Zum Inhalt wechseln


Foto

Remote Desktop Service mit Office Std/Pro Plus


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 Jaron

Jaron

    Junior Member

  • 135 Beiträge

 

Geschrieben 13. März 2017 - 18:14

Hallo

 

Ich habe schon wieder eine Frage. Finde nichts passendes in den Produktbestimmungen:

Falls ein Kunde z.B. 100x Offie 2016 Standard und 100x Office 2016 Pro Plus gekauft hat und möchte Terminal Server einsetzen gibt es (so glaube ich) folgende Möglichkeiten:

2x TS Umgebungen (1x für Office Std lizenzierte Devices und 1x für Office Pro Plus lizenzierte Devices). Somit keine brauchbare Variante.

Oder der Kunde kann technisch sicherstellen (und muss dies dokumentieren) dass Office Std lizenzierte Devices nicht auf Office Pro Plus Komponenten zugreifen kann.

Stimmt das?

Falls ja - wird irgendwo beschrieben welche technischen Vorkehrungen getroffen werden müssen damit dies einem Audit standhält?

 

Vielen Dank für die Hilfe.



#2 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.539 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2017 - 05:12

Hi,

einzige sauber (auditsichere) Lösung wäre ein Script schreiben (zu lassen) und beim Login auf den TS-Dienst laufen lassen.
Beim Loginversuch vergleicht das Script ein aktuelle Prüf-Liste mit allen Clients.

Nur das Device, dass passend lizenziert ist, darf zugreifen,
also Std auf Std und Pro auf Pro, auch muss die Version(2016) abgeglichen werden ...
Passt es nicht > Login verweigern mit dem Hinweis: Nicht richtig lizenziert....

 

Teurere Alternative: Jedes Device wird mit 1x Std und 1x Pro lizenziert ...

VG, Franz


18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#3 Jaron

Jaron

    Junior Member

  • 135 Beiträge

 

Geschrieben 14. März 2017 - 09:56

Vielen Dank Franz!