Zum Inhalt wechseln


Foto

Hyper-V Server 2016 und Windows 7 client


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Xeeon

Xeeon

    Junior Member

  • 88 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2017 - 08:39

Hallo zusammen,

 

hat es von euch schon jemand geschafft unter Server 2016 auf einer Windows 7 Guest Maschine im Hyper-V alle "unbekannten Geräte" zu installieren?

Oder kann mir jemand zu 100% bestätigen das dies nicht möglich oder nicht notwendig ist für eine Reibungslose Funktion?

 

Was hab ich bisher getan?

- Überprüft ob die Integrated Services im Geräte Manager vorhanden sind - Check OK

- .cab files von Microsoft für das Betriebsystem per dism eingebunden - Check OK

 

Leider habe ich immernoch mindestens 3 Unbekannte "Hyper-V" Komponenten:

-VMBUS

-VMBUS

-ACPI\Hyper_V_Gen_Counter_V1

 

Vielen dank.

 

Gruß Xeeon


Einem IngenÖÖr ist nix zu schwÖÖr!!!

#2 Doso

Doso

    Board Veteran

  • 2.508 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2017 - 11:13

Hyper-V Integrationskomponenten aktualisieren. Das geht ab Windows Server 2016 Hyper-V ganz banal über das Online Microsoft Update.



#3 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.474 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2017 - 14:36

Moin,

 

... dafür muss man unter Windows 7 sicherstellen, dass der Integrationsdienst "Datenaustausch" läuft. Falls der sich nicht einschalten lässt, muss man einmal manuell die Integrationsdienste aktualisieren.

 

https://technet.micr...ration-services

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#4 Xeeon

Xeeon

    Junior Member

  • 88 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2017 - 15:09

Hallo zusammen und danke für die antworten.

 

Das mit dem Windowsupdate ist ja schön und gut. Aber das ist in diesem fall nicht einfach so möglich weil die updates zentral verwaltet werden und die Clients auch Proxy technisch nicht raus kommen via Windows update.

 

Ich bin jetzt grad an dem Thema mit dem Dienst "Datenaustausch" auf einer gast Maschine läuft dieser nun versuche ich mal da das manuelle update einzuspielen.

 

ich gebe info wenn ich weiß wie es ausging.

 

Gruß Xeeon


Einem IngenÖÖr ist nix zu schwÖÖr!!!

#5 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.474 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2017 - 15:11

Moin,

 

so ist nun mal der Mechanismus in Hyper-V 2016. Man wird sein Update-Management darauf anpassen müssen.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#6 Xeeon

Xeeon

    Junior Member

  • 88 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2017 - 15:44

Also die Maschine die per Baramundi in den HV installiert wurde fliegt komplett auf die Nase da wird nicht ein integrationsdienst gestartet....

 

ich forsche mal weiter...


Einem IngenÖÖr ist nix zu schwÖÖr!!!

#7 Necron

Necron

    Moderator

  • 11.556 Beiträge

 

Geschrieben 03. April 2017 - 07:25

Hi,

 

Thema im TechNet Guest OS support unter Windows Server 2016 Hyper-V. Die Integration Services müssen nach der Installation aktualisiert werden.

 

-> https://technet.micr...er-v-on-windows

 

Windows 7 with Service Pack 1 (SP 1): Upgrade the integration services after you set up the guest operating system. 


Cheers,
Daniel

-Daniel's Tech Blog-