Zum Inhalt wechseln


Foto

Windows 10 Pro - Treiberupdate "hängt" fest

Windows 10

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 Sanches

Sanches

    Newbie

  • 423 Beiträge

 

Geschrieben 23. Juli 2017 - 17:55

Hallo zusammen,

ich habe an einen Windows 10 (Version 1607) System ein Problem, das im Windowsupdate ständig ein Treiberupdate zur Installation vorgeschlagen wird.

29877489ud.jpg

 

 

Die Installation des Updates schlägt jedoch jedes mal mit dem Fehler 0x80248007 fehl.

29877490iw.png

 

Zwischenzeitlich habe ich am System den Treiber von Hand auf diese Version upgedated.

Allerdings kommt das Update immer wieder...

 

Zur Info:

Der Client ist in einer AD, in welchem die Updates via WSUS verteilt werden.

Windows- sowie Officeupdates werden sauber verteilt. Im WSUS ist für dieses Client nichts ungewöhnliches sichtbar.

 

Weiß einer von euch, wie ich am Client das Update aus dem Windowsupdate ausblenden / entfernen / etc. kann?

Ich habe schon versucht, den Ordner "C:\windows\softwaredistribution\download" zu löschen, aber das brachte auch keine Besserung.

 

Gruß Sebastian



#2 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.609 Beiträge

 

Geschrieben 23. Juli 2017 - 18:04

Am wsus ablehnen?

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#3 Sanches

Sanches

    Newbie

  • 423 Beiträge

 

Geschrieben 23. Juli 2017 - 18:32

Hallo Norbert,

 

das ist ja das seltsame, der Treiber wurde im WSUS nie freigegeben bzw. ist dort nicht sichtbar.

Auch im Computerbericht des Systems im WSUS ist der Treiber nicht aufgeführt.

 

Vor einiger Zeit hatte der Client ein paar Tage keinen WSUS eingetragen und somit direkt die Updates gezogen.

Ich vermute, das er sich dabei das Treiberupdate, nennen wir's, "eingefangen" hat.



#4 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.107 Beiträge

 

Geschrieben 23. Juli 2017 - 19:46

Darf denn der Client ins Internet zu anderen Windows Update Seiten gehen? Wie viele Einträge für den WSUS hat der Client in der Registry? Zwei oder drei?
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#5 Sanches

Sanches

    Newbie

  • 423 Beiträge

 

Geschrieben 24. Juli 2017 - 06:15

Moin,

 

nein, per GPO ist es eingestellt, das er nur mit dem internen WSUS kommuniziert.

Daher ist in der Registry nur der WSUS hinterlegt.



#6 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.609 Beiträge

 

Geschrieben 24. Juli 2017 - 06:29

Du hast ihm das also untersagt? Klingt nicht so. ;) schau dir die policies für Windows 10 mal genau an.

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#7 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.107 Beiträge

 

Geschrieben 24. Juli 2017 - 09:56

nein, per GPO ist es eingestellt, das er nur mit dem internen WSUS kommuniziert.


Wie Norbert schrub, überprüfen. Und vor allem, mit welchen ADMX-Templates verwaltest Du welche Versionen von W10?

Daher ist in der Registry nur der WSUS hinterlegt.


OK, ich frag dann einfach nochmal: Wie viele Einträge für den WSUS hat der Client in der Registry? Zwei oder drei?

BTW: Wenn ich nur eine Frage pro Posting stellen soll, musst Du das schreiben, Danke.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#8 Sanches

Sanches

    Newbie

  • 423 Beiträge

 

Geschrieben 24. Juli 2017 - 11:34

 

Wie Norbert schrub, überprüfen.

 

Ist geprüft, ja es ist untersagt. Wie ich zuvor schrieb, gab es ein paar Tage ohne WSUS Zuweisung, aber mit aktivem Zugriff ins Internet zu anderen Windows Update Seiten.

 

 

Und vor allem, mit welchen ADMX-Templates verwaltest Du welche Versionen von W10?

 

Aktuell setzen wir Windows 10 mit Version 1607 sowie die ersten 1703 ein (aktuell jedoch noch Tests).

Welchen Stand die ADMX Templates haben, kann ich aktuell nicht beantworten. Dies werde ich noch prüfen.

 

 

OK, ich frag dann einfach nochmal: Wie viele Einträge für den WSUS hat der Client in der Registry? Zwei oder drei?

2



#9 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.107 Beiträge

 

Geschrieben 24. Juli 2017 - 16:21   Lösung

Zwei Einträge ist einer zu wenig. Hättest Du die die aktuellen ADMX-Templates im Einsatz, könntest Du das durch einen Blick in die passenden Einstellungen verifizieren und anpassen.

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate
UpdateServiceUrlAlternate
http://WSUS:8530 eintragen.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#10 Sanches

Sanches

    Newbie

  • 423 Beiträge

 

Geschrieben 25. Juli 2017 - 07:46

Hallo Sunny,

 

danke für den Hinweis bzw. die Info.

Ich werde es die kommenden Tage prüfen und entsp. handeln.



#11 Sanches

Sanches

    Newbie

  • 423 Beiträge

 

Geschrieben 08. August 2017 - 09:28

Hallo Sunny,

 

ich habe nun die aktuellen ADMX-Templates im Einsatz, in der Registry sind nun auch 3 Einträge vorhanden.

Allerdings hat dies alles nichts verändert, Problem ist nach wie vor vorhanden.

Das Update selbst wird mir auch im WSUS nicht angezeigt, damit ich es ablehnen könnte.

 

Hat vll. noch einer eine Idee?

 

Gruß Sebastian



#12 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.107 Beiträge

 

Geschrieben 08. August 2017 - 13:37

Du hast dem Client auch diesmal wieder untersagt, über WU Online Updates zu holen? Du hast %windir%\Softwaredistribution erneut geleert?
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#13 Sanches

Sanches

    Newbie

  • 423 Beiträge

 

Geschrieben 10. August 2017 - 13:07

Hallo Sunny,

 

danke für den erneute Hinweis.

Ja, ich habe dem Client das holen der Online Updates untersagt.

Allerdings hatte ich den Softwaredistribution nicht mehr geleert.

Dieser ist nun geleert, aktuell zeigt er auch das Update nicht mehr an.

 

Vielen Dank nochmals für deine / eure Hilfe.

 

Gruß Sebastian



#14 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.107 Beiträge

 

Geschrieben 10. August 2017 - 16:12

Sehr gut, Danke für die Rückmeldung. ;)
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/