Zum Inhalt wechseln


Foto

Von lokalem AD auf Azure bzw. Office 365 wechseln


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 zetor

zetor

    Member

  • 322 Beiträge

 

Geschrieben 05. August 2017 - 20:26

Hallo Leute,

da ich nur Hobby Admin bin und mir der zeitliche Aufwand mittlerweile zu groß wird meine Server für meine kleine Firma selbst zu pflegen, habe ich vor mein Active Directory auf Office 365 bzw. Azure umzustellen.

Vor einem halben Jahr hatte ich bereits meinen Exchange auf Office 365 erfolgreich migriert und das AD wird bereits synchronisiert. Nun habe ich letzte Woche im nächsten Schritt die Dokumentenverzeichnisse auf den SharePoint von Office 365 verschoben und diese über onedrive eingebunden. Der letzte Schritt wäre nun meinen AD Server endgültig ebenfalls an 365 zu übergeben, was muss ich hierfür tun? Kann ich ihn einfach so "abschalten"? Oder muss man hier irgendwie die Rolle des PDC übergeben? Habt ihr zufällig irgendwo hierzu eine Anleitung zur Hand?

Bearbeitet von zetor, 05. August 2017 - 20:27.

gruß Andreas !

Server 2008R2 + Exchange 2010

#2 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.346 Beiträge

 

Geschrieben 06. August 2017 - 20:56

Moin,

 

ganz wichtig dabei: Azure AD ist kein AD! Du hast dort keine Gruppenrichtlinien, und auch einiges andere ist nicht so wie im AD. Außerdem stellen viele Kunden, die auf solche Ideen kommen, bei näherem Hinsehen fest, dass sie doch nicht auf "Netzlaufwerke" verzichten können. Und, und, und.

 

Lass dich also lieber von jemandem beraten, der die Materie einschätzen kann.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#3 zetor

zetor

    Member

  • 322 Beiträge

 

Geschrieben 11. August 2017 - 12:27

Danke Nils schonmal für deinen Rat.

 

Du hast auch recht das ich nicht ganz auf Netzlaufwerke verzichten kann. In dem Zusammenhang stellt sich für mich aber die folgende Frage: Kann ich einen Windows Server auch ohne ActiveDirectory als Datenserver laufen lassen und für die Zugriffsberechtigungen die Microsoft Geschäftskonten angeben?


gruß Andreas !

Server 2008R2 + Exchange 2010

#4 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.346 Beiträge

 

Geschrieben 11. August 2017 - 13:00

Moin,

 

die kurze Antwort ist "nein", für alles Nähere müsste man tief einsteigen.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#5 Sunny89

Sunny89

    Newbie

  • 4 Beiträge

 

Geschrieben 14. August 2017 - 12:39

Hallo NilsK,

 

aber man kann die "Domain Services" von Azure Nutzen die können doch GPOs, DAP read/bind, Secure LDAP, Kerberos/NTLM-Authenti­fizierung ? Sollte doch das Gleiche wie On-Premise sein?

 

LG



#6 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.346 Beiträge

 

Geschrieben 14. August 2017 - 12:52

Moin,

 

das ist aber auch ein anderes Produkt, das noch mal eine ganz andere Infrastruktur aufmacht. Vor allem hat es (zumindest derzeit) eine andere Zielrichtung als der TO. Und nein, es ist nicht das gleiche wie ein herkömmliches lokales AD.

 

Gruß, Nils


Bearbeitet von NilsK, 14. August 2017 - 12:53.

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#7 Sunny89

Sunny89

    Newbie

  • 4 Beiträge

 

Geschrieben 14. August 2017 - 17:58

Okay danke dann bin ich da definitiv falsch informiert! Danke :-)

Hast du vll einen Link zu meiner Vertiefung worin die Unterschiede liegen evtl Technet oder Blogbeitrag etc.
Wäre interessant für mich das weiter zu eruieren.

#8 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.346 Beiträge

 

Geschrieben 15. August 2017 - 07:51

Moin,

 

auf Microsofts Azure-Seiten wird das Produkt erklärt.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!