Zum Inhalt wechseln


Foto

Windows 10 Pro - Creators Update - Domäne - Profile - u.a. Edge Absturz


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Umi

Umi

    Newbie

  • 38 Beiträge

 

Geschrieben 03. August 2017 - 08:53

Hallo,

ich habe hier ein Problem mit unseren Windows 10 Pro Clients, welche in den letzten Wochen von Build 1607 auf 1703 geupdatet haben. 

Der Server ist ein 2012 R2, alle Clients sind Windows 10 Pro und werden mit servergespeicherten / Roamingbenutzerprofilen betrieben.

 

Nach dem Update äußert sich der Fehler auf allen Clients wie folgt:

 

1.) der EDGE Browser funktioniert nicht mehr, d.h. Edge startet und versucht folgende Adresse zu öffnen "https://go.microsoft...?LinkId=525773", nach ca. 1-2 Sekunden schließt EDGE. Wenn man es schafft einen neuen Tab zu öffnen dann schließt EDGE nicht mehr, aber die Internetseite wird nicht geöffnet, es passiert gar nicht ausser, dass die Anzeige mit den Punkten im Tab rotiert.

 

2.) in der Registry wird folgender Fehler gelistet "Bei der Aktivierung der App „Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe!ContentProcess“ ist folgender Fehler aufgetreten: Der Remoteprozeduraufruf ist fehlgeschlagen.. Weitere Informationen finden Sie im Protokoll „Microsoft-Windows-TWinUI/Betriebsbereit“.

 

3.) in einem spezifischen Programm, welches auf eine Firebird Datenbank (Firebird Server läuft lokal) zu greift, erhält man den Fehler "Der Index der Liste überschreitet das Maximum (-1)." Das Programm ist anscheinend in Delphi programmiert.

 

Das Problem mit EDGE und Roaming Profilen tauchte vorher nicht auf, scheint aber schon bei anderen Usern mit früheren Windows Builds vorzukommen. Soweit ich es nach Internetrecherche überblicken konnte gibt es hierzu Vorschläge, wie den EDGE zu deinstallieren das lokale App Verzeichnis zu löschen und den EDGE neu zu installieren. Leider hilft dies anscheinend nicht bei allen Anwendern und auch bei mir nicht. Bei lokalen Anwendern startet EDGE ohne Probleme und lädt auch die abgefragte Adresss ohne Probleme.

 

Viele gehen davon aus, dass es mit den Roaming Profilen zu tun hat. Ich sehe dies tw. auch so. Bei einem Rechner, bei dem Problem 3.) auch eintritt, habe ich das Update von Windows rückgängig machen lassen und auf Build 1607 zurückgegangen. Nun funktionieren auf diesem Rechner das spezifische Programm und EDGE wieder einwandfrei. Demnach könnte es einen Zusammenhang zw. den Roaming Profiles und dem Build 1703 geben, da es aber bei der Umstellung zurück auf 1607 keine Probleme gab scheint das Profil in Ordnung zu sein.

 

Frage:

1.) Ist das Problem auch anderen Anwendern bekannt bzw. hat hier jemand eine konkrete Lösung? 

2.) Ist das Problem bei Microsoft bekannt und welche Empfehlung gibt es z.B. auf Build 1607 verbleiben? Weiß jemand, ob an einem Fix dafür gearbeitet wird.

 

Grüße Umi

 

 


Hyper V Server 2012 R2: 2 VMs - 1. DC 2012 R2 - 2. Exchange 2013 auf 2012 R2 plus Hmailserver POP3 + Clamwin


#2 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 03. August 2017 - 09:22

Zur Sicherheit: UAC ist aber  aktiv (mit Default-Werten)?


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#3 Umi

Umi

    Newbie

  • 38 Beiträge

 

Geschrieben 03. August 2017 - 09:35

Ja UAC ist aktiv (Regler ist auf Standard gesetzt)


Hyper V Server 2012 R2: 2 VMs - 1. DC 2012 R2 - 2. Exchange 2013 auf 2012 R2 plus Hmailserver POP3 + Clamwin


#4 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 03. August 2017 - 10:30

Sit ein Virenscanner  drauf? Die Verursachen gern mal Problem mit Roaming Profiles.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#5 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 03. August 2017 - 10:34

Hast Du nach der Installation von 1703 auch das letzte Kumulative Update von W10 1703 installiert? Wenn nein, wäre das einen Test wert.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#6 Umi

Umi

    Newbie

  • 38 Beiträge

 

Geschrieben 03. August 2017 - 11:16

@Zahni: Nein. Nur der Windows 10 eigene und EMET 5.5 laufen.

@Sunny61: Ich lade gerade das kumulative Update (KB4032188) herunter. Sobald es installiert ist melde ich mich nochmal.


Hyper V Server 2012 R2: 2 VMs - 1. DC 2012 R2 - 2. Exchange 2013 auf 2012 R2 plus Hmailserver POP3 + Clamwin


#7 Umi

Umi

    Newbie

  • 38 Beiträge

 

Geschrieben 03. August 2017 - 16:32

So kumulatives Update (KB4032188) unter Win 10 Pro installiert. Keine Änderung. Fehler bestehen fort. 

