Zum Inhalt wechseln


Foto

Netzlaufwerke löschen per Script?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 GrünHorn

GrünHorn

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 06:44

Hallo zusammen,

 

hab da so ein Problem und hoffe ihr könnt mir helfen.

Bei uns wird der alte Fileserver(MS 2003R2) endlich in Rente geschickt.

Die Daten hab ich jetzt per DFS auf den neuen Fileserver (MS 2012R2) verschoben.

Dabei sollen die neuen Freigaben per GPO an die AD User verteilt werden.

Die alten Freigaben wurden händisch oder teils auch mit Login Scripten(jetzt ca. 150 User) verteilt.

Ist historisch so entstanden und weit vor meiner Zeit entstanden.

 

Meine Frage ist, wie bekomme ich am Besten die händisch angelegten Freigaben von den Clients gelöscht?

Es handelt sich um ca. 100 PC mit Windows 7 & 10.

 

Vielen Dank an euch

 

 

 

 

 

 



#2 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.495 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 08:15

Moin

 

Die Freigaben von Ordnern gibt es wohl auf dem Server. Auf den Clients wird es Netzlaufwerke geben.

 

Einfach könne Netzlaufwerke auf den Clients gelöscht werden mit Ausführen von net use * /d an der cmd eines Clients.

 

Das net use kann in einer Batch als Starskript  eingebunden werden.

 

Einfach könnten auch die Benutzer die Netzlaufwerke in ihrem Profil löschen, rechtsklick auf das Netzlaufwerk.


Bearbeitet von lefg, 24. Oktober 2017 - 08:17.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#3 GrünHorn

GrünHorn

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 09:13

Danke für die Antwort.

 

Ich bin jetzt soweit, dass ich erst die alten Netzlaufwerke und die neuen Netzlaufwerke lösche bzw. einbinde per Anmeldescript.

Und wenn die Clients die neuen Netzlaufwerke haben, werde ich auf GPO umstellen.

 

Damit erspare ich mir die Netzlaufwerke händisch auf jedem Client zu löschen.

 

Oder hat jemand noch eine andere Idee?



#4 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.178 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 09:58

Wieso händisch auf dem Client löschen? Das net use * /delete /yes kannst Du auch in einem Script auf jedem Client laufen lassen, anschließend dann die neuen Laufwerke verbinden, ebenfalls mit net use x: \\Server\Share /persistent:no
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#5 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.463 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 10:51

Noch ein Ratschlag:  Achte darauf, dass der alte Servername nicht  mehr  auflösbar  ist (im DNS  usw. gelöscht).

Der Explorer  speichert  teilweise die alten Namen in irgendwelchen Cache-Dateien. Wenn der alte Name  weg ist, gibt  es  weniger  Hänger.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#6 GrünHorn

GrünHorn

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 11:20   Lösung

Danke für die Hilfe werde das jetzt erstmal so umsetzen.



#7 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.178 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 12:20

Noch ein Hinweis, natürlich kannst Du die neuen Laufwerke gleich mit dem DFS-Pfad zuweisen. Spart beim erneuten Umzug das Löschen und neu verbinden.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/