Zum Inhalt wechseln


Foto

Netzlaufwerke nach Neustart


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Tinwhistle

Tinwhistle

    Newbie

  • 13 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2017 - 08:39

Hallo zusammen,

 

für verbesserte Arbeitsabläufe/kommende ISO-Zertifizierung wurden auf unserem Server neue Laufwerke definiert und sollen als Netzlaufwerke auf den Workstations eingebunden werden.

Dabei wurden diverse alte Netzlaufwerke gelöscht oder mit neuem Netzlaufwerksbuchstaben umbenannt.

Diese habe ich am Wochenende auf allen Workstations von Hand eingerichtet.

 

Leider tritt das Problem auf, dass nach Neustart einige der eigentlich getrennten Netzlaufwerke auf der WS wieder auftauchen, dafür einige der komplett neu eingerichteten garnicht auftauchen.

Wenn ich dann z.B. eines der neu eingerichteten Laufwerke per "Netzlaufwerk verbinden" wieder verbinde, ist der neu gewählte Name auch schon eingetragen, er kennt das Laufwerk also.

(Z.B. nennt er es dann nicht "\\Serverpfad\Daten\Projekte" sondern gleich P:\ Projekte, also den Namen den ich auf der WS schon von Hand vergeben hatte.)

 

Leider sind meine Kenntnisse nicht die besten, mache das so nebenbei :)

 

Ich vermute dass da irgendwelche Gruppenrichtlinien vom Server oder so Einfluss haben.

Habe auch schon versucht auf dem Server die Richtlinie für "Warten auf Netzwerk bei Authentifizierung" zu aktivieren, keine Lösung.

 

Beim Einrichten habe ich natürlich "Automatisches Anmelden" am Netzlaufwerk aktiviert.

 

Nebenbei habe ich auch noch Kontakt mit unserem externen IT-Dienstleister aufgenommen, wenn da irgendwann eine Lösung zustande kommt werde ich euch informieren, da meine Internetrecherche natürlich nichts gebracht hat :)

 

Danke schonmal für Tipps von eurer Seite!

 

Grüße, Tinwhistle

 

PS: Das wichtigste vergessen... WS laufen auf WIN 7 Prof, Server auf Windows Server 2012 R2



#2 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2017 - 08:43

Hm, das gehört eigentlich zur "Grundausstattung". Laufwerke kann man entweder per GPP oder Logon-Script zuweisen. Google hilft da.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#3 Tinwhistle

Tinwhistle

    Newbie

  • 13 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2017 - 08:49

Wie gesagt, ich bin eher der interne Ansprechpartner für EDV und werde von einem externen Dienstleister supportet. Hab eigentlich was anderes gelernt, hab aber gewisse Grundkenntnisse und koste nicht ansatzweise so viel pro Stunde :)

GPP und Logon-Script sind nach kurzer Google-Rücksprache böhmische Dörfer für mich. Ich versuch mich da mal einzulesen, alternativ schauen wir mal was der IT-Dienstleister dann dazu sagt. :)

 

Falls du einen Tipp hast wie ich die Kuh schnell vom Eis kriege, ohne dass "Irgendwann, vielleicht, im Laufe des Tages" der externe zurückruft, würde ich mich sehr freuen.

Logischerweise ist nämlich Montag und die Leute sollen auf den neuen Laufwerken schon arbeiten...

Netzwerkzugang auf den virtualisierten Server und das AD bestehen von meiner Seite aus.

 

Danke!



#4 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.100 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2017 - 09:24

Schnell vom Eis kriegst Du die Kuh mit Hilfe von GPPs. Zuerst alle vorhandenen Laufwerke löschen und anschließend die neuen verbinden.

BTW: Wenn Du das schnell am WE gemacht hast, hattest Du alle Passwörter für alle Benutzer? Wow, das ist ja toll. :)
  • Tinwhistle gefällt das
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#5 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.479 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2017 - 09:58

Moin,

 

die Erste Hilfe für die User könnte sein, mit dem Anmelden ein wenig zi warten, so etwas 60-90 Sekunden.

 

Ursache des Problems könnte sein, Windows selbst wird sehr schnell fertig bis zum Zeigen der Benutzeranmeldung, das Netzwerk aber ist noch nicht fertig mit dem Verbinden.

 

Es ist eine Möglichkeit, ein Klassiker, es könnte aber auch noch etwas anderes sein.

 

Zum Beheben des Klassiker gibt es eine Gruppenrichtlinie auf dem Server für die Domäne und auch auf den OS der Rechner: "Bei Neustart des Computers und bei Anmeldung immer auf das Netzwerk warten.".

 

Ich stell mal ein als Beispiel: https://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/79ba9744-f7eb-4f4d-8eab-f31afb3b2064/windows-7-bei-anmeldung-immer-auf-das-netzwerk-warten?forum=w7itprogeneralde

 

Viel Erfolg


Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#6 Tinwhistle

Tinwhistle

    Newbie

  • 13 Beiträge

 

Geschrieben 23. Januar 2017 - 10:07

Jo die Gruppenrichtlinie anmelden hatte ich schon aktiviert, laut rsop auch angekommen :)

 

Scheinbar liegts an einem netlogon script/shell, kenn mich da ned aus. Ist wohl die etwas einfachere Variante. Schreibe dort gerade per Editor alle Netzlaufwerke rein und überarbeite gleich noch alle Gruppen und Zugehörigkeiten, dann sollte das funktionieren.

 

Hänge grade im Setzen der neuen Sicherheitsinformationen, das dauert ein wenig.

 

Ich rühre mich wenn das nicht die Lösung war :)

 

PS @sunny.

Ja hatte ich. Halte das auch für ein Unding. Zum Glück ist mein Chef zugänglich weil Zertifizierung und darf dort demnächst wohl was in der Passwortrichtlinie ändern...


Bearbeitet von Tinwhistle, 23. Januar 2017 - 10:10.