 

Ich habe mich dann probeweise als lokaler Admin auf einem PC angemeldet und das Servergespeicherte Benutzerprofil auf dem lokalen PC umbenannt bzw. gelöscht. Den Benutzer entfernt und den PC aus der Domäne genommen. Nach Neustart wieder der Domäne hinzugefügt und ebenso den Benutzer mit Adminrechten. Soweit ging alles durch.

 

Beim Anmelden scheint der PC den Benutzer auf dem Server zu finden, beginnt dann aber mit dem Hinweis "Windows vorbereiten" und startet mit einem temporären Profil. Eigene Dateien und Dokumente sind leer. Greife ich jedoch auf das Netzlaufwerk zu bzw. gehe ich mit dem Explorer in das Profilverzeichnnis auf dem Server kann ich auf meine Dokumente zugreifen.

Ich habe dann mehrmals neugestartet. GPRESULT, NSLOOKUP zeigen auch an das alles ohne Probleme übernommen bzw. gefunden werden kann.

 

Danach habe ich mich wieder lokal als Admin angemeldet und das Servergespeicherte Profil wieder korrekt umbenannt bzw. hergestellt. Schon läuft die Anmeldung wieder ohne Probleme durch.

 

Leider wird mir hier unter Updates nicht angezeigt, ob ich zu der vorherigen Windows Version zurückkehren möchte? Dies wäre nämlich der nächste Schritt um dann nochmal die Benutzeranmeldung zu prüfen.

 

gute Ideen oder Hinweis sind herzlich Willkommen!


Hyper V Server 2012 R2: 2 VMs - 1. DC 2012 R2 - 2. Exchange 2013 auf 2012 R2 plus Hmailserver POP3 + Clamwin


#8 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 03. August 2017 - 19:15

Wenn Du auf einem Client Benutzerprofile umbenennst oder löscht, musst Du auch in der Registry einen Schlüssel löschen. In HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList suchst Du den Benutzer und löscht den kompletten Schlüssel, jetzt neu anmelden.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#9 Umi

Umi

    Newbie

  • 38 Beiträge

 

Geschrieben 04. August 2017 - 07:39

@sunny61: ok, ich habe den Schlüssel gelöscht, danach zieht er sich das Benutzerprofil vom Server, allerdings zeigt der EDGE das gleiche Verhalten, zudem musste ich feststellen, dass zum Einen die Kacheln im Startmenü nicht mehr kpl. angezeigt werden, es gibt nur die EDGE Kachel und schlimmer noch man kann die "EINSTELLUNGEN" nicht mehr aufrufen. Der Eintrag wird zwar links an der Startseite angezeigt, aber nicht ausgeführt. Ebenso z.B. "Windows Update Eunstellungen" lassen sich nicht ausführen bzw. starten nicht.


Hyper V Server 2012 R2: 2 VMs - 1. DC 2012 R2 - 2. Exchange 2013 auf 2012 R2 plus Hmailserver POP3 + Clamwin


#10 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.480 Beiträge

 

Geschrieben 04. August 2017 - 09:21

Moin

 

wie wäre es denn mit dem Versuch: ein neuer User, nach dessen Anmeldung ein neues Profil?

 

Ob es überhaupt am Profil des Benutzers liegt?


Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#11 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 04. August 2017 - 10:24

Bei W10 hilft es sehr oft, sich ein zweites Mal nach einem Neustart anzumelden. Ansonsten sind Servergespeicherte Profile nicht das beste, lokale mit Ordnerumleitung machen viel weniger Stress.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#12 Umi

Umi

    Newbie

  • 38 Beiträge

 

Geschrieben 07. August 2017 - 06:52

Hallo,

@lefg: Ich habe einen neuen User auf dem Server angelegt und dann am Client angemeldet. Und siehe da der EDGE funktioniert. Danach habe ich das vorhandene vermeintlich defekte Benutzerprofil mit bereits vorhandener ".v6" Endung auf dem Server umbenannt. Aus vorherigen Betriebssystem und Anmeldungen waren ".v2" und ".v5" Profile bereits vorhanden.

Dann habe ich den Benutzer auf dem Client kpl. gelöscht und wieder angemeldet. EDGE konnte ich allerdings nicht finden, obwohl es auf dem PC installiert war.

 

Ich habe "Get-AppXPackage -AllUsers | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register "$($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml"}" ausgeführt, um fehlende APPS zu installieren, zuvor den Benutzer als Lokalen Administrator eingetragen, da es sonst zu Fehlermeldungen bei der APP Installation kam.

 

Danach war EDGE wieder vorhanden und ausführbar. 

 

Scheint so, als hätte das ".v6" Profil, welches vom alten Windows Build erstellt wurde, beim Update auf den neuen Build entweder Schaden genommen oder es ist nicht entsprechend geupdatet worden.

 

Bei dem Client mit dem oben beschriebenen Spezialprogramm habe ich das Profil noch nicht neu erstellen lassen. Dazu kann ich die Tage nochmal Rückmeldung geben.


Bearbeitet von Umi, 07. August 2017 - 06:56.

Hyper V Server 2012 R2: 2 VMs - 1. DC 2012 R2 - 2. Exchange 2013 auf 2012 R2 plus Hmailserver POP3 + Clamwin