Zum Inhalt wechseln


Foto

Begründung gesucht warum Edge ausreicht


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 TimS

TimS

    Newbie

  • 9 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2017 - 14:49

Hallo zusammen,

um viele zu verwaltenden PC die demnächst auf Win10 umgestellt werden möglichst einfach zu verwalten wollte ich ausser Office keinerlei Software installieren. So könnte ich mit einem Update-Server das System aktuell und sicher halten. Ok, für Acrobat suche ich noch eine Lösung. Aber ich möchte die Mitarbeiter überzeugen nur noch Edge als Webbrowser zu verwenden und kein Firefox und kein Chrome. Problem: der Widerstand ist groß!

Firefox bzw. Chrome sei schneller, sicherer, es gäbe Adblocker...

 

Daher suche ich von euch etwas Argumentationshilfe :)

 

Was mir nur nach 1 Monat Win10 zum testen täglich auffällt ist das Edge manchmal bei vielen gleichzeitig geöffneten Seiten hängt. Es dauert teilweise bis zu einer Minute oder ich muss den Task ganz beenden. Habt ihr auch solche Erfahrung?

 

Vielen Dank!



#2 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.372 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2017 - 14:57

Zu Edge habe ich keine Meinung, aber generell:

 

- Im IE/Edge gab es ein paar Macken. Die sollen im Update von gestern behoben sein

-Edge kann auch Adblock, zumindest  in den neusten Windows 10-Versionen. Adblocker muss wohl über den Store geladen werden.

 -Acrobat? Vielleicht genügt  der im Edge  eingebaute PDF-Viewer?


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#3 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.085 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juli 2017 - 07:18

Den Google Chrome kann man wunderbar per ADM-Template und GPOs steuern. Für Unternehmen also gut geeignet. Den Acrobat Reader und den Google Chrome kannst Du natürlich auch via WSUS aktualisieren. Details gibt es in diesen HowTos:

https://wsus.de/wpp
https://wsus.de/de/L...pdate-Publisher
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#4 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.372 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juli 2017 - 07:56

Hat leider auch einen Nachteil: Seit irgendeinem Build liefert Chrome keinen Flash-Player mehr mit aus, sondern lädt ihn online herunter. Falls man einen Proxy hat, der binäre Downloads  verhindert, wird des kompliziert. 

Die DLLs werden im UserProfile gespeichert. Führt zu weiteren Problemen mit einer SRP. Betrifft die Mehrzahl oder alle Module unter chrome://components/ .

Eine Möglichkeit den Google-Updater auf eine interne Ressource zu verbiegen haben wir auch noch nicht gefunden.

Insgesamt nicht befriedigend.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#5 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.085 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juli 2017 - 08:22

Google Update Dienst ist bei uns deaktiviert. Den Flash Player kann man sicherlich auch via WSUS/WPP installieren. Der Rest ist natürlich bescheiden.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#6 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.372 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juli 2017 - 08:48

Bei den paar Chrome-Nutzern kopieren wir die Flash-DLL glaube ich im Anmeldeskript. Dafür gibt es keinen Installer.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#7 mwiederkehr

mwiederkehr

    Junior Member

  • 126 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juli 2017 - 09:06

Der Edge (in Kombination mit dem IE) sollte für normale Anwender ausreichen. Der Entscheid für oder gegen den Einsatz von Software XY sollte von der Geschäftsleitung kommen. Habe die Erfahrung gemacht, dass es sonst immer Diskussionen gibt: "Ich will nicht IrfanView, ich will ACDSee!", "Ich will nicht Adobe Reader, ich will Foxit!" etc.

 

Einmal sauber evaluieren, von der GL absegnen lassen und dann gibt es andere Software nur noch per Antrag.



#8 Doso

Doso

    Board Veteran

  • 2.449 Beiträge

 

Geschrieben 15. Juli 2017 - 19:41

Die Nutzer werden immer irgendwie eine Möglichkeit finden "ihren" Browser zu verwenden. Wir haben bei uns beschlossen Standardbrowser = Internet Explorer. Wir bieten aber auch Chrome und Firefox an. Nur wenn es dann größere Probleme mit einem Browser kommt oder irgendeine Seite damit nicht funktioniert, verweisen und supporten wir nur den Internet Explorer.



#9 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.372 Beiträge

 

Geschrieben 17. Juli 2017 - 08:17

Die Nutzer werden immer irgendwie eine Möglichkeit finden "ihren" Browser zu verwenden. 

 

Das sehe ich wiederum nicht so. Mit einer passenden SRP gehen auch keine USB-Stick-Varianten.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!