Zum Inhalt wechseln


Foto

Office 2013: Anzeige von fettgedrucktem Text auf zwei Clients unterschiedlich


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 PN_01

PN_01

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 21. März 2017 - 07:35

Office Version: 2013 Home & Business (32-bit)
Windows Version: 7 Professional 64-bit

Bei Dokumenten werden fettgedruckte Textstellen auf zwei Clients unterschiedlich angezeigt. Die beiden Clients haben die gleiche Officeversion installiert und nutzen für die entsprechenden Stellen die gleiche Schriftart und die gleiche Formatvorlage. Es handelt sich um keine Office eigene Schriftart, sie ist aber auf beiden Clients installiert.
Der Text ist auf dem zweiten Client kaum als fett erkennbar und die Zeichenabstände sind schmäler. Beim anschließenden Druck ist der Fettdruck überhaupt nicht mehr zu erkennen.

 



#2 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.334 Beiträge

 

Geschrieben 21. März 2017 - 07:37

Moin,

 

unterschiedliche Druckertreiber oder unterschiedliche Einstellungen in den Treibern? Das kann bei Word sowas hervorrufen.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#3 monstermania

monstermania

    Board Veteran

  • 1.178 Beiträge

 

Geschrieben 21. März 2017 - 08:46

Puuh,

viel Spaß mit dem Suchen nach dem Fehler.

Ich habe/hatte den "Spaß" unter Windows 10 mit einem Client (http://www.mcseboard...druck-zu-klein/)

Lag im Endeffekt am Monitor, der an den Client angeschlossen war!!!  :rolleyes:

 

Auf so etwas muss man dann erstmal kommen...

 

Gruß

Dirk



#4 Piranha

Piranha

    Senior Member

  • 501 Beiträge

 

Geschrieben 21. März 2017 - 10:43

Schrifttyp? Schriftart? Quelle?


Alle sagten, das geht nicht, bis einer kam und es nicht wusste.


#5 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 21. März 2017 - 11:38

Unterschiedliche Cleartype-Einstellung?


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#6 PowerShellAdmin

PowerShellAdmin

    Board Veteran

  • 1.135 Beiträge

 

Geschrieben 21. März 2017 - 13:06

Die Probleme liegen am Monitor, als auch Ausdruck vor und sind damit zwei Baustellen.

Die Monitor-Probleme können an benutzerdefinierten Einstellungen liegen, die Probleme mit dem Ausdruck an der Kombination aus der Schriftart und dem Druckertreiber.

Hier würde ich mal andere Drucker oder Treiber testen.


Möge die Macht der PS mit Dir sein.


#7 PN_01

PN_01

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 22. März 2017 - 09:27

Hallo,

 

danke für die raschen Rückmeldungen.

 

die Druckertreiber sind die gleichen, ich habe auch alle Einstellungen verglichen.

 

Am neuen "falschen" PC war zunächst ein anderer Monitor angeschlossen (jedoch gleiche Auflösung). Ich habe es mit dem gleichen Monitor wie bei dem "richtigen" versucht (mit Neustart), aber ohne Veränderung.

 

Es handelt sich um Univers LT 45 Light, eine TrueType Schriftart.

 

Die Cleartype-Einstellungen sind bei beiden gleich.