Zum Inhalt wechseln


Foto

VPN Verbindung 2 Standorte über Fritzbox


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 aengel25

aengel25

    Newbie

  • 1 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2017 - 08:54

Hallo zusammen,

 

Ich bin neu hier auf der Seite und hoffe ich mache nichts falsch .. :-)

zunächst kurz zu mir ich bin ein frischer ausgelernter IT Systemadministrator daher noch recht unerfahren also bitte habt Nachsicht.

 

nun zu meinem Problem, genauer gesagt hat mich ein bekannter hier um Hilfe gebeten.

 

Er hat ein Hotel in dem er einen Server betreibt. Auf diesem läuft ein Hotelmanagement Programm.

Sein Ziel ist es auf diesen Server von zuhause aus zugreifen zu können, der Clou ist er würde die Ausdrucke dann aber gern zuhause raus lassen können. 

 

Wir haben also 2 Standorte..

 

Hotel

mit Windows Server 2012 R2

FritzBox 6490 Cable

ca. 15mbit upload / 5 mbit download

keine feste IP

 

Zuhause

Notebook / Rechner mit Windows 7 / 10

FritzBix 6490 Cable

ca. 15mbit upload / 5 mbit download 

keine feste IP

 

Ich hoffe jemand hier kann mir bei diesem Anliegen helfen. Wenn ihr mehr Informationen benötigt dann einfach Bescheid sagen :-)

ich habe von VPN nur theoretische begrenzte Ahnung ..

 

Vielen Dank im Voraus

 

mit freundlichen Grüßen

A.Engel



#2 Sanches

Sanches

    Newbie

  • 431 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2017 - 09:44

Hi und willkommen im Board,

 

die FritzBox selbst bietet dir die Möglichkeit, eine sogenannte Site-to-Site VPN-Verbindung einzurichten.

Lässt sich eigentlich alles schön an der Oberfläche einstellen.

 

Da aber beide Anschlüsse keine feste IP haben, müsstest du dann über DDNS Dienste in beiden FritzBoxen arbeiten (gibts ja ein paar kostenfreie).

Alternativ (was besser wäre), wenn die Anschlüsse eine feste IP hätten.

 

Gruß Sebastian



#3 monstermania

monstermania

    Board Veteran

  • 1.185 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2017 - 10:28

Moin,

hier wird Dir geholfen:

https://avm.de/servi...ken-einrichten/

Und Du brauchst zumindest auf einer Seite ein feste IP bzw. einen Dynamischen-DNS Dienst. Auch AVM bietet so etwas an (MyFritz).

Generell gehört so etwas (VPN) zu den Basics eines ausgelernten Admins! 

 

Ob eine FritzBox generell genutzt werden sollte, steht dann auf einem ganz anderen Blatt. M.E. gehört in eine Firma nicht nur ein einfacher Router, sondern eine echte Firewall!

 

Gruß

Dirk



#4 mba

mba

    Board Veteran

  • 873 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2017 - 14:17

Und die passende Lizenz für.Server nicht vergessen. Die Hotelsoftware ist sicher kein administrativer zugriff

#5 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.375 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2017 - 17:05

Ob eine FritzBox generell genutzt werden sollte, steht dann auf einem ganz anderen Blatt. M.E. gehört in eine Firma nicht nur ein einfacher Router, sondern eine echte Firewall!
 
Prinzipiell gebe ich dir recht. Jedoch braucht eine "echte" Firewall auch eine echten Administrator.

Bearbeitet von magheinz, 21. Juli 2017 - 17:05.

  • NorbertFe gefällt das

#6 Damian

Damian

    Moderator

  • 9.300 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juli 2017 - 10:53

Prinzipiell gebe ich dir recht. Jedoch braucht eine "echte" Firewall auch eine echten Administrator.

 

Vielleicht nutzt der TO diese Gelegenheit ja, um sich jetzt praktische Kenntnisse im Umgang mit VPN, Firewall usw. anzueignen. Jeder hier hat irgendwann mal mit dem Kram angefangen. Helfen, nicht sticheln. ;)

 

Damian


  • Dr.Melzer und Marco7488 gefällt das
www.serverhowto.de - das Howto-Projekt des MCSEboard.de

#7 monstermania

monstermania

    Board Veteran

  • 1.185 Beiträge

 

Geschrieben 24. Juli 2017 - 07:14

Prinzipiell gebe ich dir recht. Jedoch braucht eine "echte" Firewall auch eine echten Administrator.

Verstehe nicht was diese Aussage in diesem Zusammenhang soll. :confused:

Der TO hat ja explizit explizit geschrieben, dass "ausgelernter IT Systemadministrator" ist . Als solcher sollte man zumindest die Unterschiede zwischen einem Router (mit gewisser Firewallfunktion) und einer richtigen Firewall kennen und sollte diese dann auch seinem unbedarften Bekannten (dem mit dem Hotel) vermitteln können. 

Ehrlicherweise erwarte ich nicht mal von jedem Administrator, dass er jede Firewall selbst (erst)einrichten kann. Dafür ist der Firewall-Markt viel zu groß und der Beruf des Administrators viel zu vielschichtig. Mann muss als Administrator nicht Alles können, aber man sollte über ein solides Grundlagenwissen verfügen (z.B. Netzwerkgrundlagen). Für die Ersteinrichtung holt man sich halt kompetente Unterstützung. 

Ich betreue hier in der Firma u.A. eine UTM, VMWare, Exchange, DMS, SQL, Linux, usw. Wenn ich das Alles zu 100% könnte, und nie Unterstützung durch Spezialisten benötigen würde, wäre ich doch kein Mensch, sondern ein IT-Gott. Scheint offenbar nicht nur mir so zu gehen, weil sonst wären u.A. solche Foren wie das MCSE-Board überflüssig!  :D



#8 Matze1708

Matze1708

    Member

  • 388 Beiträge

 

Geschrieben 26. Juli 2017 - 05:29

Nur so eine Idee.

 

Was ist mit Remote Desktop. Wenn es gescheit gesichert ist, kannst du dir dann für das kleine Szenario VPN sparen.



#9 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.793 Beiträge

 

Geschrieben 26. Juli 2017 - 05:35

Was bedeutet für dich "gescheit gesichert"? Damit hier nicht spekuliert werden muss. :)

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#10 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.495 Beiträge

 

Geschrieben 26. Juli 2017 - 05:56

Nur so eine Idee.

 

Was ist mit Remote Desktop. Wenn es gescheit gesichert ist, kannst du dir dann für das kleine Szenario VPN sparen.

 

 

Moin

 

Warum sollte jemand am VPN sparen? Was brächte das ein?

 

 

Der war am Board zuletzt am 21. Jul 2017 13:20.


Bearbeitet von lefg, 26. Juli 2017 - 05:58.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)