Zum Inhalt wechseln


Foto

Fehler beim Anpassen von GPO (Unbehandelte Ausnahme in einer Komponente der Anwendung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
26 Antworten in diesem Thema

#16 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.818 Beiträge

 

Geschrieben 29. Juli 2017 - 09:38

Im aktuellen Vorschauupdate .net 4.6 usw. Juli 2017 dürfte der Fehler ebenfalls enthalten sein.
  • Matthias_Jessin gefällt das

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#17 matzko

matzko

    Newbie

  • 9 Beiträge

 

Geschrieben 02. August 2017 - 05:57

Vielen Dank daabm und NorbertFE! Mit .NET 4.5.2 inkl. der dazugehörigen Updates scheint alles zu laufen! Dann war ich ja doch wenigstens auf der richtigen Fährte (:

 

Edit: Und erneut muss ich mich korrigieren. Ohne Änderung am System ist der Fehler nun nach einigen Stunden wieder da. Ich glaub ich gebe auf.. Gibt's halt keine GPOs mehr! ;)


Bearbeitet von matzko, 02. August 2017 - 09:57.

  • Matthias_Jessin gefällt das

#18 Matthias_Jessin

Matthias_Jessin

    Newbie

  • 5 Beiträge

 

Geschrieben 10. August 2017 - 13:45

Bei mir hat der Downgrade auf .NET 4.5.2 auch keinen Erfolg. Weiterhin Fehler beim editiern von GPOs. Ich habe jetzt den Umweg über einen andern DC genommen.
​Und die Einstellungen dann importiert, das hat funktioniert.



#19 ammdoppleb

ammdoppleb

    Newbie

  • 4 Beiträge

 

Geschrieben 02. November 2017 - 08:45

Hallo Zusammen,

 

selbes Problem trat bei uns auf nem SBS2011 auf!
Nach etlichen Tests, schlaflosen Nächten, Deinstallationen, Installationen, Neustarts, etc. haben wir bei uns scheinbar den Grund gefunden:

Das Problem hängt scheinbar mit dem aktuellen Kaspersky Endpoint "10.3.0.6294" zusammen. Nach einer Deinstallation kann man sofort wieder wie gewohnt die GPOs bearbeiten.

Sobald man den Kaspersky wieder installiert tritt das Problem sofort wieder auf. Auch das setzen von Programm-, Datei-, Laufwerksausnahmen in der Richtlinie brachte keine Hilfe. Zum Test haben wir die Vorgängerversion "10.2.6.3733" installiert. Hier funktioniert alles und die GPOs lassen sich ohne Probleme bearbeiten.


  • matzko gefällt das

#20 matzko

matzko

    Newbie

  • 9 Beiträge

 

Geschrieben 02. November 2017 - 16:02

Hallo!

 

Danke für den Tip! Das klingt ja zu schön um wahr zu sein! 

Ich würde das gerne mal testen. Leider finde ich keinen Download zur Version 10.2.6.3733. Hast du vielleicht einen Link dazu?

 

Beste Grüße



#21 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.818 Beiträge

 

Geschrieben 02. November 2017 - 16:08

Wie wärs denn, einfach den Herstellersupport bei Kaspersky in Anspruch zu nehmen? Eine Deinstallation des Produkts dürfte ja sehr schnell den direkten Zusammenhang zum Problem zeigen. :rolleyes:

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#22 ammdoppleb

ammdoppleb

    Newbie

  • 4 Beiträge

 

Geschrieben 02. November 2017 - 19:05

Hallo!

 

Danke für den Tip! Das klingt ja zu schön um wahr zu sein! 

Ich würde das gerne mal testen. Leider finde ich keinen Download zur Version 10.2.6.3733. Hast du vielleicht einen Link dazu?

 

Beste Grüße

Habe auch ne Zeit danach gesucht - läuft bei Kaspersky irgendwie unter der Rubrik Endpoint für File-Server:
https://aes.s.kasper...r4_de_aes56.exe

 

Habe bei Kaspersky ein Support-Ticket aufgegeben - bin mal gespannt was dabei herauskommt :)

 

P.S.

Kannst bitte mal Bescheid geben, ob es bei Dir mit der alten Release auch wieder funktioniert.


Bearbeitet von ammdoppleb, 02. November 2017 - 19:06.


