Zum Inhalt wechseln


Foto

AD replikation in anderes Subnetz


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 spalato

spalato

    Junior Member

  • 217 Beiträge

 

Geschrieben 16. Dezember 2016 - 12:31

Hallo Zusammen,

 

Ich habe einen "aussenstandort" mit nur 3 Computern und möchte da keinen eigenen DC reinstellen.

 

Die FW's sind mit VPN verbunden und die computer können den DC der anderen standorte anpingen. Welche einstellungen muss ich vornehmen, dass die Computer und andere Geräte den DC aus einem anderen Subnetz nehmen?

 

Danke und Gruss



#2 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 16. Dezember 2016 - 13:20

Eigentlich keine. Was geht denn nicht?


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#3 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.334 Beiträge

 

Geschrieben 16. Dezember 2016 - 13:42

Moin,

 

oder anders gefragt: Was möchtest du denn erreichen?

 

Wenn es darum geht, dass die Clients an dem betreffenden Standort den DC eines bestimmten anderen Standorts vorziehen sollen, dann ordne das Subnet dem "Ziel-Standort" zu. Nur wenn der DC dort nicht antwortet, nehmen die Clients einen anderen.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#4 spalato

spalato

    Junior Member

  • 217 Beiträge

 

Geschrieben 19. Dezember 2016 - 09:27

Hallo,

 

Ich kann eben nicht sagen "was" nicht geht, denn ich erstelle das erste mal ein Subnetz ohne DC. Kann ich also einfach ein neues Subetz nehmen und die IP configuration so einstellen dass alle DNS anfragen an den DC Branch office gehen und dann sollte auch die Client authentifizierung funktionieren? 



#5 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.605 Beiträge

 

Geschrieben 19. Dezember 2016 - 09:29

Du meinst du erstellst einen Standort ohne DC. ;) Ein Subnetz mußt du immer einem Standort zuweisen. Wenn im Standort aber kein DC steht, kannst du dir den auch einfach sparen und das SUbnetz dem gewünschten Standtort zuweisen. Das ist es, was Nils oben schon schrob.

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#6 spalato

spalato

    Junior Member

  • 217 Beiträge

 

Geschrieben 20. Dezember 2016 - 07:28

Alles klar. Ich dachte mir schon sowas aber dachte nicht dass es "so einfach" ist.

 

Nur nochmals zum klären:

 

Subnetz A

10.12.A.x

DNS / DHCP / DC

-

Firewall Subnetz A

-

Internet / VPN

-

Firewall Subnnetz B

-

Subnetz B

10.12.B.x

nur Clients

 

Muss nun die FW in Subnetz B als DHCP dienen und auf den DNS von Subnetz A verweisen?

Und gibt es irgendwo von MS eine Aufstellung welche Ports alles geöfnnet werden müssen auf den FW? 

 

Vielen Dank für eure Hilfe  :thumb1:



#7 testperson

testperson

    Board Veteran

  • 4.512 Beiträge

 

Geschrieben 20. Dezember 2016 - 07:35

Hi,

 

benötigte Ports: https://technet.micr...23-d32a26b1f1dd

 

Generell muss die Firewall nicht DHCP sein, könnte aber sinnvoll sein. Die kann z.B. DHCP Relay zum Win DHCP in Subnetz A machen oder du benutzt feste IPs an den Clients. Der DNS sollte entweder die Firewall mit DNS Forwarding für deine Domain sein oder eben direkt der DNS im Subnetz A. Das kommt halt drauf an ;)

 

Gruß

Jan


Good morning, that's a nice TNETENNBA!