Zum Inhalt wechseln


Foto

VMWare VMFS defekt


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 djmaker

djmaker

    Board Veteran

  • 3.489 Beiträge

 

Geschrieben 28. Januar 2017 - 17:41

Hallo,

 

ich sitze gerade mit einem Kollgen an einer Migration Netapp - Netapp. Stand:

 

-Quell-Volume ist en per iSCSI angebundenes Volume mit VMFS5

-Migration sollte per 7MTT erfolgen

-als Test wurde 

 

-die Vm innerhalb des Datastores heruntergefahren

-die VM deregistriert

-das Volume wurde auf allen ESX-Servern unmounted und anschließend entfernt

-anschließend wurde ein sync Quelle / Ziel per Snapmirror durchgeführt

 

Leider stellte sich heraus das scheinbar beim unmounten des Quell-Volumes dieses beschädigt wurde (partition table defekt?). Es gibt derzeit kenen Snapshot, ein eventuell vorhandenes Backup wird gerade gesucht.

 

1. Maßnamen

 

-VMware-Support wird gerdae kontaktiert

-parallel versuchen wir auf einem Clone des Volumes die partition table wieder herzustellen

 

Hat sonst noch jemand zielführende Ideen? (Außer das was man hätte besser machen können?)

 

Es existiert kein Snapshot da das Aggregat vollgelaufen ist und die Snapshots vorab gelöscht werde mussten. :-(

 

siehe auch: http://vmware-forum....hp?f=40&t=32195 und https://communities....2647217#2647217

 

Update 1:

 

Der VMware support ist jetzt remote drauf. Ich werde berichten . . . .


Bearbeitet von djmaker, 28. Januar 2017 - 17:41.

Thomas

K.Y.S.S. - Keep Your Signatur Short :)

#2 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.318 Beiträge

 

Geschrieben 29. Januar 2017 - 08:49

Dumme Frage: Warum migriert ihr nicht via Storave vMotion? Neue Volumes anhängen, VM migrieren, fertig?


Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...


#3 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.428 Beiträge

 

Geschrieben 29. Januar 2017 - 09:55

genau. Einfach per vMotion migrieren. Das Transitiontool ist hier unnötig.



#4 testperson

testperson

    Board Veteran

  • 4.658 Beiträge

 

Geschrieben 29. Januar 2017 - 09:56

In Essentials / Essentials Plus ist Storage vMotion AFAIK nicht drin. Aber dann hätte ich die VMs einfach ausgeschaltet und dann den Datastore geändert..

Oder eben die Lizenzen kurz entfernt und den restlichen / einen Tag des verbleibenden "Testzeitraum" Enterprise Plus genutzt.


Good morning, that's a nice TNETENNBA!

#5 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.318 Beiträge

 

Geschrieben 29. Januar 2017 - 10:34

Fallback auf Instant-On geht nicht. Sobald du einmal gültige Lizenzen installiert wurden, ist ein Wechsel auf Instant-On nicht möglich.


Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...


#6 marj

marj

    Newbie

  • 11 Beiträge

 

Geschrieben 29. Januar 2017 - 10:39

Wenn mich ein Kumpel anruft "Du, hör mal, ich stehe an der Landstrasse B11 mit leerem Tank", dann sagt ich dem normalerweise nicht "soll ich dir Sonderangebote schicken mit Ersatzkanistern?"

 

OP könnte mal Logs hochladen.



#7 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.318 Beiträge

 

Geschrieben 29. Januar 2017 - 10:52

Nein, aber die Frage "Warum hast du vorher nicht getankt?" ist erlaubt.

 

btw: Logs sind Quatsch. Das ist ein Fall für den Support oder die PSO von VMware. Nichts  für ein Forum.


Bearbeitet von DocData, 29. Januar 2017 - 10:53.

Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...


#8 testperson

testperson

    Board Veteran

  • 4.658 Beiträge

 

Geschrieben 29. Januar 2017 - 10:53

Fallback auf Instant-On geht nicht. Sobald du einmal gültige Lizenzen installiert wurden, ist ein Wechsel auf Instant-On nicht möglich.

Hab das schon länger nicht mehr gebraucht aber zu 5.1 / 5.5 Zeiten hat das Löschen bzw. Zuweisen der "nicht lizenziert" Lizenzen immer funktioniert. Ab 6.x hatte ich noch keine Essentials / Essentials Plus Lizenzierung und brauchte mir daher Storage vMotion nicht "ergaunern".


Good morning, that's a nice TNETENNBA!

#9 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.318 Beiträge

 

Geschrieben 29. Januar 2017 - 11:14

Hab das schon länger nicht mehr gebraucht aber zu 5.1 / 5.5 Zeiten hat das Löschen bzw. Zuweisen der "nicht lizenziert" Lizenzen immer funktioniert. Ab 6.x hatte ich noch keine Essentials / Essentials Plus Lizenzierung und brauchte mir daher Storage vMotion nicht "ergaunern".

 

Das kann ich mir kaum vorstellen. Leider habe ich keinen passenden Host da um das zu prüfen. Wenn überhaupt, dann war das nur innerhalb der Instant-On Periode möglich. Aber wie gesagt: Ich bezweifel das.


Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...


#10 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.428 Beiträge

 

Geschrieben 29. Januar 2017 - 11:59

ok, das war mir nicht klar. die kleinen Editionen kenne ich nicht aus praktischer Erfahrung.

Dann also kein Storage vMotion.

Ein Verschieben im ausgeschalteten Zustand sollte doch aber gehen?

 

sind eventuell noch Aggregatsnapshots da?

 

Hat ihr vor der Transition ein "Clustered Data ONTAP Readiness Assessment" machen lassen?

http://www.netapp.co...dia/ds-3476.pdf



#11 djmaker

djmaker

    Board Veteran

  • 3.489 Beiträge

 

Geschrieben 31. Januar 2017 - 19:28

zum Thema:

 

-der Kunde wollte nicht / hatte keine Zeit / was weiß ich - ein StorageMigraton sollte nicht sein

-die VMware-Support ließ uns das Filesystem mit dem Befehl "voma" checken, error count > 255 (mehr als 255 wird nicht gezählt)

-"bitte wenden Sie sich an ihr Backup"

-wir haben dann die Partitionstabelle neu erstellt und den Server auf der anderen NetApp wieder zum Laufen bekommen

-derzeit werden alle Daten auf native cifs-shares der NetApp umgezogen

-ein doch noch vorhandener Snapshot 2 h vor Beginn zeigte gleiche Effekte (wird als unformatiert angezeigt)

-keine Ahnung, seit wann das Problem im VMFS-Dateisystem existierte

 

http://www.running-s...-5-1-and-later/

 

Vielen Dank für die Ratschläge.

 

PS: im Konzept stand sinngemäß das der AG für eine technisch einwandfreie funktiknierende Plattform zu sorgen hat


Bearbeitet von djmaker, 31. Januar 2017 - 19:36.

Thomas

K.Y.S.S. - Keep Your Signatur Short :)