Zum Inhalt wechseln


Foto

Office 2013 Volumenlizenz wird zur Testversion


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 Dutch_OnE

Dutch_OnE

    Board Veteran

  • 1.216 Beiträge

 

Geschrieben 31. Mai 2017 - 09:45

Moin,

 

ich habe einen Windows 10 Rechner mit einer installierten Office 2013 Standard Volumenlizenz. Heute kam zum wiederholten Male eine Mail, Ihre Testversion ist abgelaufen. Manchmal reicht ein Neustart, manchmal muss ich den Key neu eingeben.

 

Aktuell habe ich einen Neustart gemacht, die Fehlermeldung ist auch weg, aber wenn ich in irgend einem Office Programm unter Konto schaue, fehlen dort die kompletten Angaben, wie z.B. Produkt ist aktiviert usw. Es ist einfach leer.

 

Hat jemand schon mal so ein Problem gehabt?

 

Gruß DO



#2 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 31. Mai 2017 - 10:28

Ist das bei jedem Benutzer auf diesem Client so oder nur bei einem User?
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#3 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 31. Mai 2017 - 10:29

Was hast Du denn? MAK  oder KMS? Die  "Keys" wurde richtig beim Fachhändler  gekauft oder sind es "gebrauchte" Keys?


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#4 Dutch_OnE

Dutch_OnE

    Board Veteran

  • 1.216 Beiträge

 

Geschrieben 31. Mai 2017 - 10:59

An dem Client meldet sich nur ein Benutzer an. Key wurde über einen Großhändler gekauft. Also keine gebrauchte Kopie Ware. Sollte MAK sein.



#5 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 31. Mai 2017 - 11:26

Und wenn sich ein anderer Benutzer anmeldet? Ist dort Office auch nicht aktiviert? Gleiche Problematik? Am besten auch ein User, kein Admin. Weißt Du weshalb ich das frage?
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#6 Dutch_OnE

Dutch_OnE

    Board Veteran

  • 1.216 Beiträge

 

Geschrieben 31. Mai 2017 - 11:31

Ehrlich gesagt nein, denn Office Aktivierung ist nicht mein täglich Brot.



#7 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 31. Mai 2017 - 11:39

An dem Client meldet sich nur ein Benutzer an. Key wurde über einen Großhändler gekauft. Also keine gebrauchte Kopie Ware. Sollte MAK sein.

Du hast den Key also über das VLSC bezogen? 


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#8 Dutch_OnE

Dutch_OnE

    Board Veteran

  • 1.216 Beiträge

 

Geschrieben 31. Mai 2017 - 11:40

Ja richtig über das VLSC von Microsoft



#9 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 31. Mai 2017 - 12:02

Lies Dir mal https://technet.micr...ror=-2147217396  durch.

 

Du solltest die Aktivierung mal mit lokalen Admin-Rechten (an UAC denken) mittels ospp,vbs probieren.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#10 Dutch_OnE

Dutch_OnE

    Board Veteran

  • 1.216 Beiträge

 

Geschrieben 31. Mai 2017 - 12:48

OK, das werde ich mal durcharbeiten. Vielen Dank für den Tipp.


Ist es normal, dass mir das VBS Script mit dstatusall anzeigt, dass MAK lizensiert und KMS nicht lizensiert ist?



#11 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 31. Mai 2017 - 14:06

Ehrlich gesagt nein, denn Office Aktivierung ist nicht mein täglich Brot.


Mit einem anderen Benutzer stellt man sicher, dass das Problem nicht am Benutzerprofil hängt.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#12 Dutch_OnE

Dutch_OnE

    Board Veteran

  • 1.216 Beiträge

 

Geschrieben 01. Juni 2017 - 12:04

Moin,

ich habe mir das Script angeschaut und entsprechende Optionen probiert. Es sieht alles sehr gut aus. Fehlerspeicher ist leer. Dann habe ich das System nochmal mit ospp.vbs /act aktiviert und im Konto von z.B. Word, sieht alles wieder gut aus. Mal schauen wie lange es hält. Anderen User habe ich jetzt nicht getestet.



#13 Dutch_OnE

Dutch_OnE

    Board Veteran

  • 1.216 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2017 - 07:47

Heute morgen im Outlook "Testzeitraum abgelaufen"; Task mit Gewalt beendet, Outlook neu gestartet und die Fehlermeldung war weg. Im Office Konto ist aber auch wieder kein Eintrag vorhanden. ospp.vbs /dstatusall zeigt "unknown error has occured". Creators Update ist installiert, der Fehler trat aber auch schon vorher auf. Office wurde ebenfalls schon de- und danach neu installiert. Als Dom-Admin angemeldet ist das Office Konto auf leer, also keine Informationen zur Lizenz.


Kann es daran liegen, dass der "Office Software Protection Platform Service" Dienst auf manuell stand und nicht gestartet war? Habe ihn auf automatisch gestellt und gestartet, danach wurden im Office Konto wieder alles richtig angezeigt.


Bearbeitet von Dutch_OnE, 02. Juni 2017 - 07:41.