Zum Inhalt wechseln


Foto

Migration Windows Server 2008 R2 mit Cluster und VMs auf Hyper-V auf Windows Server 2012 R2

Windows Server 2008 R2 Windows Server 2012 R2 Hyper-V

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
38 Antworten in diesem Thema

#16 Dakatabe

Dakatabe

    Newbie

  • 26 Beiträge

 

Geschrieben 07. Februar 2017 - 13:54

Moin,

 

denkbares Verfahren:

 

  • Alle VMs sichern
  • Alle VMs auf einen Host verschieben
  • Den anderen Host aus dem Cluster entfernen, diesen Host mit 2012 R2 neu installieren
  • Den 2012 R2 zum Hyper-V-Host machen und als neuen Cluster einrichten
  • Jetzt hast du zwei Cluster
  • Beginn Donwtime
    • Den 2008-R2-Host herunterfahren
    • Die LUN mit dem CSV an den 2012-R2-Host anbinden
    • Die LUN als Clusterressource aufnehmen und zum CSV machen
    • Die VMs importieren ("nur registrieren")
    • Die VMs in den Cluster aufnehmen
    • Die VMs starten - sollte gehen
  • Ende Downtime
  • Den zweiten 2008-R2-Host neu mit 2012 R2 installieren, Hyper-V, LUN abininden, in den Cluster aufnehmen

Ungestestet, müsste aber gehen.

 

Sinnvoll wäre, danach eine zweite LUN als CSV einzurichten, das erleichtert künftige Aktionen. Ob du die "alten" Server noch weiter betreiben willst, musst du selbst beurteilen.

 

Gruß, Nils

Hallo Nils,

 

könnte sich die selbe Vorgehensweise auch für Windows Server 2016 durchsetzten (anstatt den Win2012 R2)?

 

Danke!

 

Viele Grüße,

Danail



#17 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.334 Beiträge

 

Geschrieben 07. Februar 2017 - 14:06

Moin,

 

ich verstehe die Frage nicht recht.

Falls du meinst: Funktioniert dieses Verfahren auch, um von 2008 R2 nach 2016 zu kommen (statt nach 2012 R2) - dann denke ich, dass es gehen sollte. Ist aber ebenso ungetestet.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#18 Dakatabe

Dakatabe

    Newbie

  • 26 Beiträge

 

Geschrieben 07. Februar 2017 - 15:10

Hi nochmal,

 

ja genau, von 2008R2 nach 2016 Standard.. Danke für die schnelle Antwort!

 

Gruß,

Danail



#19 Doso

Doso

    Board Veteran

  • 2.457 Beiträge

 

Geschrieben 07. Februar 2017 - 23:15

Wobei man es sich aber gut überlegen sollte ob man bereits jetzt Windows Server 2016 einsetzen will. Ich erlebe da im Zusammenspiel mit DPM 2016 einige unangenehme Fehler, auch machen mir so Sachen wie Deduplcation zerstört ggf. Dateien etwas Angst.



#20 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.605 Beiträge

 

Geschrieben 07. Februar 2017 - 23:27

Ja aber für das Dedup Problem gibt's nen Fix. Und wer so früh auf 2016 (oder auch andere Systeme setzt), sollte einfach damit rechnen, dass bestimmte Features noch "Nacharbeit" benötigen. Wobei ich zugebe, dass Server 2016 immer noch ziemlich unrund läuft und das nicht nur wegen solcher fiesen Dinge wie obiges Dedup-Problem.

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#21 Doso

Doso

    Board Veteran

  • 2.457 Beiträge

 

Geschrieben 09. Februar 2017 - 13:55

Naja wir mussten den DPM Server umziehen und wenn ich mir eh schon die Arbeit mache dann halt direkt neueste Features mitnehmen - und dafür braucht es für DPM 2016 auch Windows Server 2016. Die gröbsten Probleme hat Microsoft mittlerweile schon behoben, aber wenn man noch etwas warten kann sollte man das tun.



#22 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.334 Beiträge

 

Geschrieben 09. Februar 2017 - 15:21

Moin,

 

ja, momentan sieht es leider so aus, als sei Windows Server 2016 quasi das Exchange 2013 der Serverbetriebssysteme. Derzeit würde ich auch eher pauschal davon abraten und noch abwarten.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#23 Dakatabe

Dakatabe

    Newbie

  • 26 Beiträge

 

Geschrieben 16. Februar 2017 - 12:55

Hallo nochmal,

 

ich hab ein Problem, das nach dem Erstellen des Clusters aufgetreten ist:

 

Die Cluster-Netzwerknamenressource konnte mindestens einen der zugeordneten DNS-Namen nicht registrieren, weil die entsprechende DNS-Zone keine dynamischen Updates akzeptiert.
 
