Zum Inhalt wechseln


Foto

SQL und Windows InPlace Upgrade zu 2016


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 wernbert

wernbert

    Member

  • 335 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2017 - 11:49

Hy All!

Wir planen gerade ein InPlace-Upgrade vom OS UND SQL Server (OS 2008 R2 und SQL 2008 R2)

 

Der Plan ist, zuerst das OS auf 2016 zu heben und dann den SQL auf 2016 abzugraden - beides InPlace.

 

Da ja sowohl OS InPlace als auch SQL InPLcae supported ist wollte ich euch Experten fragen ob dieses Szenario schon mal jemand von euch gemacht hat und ob hier Probleme aufgetreten sind.

Bzw ob es eine Info gibt dass dieses Szenario (OS InPlace Upgrade) auf einem SQL Server nicht supported ist.

 

Danke euch

LG



#2 Nobbyaushb

Nobbyaushb

    Board Veteran

  • 2.716 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2017 - 11:59

Moin,

 

mag sein, das es supportet ist und vielleicht sogar klappt - aber wozu?

 

Wenn das Physik ist und dort ein 2008R2 drauf läuft ist der schon ein paar Tage älter.

 

Wenn das eine VM ist macht das mal gar keinen Sinn.

 

Je nach Verfügbarkeit würde ich lieber einen neuen Server / VM installieren und moven.

 

Ich habe gemischte Erfahrungen mit In-Place gemacht, in 8 von 10 Fällen (auf ausdrücklichen Kundenwunsch..) ging meist irgendwas nicht.

 

Also - vermeiden, wann immer möglich.

 

;)


Mfg aus Bremen

 

Norbert (der andere :))

MVP Exchange Server


#3 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.395 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2017 - 13:53

Moin,

 

ich stimme Norbert zu. Das Risiko steht in keinem günstigen Verhältnis zum Nutzen. Wobei mir der Nutzen des Ansatzes völlig unklar ist - welches Ziel verfolgt ihr mit dem "doppelten" In-place-Plan?

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#4 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.172 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2017 - 14:20

So etwas würde ich nie machen, das ist ein NoGo. Sobald anschließend auch nur das kleinste Problem auftaucht, bist Du der Dumme. Suchst dich zu Tode und der MS-Support gibt dir nach 3 Wochen den Rat: Installieren Sie alles neu. Und damit hättest Du nur 3 Wochen unnütze Arbeit gewonnen, sonst nichts.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#5 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.395 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2017 - 14:48

Moin,

 

ergänzend darf ich korrigieren: Ein In-place-Upgrade auf Windows Server 2016 geht maximal von Windows Server 2012, aber nicht von 2008 R2 (die übliche Regel "n minus 2").

https://technet.micr...d-upgrade-paths

 

Außerdem dürfte SQL Server 2008 R2 auf Windows Server 2016 überhaupt nicht supported sein, wenn es übrrhaupt läuft. Soweit ich es auf die Schnelle sehe, ist schon 2012 R2 nicht untertstützt.

 

Also: Plan begraben.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#6 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.775 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2017 - 14:55

Na dann eben Inplace auf 2012R2 und von da aus weiter. ;) Bin schon wech :p

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#7 Nobbyaushb

Nobbyaushb

    Board Veteran

  • 2.716 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2017 - 14:57

Na dann eben Inplace auf 2012R2 und von da aus weiter. ;) Bin schon wech :p

Du hast ja heute wieder schräge Ideen... :jau:


Mfg aus Bremen

 

Norbert (der andere :))

MVP Exchange Server


#8 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.395 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2017 - 15:32

Moin,

 

Du hast ja heute wieder schräge Ideen... :jau:

 

und noch dazu würde es nichts nützen ...

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#9 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.775 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2017 - 15:34

Warum das? Irgendeine Schrittfolge von OS und SQL Inplace Updates wird schon zum Ziel führen. Über Sinn oder Unsinn hab ich explizit nichts gesagt. ;)

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#10 uluday

uluday

    Newbie

  • 8 Beiträge

 

Geschrieben 24. Juli 2017 - 11:49

Hi,

 

haben die In-Place Upgrades funktioniert? Für SCCM 1703 müssten wir das OS und die DB des Servers aktualisieren.

 

VG