Zum Inhalt wechseln


Foto

Windows Server 2016 R2 Downgrade Lizenz


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Vinc211

Vinc211

    Junior Member

  • 101 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juni 2017 - 08:22

Guten Tag,

 

Ich beschäftige mich aktuell mit den Lizenzen und weiß das ich einen Windows Server mit 2016 R2 Standard mit mindestens 16 Core Lizenzen ausstatten muss.

Im Open License habe ich ja ein Downgrade Recht und kann mir eine Downgrade Lizenz holen. Die Frage ist wie viele Lizenzen ein Windows Server 2008 R2 Standard mit 1 CPU / 4 Kernen denn nun braucht. Muss ich ebenfalls das minimum von 16 Core Lizenzen / 8 SKU kaufen, oder reichen 2 SKU?

 

Wäre es Preislich schlauer eine Windows Server 2012 R2 Standard 1 Prozessor Lizenz zu kaufen?

 

Der Server bleibt definitiv auf 2008 R2 Standard und wird eher verschrottet als hoch gezogen. Entsprechend möchte ich ungern eine 2008 R2 Standard Lizenz kaufen die ich danach dann nicht mehr gebrauchen kann.



#2 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.338 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juni 2017 - 08:48

Moin,

 

du bist deiner Zeit voraus - 2016 R2 gibt es noch nicht. ;)

 

Beim Downgrade gelten die Lizenzrechte der aktuellen Version, nicht der installierten. Du musst also die 2016-Core-Lizenzierung zugrundelegen. Geht es um Hardware oder um eine VM?

 

Gruß, Nils


  • Vinc211 gefällt das

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#3 TheCracked

TheCracked

    Board Veteran

  • 790 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juni 2017 - 08:52   Lösung

Ich meine Pro Maschine eine Lizenz bei 2008 R2..

Wenn du über den Open gehst, dann musst du wohl das Minimum von 16 Cores Lizenzieren um dann auf 2008 R2 Std. downgraden.

 

 

 

Wäre es Preislich schlauer eine Windows Server 2012 R2 Standard 1 Prozessor Lizenz zu kaufen?

 

Also eine Windows Server 2012 R2 Std.Lizenz (gebraucht) kostet um die 480€. 

 

 

Grüße

TC



#4 Vinc211

Vinc211

    Junior Member

  • 101 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juni 2017 - 09:41

Moin,

 

du bist deiner Zeit voraus - 2016 R2 gibt es noch nicht. ;)

 

Beim Downgrade gelten die Lizenzrechte der aktuellen Version, nicht der installierten. Du musst also die 2016-Core-Lizenzierung zugrundelegen. Geht es um Hardware oder um eine VM?

 

Gruß, Nils

 

Ah, da hat sich der Fehlerteufel auf die Schulter gesetzt.

 

Es geht um Hardware Server. Ein alter Dell Powervault NF700 mit 10 Festplatten wird für Backups genutzt. 2008 R2 läuft stabil und ohne Internet.

 

Dann werde ich wohl zur 2012 R2 Standard greiffen, die ich für 130 Euro gefunden habe. Wie seriös das Angebot ist mag ich nicht zu bewerten.



#5 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.608 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juni 2017 - 11:03

die Frage ist, willst du die Seriösität bewerten. Eine unseriöse Lizenz entspricht keiner Lizenz. Will nur keiner hören.

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#6 Vinc211

Vinc211

    Junior Member

  • 101 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juni 2017 - 11:24

die Frage ist, willst du die Seriösität bewerten. Eine unseriöse Lizenz entspricht keiner Lizenz. Will nur keiner hören.

 

Eine sehr günstige Lizenz die Funktioniert (also WIndows sagt das es aktiviert ist), ist für mich erstmal eine seriöse Lizenz.

 

Ob Microsoft das genauso sieht bei einem Audit ist die andere Frage.

 

130€ klingen sehr günstig, vorallem wenn man vorher etwas von 480€ gehört hat. Am ende entscheidet man sich entweder für die teurere sicher seriöse Lizenz oder für die günstige 50:50 Chance.

=D



#7 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.608 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juni 2017 - 12:24

Das siehst du so. Ein geklautes Auto is auch nicht seriös obwohl ich es tanken und fahren kann.

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#8 Vinc211

Vinc211

    Junior Member

  • 101 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juni 2017 - 12:27

Das siehst du so. Ein geklautes Auto is auch nicht seriös obwohl ich es tanken und fahren kann.

 

Seh ich genauso, nur kann ich schlecht wissen ob es ein geklautes oder einfach sehr günstiges Auto ist. Da muss ich mir den Händler genau angucken und überlegen ob ich diesem vertraue.



#9 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.329 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juni 2017 - 17:03

Wenn der Preis so sehr nach unten abweicht würde ich im Fall der Fälle von (bedingtem) Vorsatz ausgehen. Mindestens jedoch von grober Fahrlässigkeit. Du hättest es dann einfach besser wissen müssen.