musst Du ein Protokoll installieren, das diese Funktion unterstützt, ohne einen zusätzlichen DNS Server zu installieren.

:) Das Protokoll heisst bei Win2k und WinXP:

NWLink IPX/SPX Netbios - kompatibles Transportprotokoll

zu installieren unter:

rechtsklick auf Netzwerkumgebung --> Eigenschaften
rechtsklick auf deine Lan Verbindung (deine Netzwerkkarte)
--> Eigenschaften
Installieren-->Protokoll--> NWlink IPX/SPX......

Dieses Protokoll ist vergleichbar mit den Protokollen unter WIN98

IPX/SPX und Netbeui
die du beide auf dem Win98 Rechner installieren musst.

Neustart bei Win98 wird verlangt bei Win2k nicht.
Mach ihn aber bei beiden.
(Lass beim Suchen der Namen etwas Zeit, dem beim ersten Mal dauert es ein wenig, bis die Routing Tabellen deines Routers und deines PC aktualisiert sind)

:) So nun nochmal zum DNS:

Stelle bitte bei beiden PC`S die DNS Optionen auf "Automatisch beziehen" damit die Rechner nicht auf die Idee kommen erst extern nach deinen Rechner (NAmen) zu suchen.
Normalerweise nicht notwendig, aber bei Win XP bin ich nicht sicher.

:) Was das anpingen der Rechner angeht:

sollte funktionieren, überprüfe aber nochmal die schreibweise der IP`S und die funktionalität der Kabel. Es gibt LED´S die es anzeigen.

:) Zugriff auf andere PC im LAN:

Von WinXP auf WIN98 kein Problem, du solltest nur vorher einen ordner oder Datenträger freigegeben haben.( Standart Freigabe: Rechtsklick "Freigabe"--> Freigabe als... reicht völlig aus):

:) Von WIN98 zu XP etwas Problemmatischer:

Ordner freigeben und auf die Berechtigung achten.
Wenn "Jeder" drin steht ist es ok.

Vom LAN aus musst Du dich als Benutzer an der XP Maschine anmelden:
Wenn Du selbst nur das machen willst, dann brauchst du keinen zusätzlichen Benutzer unter XP einrichten, sondern meldest dich
als "Administrator" an und benutze das Passwort das du bei der Installation angegeben hast.
Achte bitte auf die genaue Schreibweise
Dann solltest Du die freigegebenen Ordner sehen.

Noch Fragen oder klappt etwas nicht, so antworte bitte auf mein Eintrag ich werde dann darauf aufmerksam gemacht.

Gruss
JALLA

#9 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 20. Oktober 2002 - 13:16

Mein lieber Jalla,

deinen Aussagfen zu DNS muss ich leider massiv wiedersprechen.
NWLinkIIPX/SPX und NetBios heben nichts mit DNS zu tun.
IPX/SPX ist das Novell Protokoll und NetBios und NETBeui hat MS früher genutzt.

Damit sich die Rechner gegenseitig sehen benötigst du einen DNS Server im eigenen Netz, der die IP-Adressen den Rechnernamen zuordnet. Das passiert alles über TCP/IP. Wenn kein DNS Server im eigenen Netz ist, handeln die Peer to Peer clients selbst aus wer die Liste der Rechnernamen verwaltet. Das kann eine ganze weile dauern. Folglich die beiden Rechner mal eine Zeit lang gemeinsam laufen lassen, dann sollten sie irgendwann in der Netzwerkumgebung zu sehen sein.
Die Option "DNS-Server automatisch beziehen" funzt nur in Netzen, in denen DHCP läuft. Auch hierzu ist ein Server notwendig. Lediglich die Verbindung ins Internet benötigt die Einstellungen IP-Adresse und DNS automatisch beziehen. Der Einwahlserver des Providers stellt diese Angaben zur Verfügung, jedoch nur für das Internet, da er die Adressen deiner eigenen rechner gar nicht kennen kann.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#10 reinersw

reinersw

    Expert Member

  • 635 Beiträge

 

