Zum Inhalt wechseln


Foto

Die Schrauben, wohin gehören die noch, welche wohin?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.492 Beiträge

 

Geschrieben 30. Oktober 2016 - 14:54

Moin Gemeinde,

 

ich habe heute etwas dazugelernt.

 

Jahrzehnte legte ich beim Zerlegen eines Gerätes die Schrauben in Feldern oder Kästen ab, heute sah ich eine andere, wohl bessere Methode.

 

Mit Klebeband fixiert der Monteur die Schrauben am Teil.

 

https://youtu.be/_uL5PhH80VQ?t=131

 

Heute versuche ich ein Laptop wieder zusammenzubauen, die Einzelteile liegen schon sehr lange in der Ecke. Ich habe keinen Ahnung mehr, welche Schrauben wohin gehören, wo sie überhaupt hingehören.

 

Das Fixieren mit dem Klebeband, die Idee imponiert mir. Warum bin ich oder sonst jemand in meiner Nähe nie darauf gekommen? Naja, liegt wohl zwischen Ohren.

 

Das heute, das ist richtig Stress für mich, mein Kopf ist klitschnass.

 

Der Besitzer hat das Toshiba P300 auf dem Flohmarkt erstanden, es starte noch, auch das Windows, z.B. bei Ändern BIOS-Setup ging das Gerät aber aus. Ich stellte fest, der Lüfter dreht nicht mehr, Lüfter und Luftkanal versifft mit Staub und Teerkondensat. Ich hatte einen schwachen Moment, ich hätte sowas nicht annehmen dürfen, sowas lohnt sich nicht.


Bearbeitet von lefg, 30. Oktober 2016 - 15:05.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#2 tesso

tesso

    Board Veteran

  • 2.246 Beiträge

 

Geschrieben 30. Oktober 2016 - 16:59

Ich hatte neulich einen Techniker der mein Notebook komplett zerlegt hat.

Der hatte eine Schaumstoffpad in Größe des Notebook dabei und hat alle Schrauben ungefähr an die Position des Notebooks im Schaumstoff gesteckt. Erstaunlicherweise blieb keine Schraube übrig.



#3 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.492 Beiträge

 

Geschrieben 30. Oktober 2016 - 18:59

Eine Schaumstoffpad, an dem die Schrauben haften, eine guter Tipp, danke dafür.

 

Ob ich in sowas noch investiere? Ich bin 67, ob ich sowas noch brauche? Ich sehe nicht mehr gut, werde die Schrauberei wohl sein lassen bald.


Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#4 tesso

tesso

    Board Veteran

  • 2.246 Beiträge

 

Geschrieben 30. Oktober 2016 - 19:43

Das war kein Invest. Sah aus wie ein Stück Polstermaterial.



#5 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.492 Beiträge

 

Geschrieben 30. Oktober 2016 - 20:51

Mein Gedanke eben, einen Kasten mit solch einem Material drin, darauf ein durchsichtiger Deckel, der die Schrauben und Kleinkram zusätzlich fixiert, geeignet für Aufbewahren während des Wartens auf Ersatzteile. Aber sowas ist ja nicht normal.


Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#6 substyle

substyle

    Board Veteran

  • 1.842 Beiträge

 

Geschrieben 30. Oktober 2016 - 21:30

Benutze eine magnetische Matte so wie diese:

https://de.ifixit.co...t-Mat/IF145-167

 

Alternativ geht auch immer gut ein Blatt Papier auf einer Schaumstoffmatte (Schrauben an vergleichbarer Position durchstechen)

 

LG

sub



#7 marka

marka

    Moderator

  • 5.201 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 13:56

Ich nutze für so etwas dünnes, doppelseitiges Klebeband, welches ich in unmittelbarer Nähe der Schraubenöffnungen anbringe.

Dann ist die Schraube da fixiert, wo sie hingehört.


Viele Grüße von der Nordsee
Markus

 

In einem Forum ist es wie bei einem Fototermin - immer recht freundlich!
Kein Support per PN oder E-Mail, bitte im Forum posten, dann haben alle etwas davon ;)


#8 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.492 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 15:15

Markus, auch eine gute Idee.


Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#9 s_sonnen

s_sonnen

    Board Veteran

  • 751 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2017 - 10:15

Hi und guten Morgen.

 

Ich verwende dafür die magnetischen Matten die früher mal bei der Lieferung von Cisco-Switchen dabei waren um die Switche an 'ner metallischen Wand zu montieren. Doppelseitig magnetisch und relativ klein aber ziemlich praktisch.

 

ciao und 'nen angenehmen restlichen Mittwoch

M.


Bearbeitet von s_sonnen, 15. Februar 2017 - 10:15.

Ein Buch macht kluch - zwei Bücher schon mal klücher.