#23 speer

speer

    Junior Member

  • 159 Beiträge

 

Geschrieben 03. November 2017 - 07:42

Der Link oben zeigt auf die Kaspersky Endpoint Security. Soweit mir bekannt ist, bietet Kaspersky für Server und deren Dienste die Kaspersky Security for Windows Server an. Bei dieser Version sind direkt die Microsoft Serverdienste Ausnahmen definiert. Bei der Endpoint ist es nach meinem Wissenstand nicht so und ist manuell zu pflegen.



#24 ammdoppleb

ammdoppleb

    Newbie

  • 4 Beiträge

 

Geschrieben 06. November 2017 - 07:29

Der Link oben zeigt auf die Kaspersky Endpoint Security. Soweit mir bekannt ist, bietet Kaspersky für Server und deren Dienste die Kaspersky Security for Windows Server an. Bei dieser Version sind direkt die Microsoft Serverdienste Ausnahmen definiert. Bei der Endpoint ist es nach meinem Wissenstand nicht so und ist manuell zu pflegen.

Hmmmm danke für den Hinweis - ich werde das mal checken. Bis zur letzten Version (10.2.6.3733) haben wir immer die gleiche Version auf den Workstations, und dem Server verwendet, und die Ausnahmen, Einstellungen, etc. über eine Richtlinie verteilt. Hier hat es auf allen Systemen auch immer fehlerfrei funktioniert. Überraschend war auch, dass sogar das beenden/deaktivieren des Programms keine Lösung brachte! Da somit (eigentlich) keine Einstellungen, Ausnahmen, etc. mehr aktiv sein sollten, denke ich dass es schon ein Grundlegendes Problem ist - also dass die eigentlichen Installationsdateien was blocken bzw. durcheinanderwerfen.



#25 matzko

matzko

    Newbie

  • 9 Beiträge

 

Geschrieben 08. November 2017 - 06:50

Guten Morgen,

 

ich hatte inzwischen Gelegenheit Kaspersky Endpoint 10.3.0.6294 zu deinstallieren. Ich kann bestätigen, dass nun die Bearbeitung der GPO's wieder funktioniert.

Ich habe allerdings statt dem von dir vorgeschlagenen Endpoint Version das Kaspersky Security for Windows Server in Version 10.0.0.486 installiert. Und auch damit funktioniert alles wunderbar. Vielen Dank an alle für die Hilfe!



#26 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.818 Beiträge

 

Geschrieben 08. November 2017 - 07:07

Und was sagt nun Kaspersky zu dem Thema? :)

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#27 ammdoppleb

ammdoppleb

    Newbie

  • 4 Beiträge

 

Geschrieben 08. November 2017 - 08:32

Der Link oben zeigt auf die Kaspersky Endpoint Security. Soweit mir bekannt ist, bietet Kaspersky für Server und deren Dienste die Kaspersky Security for Windows Server an. Bei dieser Version sind direkt die Microsoft Serverdienste Ausnahmen definiert. Bei der Endpoint ist es nach meinem Wissenstand nicht so und ist manuell zu pflegen.

 

 

Hmmmm danke für den Hinweis - ich werde das mal checken. Bis zur letzten Version (10.2.6.3733) haben wir immer die gleiche Version auf den Workstations, und dem Server verwendet, und die Ausnahmen, Einstellungen, etc. über eine Richtlinie verteilt. Hier hat es auf allen Systemen auch immer fehlerfrei funktioniert. Überraschend war auch, dass sogar das beenden/deaktivieren des Programms keine Lösung brachte! Da somit (eigentlich) keine Einstellungen, Ausnahmen, etc. mehr aktiv sein sollten, denke ich dass es schon ein Grundlegendes Problem ist - also dass die eigentlichen Installationsdateien was blocken bzw. durcheinanderwerfen.

 

Also Du hattest definitiv Recht :) Mittlerweile kam auch die Antwort von Kaspersky --> "Endpoint 10.3.0.6294" ist das falsche Programm für den SBS-Server.
Die richtige Version ist "Kaspersky Security für Windows Server 10.0.0.486.

Habe das Programm installiert, und die Bearbeitung von Gruppenrichtlinien im Editor ist ohne Probleme möglich.
Unten noch die Antwort von Kaspersky. Ich danke allen hier für die Hilfe.

 

"Sehr geehrter Herr XXX,

unsereseits empfehlen wir als Schutz für Dateiserver den Einsatz der Kaspersky Security 10 for Windows Server.
Anbei sende ich Ihnen den entsprechenden Downloadlink: https://support.kasp...sws10#downloads

Bitte installieren Sie auf dem Server die KSWS10 und testen Sie den Sachverhalt anschließend erneut.

Vielen Dank."