Geschrieben 20. Oktober 2002 - 13:25

Hai doc,
korrekt.
Weiter kein Kommentar

reinersw


---------------------------------------
knapp daneben ist auch vorbei

#11 Headbanger

Headbanger

    Newbie

  • 63 Beiträge

 

Geschrieben 20. Oktober 2002 - 13:45

Vielen Dank ihr beiden...deine ganzen Tipps , Jalla, werde ich aus zeitlichen Gründen nachher "bearbeiten", die Anmerkungen von "Dr.Melzer" auch.
Allerdings, dass mit den Rechner laufen lassen, damit die sich ihre Routing Tabellen und sowat abgleichen etc., gilt das auch,wenn gleichzeitig über das gleiche Kabel & gleiche Karte eine Internetverbindung besteht, sprich: grössere Downloads gleichzeitig,können sich dann die Rechner auch abgleichen??
Und nochmals: Die PC´s können sich NICHT anpingen, dass ist ja das verwunderliche,trotz gleichem IP-Bereich und gleicher Subnetmask...

:confused: :confused: :confused: :cry:

Neia..malk schauen was Jalla da geschrieben hat, werdens ja bald sehen...

Bis dann [un weitere Hilfe weiterhin gerne gesehen]
MfG Headbanger

#12 Headbanger

Headbanger

    Newbie

  • 63 Beiträge

 

Geschrieben 20. Oktober 2002 - 14:31

So,habe mittlerweile die ersten Schritte von Jalla beherzigt...ein kleinen Erfolg können wir schon verbuchen: Der 98se Rechner kann jetzt ohne Probleme auf den XP Rechner zugreifen und "runterladen". Was hab ich gemacht?? --> Die IPX/Netbios protokoll installiert und die personla firewall [die eigentlich alle Ressourcen für LAN freizugeben hat laut optionen] abgestellt und es läuft...

Mal kucken ob es jetzt bald mal möglich ist,dass der XP Rechner auf den 98se Rechner zugreifen kann,was eigentlich wichtiger ist....



---------------------------------------------------------------
Ich wünsche niemanden dieses Problem,den es geht einem langsam auf die Nerven...da kommen auch schonmal "unfreundliche" Gedanken gegen Microsoft hoch,obwohl ich von XP 100% ü :cry: berzeugt bin..

#13 Headbanger

Headbanger

    Newbie

  • 63 Beiträge

 

Geschrieben 20. Oktober 2002 - 15:15

so nachdem ich nun auf dem 98se Rechner das IPX/ISX über NetBIOS verwenden eingestellt habe und nochmal neugestartet,kann der 98se rechner zwar über suchen den pc finden aber in der netzwerkumgebung steht der xp rechner nicht mehr drin.
der xp pc hjedoch kann weiterhin NICHT auf den 98se rechner zugreifen...
langsam isses zum haare raussreissen :mad:

#14 Headbanger

Headbanger

    Newbie

  • 63 Beiträge

 

Geschrieben 20. Oktober 2002 - 15:21

ok ,das problem mit dem nicht sehen in der netzwerkumgebung hat sich zumindest soweit geklärt,dass nach kürzerer Wartezeit der 98se Rechner wieder auf den xp rechner zugreifen kann

#15 Headbanger

Headbanger

    Newbie

  • 63 Beiträge

 

Geschrieben 20. Oktober 2002 - 16:26

Also fassen wir nochmal zusammen:

Der 98se Rechner kann jetzt ohne Probleme auf den XP Rechner zugreifen,Dateien runterladen etc. Dies funktionierte soagr ohne die Einrichtung einens Benutzers.
Das jetzt noch bestehende Problem ist, dass der XP Rechner keinen Zugriff auf den 98se Rechner bekommt, anpingen funktioniert jedoch mittlerweile, jedoch in der Netzwerkumgebung von XP ist er nicht zu finden.

Muss eigentlich in der Netzwerkumgebung schonmal mindestens der eigene Rechner drin stehen,als Zeichen,dass er sich zumindest selbst als Rechner akzeptiert [so wie es bei 98se der Fall ist] oder kommt das eigene Symbol erst,wenn er weiss,dass er ein Netzwerk aufbauen muss? [falls überhaupt das Symbol für den eigenen Rechner kommt]