Zum Inhalt wechseln


Foto

Größe der Auslagerungsdatei

Windows Server 2012

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 calimero92

calimero92

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 04. November 2016 - 09:00

Hallo zusammen,

 

kennt jemand von euch die Windows-interne Strategie, nach der sich die Größe einer dynamischen Auslagerungsdatei richtet?

Ich habe mir im Labor einen virtuellen SQL-Cluster aufgebaut. Auf beiden läuft Windows Server 2012 (64GB RAM, dynamisches Pagefile verwaltet durch Windows). Interessanterweise hat der aktive Knoten eine deutlich kleinere Auslagerungsdatei (12GB) als der passive Knoten (22GB). Mich würde interessieren, nach welcher Logik Windows die Größe der Auslagerungsdatei bestimmt. Auf dem passiven Knoten konnte ich im Taskmanager sehen, das die Auslagerungsdatei fast leer ist (<10% des RAMs belegt). Daraufhin habe ich mal die Größe statisch auf 4GB gestellt, rebootet, wieder auf dynamisch gestellt und erneut gestartet. Die Datei war wieder genauso groß wie zuvor (22GB).

 

Danke und Gruß

Calimero


Bearbeitet von calimero92, 04. November 2016 - 09:04.


#2 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.332 Beiträge

 

Geschrieben 04. November 2016 - 12:16

Moin,

 

dazu wirst du im Web sehr viel finden. Generell gilt die Aussage: In Ruhe lassen. Das System weiß sehr gut, wie es das handhaben soll. In praktisch allen Situationen passt das auch.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#3 Doso

Doso

    Board Veteran

  • 2.455 Beiträge

 

Geschrieben 06. November 2016 - 18:05

Wo liegt das Problem? Wenn du in einen SQL Cluster investierst sollten die 11 GB Festplattenplatz aber eigtl. noch drinn sein.



#4 blub

blub

    Moderator

  • 7.605 Beiträge

 

Geschrieben 06. November 2016 - 19:10

Man sollte bedenken, dass im Page File gleichzeitig nützliche, wie auch gefährliche Daten enthalten sind.

 

Study on Pagefile.sys in Windows System

http://iosrjournals.org/iosr-jce/papers/Vol16-issue2/Version-5/C016251116.pdf

 

Shutdown: Clear virtual memory pagefile

https://technet.micr...memory-pagefile

Vulnerability

Important information that is kept in real memory may be written periodically to the paging file to help Windows handle multitasking functions. 
An attacker who has physical access to a server that has been shut down could view the contents of the paging file. 

Ich bin kein SQL- bzw. Clusterspezialist. Auf "normalen Servern/ Clients" genügt ein 300-400 MB großes Page File, das beim Shutdown gelöscht wird, allemal. Es kann aber sein, dass für DB/ Cluster-Server andere Config-Standards gelten.

Wie schon gesagt, gibt es zu diesem Thema sehr viele unterschiedliche Meinungen!

 

blub


Ein Kluger bemerkt alles, Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. (Heinrich Heine)




Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows Server 2012