Zum Inhalt wechseln


Foto

Testumgebung - AD, Exchange, etc.

Windows Server 2008 R2 Windows Server 2012 R2 Active Directory

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 RolfW

RolfW

    Expert Member

  • 1.151 Beiträge

 

Geschrieben 03. April 2017 - 10:56

Hallo zusammen,

 

ich wollte mal fragen, wie Ihr, sofern vorhanden, Euere Testumgebung für AD, Exchange, etc. aufgesetzt habt?

Mich interessiert dabei folgender Punkt: Ist es ein "Clone" oder eine "frisch" installierte Umgebung?

 

Persönlich würde ich wohl ein "Clone" wählen, um Probleme besser nachstellen zu können, oder?

Vielen Dank.

Grüße

Rolf


- Carpe Diem -

"Ist mir jetzt egal, ich lass das jetzt so."

#2 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.467 Beiträge

 

Geschrieben 03. April 2017 - 11:06   Lösung

Moin,

Bei "Klonen" bin ich immer skeptisch. Lieber ein guter Nachbau. Auf faq-o-matic habe ich Anleitungen dafür.

Gruß, Nils
  • RolfW gefällt das

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#3 RolfW

RolfW

    Expert Member

  • 1.151 Beiträge

 

Geschrieben 03. April 2017 - 11:31

Müsste einer der ersten zwei sein -> https://www.faq-o-ma...?s=testumgebung (falls es noch andere interessiert)

Danke!


- Carpe Diem -

"Ist mir jetzt egal, ich lass das jetzt so."

#4 testperson

testperson

    Board Veteran

  • 4.646 Beiträge

 

Geschrieben 03. April 2017 - 11:44

Hi,

 

anstatt "Klonen" könntest du das Kind auch "Restore-Test" nennen ;) Dann sollte die Zielumgebung aber entsprechend von der Produktiv-Umgebung getrennt sein. Evtl. bietet sich so ein "Restore-Test" ja auch auf andere Hardware an. So könntest du immer mal wieder ein DR oder ein Restore einzelner Dienste testen und hättest zugleich eine passende Testumgebung.

 

Gruß

Jan


  • RolfW gefällt das
Good morning, that's a nice TNETENNBA!

#5 RolfW

RolfW

    Expert Member

  • 1.151 Beiträge

 

Geschrieben 03. April 2017 - 11:47

Danke für den Gedankenanstoß.  :thumb1:


- Carpe Diem -

"Ist mir jetzt egal, ich lass das jetzt so."

#6 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.467 Beiträge

 

Geschrieben 03. April 2017 - 12:52

Moin,

 

in dem Fall bestünde aber das Hauptproblem, das ich auch beim "Klonen" sehe: Name und Domain-SID sind identisch, sehr wahrscheinlich auch alle Kennwörter. Dadurch besteht nicht nur ein hohes Risiko, die Echtumgebung zu beeinträchtigen, sondern der Klon ist dadurch auch genauso sicherheitskritisch wie das Original. Aus meiner Sicht ein No-go.

 

Gleichzeitig sehe ich den Nutzen so eines "Klons" als gering an. Alle wichtigen Parameter wird man kaum nachgebildet bekommen. Dann unterscheiden sich Original und "Klon" aber ohnehin, sodass jeder Test nur eingeschränkte Aussagekraft hat. Wenn das aber ohnehin schon so ist, dann kann man auch gleich das Risiko und die Einschränkungen eines "Klons" weglassen und mit einem Nachbau arbeiten, bei dem man die wichtigen Eckdaten sorgfältig nachbildet.

 

Gruß, Nils


  • RolfW gefällt das

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#7 RolfW

RolfW

    Expert Member

  • 1.151 Beiträge

 

Geschrieben 03. April 2017 - 14:00

Danke Nils für deine Einschätzung und Ansicht. Sollte man sicher nicht außer Acht lassen.


- Carpe Diem -

"Ist mir jetzt egal, ich lass das jetzt so."



Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 R2, Active Directory