Zum Inhalt wechseln


Foto

Erstellung eines Client-Server Netzwerks - Virtual Server

Windows Server 2012 R2

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 timbojones

timbojones

    Newbie

  • 1 Beiträge

 

Geschrieben 18. Dezember 2016 - 12:10

Hallo,

ich habe folgendes vor:

Ich habe Zuhause 5 Computer/Notebooks/Netbooks. Außerdem habe ich mir einen Virtual Server bei United-Hoster angelegt.

Da ich es leid bin an jedem Computer eine andere Konfiguration zu haben, jedes mal wieder Programme neu installieren zu müssen, zu suchen auf welchem Computer ich welche Datei wieder gespeichert habe möchte ich ein Server-Client Netzwerk aufbauen. Es soll kein VNC Netzwerk werden, sondern die Computer sollen sich die Ressourcen vom Server herunterladen und diese dann mit der Client Hardware nutzen.

Ist es überhaupt möglich dieses über einen Virtual Server zu betreiben.

Ich habe mir schon viele Tutorials durchgelesen / Videos angeschaut und auch schon einiges probiert aber bekomme es einfach nicht hin dieses Netzwerk zu erstellen.

Hat jemand ein Tutorial für mich oder kann mir ein paar Tipps geben welche Programme ich benötige. Z. B. ob ich einen DHCP Server auf dem Virtual Server einrichten muss? Wie ich es hinbekomme das bei Windowsstart der Client sich direkt auf dem Server einloggt und so weiter?

Danke für eure Hilfe im Voraus.

Tim



#2 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.510 Beiträge

 

Geschrieben 18. Dezember 2016 - 12:36

Moin und Willkommen am Board :)

 

Ein Netzwerk, ein Server-Client-Netzwerk ist eines, identische Clients zu haben, das ist etwas anderes, ich behaupte mal, etwas ganz anderes, hat mit Netzwerk nichts zu tun. Du stellst dir vor, die Clients laden etwas vom Server runter und haben dann identisch Programme installiert und auch die Netzerdateinen seinen identisch? Ich behaupte mal, dass geht so nicht, jedenfalls nicht so einfach und nicht mit Boardmittel. Auch ist t soetwas nicht mit Nichtkenntnis in der IT zu realisieren, auch der eine oder andere Rat und Hinweis in einem Forum bringt das nicht.

 

Du hats einen Server, der ist möglicherweise Domänen Controler einer Windows Domäne? Du hast Clients identischer Betriebssysteme mit den Programmen installiert? Du hast die Clients der Domäne als Member hinzugefügt? Für die Updates hast Du WSUS und WPP?

 

Deine Dateien speicherst Du auf dem Filserver, auf einer Freigabe des Servers, hast ein Netzlaufwerk dorthin?

 

Eine sehr grobe Aufzählung, kein durchgehendes Lead by Hand. Ob Du ein Buch beschaffst und die Grundlagen anliest?


Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#3 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.243 Beiträge

 

Geschrieben 18. Dezember 2016 - 14:20

Wenn es nur um eine Dateiablage geht, kann dir Dropbox in Kombination mit Boxcryptor helfen. Auf jedem Client den Dropbox und Boxcryptor Client, schon hast Du verschlüsselte Dateien auf jedem Client zur Verfügung.

Auch wenn Du einen Server installiert hast, mußt Du natürlich dafür sorgen, dass die benötigten Programme auch immer automatisch auf den Clients installiert werden. Das macht man nicht einfach so nebenbei, da braucht man Grundlagenwissen. Hast Du das Grundlagenwissen?
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/



Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows Server 2012 R2