Clusternetzwerkname: 'Clustername'
DNS-Zone: 'xxx.xyz.com'
 
Erläuterung:
Stellen Sie sicher, dass das DNS als dynamische DNS-Zone konfiguriert ist. Wenn der DNS-Server keine dynamischen Updates akzeptiert, deaktivieren Sie "Adressen dieser Verbindung in DNS registrieren" in den Eigenschaften der Netzwerkkarte.
 
Hat jemand Ideen?
 
Danke im Voraus!
 
VG,
Danail


#24 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 16. Februar 2017 - 13:44

Dei FM ist doch eindeutig?


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#25 Dakatabe

Dakatabe

    Newbie

  • 26 Beiträge

 

Geschrieben 16. Februar 2017 - 13:53

Für mich - nicht.

 

Das Cluster taucht in der DNS-Einträge nicht auf.

 

Bei dem Server-Manager kommt ein weiterer Hinweis - "Fehler beim Auflösen des Zielnamens"..

 

Die Einstellung "PTR-Einträge veröffentlichen" aktiviere ich und es wird nicht übernommen (unter Eigenschaften vom Cluster).

 

Danke für die Hilfe im Voraus!

VG,

Danail



#26 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 16. Februar 2017 - 13:56

Die FM besagt, dass Dein DNS-Server keine dynamischen Updates erlaut. Woran das liegt, kannst nur Du herausfinden.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#27 Dakatabe

Dakatabe

    Newbie

  • 26 Beiträge

 

Geschrieben 17. Februar 2017 - 14:20

Hallo nochmal,

 

ich habe eine andere Frage:

 

Darf man von "Volume 1" (siehe unten) den freien zur Verfügung Speicherplatz an "neue" LUNs zuweisen?

 

dyv92bjp.png

 

Ich möchte gerne diesen "freien" Speicherplatz quasi für das Migrieren nutzen. Zum Beispiel an neuem LUN zuweisen, dann dieser LUN als "neuer" ClusterVolume benutzen und dann vorsichtig einzeln die 6 VMs vom alten Cluster mit dem alten CSV migrieren (gedacht: händisch kopieren VM für VM; old CSV select VM and copy to -> temp LUN for storage copy to -> new CSV -> VM import).

 

Danke für die Hinweise im Voraus!

 

VG,

Danail



#28 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.334 Beiträge

 

Geschrieben 17. Februar 2017 - 14:38

Moin,

 

bitte keine bestehenden Threads mit neuen Fragen kapern. Mach einen neuen Thread auf. Danke.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#29 Dakatabe

Dakatabe

    Newbie

  • 26 Beiträge

 

Geschrieben 01. März 2017 - 13:41

Hallo nochmal, 

 

bezüglich des alten Themas..

 

was muss man an dem neuem Cluster durchführen, um die neu importierten VMs ohne DC ohne Probleme weiter zu laufen?

 

Zum Beispiel Domain Controller ist auf einer VM installiert und sie muss neu gebootet werden.. Was passiert dann unter dem Windows Server 2016 Cluster und die anderen VMs? Wird dann "CSV" sichtbar sein? Werden alle VMs weiter laufen? Muss man was extra einstellen bei dem Aufbau des Cluster oder unter der Einstellungen?

 

Danke für die Hinweise bzw. Antworten im Voraus!

 


P.S.: nur zur Info: bei dem Erstellen des Clusters wurde automatisch den "AdministrativeAccessPoint" auf "ActiveDirectoryAndDns" gewählt, was vielleicht Fehler war.

 

Könnte man das Ändern, dass es nur auf "DNS" ist?

 

Danke und Gruß,

Danail


Bearbeitet von Dakatabe, 01. März 2017 - 13:42.


#30 Doso

Doso

    Board Veteran

  • 2.457 Beiträge

 

Geschrieben 01. März 2017 - 14:43

Ab Windows Server 2012 booten Hyper-V Server auch ohne einen aktiven DC und sie können auf das CSV zugreifen. Sie schreiben dann zwar etwas rum aber es geht wohl. Also von der Ebene der Virtualisierung geht das wohl. Aber man möchte sowieso mehrere DCs haben. Und ein physischer DC ist immer eine gute Idee.

 

Viel spannender ist dann die Frage ob die restlichen Betriebssysteme so gut drauf reagieren wenn man ihnen den DC und den DNS Server wegnimmt ist dann eine andere Frage. Wie gesagt ich hoffe du hast da mehrere DCs. Wenn nicht merkst du dann recht schnell warum das eine schlechte Idee ist. Ganz unabhängig von Hyper-V.





Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 R2, Hyper-V