Zum Inhalt wechseln


Foto

SAS und SAS-2


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
17 Antworten in diesem Thema

#1 bill_mustermann

bill_mustermann

    Senior Member

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 27. April 2017 - 07:26

Hallo,

 

kann mir jemand erklären auf was ich achten muss wenn ich nach SAS-2 Festplatten suche? Ich möchte die für in HP MSA 2040 kaufen.

 

Gibts da bestimmte Bezeichner im Namern der Festplatte oder wie erkenne ich die?

 

gruesse



#2 tcpip

tcpip

    Senior Member

  • 531 Beiträge

 

Geschrieben 27. April 2017 - 07:51

Für eine MSA würde ich nur die von HPE freigegebenen Festplatten verwenden.

 

In den QuickSpecs der MSA die Modelle aufgeführt welche HPE supportet.

 

Hier z.B.  findest Du die QuickSpecs der MSA2040

 

https://www.hpe.com/...cname=c04123144

 

Gruß

 

tcpip


was heute funktioniert, funktioniert morgen schon länger nicht mehr


#3 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.401 Beiträge

 

Geschrieben 27. April 2017 - 08:30

Moin,

 

ich weiß nicht, wie es bei dem HPE-Modell ist, aber bei professionellen Storage-Systemen ist es oft so, dass nur Originalplatten unterstützt werden und andere oft auch nicht funktionieren (angepasste Firmware).

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#4 tcpip

tcpip

    Senior Member

  • 531 Beiträge

 

Geschrieben 27. April 2017 - 08:39

Ist bei HPE genauso. Selbst wenn man andere Festplatten zum laufen bekommen sollte, verliert man die Garantie bzw. den Support durch HPE.

 

 

Gruß

 

tcpip


was heute funktioniert, funktioniert morgen schon länger nicht mehr


#5 bill_mustermann

bill_mustermann

    Senior Member

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 28. April 2017 - 05:50

Hallo,

 

nur um ganz sicher zu gehen.....das wären dann 8 * HP MSA 1.8TB 12G SAS 10K SFF (2.5in) 512e Enterprise 3yr Warranty Hard Drive im RAID5 mit 12600GB.

 

NOTE: 512e drives require MSA 1040/2040 firmware version GL200P002 or newer

 

Das mit der Firmware sollte kein Problem sein für die Platten, einfach halt die neuste installieren, oder?

 

Ist RAID5 gut gewählt oder doch etwas anderes? Ich benötige Performance da das ein Shared Storage für einen VMWare Cluster wird. Da ist RAID 6 langsamer.

 

gruesse



#6 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.377 Beiträge

 

Geschrieben 28. April 2017 - 09:41

Was bedeutet du brauchst Performance?

8 Spindeln im RAID5 werden niemals allzuviele IOPS bringen.

Eine SAS-Platte bringt so knappe 140 IOPS. Im RAID5 mit 8 Platten hast du also im Idealfall unter 1000 IOPS. Genügt das an Performance?

 

 

Mir persönlich wäre in einem produktiven Storagesystem eine einfache Redundanz zu wenig. Der Trend geht hier zur dreifachen Redundanz.

Bei ca 2TB pro Platte würde mir aber auch die doppelte Redundanz eines RAID6 aber reichen.



#7 bill_mustermann

bill_mustermann

    Senior Member

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 28. April 2017 - 10:10

Hallo,

 

nein, das genügt natürlich nicht. In der Beschreibung des Geräts steht aber das es um die 60.000 IOPS kann. Jetzt steh ich auf dem Schlauch :(

 

Ich würde das Gerät mit 2 mal iSCSI als Multipathing anbinden in einem 1GB Netzwerk.

 

gruesse



#8 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.401 Beiträge

 

Geschrieben 28. April 2017 - 10:28

Moin,

 

das Gerät (da ist dann wohl quasi das Chassis bzw. der Controller gemeint) kann bis zu 60.000 IOPS bedienen, sofern die Platten so viel liefern. Das würden sie in deinem Szenario aber nicht tun.

MPIO bringt Ausfallsicherheit, aber keine Performancesteigerung.

 

Welche Performance brauchst du denn? Du musst davon ausgehen, was deine VMs bzw. die Applikationen in Summe benötigen. Danach weißt du, was du anschaffen musst.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#9 bill_mustermann

bill_mustermann

    Senior Member

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 28. April 2017 - 10:36

Hi,

 

ich benötige halt was schnelles :) 15 VMs auf einem Shared Storage. Derzeit haben die in der Summe ca 1000 IOPS/s. Eher weniger. Aber es ist derzeit alles sau sau langsam.

 

gruesse



#10 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.377 Beiträge

 

Geschrieben 28. April 2017 - 11:36

Dann hast du ein Problem und solltest das ganze mal mit einem Systemhaus o.ä. besprechen. 60k IOPs geht nur mit sehr vielen Platten und/SSDs. Du kannst die 60000 ja mal durch 140 teilen. Dann hast du die notwendige Anzahl an Spindeln um den controller auszureizen. Lasst euch berate. Storagesizing bei beschränktem Budget ist eine Wissenschaft für sich.

#11 bill_mustermann

bill_mustermann

    Senior Member

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 02. Mai 2017 - 07:32

Hallo,

 

ja, das wird wohl Sinn machen. Ich ziehe jetzt 2 Systemhäuser ins Boot.

 

gruesse und danke



#12 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.833 Beiträge

 

Geschrieben 02. Mai 2017 - 07:49

Gleich zwei?! :)

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#13 bill_mustermann

bill_mustermann

    Senior Member

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 02. Mai 2017 - 08:38

Eventuell sogar drei oder 4 :) Aber erstmal schauen was die ersten beiden liefern. Nach oben hin bin ich da sehr flexibel :)



#14 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.833 Beiträge

 

Geschrieben 02. Mai 2017 - 08:59

Na hoffentlich auch einer der sich nicht bei 2-4 Dienstleistern ein Konzept/Angebot erstellen lässt und dann selber bastelt. ;)

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#15 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.295 Beiträge

 

Geschrieben 02. Mai 2017 - 10:29

Auf solche Kunden stehe ich ja... Gibt es leider viel zu viele von.

 

Wenn wir schon dabei sind: Vergiss die MSA2040 mit iSCSI. Nimm die 2042 und nimm sie mit SAS. 12 Gb SAS ist viel geiler als iSCSI. Und ich gehe nicht davon aus, dass du größere Strecken zwischen Storge und Servern hast. Zudem fällt bei SAS und so kleinen Umgebungen das Netzwerk weg (was du für iSCSI brauchst). Das macht es viel einfacher.


Bearbeitet von DocData, 02. Mai 2017 - 10:31.

Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...